PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multikopter-(Basis)-Komponenten zum Absetzen eines Modell-Fallschirmspringers?



fallschirmjuergen
25.08.2018, 18:32
Liebe Modell-Springer,

mittels eines Multikopters möchte ich einen Modell-Fallschirmspringer absetzen.

Der Springer wiegt sprungfertig inkl. Absetzvorrichtung ca. 1,6 kg.
Wegen der 5-kg-Grenze bleiben für den flugfertigen Kopter also maximal 3,4 kg.

Ich möchte den Kopter eigentlich nicht fertig kaufen (falls es tatsächlich etwas passendes geben sollte), sondern schon ein wenig basteln - u.a. weil's mir bestimmt Spaß macht und weil ich hoffe, so eher in der Lage zu sein, etwas zu reparieren oder zu optimieren.

Nun sind Multikopter und das Bauen derselben Neuland für mich.

Habt Ihr vielleicht Tipps für mich, wie ich am besten anfange / vorgehe bzw. welche Komponenten (z.B. Rahmen) oder Bausätze ich benutzen sollte?

Mit Holm- & Rippenbruch und Blue Skies,

Jürgen

NieDa-Alpin
26.08.2018, 07:59
Servus Jürgen,

mit deiner Frage zum Bau und Auslegung eines "Transport" Kopters, bist du auf dieser Seite nicht ganz richtig. Schau mal zum KopterForum.de (http://www.kopterforum.de/), die sind dort sehr hilfsbereit und haben ein gutes Fachwissen.

Wäre super, wenn du so ein Teil baust, das du hier berichtest bzw. verlinkst ;)

Ich bin nämlich auch am überlegen, ob ich nicht so einen Kopter baue zum absetzen von RC-Gleitschirmen. Mein Gedanke ist, denn Schirm in die Thermik (ähnlich Seglerschlepp) zu fliegen und ihn dort aus zu klinken.

Stein Elektronik
26.08.2018, 09:46
Na, das ist kein Hexenwerk.

Nehmt euch einen größeren Rahmen..kann man zur Not auch aus Aluminium aus dem Baumarkt bauen.
Oder leichte Kohlefaserrohre mit Klemmböcken und aus GFK eine Centerplate schnitzen. Rohre dran montieren und fertig.

Motoren im Bereich von 500-600 KV und 15 x 5,5 Zoll Luftschrauben. Ihr braucht viel Standschub aber wenig Strahlgeschwindigkeit.
Lipo 4S und ganz normale Simon K Regler mit 40 Ampere... Als Steuerung wäre irgendwas einfaches...der Copter muss ja nicht viel können.
Aufsteigen, Springer abwerfen und wieder landen. Wenn es denn dann sehr komfortabel sein soll, eine Steuerung mit GPS aber das tut keine Not.
Dann ein Höhenmesser, der über Telemetrie die aktuelle Höhe zum Sender funkt und gut ist.

Zum Abwerfen des Springers eine Platte unter den Copter zwischen den Landebeinen. Welle mit 2 Hebeln/Haken machen, Springer mit 2 Gummibändern in Hebel einhaken.
Welle wird dann über ein Servo bewegt. Servo dreht sich, die Haken drehen sich mit und irgendwann flitschen die Gummis zurück und der Springer fällt.

In der Zeit, als die meisten Copter noch selbst gebaut wurden, habe ich sowas hier verkauft. Da haben die Jungs neben Fallschirmspringern auch schon mal Segler mit hoch gezogen...

https://www.youtube.com/watch?v=boLl6W5CIok

Zu der Zeit waren die Fallschirmspringer Leute noch ganz schmerzfrei. Da gab es keinen 2. Piloten zum Trainieren, der den Copter geflogen hat.
Da wurde eine GPS Steuerung in den Copter eigebaut.

Der Springer wurde auf Höhe gebracht. Copter oben geparkt, mit einem Schalter den Springer raus geworfen und gleichzeitig Return to home ausgelöst.
Dann sich die 2. Fernsteuerung des Springers geschnappt und den Springer gesteuert. Der Copter hat dann vollautomatisch die Landung gemacht.

Heute aber undenkbar..geht wirklich gar nicht mehr..Nicht machen...Lasst es sein !!!!!

Um ausreichend Schub zu haben und auch lange Motorlaufzeiten, auf jeden Fall große und effektive Propeller nehmen.

Den Bausatz für den oben gezeigten Copter gibt es wegen mangelnder Nachfrage schon lange nicht mehr - es werden mittlerweile fast nur noch die RTF Dinger gekauft.
Rohre, Klemmböcke, Regler und Motoren und Luftschrauben habe ich aber noch da. Bei Interesse einfach mal anfunken.

Ein Modellflugkollege hat auch noch einen fertigen X2 (Copter im Video) , den er verkaufen will. Bei Interesse einfach melden, ich stelle dann den Kontakt her.

fallschirmjuergen
29.08.2018, 03:38
Liebe Antworter, danke für Eure Tipps! Grüße, Jürgen