PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LS 4 (M 1:2,3): Gestaltung der Höhenruderanlenkung?



Ercam
07.10.2018, 19:31
Hallo, zusammen.

Ich bin gerade am renovieren einer sehr hübschen LS 4 im Massstab 1:2,3 .

Die Anlenkung des HR erfolgt über ein stehendes Servo, Oben in der Flosse mit liegendem Gestänge .
Derzeit sind M3 Aluminium Kugelköpfe verbaut, der in eine kleines Kügelchen am Ruderhebel eingehängt wird bzw am Servohebel fest verschraubt ist. Diese Verschraubung erfolgt mit einer M 2 Messing Schraube :-( ,...

Laut Vorbesitzer flog das Modell genauso, das glaube ich eigentlich auch, aber mir ist das ein wenig zu windig um nicht zu sagen ich finde das m 2 Schräubchen einfach zu klein,...

Ich will da kein riesen Fass aufmachen, sondern am liebsten einfach nur ein neues Servo und eine ordentliche Anlenkung einbauen.. vielleicht überschätze ich die Scherkräfte an dem Schräubchen ja auch ,..l

Welche Gestänge und Anschlüsse nutzt ihr so im Grossegler - größer 1:3 .

Ein wenig problematisch macht es bei der LS 4 die Tatsache, das das Seitenruder etwas über das ausgesparte Höhenruder herausschaut .

Für Tips bin ich absolut offen, herzliche Grüße, Stefan

Sebastian St.
07.10.2018, 21:18
Hallo Stefan ,

früher M3 Gabel- oder M3 Kugelköpfe mit 3 mm Bohrung in der Kugel für ne M 3 Schraube( hatte ich so bei meinem Discus CS in 1:2 ) und heutzutage eine stabile RDS ( Discus 2CT mit 9m ) oder IDS Anlenkung (war so in meiner ASW 27 in 1:2 vom Vorbesitzer ) .
Bei meinem neuen 9 m Projekt plane ich auf allen Rudern un Klappen ( Spoiler und Seite ausgenommen ) IDS .

Ercam
08.10.2018, 12:40
Ja, Dankeschön, Sebastian, für dein Feedback.

Die beste Lösung wäre sicher die Ruderklappe zu trennen und zwei Servos mit IDS Anlenkungen einzubauen.
Ich möchte aber den Aufwand tatsächlich gering halten und werde ein noch vorhandenes Hitec 5955 mit M3 er Anlenkungen einbauen.

Das Ruderhorn werde ich allerdings wohl auch ersetzten , da es sehr schmal und eigentlich auch zu kurz ist.

Hier mal ein Bild von dem ausgebauten, alten Gestänge, :-( ,....

Herzliche Grüße, Stefan

StratosF3J
08.10.2018, 13:06
Hallo Stefan,

aus meiner bescheidenen Erfahrung ist eine M2 Schraube für das HR mehr als ausreichend.

Es gibt hier einen guten Bericht über das tatsächlich benötigte Moment bzw. Kraft, dass ein Servo erbringen muss. link (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_05/art_05-013/art_013-01.html)

Wer bei M2 am HR ein grummeln im Magen verspürt, kann auch auf M2,5 gehen. Man muss sich immer mal vor Augenführen, welche Kräfte können denn da wirken.

Einzig die Landestöße sind für mich immer wieder schwer abzuschätzen. Aber auch hier gilt, welches Teil soll zuerst nachgeben: Getriebe, Anlenkung, Ruderhorn ... ect. Und wer ein Rad in der Flosse hat, dämpft die Stöße auch schon sehr gut ab.

In der Luft wird die M2 Schraube nie den kürzeren ziehen:D

Sebastian St.
08.10.2018, 19:38
Hallo Stefan ,

hast du noch ein Bild wie das Servo eingebaut ist ( am besten mit Höhenleitwerk incl, alter Anlenkung ) , wenn man die gesamte Situation kennt kann man eventuell bessere Vorschläge machen ;)

JogDive
08.10.2018, 20:34
Offtopic:
Sehr schöner Flieger und toller Maßstab. Im Maßstab 1:1 war die LS 4 mein absoluter Favorit. Mein Profilbild hier in RCN ist auch in einer entstanden. Ich freue mich jedes mal, wenn ich von einer LS 4 lese.


Ontopic:
Ich würde ein ordentlich dimensioniertes GFK Ruderhorn mit L285/Baumwollflocken im Ruder einlassen und per M3 Gabelkopf anlenken. Bei diesen Kugelköpfen hätte ich kein gutes Gefühl

Ercam
08.10.2018, 20:50
Ja, die Gesamtsituation ist nicht gerade unwichtig,...
Hier ein Bild. Das Höhenruder ist in dieser Servohornposition übrigens neutral,..:-(,...
Der Kugelkopf war gerade mal 2,5 MM in das Gestänge eingeschraubt,... das Gestänge / die gesamte Anlenkung war wohl schlicht zu kurz geraten ,... deshalb auch diese Servohorn Position,..
Das neue Gestänge mache ich natürlich länger, am Servo werde ich weiterhin einen etwas größeren Kugelkopf verwenden , zum einhängen im Ruder einen M 3 gabelkopf,..und ja, ein längeres Gfk Ruderhorn werde ich auch einbauen .

