PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mini-Nimbus (Graupner): Welches Profil beim Flächenneubau?



Fidel13
30.08.2018, 09:43
Hallo Allerseits

Für meinen Mini Nimbus von Graupner möchte ich neue Flächen bauen. Ich habe vor diese in Sandwich Bauweise zu erstellen, Balsa/Styro.
Spannweite 3300mm, 60,7dm2 fläche. Das gewicht des Modells sollte etwa bei 2,5 bis 3 kg liegen. Der Oroginalflügel ist in Rippenbauweise mit einer 6mm stahlsteckung gedacht, das ist mit zu weich. Ich möchte den Flieger alpin fliegen, das heisst robust wäre angesagt.

Meine Fragen an euch experten, denn das bin ich definitiv nicht:
Was für ein profil für thermikflug, ich habe an ein HQ/W-2,0-9 gedacht. Macht das sinn? Ich würde das originalprofil auf etwa 20 cm zum HQ straken.
V-Form ist 4Grad je seite gedacht, ist das nicht etwas viel?
Vieviel Schränkung baue ich am besten ein und ab wo fange ich an zu schränken?

Ich hoffe ihr könnt einem selbstbau beginner etwas helfen hier, ich habe keine Programme für berechnungen, und die aerodesign seite überfordert mich immer wieder... Ich weiss schon nicht wie ich die profile auf die entsprechenden grössen bringe...

Danke und grüsse,
Stephan

Regloh
31.08.2018, 08:23
Hallo,
Ich würde eher das 2.5 oder 3.0 nehmen und auch etwas dicker bauen 10 bis 12 Prozent.
Du hast ja kein F3b Modell. Herr Quabeck empfiehlt ab Mitte Querruder oft auf das entsprechende HQ Acro zu stracken.
Eine Schränkung ist nicht erforderlich. 3 Grad V pro Seite reichen völlig.
Gute Flächenbautipps für die ersten Flächen findest du im Buch : EINFACH FLÜGEL BAUEN VON Robert Schweissgut

Viel Erfolg

Fidel13
01.09.2018, 12:23
Danke! Das ist schon mal ein anfang, und das buch wollte ich mir eh schon lange mal holen.