PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstflug mit Stinson Voyager von Graupner



Juphi
15.05.2007, 17:48
Hallo,

ich habe gerade meine Stinson Voyager von Graupner fertiggestellt und wollte nun mal fragen ob es bei diesem Modell etwas gibt, worauf ich beim fliegen achten muss. Da dies mein erstes Querrudermodell ist, weiß ich nicht ob ich nun Seite und Höhe auf eine zusammen am Sender tun soll oder Quer und Höhe.

:confused:

Gruß,
Philipp

nils_m
15.05.2007, 18:05
Hallo,
das ist im Prinzip egal, da gibt es große Glaubenskriege drum...:p :D
Entscheidend dabei ist letzendlich die Gewohnheit, wer einmal so fliegt, wird (in den meisten Fällen) auch so wieter fliegen.Ich persönlich fliege Gas/Quer rechts und Höhe/Seite links.Empfehlen kann ich dir aber, wenn du mitglied in einem Verein bist, dich der Mehrheit anzuschließen, dann ist es einfacher, wenn du mal Hilfe brauchst;)

Naitsabes
15.05.2007, 19:01
Servus,

kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Vielleicht als Entscheidungshilfe: Hast du Erfahrung mit Joystick und Computerspielen, ist vielleicht bereits eine gewisse Übung für Quer/Höhe am rechten Knüppel vorhanden. Ansonsten einfach mal die Servos für beide Varianten anschließen und im Wohnzimmer hinter dem Modell stehend im Geiste einen Flug durchführen. (Steck aber nicht den Akku an den Motor :) )
Willst du dich an den großen Fliegern orientieren: Die haben Quer/Höhe auf dem Knüppel, und der wird mit der rechten Hand bedient.

Viel Erfolg

Andi

Jürgen Heilig
15.05.2007, 20:33
Hallo,

ich habe gerade meine Stinson Voyager von Graupner fertiggestellt und wollte nun mal fragen ob es bei diesem Modell etwas gibt, worauf ich beim fliegen achten muss. Da dies mein erstes Querrudermodell ist, weiß ich nicht ob ich nun Seite und Höhe auf eine zusammen am Sender tun soll oder Quer und Höhe.

:confused:

Gruß,
Philipp

Die Stinson fliegt sich recht gutmütig - eigentlich kaum anders als die Mini-Piper aus gleichem Hause. Unterschiede gibt es nur in der Art wie du Kurven fliegst. Mit Querruder die erforderliche Schräglage herstellen und mit dem Höhenruder die Kurve fliegen.

Da wo du bisher Seitenruder hattest, legst du jetzt das Querruder hin.

:) Jürgen

Ich habe mir nie die Mühe gemacht die Stinson komplett zu bauen, sondern habe lediglich meiner Mini-Piper den Stinson Flügel verpasst. ;)

75357

Tigger
16.05.2007, 10:21
@Andi zu:

"Willst du dich an den großen Fliegern orientieren: Die haben Quer/Höhe auf dem Knüppel, und der wird mit der rechten Hand bedient."

Und Throttle und Seite wird auch mit dem anderem Knüppel gesteuert? Ne mal im Ernst dieser Verglich hinkt!

@ Philipp: Bist du schon andere Modelle geflogen? Wenn du voher nur Modelle mit Höhe Seite hattest mach es so wie Jürgen schon geschrieben hat! Da wo voher Seite war Quer legen! Viel Spass und viel Glück beim Erstflug!

Toby

SuperTucano
16.05.2007, 14:48
Wieso sollte der Vergleich hinken?

Für Seite gibts die Füße und Throttle hat mir dem Knüppel nich viel zu tun....:D :D

Geh nicht von Heli aus, wobei da die Seite auch mit den Füßen gesteuert wird ;)

nils_m
16.05.2007, 14:56
Die orientierung an der Großfliegerei ist ja ok, für die, die meinen, dass sie so besser fliegen, aber letzendlich ist das doch alles eine reine Erfahrungs-/Gewohnheitssache;)

Juphi
16.05.2007, 16:47
Hallo,

danke für die vielen Antworten, Seite ist jetzt mit Motor links. Morgen ist es dann wahrscheinlich so weit, außer es fängt wieder an zu regnen, was es hier schon seit Tagen tut. Hoffen wir mal, dass die vom Wetterdienst mal recht haben (:( ).

