PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Düse im Schaummodell glätten



Horst Kartreit
19.11.2018, 12:34
Hallo,

da ich ein Neuling im Impellerfliegen bin, hatte ich diese Frage schon mal beim FMS-Futura-Thread gestellt, aber noch keine Reaktion erhalten, weil das Futura-Thema wohl nicht mehr aktuell ist.

Es handelt sich aber um eine Frage, die alle Impeller(schaum)modelle betrifft; deshalb versuche ich es nochmals als allgemeine Frage: (ich hoffe, das ist zulässig!?)

Die Düse Schaummodell ist ja relativ rau, wie es Schaum eben so an sich hat.

Macht es Sinn, die Düse innen zu glätten, z. B. durch zur Düse gerollte, dünne Kunststoffplatte, die in den Rumpf hinten eingesetzt wird?

Gruß
Horst

Bernd Gregor
19.11.2018, 13:39
Die einfachste Methode ist den ganzen Kanal vorm Zusammenbau mit Parket Lack zu streichen. Nach ca. 1,5h kann schon mit ganz feinem Schleifpapier alles geschliffen werden so das auch die ganzen Noppen weg sind. Danach mit einem Gemisch aus Parket Lack und Talkum 2 bis 3 mal streichen und schleifen . Hast danach einen sehr glatten ansaug und Schubkanal. Ich mach immer ein bisschen Farbe in den Parket Lack um eine bessere Kontrolle zu haben.
Sollte für unsere Anwendung reichen

Gruß Bernd

holgers64
19.11.2018, 15:34
Hallo Horst, ich würde sagen, das kommt auf des Modell/den Schaum an. Bei meiner WeMoTec Schaum Viperjet war der Schaum so schön glatt, dass man getrost auf Parkettlack verzichten konnte. Bei der F-16 habe ich den Kanal vor dem Impeller innen beglast und geschliffen, obwohl vom Schaum nicht nötig gewesen wäre. Es diente da auch der Stabilität. Bei der Mirage ist der Schaum so schlecht, da wollte ich beglasen, das Forum hat aber gemeint, das müsse nicht sein, deshalb habe ich es aus Gewichtsgründen gelassen. Der Praxistest steht aus. Bis auf die Viperjet haben die Jets hinten gedruckte Düsen oder die passenden GFK Düsen von WeMoTec. Parkettlack pur habe ich noch nicht probiert, da die Schicht sehr dünn ist, würde ich vorher die Unebenheiten schleifen, dann Parkettlack, dann mit 600er glätten. Wenn Parkettlackk, nehme ich Aqua Clou Treppen+Parkett Versiegelungslack (wasserverdünnbar).

Ich würde daher nicht sagen, dass alle Schaum Jets das Problem generell haben, it depends :)

WeMoTec
19.11.2018, 16:34
Für Düsen gilt in der Reihenfolge der Wichtigkeit:

- korrekter Auslaßquerschnitt für den gewählten Impeller (das ist entscheidend)
.
.
.
- Keine Querschnittssprünge im Kanal (plötzliche Aufweitungen/Einschnürungen oder Fremdkörper im Rohr)
- Wenn Hosenrohr, dann sollte die Trennung scharfkantig erfolgen
- Sauberer Anschluß an den Impeller, keine seitlichen Leckagen, durch die Luft entweicht.
- Düse sollte immer sauber bis Rumpfhinterkante oder auch darüber hinaus gezogen werden.

.
.
.
.
.

danach kann man ggf. noch über die Optimierung der Oberfläche nachdenken.

Oliver

holgers64
19.11.2018, 16:38
Ich habe das soweit verstanden und bisher befolgt, aber was ist ein Hosenrohr? Ich trau mich nicht, danach zu googeln ;)

WeMoTec
19.11.2018, 16:56
Das ist eine Düse, de von einem Impeller auf zwei Ausmäße geht, wenn z.B. das Vorbild zweistrahlig ist.
Das sieht dann in der Draufsicht eben aus wie eine Hose. :D

Hier hat der Kollege Rainer von EJets das mal sehr schön gezeichnet:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/503590-Hosenrohr-für-90mm-Impeller

Oliver

focke100wulf
19.11.2018, 17:48
Hallo,

die Düse zu glätten bringt überhaupt nichts. An der Wand ist die Strömung bei Null m/s. Und ob die Grenzschicht jetzt 1mm oder 1,1mm ist, ist Wurst.

Lack, Folie oder dergleichen ist nur fürs Gewissen, verschlechtert aber nur die Leistung weil es purer Ballast ist. 1 Promille mehr Leistung weil man einen glatten Kanal hat steht da einem Prozent schlechterer Leistung gegenüber weil man mehr Gewicht hat.
Die Arbeit kann man sich sparen.

Wichtiger ist die korrekte Form und das passende Maß des Kanals und der Düse.

Gruß Robert

Horst Kartreit
21.11.2018, 14:51
Danke fürs Feedback.
Ich lass das dann mal so, wie es ist.

Gruß
Horst