PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mibo Swift



Armageddon
13.11.2003, 11:31
Hi Patrick,

5391 und 5491 kenne ich nicht, kann Dir aber was zu meiner Auslegung sagen:

HR und SR jeweils 4041
QR HS225-MG
Störklappen 2081
Schlepp 508

Das alles läuft bei mir mit 5-Zellen ohne Probleme.

Gruß Kai

Fliegoor
13.11.2003, 11:55
Hallo Kai,

danke schonaml für die Info,
denke das ich wie schon gesagt auf den Wuerrudern Micro Maxx nehme, Bremsklappen so wie du, und im Rumpf muss ich dann mal gucken.

Bis du denn auch so zufrieden wie die anderen mit deinem Swift?

Patrick

Hans Rupp
13.11.2003, 12:10
Hallo,

zu den befragten Graupner Servos kann ich sagen, dass sie in der Werkstatt einen prima Eindruck machen und den 4041 mindestens ebenbürtig zu sein scheinen.

Über Langzeitverhalten kann ich leider nichts sagen. Bei mir sollen sie den Dienst auf Höhe udn Seite eines F3B-Modells verrichten.

Hans

Fliegoor
13.11.2003, 12:20
Hallo ihr verrückten Kunstflieger,

ich überlege mir jetzt auch einen Mibo Swift, natürlich von Thommy :D , zuzulegen. Hoffe das gilt jetzt nicht als Werbung oder so. :(
Nun die Frage zu den Servos.
Hab schon mit Thommy telefoniert, und er hat mir für Quer Micro Maxx empfohlen, und im Rumpf 4041.
Wie ist das denn mit den 5391 und den 5491? Sind ca die gleiche Preisklasse, aber Digital.
Ist für Störklappen 261 oder 2081 ok? Schleppkuplung dachte ich an das 5077.
Fragen über Fragen. ;)

Es dank der
Patrick

Fliegoor
13.11.2003, 12:53
Wenn die dann doch mind. genauso gut sind, wäre es doch sinnvoll ein 5491 zu nehmen, weil es doch genauer zurück stellt, oder hab ich da was falsch versanden,weil Digi servo.

Patrick

Armageddon
13.11.2003, 12:58
Hi Patrick,

habe bisher erst ca. 15 Flüge gemacht (Thermik, starker Hangwind, sowei Schlepps), kann aber bisher eigentlich nichts Negatives berichten. Das einzig unschöne ist das Verhalten am Boden beim Schlepp. Ich habe die Schleppkupplung nach hinten versetzt, so wei vom Thommy empfohlen, allerdings ist es aus meiner Sicht zu überlegen, ob man nicht noch ein paar cm weiter nach hinten geht. Der Swift saugt sich nämlich regelrecht am Boden fest, sodaß die Schleppmaschine bei uns immer vorher abhebt (trotz voll gezogenem Höhenruder). Sobald er vom Boden weg ist, ist alles einwandfrei.

Ungwohnt war für mich noch, daß man den Swift mit ziemlich viel Seitenruder in der Kurve abstützen muß, das war ich eigentlich nur von größeren Vögeln gewohnt.

Fazit: Tolle Hangfräse, ich würde ihn wieder kaufen.

Gruß Kai

Fliegoor
13.11.2003, 13:04
Hallo Kai,

mit was schleppt ihr denn so?
Wir haben 38 cm³ zu verfügung.
Ein Freund hat nen Startwagen gebaut.

Patrick

Thommy
13.11.2003, 13:08
Hallo,
wir schleppen den Swift oft mit einem Turimaster mit 38 ccm / 45 ccm das funktioniert super.
Wenn der Swift schlecht abhebt, bleibt noch die Möglichkeit nur zum Start die QR leicht nach unten zu wölben. Aber bitte im Flug wieder wegschalten, und auf Wölbexperimente verzichten.
HR ziehen bringt natürlich nichts, denn der Rumpf liegt hinten ja schon fest auf der Erde.

