PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seitenruder anlenken



Rsal
13.11.2004, 11:19
Hallo

wie macht Ihr die Anlenkung des Seitenruder in Grossegler , wenn man Seilzüge einsetzt? Baut ihr einen speziellen Ruderhebel vor das SR-Servo? wie sieht dieser aus? Kugelgelagert?
Suche eine Lösung. Bis anhin habe ich das direkt an das SR-Servo angeschlossen. Würde gerne das SR-Servo entlasten von den Zugkräften der Anlenkungsseile.

Für Ideen wäre ich dankbar.

Gliderfreak
13.11.2004, 11:41
Hallo Rene, ich löse das Problem unterschiedlich. In meiner großen B4 (6m) sitzt ein kugelgelagerter Umlenkhebel zwischen Servo und Seitenruder. Die aufzunehmenden Kräfte der Seilspannung waren mir doch zu groß für das Servo allein. Das Teil hatte ich direkt vom Hersteller mitgenommen. In dem Fall von Rupert Schwabbauer (RS Modellbau). Ist nicht ganz leicht und bestimmt auch bei anderen Herstellern z.B. für F3AX Modelle zu bekommen. In meinem Fall spielte das Gewicht aber wirklich gar keine Rolle und somit bin ich mit dieser äußerst robusten Lösung zufrieden. Ansonsten bevorzuge ich doch eine konventionelle Anlenkung mittels 1,5mm Stahldraht. Auch wenn es nicht schön aussieht. Die Vorteile in der Praxis gegenüber herausgerissenen Stahlseilen aus Löthülsen... sind mir einfach lieber als die Optik.
PS: Was baust Du denn?
Gruß

Rsal
13.11.2004, 13:15
Hoi Gliderfreak

baue ne ASW 25. Hab mich entschlossen, ein EZFW von Fema (9820 Grösse bis 10kg)einzubauen. Jetzt ist die mittige Seilzuganlenkung im Weg. Habe bis jetzt folgende Lösung : Oberhalb des Holzspant mit Pendelausschnitt für Fahrwerk eine waagrechte Schraube mit 2 Umlenkrollen , so dass die Seilzüge (Kevlar) über das Fahrwerk zum mittig platzierten SR-Servo kommen. Lieber wäre mir eine Lösung, wie Du es hast bei der B4. Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle. Zugentlastung wie bei Deiner Lösung ist auf die Dauer besser, denke ich. Schaue aber mal beim Schwabbauer, ob er sowas einzel liefert. Danke für die Anregung.

Ingo Seibert
13.11.2004, 15:36
Hallo René,

wenn dir die Anlenkung im Weg ist, verbanne sie doch einfach in den hinteren Rumpfbereich. Habe ich so bei meiner 4,17 m ASW-24 (http://www.fluggeil.de/asw24n.html) gemacht, da außer dem Fahrwerk sowie der SR-Anlenkung auch noch das Servobrett für die Rumpfservos unterzubringen war, ohne den Kabinenausschnitt zu sehr vollzustopfen.

http://www.fluggeil.de/images/asw24neu/asw24neu_71.JPG

Ansonsten kann ich auch nur empfehlen, die auftretenden Kräfte über eine Wippe o.ä. vor dem Servo abzufangen.

Rsal
13.11.2004, 16:47
Hoi Ingo

so, bin eben wieder nach hause gekommen. Habe das Thema mit Modellflugkameraden besprochen. wir sind auch wie Du auf die "Verbannung2 gestossen. Danke für Dein schönes Bild. Bestätigt mir den Weg. Verbannung ins hintere teil wie auf Deinem Foto. Plus Hebel (Scheibe) wie bei Dir. Gibt entlastung für das Servo.

Danke Ingo vielmal.

Gliderfreak
14.11.2004, 14:26
Hallo Rene, ich könnte mir schon vorstellen, daß die Wippe von RS bei Dir funktioniert. Wenn Du sie hinter dem Fahrwerk positionierst und von vorn oder hinten anlenkst, sollte es klappen. Bin mir nicht sicher ob Du auf der Internetseite das Teil findest. Bin mir aber sicher, daß er es hat. Ruf oder mail ihn einfach an. Kann Dir leider mit keinem Bild von meiner Wippe dienen...

Gruß