PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entscheidungshilfe LET Model



Lord Eule
23.10.2018, 13:47
Hallo zusammen,

ich möchte mir wieder einen schönen Segler zulegen.
Diesmal soll es einer aus dem Hause LET sein, warum braucht man ja nicht weiter ausführen.
Leider komme ich irgendwie mit der Entscheidung nicht weiter welcher es werden soll.
Ins Auge habe ich DG1000, Ventus, oder DG800S gefasst.
Ich dachte mir ich werfe das einfach mal so ins Forum, vielleicht hat ja der eine oder andere Erfahrungen mit den Modellen und kann mir ein wenig bei der Entscheidung helfen.
Leider finde ich auch sehr wenig über die DG800S und DG808. Kann mir jemand den unterschied sagen ?


Vielen Dank für euren Input !

LG

DG-Fan
23.10.2018, 17:51
Hallo,
habe von Let die DG 1000 und die DG 600 Carbon mit US-Winglets gehabt.
Ich kann nur sagen, beides top Modelle. Mit einem Modell von Let, kann man eigentlich nicht's verkehrt machen.
Diese Modelle sind alle zu empfehlen.
Der Unterschied zwischen der DG 800 und DG 808 ist die Flächengeometrie und der Rumpf der 808
ist voluminöser. Alles andere ist nun Geschmacksache.

Gruß
Thomas

Ec120
24.10.2018, 09:16
Hallo,

Habe den Ventus von LET und bin sehr begeistert von dem Modell.

Die neue JS1 wäre aber auch eine Überlegung wert :cool:

http://www.letmodel.cz/gallery-js1.htm

Grüße
Kurt

JogDive
25.10.2018, 17:07
Ich bin mit meinem LET Ventus sehr zufrieden. Die Qualität und die Detaillösungen sind bis auf die Monoblocks super, wenn auch technisch etwas in die Jahre geraten. Wenn, dann das Modell ohne Monoblocks bestellen und selbst eine Flächenarretierung bauen wäre mein Empfehlung. Fliegerisch eine absolute Wucht, ich bin total begeistert.

Du solltest dir nur im klaren sein, dass alle LET Modelle auf T35 UP Vorgelat als Deckschicht basieren. Diese vergilben unweigerlich mit den Jahren. Technisch gibt es keine bessere Verbindung zwischen GFK und diesem Polyester, daher wird es von vielen immer noch sehr gerne genommen wie mir mitgeteilt wurde.

gringo
25.10.2018, 17:16
Wenn, dann das Modell ohne Monoblocks bestellen und selbst eine Flächenarretierung bauen wäre mein Empfehlung.

Interessant, wieder was gelernt.
Wie würdest denn Du die Arretierung machen ?
Ich meine das nicht zynisch !

gliderfan
25.10.2018, 18:04
Hallo,

hatte auch 2 Modelle von LET - waren beide absolut Top.

Würde ich wieder eines bestellen - wären mir 2 Sachen wichtig
Steckung - CFK 4Kant Stab - nicht rund oder Stahl
Flächen möglichst einteilig - wenn möglich - hatte eine ASH 26 mit durchgehenden Flächen - die war einfach nur bretthart.

Ansonsten denke ich mal, ist egal welche Du bestellst, sind alle gut. Das mit dem Nachdunkeln war bei mir auch so, ist aber nicht so extrem und auch nach Jahren hat man es eigentlich nur gesehen, wenn ein neuer reinweisser Rumpf daneben stand.

Gruß Jörg

JogDive
25.10.2018, 22:37
Interessant, wieder was gelernt.
Wie würdest denn Du die Arretierung machen ?
Ich meine das nicht zynisch !


Hallo Gringo,
fangen wir mal ganz vorne an. Gerne fressen sich diese Monoblocks fest, springen im Inneren von der Mechanik her nicht mehr zurück usw., so dass LET eine Weile sehr gerne kostenlos Monoblock Reparaturwerkzeuge in die weite Welt verschickt hat. Es gibt Berichte von den Amerikaner, dass sich diese Monoblocks auch gerne mal zu leicht lösen. Einer der wichtigsten Tips bei der Abholung des Ventus war "flieg ihn niemals ohne Tape" - ganz ehrlich, da kann ich mir diesen Käse auch gleich sparen (Aerodynamisch unbetrachtet).

Bewaffnet mit einem Dremel Frässchwert aus Wolfram, habe ich im letzten Winter den Monoblock bis auf den Alusockel in der Mumpe aus dem Rumpf gefräst, so dass dieser kleine Stumpf stehen blieb. In die Flächenwurzel habe ich eine gehärtete V2A M6 Gewindestange eingelassen (vorher natürlich sauber das Gewinde mit Hilfe eines Gewindestangenreststücks im Bohrfutter des Schraubers geschnitten) und mit L285 Luftfahrtharz eingedreht. Im Rumpf kontert eine gerändelte M6 L-Kragen Mutter aus Kunststoff so wunderbar, dass diese genau zentrisch in diesem Alusockel sitzt. Es sieht zudem so aus, als wäre es nie anders gedacht gewesen. Entschuldigt bitte mein Chaos....

gringo
26.10.2018, 08:43
Thx David.

lehrer2
26.10.2018, 16:24
Hallo

Selber habe ich auch die Let Monoblocks entfernt von der ASH 31 und ein gewinde insert eingeklebt

mfg Ronny

203453720345362034538

gringo
26.10.2018, 16:39
Sei herzlich willkommen, Ronny !

slopesoaerer
09.11.2018, 11:19
Hallo Zusammen,

wer an der LET-ASH 31 interessiert ist kann sich bei mir melden. Ich habe sie zusammen mit LET konstruiert und da ich selber so große Modelle nicht fliege, möchte ich meinen 10% Nachlass an Euch weitergeben. Das Modell kann noch nach Euren Wünschen gebaut werden. Originalpreis abzüglich 10% ist dann der Preis für Euch. Hinweis: Dies ist ein PRIVATER Verkauf, kein Gewerbe! Kommentar eines Piloten der mir schrieb: "It flies like a dream. I´m flying since many years big scale gliders but the LET ASH31 Mi is the best I ever flew". Alles weitere per Email.

Dirk Pflug

In der Börse zu finden unter "Biete Flugmodelle (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/709638-LET-ASH-31Mi-7m-Spannweite?p=4670435#post4670435)":