Gruß
Thommy

Hans Rupp
13.11.2003, 13:44
Hallo,

das 4041 hat ein sehr hochwertiges Poti und Getriebe. Was das 4041 mechanisch/elektrisch erreicht wird bei den anderen hoffentlich digital nachgeregelt. Ich habe die digitale Variante genommen, da ich sie günstiger bekommen habe als das 4041.

Heir mal zu den Eigenschaften des C4041 ein Artikel:
http://members.aon.at/flug.fiala/servo.html

Hans

Armageddon
13.11.2003, 14:19
Hallo Patrick,

wir schleppen mit ner F3A-X Maschine mit ZG45 + Rohr. Habe das Piccolario drin, daher kann ich sagen, daß wir 80m/10s schaffen. Ist also schon ein ordentlich steiler Schleppwinkel.

Das mit den QR nach unten stellen muß ich mal noch ausprobieren. Wird aber wohl erst nächste Saison sein.

Gruß Kai

modellbobby
14.11.2003, 08:00
Was haltet Ihr von dem FS 250 T oder S von Robbe.

Sind Digitalservos und mit 35 € recht billig...

Es wurden auch schon langzeit Erprobungen gemacht im Heli. Der Tester war recht begeistert...

Mike_2
20.11.2003, 15:11
Bin mir da nicht so sicher, einen Robbe FS 250 T oder einzusetzen!
Siehe hier:
http://faq.robbe.com/de_faq_view.cfm?uuid=000679EE-A823-1F44-A823C1103E0DDCF2

KB#000110

Gruß
Mike

[ 20. November 2003, 15:25: Beitrag editiert von: Mike_2 ]

Fliegoor
22.11.2003, 11:35
Hallo Aladin,

den kenn ich schon, aber danke :)

Gruß

Patrick

Aladin
22.11.2003, 12:37
Hallo Patrick

mal nicht Focus sondern Swift :D

unter Magazin/Rubrik/Flugmodellbau steht ein interessanter Artikel über den Swift von Thommy drin :)

Gruss Aladin

PS. falls du das noch nicht wusstest.

Stephan S.
22.11.2003, 15:50
Moin Patrick,

die DS 5391 kann ich nur empfehlen. Setze diese Servos nun eine Saison zu höchster Zufriedenheit ein. Stelllgenau, relativ kräftig und v.a. sehr spielfrei.
Die Querruder würde ich lieber mit DS 368 ansteuern, aber das ist Geschmackssache ;) .

Fliegoor
22.11.2003, 17:45
Hallo Stephan,

entlich mal ne Aussage zum 5391 :)

Ich werde mal sehen was im Januar billiger bekomme, und das kommmt das wahrscheinlich rein.
Also entweder das 4041 oder das 5391.
Sind denn die Getriebe im 4041 echt schlechter geworden, oder ist das nur so eun Gerücht?
Denke wenn mit dem 5391 gute Erfahrungen gemacht werden, und das gleich teuer ist, kann man das auch einbauen. Weil ich denke das Digi "besser" ist.

Gruß

Partrick

Ingo Seibert
23.11.2003, 06:50
Hallo,

nur noch mal zum FS 250-Servo: Wir setzen 5 Servos dieses Typs seit einem Jahr in einer 2,20m 3D Cap 232, motorisiert mit einem 45er Moki samt Reso, zur vollsten Zufriedenheit ein. Kein Spiel, super präzise und schnell, und trotz ziemlicher Belastungen bislang kein Ausfall und/oder Ermüdungserscheinungen.

Gruß,

flymaik
23.11.2003, 19:48
Hallo zusammen!

Ich hatte auch mal einen Mibo-Swift,super Flieger(Liegt seit letzten August auf der Seiser Alm) :( :( :(

flymaik
23.11.2003, 20:30
Nochmal Hallo
war zu schnell die falsche Taste,Sorry
Zu den Servos.Da ist immer ein bischen Philosophie dabei.Ohne Doppelstromversorgung würde ich keine Digis einsetzen.Ich hatte auf Quer 2x3341,Höhe HS545,Seite HS 300BB,Klappen SE340BB,Schlepp HS 300. Hat alles super funktioniert.Zum schleppen sollte man unbedingt ein Fahrwerk einbauen,geht viel besser.