Herzliche Grüße, Stefan

Ercam
08.10.2018, 20:58
Ach, ja, David !
Das ist ja ein super cooles Bild. Den blauen Hebel hat meine auch ,...
Ich hatte die vor einigen Jahren mal gekauft und sie stand ewig einfach so bei mir rum ,...
Jetzt habe ich richtig Lust drauf .
Gut, Problem ist auch, das der Rumpf gerade so, aber die Flächen garnicht in mein Auto passt :-(,...
obwohl das eigentlich nicht zu den Kleinwagen zählt ,...

Eventuell werde ich den Flächen außen eine kleine Steckung verpassen und sie absägen sodass es ins Auto passt.

Die LS Flieger gefallen mir eigentlich alle recht gut,..für mich völlig unverständlich warum es da Modellmässig leider fast nichts gibt.

Herzliche Grüße, Stefan

Ercam
08.10.2018, 21:07
Thomas, herzlichen Dank , für den sehr interessanten Link,...
Ich habe bei dem M 2 Mesding Schräuble einfach kein allzu gutes Gefühl. Stimmt natürlich, bis das abscheert muss da schon was drauf kommen. Aber gerade weil das nur so seitlich dran geschraubt ist will ich s lieber eine Nummer dicker haben. Wenn das nur als doppelt gelagerte Achse dienen würde wärs kein Thema. Ich dachte eigentlich das Ruderhorn wäre aus Metall. Es ist lackiert, ist aber echt auch nur aus GFK,...

Herzliche Grüße, Stefan

JogDive
08.10.2018, 21:25
Sehr schön, dass wir für die neue Anlenkung einer Meinung sind. Die alte Anlenkung geht aber auch mal gar nicht. Die Position des Servohorns spricht im Grunde für das Gesamtbild. Das sind dann am Ende noch solche Professoren, die das Ruderhorn mit 5min Epoxy einkleben. Ich würde alles entkernen und penibelst sauber aufbauen. Gerade dieser Flieger in diesem seltenen Maßstab würde ich mir wirklich in Ehren halten.

Warum die LS Flieger so selten sind wundert mich auch. An den ganzen Schempp und Schleicher hat man sich schon satt gesehen.

Ich war früher ab und an mal in Egelsbach bei Rolladen Schneider und hab die Leute in der Produktion flüchtig kennenlernen dürfen. Die Flieger waren allein von der Sitzposition ein Traum, gerade für große Personen. Die Rückenlehne konnte unten im Rumpf anhand einer Lochleiste sehr einfach und großzügig verstellt werden. Fliegerisch war sie ebenfalls ein Träumchen..sehr wendig, sehr leichtgängige Ruder und sehr leise vom Fahrtgeräusch her. Die Gleitleistung von 1:40 war schon recht ordentlich. Mit den Landeklappen voll gefahren hast du gedacht, dass jemand im Aufzug das Kellergeschoss gedrückt hat :D Es gab kaum Situationen wo ich die Landeklappen wirklich mal länger voll fahren musste ausser halt beim Abfangen und Aufsetzen. Ich fange an zu schwelgen und höre jetzt besser auf :)

Sebastian St.
08.10.2018, 21:31
Hallo Stefan ,

ich würde in dem Fall mit einem M 3 Gabel- oder Kugelkopf am Servo anfangen an dem ein nach rechts 90° abgewinkelter Stahldraht nach hinten zum Ruderhorn führt und ohne weiter Beschlagteile in ein üppig dimensoniertes Ruderhorn ala Thomas von links eiggeführt wird , eventuell an der linken Rumpfseitenwand etwas aufdoppeln so das der Stahldraht ohne seiliches Spiel von der Aufdoppelung nach links und dem Ruderhorn nach rechts geführt wird , dann brauchst du zum Auf- und Abrüßten auch keinen Gabel- oder Kugelkopf trennen , ich hoffe du kannst meinem Gedankengang folgen , sonst fragen ;)

Off Topic on :




Die LS Flieger gefallen mir eigentlich alle recht gut,..für mich völlig unverständlich warum es da Modellmässig leider fast nichts gibt.



Ich weiß wo ein LS 8-18 Rumpfurmodell in 1:2 schlummert:cool:

StratosF3J
09.10.2018, 09:18
Hi Sebastian,

off topic an (vielleicht liest ja noch wehr mit :cool:)

Gibt es auch noch wo ein Urmodell für eine LS8 in M 1:3?
Das wäre für mich der ideale Maßstab für eine Allzweckwaffe :D.

