PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arcus (EMS): Empfehlung für elektr. Austattung?



Wiolan
28.10.2018, 17:08
Seit kurzem bin ich jetzt stolzer Besitzer eines neuen Arcus von EMS. Was ist denn an Ausstattung, insbesondere Weiche und Rec. Kombination empfehlenswert? Sender hab ich MPX PTX 16. Ich möchte möglichst wenig Kabel, ausser den eh schon vorhandenen, der einzelnen verbauten Servos von Flächen und eben des Rumpf haben. Der grosse DR 16 m-Link hat nur einen Eingang mit MPX Stecker und beim Wingstabi, sollten immer die Akkuanschlüsse getrennt werden, weil der Ausschalter ja nicht komplett vom Strom entkoppelt. Vielleicht gibt es ja von Powerbox, Emcotec oder was ähnliches, eine bessere Lösung. Nur da kenn ich mich jetzt nicht so aus. Einen Emcotec Dualbat hätte ich ja da, aber lt Beschreibung nur von 5-10 Servos geeignet.

Sebastian St.
29.10.2018, 09:59
Hi,

ich würde den Wingstabi RX 16 verwenden , da hast du alle in einem Gerät , einfach alle Servos , die Akkus und den Schalter anschließen , programmieren und fertig . Nach Bedarf kannst du dann auch die 3 Kreisel aktivieren . Kommst du nicht an die Akkustecker ran zum trennen ?

Wiolan
29.10.2018, 12:01
Ja Sebastian das werde ich auch so machen. Der Rumpf ist ja gut zugänglich. Während des Flugtages über, kann man das WS ja mit Schalter abschalten und längerfristig eben die Kabel trennen.

Arcus_E
01.11.2018, 16:43
Auch bei einer Powerbox Weiche sollten die Akkus bei längerem Nichtgebrauch vom Empfänger getrennt werden. Da schenken sich alle nichts. Deshalb wäre meine Empfehlung auch der Größe Wingstabi mit integrierter Akkuweiche.
Gruß Arcus_E