PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Simprop Easy Pingeon



Gast_3462
28.10.2004, 14:25
Hallo,

kennt jemand den Simprop Easy Puingeon und kann sagen, ob der als Feierabend-Segler für Anfänger in der Ebene taugt ??

Danke und Gruss
Alf

bie
28.10.2004, 15:08
Hallo Alf,

ich habe den Easy Pidgeon für meinen ältesten Sohn gekauft, um ihm damit das Fliegen beizubringen.

Er hat ihn vergangenes Jahr als Zehnjähriger an der Wasserkuppe ohne jede vorhergehende Modellflugerfahrung bei moderaten 2 bft. nach ca. zehn Minuten "Mitsteuerns" meinerseits allein fliegen können und beim Erstflug ca. 15 Minuten komplett alleine gesteuert. (Er hat danach noch einige erfolgreiche Flüge damit gemacht, bevor er eine starke Böe nicht mehr aussteuern konnte. Exitus. :( )

Das spricht für die Eignung als Anfängersegler. Der Easy Pidgeon reagiert recht träge und verzeiht Steuerfehler, weil er sich selbst immer wieder stabilisiert.

Einschränkend sind aber einige Dinge anzumerken:

Die Original-Motorisierung ist recht schwach. Das bedeutet, dass man in der Ebene ewig lange braucht, um etwas Höhe zu gewinnen, die man dann allerdings auch schnell wieder abbaut. Insofern kann man hier nicht viel üben.

Der Rumpf ist Joghurtbecher-Material. Das ist einerseits recht widerstandsfähig, andererseits aber auch schwerer reparabel, wenn es mal wirklich zum Crash kommt.

Das Holz der Flächen ist von minderer Qualität, wie ich nach einem Crash feststellen konnte. Es ist (zu) hart und spröde. Ich habe überlegt, ob ich die Flächen wieder zusammenleime, habe es aber dann doch sein lassen.

Meine Empfehlung: Nimm ihn, wenn du ihn sehr günstig bekommen kannst und ihn vorwiegend am Hang fliegen willst (mit dem Motor als Rückkehrversicherung und Anti-Absauf-Einrichtung).

Wenn du ihn in der Ebene zur Anfängerschulung einsetzen willst, dann hole dir ein anderes Modell (gibt ja genug andere Angebote) mit entsprechender Motorisierung, so dass der Steigflug kurz und der Segelflug lang ist (beim EP war es in der Ebene - wie gesagt - umgekehrt).

[ 28. Oktober 2004, 15:10: Beitrag editiert von: bie ]

TG
28.10.2004, 19:57
Hallo Alf,

kann dem Bericht von Andy nur beipflichten.

Habe das Teil ebenfalls für meinen Sohn zum Einstieg gekauft.

Motorisierung ist schwach, Steuerreaktion träge.
Wir sind meistens in der Ebene geflogen, am Hang ist bei mehr Wind das Steuern durch die Trägheit schwierig.

Das Teil ist immer noch heil und verstaubt inzwischen im Keller.

Ich kann ihn als Anfängerflieger empfehlen. Die Bruchgefahr in der Ebene ist als gering einzustufen.
Mein Junior ist inzwischen voll bei der Sache und die "Fluglehrer-Stelle" wurde eher getauscht.
Bestimmt auch ein Verdienst vom Easy Pidgeon.

Gruß
Thomas

[ 28. Oktober 2004, 20:00: Beitrag editiert von: TG ]