Ralph Tacke
09.10.2018, 13:24
Hier z.B. http://www.modell-technik-moeller.de/html/ls_8__15m_18m.html

Ercam
11.10.2018, 09:32
Moin Moin zusammen

Jetzt habe ich das TG 5955 soweit einbaufertig und ein Gestänge/ Ruderhorn vorbereitet,...

Schlimm, wenn aber in einem solche Dinge wie ein Leichtbausyndrom Schlummer ,..
Denn ich habe das TG 5955 inkl Kabel gewogen,...
Obwohl ich das gute und leichte Powerbox Kabel verwende habe ich einen Gewichtszuwachs von 35 Gramm,...
In Anbetracht des gesamt Gewichts natürlich einen Muckenschiss, wie Mann hier sagt,.. aber eben einfach nicht das Optimum,..,

Jetzt bin ich am Überlegen ein KSt XT 15 zu verbauen um tatsächlich Gewicht dort hinten, Oben zu sparen ,...
Ich will das einfach nur kurz loswerden,.., mir ist eigentlich schon klar, das es da nicht drauf ankommen wird :-( ,.,

Have a nice day, Stefan

JogDive
11.10.2018, 10:15
Hallo Stefan,
ich würde gerade am wichtigsten aller Ruder nie einen Kompromiss eingehen. Gerade Servos dieser preisgünstigen Kategorie würde ich an eine Fläche setzen, aber nie am HLW - so toll wie auch die Erfahrungen subjektiv dieser jungen Servos sind. Eines der zuverlässigsten Servos unserer Zeit sind die Futaba BLS Servos - und genau diese werkeln an den Höhenruder meiner Maschine. Natürlich kann jedes Servos kaputt gehen, hier geht es letztenendes nur noch um Glaubenfrage und Wahrscheinlichkeit, auch sind 120€ für ein einziges Servo kein Pappenstiel. Aber das Gefühl wegen einem 20 oder 30€ Servo meinen ~X000€ Segler runter zu holen ist ein anderes, als hätte ich das beste auf dem Markt verwendet und größtmöglich sorge dafür getragen. Ich persönlich empfinde es mehr als befremdlich warum immer wieder diese Billigheimer am Höhenruder landen (ungeachtet der Tatsache, dass ein Servodefekt auf der Fläche auch böse enden kann). Gewichte sind für mich an dieser Stelle wirklich zweitrangig und die Betriebssicherheit an 1. Stelle. Kommt halt ne Fingerkuppe mehr Blei vorne rein, wen störts ab Maßstab 1:4 aufwärts ???

Just my 2 cents...

Die vorgeschlagene Lösung von Sebastian hast du umgesetzt, sehr schön gelöst. Vergess bitte nicht die Schubstange zur Seitenwand hin abzustützen und ggf. etwas zu führen damit nichts rausrutschen kann.

StratosF3J
11.10.2018, 10:45
Hallo Stephan,

ich kann dir zum KST X15 Servo raten. Es ist ein top Servo! Das X15 hat bei mir das Grp HBS660 abgelöst.
Das X15 hat weniger Spiel ist feinfühliger und hat noch mehr Kraft und ist gefühlt robuster als das HBS660.
Es wird viel in der Heli Szene geflogen. Ich habe es auf der WK meines Stingrays verbaut. Und es ist kein low budget Servo :D

Ercam
11.10.2018, 20:59
Ja, ich nutze schon gerne, kleine günstige Servos, in den großen Modellen mag es da aber gerne hoch qualitativ und sicher.

Ich habe noch ein Graupner DS8421 BBMg gefunden, das ist ein lowprofile Servo, das bei 6 Volt 8 KG Stellkraft hat und das bestens in die Flosse passt.

Das neue Ruderhorn trocknet gerade,...

Eine witzige Geschichte muss ich noch loswerden,..

Beim Herausziehen des Alten Servos bzw. dessen Kabel dachte ich mir, Mann der Weg ist ja ganz schön lang und fummelig. Also, alter Fuchs direkt vor dem Herausziehen nach Hinten schön ein Schnürchen am Servostecker festgemacht.
Als ich gute 1,5 Meter rausgezogen hatte dachte ich - hm, das Schnürchen kommt irgendwie garnicht nach,...
Tja, ich hatte es am Servostecker des Seitenruderservos, das hinten am Fahrwerk sitzt festgemacht ,...

Also habe ich jetzt doch auch das Seitenruder demontiert um überall dran zu kommen,..

Herzliche Grüße, Stefan

akobel
12.10.2018, 20:44
Guten Tag, LS Fans, freut mich das einige den Flieger auch schön finden, ich bin derjenige der die LS Sachen von von Rosenthal bzw. von J.Baierle übernommen hat, und den Segler noch vervollständigt hat mit Hlw. und SR in voll gfk.Braucht jemand Ersatz ist er bei mir richtig, ich bin am Bodensee, Schweizerseite zuhause.