Gruß Maik

Chris
23.11.2003, 21:44
Hi @ll,

na da sach ich jetzt auch mal was zu.

Höhe 4041
Seite altes MPX Profi
Quer MicroMaxxX
Stör 261
Schlepp 5077

Zu den neuen 5XXX von Graupner kann ich noch nix sagen, hab da irgendeins von, allerdings noch nicht geflogen. Macht aber nen guten Eindruck.

Zum Schleppen muß kein Fahrwerk drin sein. Hab es heute hinter nem E-Schlepper probiert und geht einwandfrei. Hab die Kuppung unten und an der von Thommy vorgeschlagenen Position.

Thommy
23.11.2003, 22:12
Hi Maik,
also so groß ist im Swift der Unterschied im Stromverbrauch zwischen Digis und normalen Servos nicht. Doppelstromversorgung im Swift macht weenig Sinn, da man mit normalen Sub-Cs kaum Blei braucht.
Für F-Schlepp ist ein Fahrwerk oder zumindest ein Rad sicher vorteilhaft aber definitiv nicht nötig.
Wer Probleme hat mit dem abheben, soll in der ersten Startphase einfach die QR leicht nach unten (ca 2mm) stellen. Sobald das Modell aber dann in der Luft ist, bitte auf Wölbexperimente jedweder Art verzichten.
Gruß
Thommy

-Norbert-
23.11.2003, 22:14
Hallo,

kann die Auswahl von Chris nur bestätigen habe fast die gleiche Kombination, die
sehr gut funktioniert.

Höhe 4041
Seite 5077
Quer Micro MaxxX
Stör 261
Schlepp 5077

Der Schlepp geht sicherlich auch ohne Fahrwerk, vielleicht mit Fahrwerk ja noch besser? Es ist sicherlich kein Fahrwerk pflicht. Habe auch die Kupplung unten und an der von Thommy vorgeschlagenen Position.

Grüße Norbert

gerrit
02.12.2003, 22:30
Hallo,
Mibo Swift ist mittlerweile ja schon ne Legende.
Aber wie siehts mit dem Conrad Fox aus? gleiche Größe, Profil RG15 und das zu nem Preis von 179,00 Schleifen.Ich gehe davon aus, daß der Vorfertigungsgrad bei Mibo besser ist, aber für den Preisunterschied kann man schon etwas Hand anlegen.
und irgendwo gabs da einen Bericht, der für den Conradfox gut ausfiel.
Gruß Gerrit

Florian K.
03.12.2003, 07:20
es geht ja nicht nur um den vorfertigungsgrad, sondern um die qualität und stabilität. ich glaube nicht, dass bei der conrad fox auch nur annähernd gleich viel kohle drin ist, als wie bei thommys swift...

grüße, flo

Thommy
03.12.2003, 11:53
Hallo Gerrit,
wer beide Bausätze kennt, weiß woher der Preisunterschied kommt. Wer auf Doppelstockstörklappen, Elasticflap an Querruder und Höhenruder, kohleverstärkte Fläche und Gfk-Seitenruder verzichten möchte, ist sicher mit dem angesprochenen Fox nicht schlecht bedient. Allerdings ist ein Fox mit gleicher Spannweite vom Maßstab her auch kleiner, dies ist durch die unterschiedlichen Spannweiten der Originale bedingt (14m zu 12,70m). Wem der 1:5 Swift zu teuer ist, der kann ja auf den 1:6 Swift ebenfalls in Mibo-Qualität ausweichen, den biete ich im Moment für 169.- Euro an.
Genaue Beschreibung kommt die Tage dann im Shop.
Gruß
Thommy