Viele Grüße :)

Andreas Maier
18.05.2007, 11:49
wenn du rechtshänder bist,ist es besser höhe/seite links zu haben.
-dann kannst du einen e-segler selber werfen.
(du gibst gas , hältst höhe und seite und ab damit. quer wird erst bei
ausreichend anliegender strömung von bedeutung. )

gruß Andres

Juphi
18.05.2007, 13:52
Hallo Andreas,

ich bin Rechtshänder und hab auch schon bemerkt, dass es etwas blöd ist das Gas auf der linken Seite zu haben, aber da ich schon immer so fliege wird es schwierig für mich das Gas auf die rechte Seite zu tun. Hat bis jetzt aber auch immer so geklappt.

PS: Erstflug mit der Stinson fiel gestern ins WASSER. Vielleicht heute Abend.

Gruß Philipp

Jürgen Heilig
18.05.2007, 15:42
Hallo Andreas,

ich bin Rechtshänder und hab auch schon bemerkt, dass es etwas blöd ist das Gas auf der linken Seite zu haben, aber da ich schon immer so fliege wird es schwierig für mich das Gas auf die rechte Seite zu tun. Hat bis jetzt aber auch immer so geklappt.

PS: Erstflug mit der Stinson fiel gestern ins WASSER. Vielleicht heute Abend.

Gruß Philipp

Wenn Du noch nicht sehr weit fortgeschritten bist, wäre es für einen Wechsel vielleicht noch nicht zu spät. Hätte immense Vorteile bei allen Modellen, die von Hand gestartet werden.

:) Jürgen

Juphi
19.05.2007, 11:32
So, Erstflug erfolgreich beendet. Am Anfang wars zwar noch etwas komisch, aber dann gings gut. Als ich etwas Höhe erreicht hatte habe ich dann gleich mal etwas Kunstflug ausprobiert, erst eine Rolle, dann ein Looping und dann 1m über dem Boden abfangen (mehr oder weniger gewollt). Dann nach ca. 10min Flug, Landeanflug. Plötzlich fingen die Servos an zu zucken und das Modell flog auf einmal senkrecht. Ich hatte glück, dass ich nur noch ca. 2m über dem Boden war und dazu noch über einem Getreidefeld. Folge: leichte Dellen an der Flügelvorderkante, kaum sichtbar und ein loses Querruderservo. War wohl irgendeine Störfrequenz. Mal schauen, vielleicht gibts morgen den zweiten Flug.
@ Jürgen: Wenn ich die Stinson gut beherrsche, probier ichs mal, die Seiten zu tauschen.

Gruß Philipp

m-ultimate
19.05.2007, 11:39
ähmmm aber ein Reichweitentest hast du gemacht ja?
Am Boden haben die Empfänger nämlich viel größere Probleme.

Gruß Martin

Juphi
19.05.2007, 11:55
Ja, ich bin auch zuvor schon oft mit dem Empfänger geflogen, nie irgendein Problem.

Harrier II Puls
20.05.2007, 11:20
Ich möchte mich auch mal zu Wort melden. Meine Belegung:

Linker Knüppel: Gas/Seitenruder
Rechter Knüppel: Höhe/Querruder

Ich bin auch Rechtshänder und kann mein EasyGlider E auch selbst aus der rechten hand starten, da er ja sehr gutmütig ist. Dann greif ich schnell an den rechten Knüppel und gut ist.


MfG Tino

m-ultimate
20.05.2007, 11:52
tja bei Easyglider ist das kein Problem, den kannste mit dem kleinen Finger irgendwo hinwerfen ;)

Aber versuch mal als Rechtshänder ein Pylon der Speed 400-Klasse zu werfen wobei die Höhe rechts ist. Wirst du nicht lange Spaß dran haben.

Gruß Martin

PS: bei mir: Seite/Höhe: links

nils_m
20.05.2007, 14:00
tja bei Easyglider ist das kein Problem, den kannste mit dem kleinen Finger irgendwo hinwerfen ;)
da muss ich Martin zustimmen, der Easyglider ist ein schlechtes Beispiel, wenn man vom Steuern eines Modells in der Startphase redet:D :p
Nur, wie gesagt, jeder schwört auf "seine" Mod, ich würde mich da eben immer auf die Umgebung anpassen, dann kann man nicht aneinander vorbei reden und die anderen können einem (gerade am Anfang) besser helfen.

Sebastian Scheinig
20.05.2007, 21:11
So vom Prinzip, wie sind ja hier mal generell in der Slowyecke... da ist das im Allgemeinen kein Problem mit rechts Höhe und rechts werfen. (Aber nur mal als Denkanstoß, ich hab schon 400er Pylon und sogar 69mm Impellermodelle mit rechts geworfen und kam auch schnell genug zum Knüppel, notfalls macht man sich nen Schalter, der ein paar mm Höhenruder trimmt...)

So, und nun bitte wieder ein wenig mehr zum eigentlichen Thema der Stinson Voyager zurück! Danke!

m-ultimate
20.05.2007, 21:36
Sry, aber genau darum geht es doch von Anfang an :confused: :confused:


Da dies mein erstes Querrudermodell ist, weiß ich nicht ob ich nun Seite und Höhe auf eine zusammen am Sender tun soll oder Quer und Höhe.


Ich behaupte ja auch nicht, dass es unmöglich ist, aber auch aus deiem Text ist herauszulesen, dass es mit Höhe links einfacher wär...

Sebastian Scheinig
20.05.2007, 21:55
Ach verdammt, das kommt davon....ich hab nur im ersten Posting "was muss ich bei der Stinson Voyager beachten" gelesen...
Also tauscht die Anmerkung gegen: "Jetzt aber bitte keinen Glaubenskrieg draus machen" aus ;)

Sicher, du hast wohl schon recht, dass es mit Höhe links einfacher wäre, die Frage ist, ob das Steuern links einem liegt...ich hab für Höhe links fast kein Gefühl im Finger, da kann ich grade so ein Modell fliegen und landen...

Jürgen Heilig
20.05.2007, 21:57
Ich möchte mich auch mal zu Wort melden. Meine Belegung:

Linker Knüppel: Gas/Seitenruder
Rechter Knüppel: Höhe/Querruder

Ich bin auch Rechtshänder und kann mein EasyGlider E auch selbst aus der rechten hand starten, da er ja sehr gutmütig ist. Dann greif ich schnell an den rechten Knüppel und gut ist.


MfG Tino

Bei einem langsamen und gutmütigen Modell wie dem EasyGlider ist das auch kein Problem. Beim einem schnelleren Modell mit kritischeren Starteigenschaften schon (z.B. Micro-Jet). ;)

:) Jürgen

Juphi
22.05.2007, 19:04
Hallo,

als ich gerade eure Antworten gelesen habe, musste ich lachen:D . Ich hätte nicht gedacht, dass meine Frage, auf welche Seite ich Höhe und Quer tun soll, so eine hitzige Diskussion auslösen würde ;) .
Aber nun eine neue Frage, und zwar könnt ihr mir ein Nachfolgemodell, so für den Sommer, Spätsommer, empfehlen? Ich dachte da so an die GEE BEE oder an die Mustang P-51, beide von Graupner mit Speedmotor. Was haltet ihr davon? gerne weitere Vorschläge.

Viele Grüße (schon 4 Flüge mit der Stinson hinter mir!)

nils_m
22.05.2007, 19:18
Kommt ganz darauf an was dir gut gefällt, anscheinend hat´s dir der Kunstflug nicht so angetan...:D Lieber was Originalgetreues, Warbird, oder was Außergewöhnliches?

Juphi
22.05.2007, 19:51
Also so ein bischen Kunstflug, mal ne Rolle oder nen Looping, ist ok aber mir gefallen die "Scaleflieger" einfach besser als die 3D-Kunstflugmaschinen. Jetzt stellt sich halt die Frage ob ich das mit einm Tiefdecker schon hinbekomme. Graupner schreibt bei der Mustang, es müssen fundierte Flugerfahrungen vorhanden sein:( .