[ 03. Dezember 2003, 11:54: Beitrag editiert von: Thommy ]

gerrit
03.12.2003, 20:28
hallo Thommy,
ich kenne die überragende Qualität Deiner Swiftbausätze und durfte im letzten Jahr auf der koralpe bewundern, wie sich einmer deiner Swifts mit einer Valenta Blanik L 213 herumschlug. Beides gute Piloten, um es kurz zu machen, der Swift war der bessere Floater, die Blechnik hatte die bessere Ballistik.
Ich hab mir die Blechnik zugelegt, da die in voll GFK die schnellere Fertigstellung versprach und das andere Design.
In Ermangellung vom richtigen Hammerwetter zweifelte ich meine Entscheidung schon an.
Zusätzlich zur Blechnik einen Mibo Swift, das wär mir zu teuer, da die Flieger doch sehr ähnlich sind, als ich jedoch den bericht in http://www.grossegler.de/index_d.html las, schwand meine anfänliche skepsis bzgl. Conradfliegern.
Kurz, ich werden den Flugbericht in der o.g. Homepage abwarten und vieleicht mein erstes Versandhausflugzeug ordern.
nix für ungut Thommy, aber sollte das passieren, kommt da bestimmt ein picolario rein.
Gruß Gerrit

Road Runner
03.12.2003, 21:23
Moin zusammen

Mein Swift ist wie folgt bestückt :

Höhe C 5077
Seite C 5077
Querruder Wing Maxx
Klappen und Kupplung irgend ein Simprop Kram
funktioniert aber ganz gut.

Akku Sanjo 5x2400

MFG Nici

bie
04.12.2003, 11:30
@ Gerrit,

durch dein Posting aufmerksam geworden, habe ich den Fox-Bericht gelesen. Am Ende ist doch ein - wenn auch kurzer - Flugbericht drin (vom April 2003) ...

gerrit
13.12.2003, 15:21
hallo Bie,
danke für den Hinweis, bist Du Himmelfahrt 2004 wieder mit deiner Blanik auf der wasserkuppe?
Gruß Gerrit

Fliegoor
13.12.2003, 15:30
Hallo,

kann mir jemand die Flächentiefe an der Wurzelrippe und die vom Randbogen nennen?
Will nochmal Flächentaschen bauen.
Achja, und die genaue Länger einer Flächenhälfte?

Gruß

Patrick

to3yota
13.12.2003, 17:06
Ich fliege auch den Fox mit 2,55m, Der Fox ist von MS-Modellbau und wird bei Conrad und Lindinger vertrieben, ich habe die bespannte Version für 189€ bei Lindinger bestellt.
Ich bin echt begeistert von dem Modell, freue mich schon wieder auf nächste Saison......
Das heisst aber nicht das ich den Thommy Swift nicht gut finde.

Gruss,

Hitzler

Florian K.
13.12.2003, 21:49
Original erstellt von Fliegoor:
Hallo,

kann mir jemand die Flächentiefe an der Wurzelrippe und die vom Randbogen nennen?
Will nochmal Flächentaschen bauen.
Achja, und die genaue Länger einer Flächenhälfte?

Gruß

Patrickja klar kann ich das.

Flächentiefe an Wurzelrippe: 26 cm
Flächentiefe an am Randbogen: 10 cm (mit Endscheibe 11 cm)
Flügellänge: 121 cm

mach die taschen aber mit etwas übermaß, denn sonst bleiben die randscheiben leicht hängen.
grüße, flo

Fliegoor
14.12.2003, 15:09
Hallo Flo,

danke für die Maße.
Dann werd ich mich mal an die Taschen machen.
Werde berichten wie sie geworden sind.
Hast du auch noch die Maße vom Höhenruder und vom Rumpf inclusive Seitenruder?
(Breite,länge, etc?)

Gruß und Dank

Patrick

Florian K.
14.12.2003, 15:14
mach das lieber wenn du das modell vor dir liegen hast, sonst werden sie noch zu klein und du kannst sie neu machen. die maße vom rumpf und hlw kann ich dir erst nächstes wochenende geben, da ich erst dann wieder zu hause bin...

kannst dir die maße ja von den originaldaten berechnen... swift ist 1:5 ;)

grüße, flo

[ 14. Dezember 2003, 15:17: Beitrag editiert von: swift ]

Fliegoor
14.12.2003, 16:30
Hallo Flo,

habe die erste schon fertig.
Hoffe der Link funzt:
Flächentasche (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=1;t=001403;p=2)

den rest mach ich dann wenn ich den Swift habe.

Gruß

Patrick