PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sind die E Motorenpreise angemessen ?



f3d
10.01.2019, 10:06
Liebe E Piloten,

die Preise der E Motoren steigen und steigen, die der Verbrennerfraktion sinken.

Wenn ich 550 Euro für einen Kontronik Pyro 1000 lese bei einem Materialaufwand von weniger als 50 Euro halte ich das für einen extremen "Hobbyzuschlag" auf unsere E Motoren.

Wie seht Ihr das ??


MFG Michael

GC
10.01.2019, 10:12
Unser ehemaliger Motorenpapst Keller, hat das ganz genau so gesehen. Er meinte, wenn er nicht einen Vertrag mit Robbe gehabt hätte, würde er Brushless Motoren herstellen - aber zu einem wesentlich günstigeren Preis.

hänschen
10.01.2019, 11:02
...bei einem Materialaufwand von weniger als 50 Euro halte ich das für einen extremen "Hobbyzuschlag" auf unsere E Motoren.
MFG Michael

... die Gründe für den "Hobbyzuschlag" sind dir doch bekannt, wozu also die Frage?
Langeweile?
wem das zu teuer ist, der darf gerne selber bauen und entsprechend preiswert verkaufen...;)

savage28
10.01.2019, 11:33
Liebe E Piloten,

die Preise der E Motoren steigen und steigen, die der Verbrennerfraktion sinken.


MFG Michael

Na wo denn das,also Saito und Moki Sterne bleiben seit jahren auf den gleichen Kurs irgendwie.
Weil für ein neues Projekt brauche ich gerade den Saito FG 60 R3 plus Ringsammler macht ca 1200 Schleifen zusammen.
Das kann man ja auch nicht gerade als Schnäppchen bezeichnen,oder.

Matze7779
10.01.2019, 13:36
Wie seht Ihr das ??

Das diese Frage mittlerweile 100.000 fach beantwortet ist.

Nebenkosten, Personalkosten, Maschinenkosten, Anspruch.
Deutschland ist kein Produktionsland sondern ein Land der Entwickler.

Wird sich wahrscheinlich in 10 Jahren ändern wenn die Wirtschaft in China einen Dämpfer bekommt.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4901550/China-schmelzen-die-Reserven-weg

Und es sinkt rasant...

Matze7779
10.01.2019, 13:59
Kontronik könnte diese Motoren auch günstiger produzieren und anbieten.

Dazu wäre aber eine große Investition notwendig um die Produktion in China /Afrika aufzubauen.
Auch das Marketing "Made in Germany" fällt dann zu "Nur ein weiterer China Hersteller".

Aber Kontronik ist ja nicht blöd und erweitert das Geschäft außerhalb vom Modellbau.

f3d
10.01.2019, 14:06
Na wo denn das,also Saito und Moki Sterne bleiben seit jahren auf den gleichen Kurs irgendwie.

Das sind aber doch die Ausnahmen für Exoten.

Die Preise der gängigen Beziner von 15 ccm bis über 100ccm sind doch extrem gefallen.

Die Preis für die Regler und Akkus sind auch deutlich gefallen, nur die E Motoren werden immer teurer.

MFG Michael

hholgi
10.01.2019, 14:37
Zum Schluss ist doch der Preis des Antriebs interessant.
... und die Akkupreise sind doch gefallen :D

Wir haben ein Exoten Hobby ... dazu passen Exoten Preise.

plastikmann
10.01.2019, 18:32
Liebe E Piloten,
...
Wenn ich 550 Euro für einen Kontronik Pyro 1000 lese ...halte ich das für einen extremen "Hobbyzuschlag" auf unsere E Motoren.
Wie seht Ihr das ??


Scheinbar gibt's einen Markt dafür bzw genug Menschen denen es das wert ist und die das Geld haben.
Also alles ok.

Mir käme allerdings der in den Raum geworfene Gegenwert unrealistisch vor... genauso eine Bauchschätzung.

k_wimmer
10.01.2019, 18:54
Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten.
In Deutschland darf sich jeder selbständig machen.
Geht ganz einfach.
Im Einwohnermeldeamt gibt es Gewebeanmeldungen zum Ausfüllen.
Einfach die Gewerbeart, Namen und Adresse eintragen.

Danch darf dann jeder alles verkaufen, was er will.

steve
10.01.2019, 23:23
Dem Modellflieger/Bauer sind die Motoren das Geld wert - deshalb können solche Preise am Markt durchgesetzt werden. So funktioniert der Markt - vor allen, wenn es kaum Konkurrenz gibt.

Der Produktionsort ist dabei völlig egal. Kein Kaufmann bietet sein Produkt für 1 Euro an, wenn er auch 2 Euro bekommen kann - da ist es egal, ob er für 1 Cent einkauft oder für fast ruinöse 2 Cent. Eine Diamanten-Mine berechnet die Preise ja auch nicht nach den Produktionskosten.

Gutes Beispiel sind die Scorpion-Motore, die in dieser Größenordnung ähnliche Preise aufrufen. Und solange für diese Fernost-Produkte diese Preise den Markt quasi nach unten abschirmen, ist niemand genötigt, die eigenen Preise zu "überdenken". Umgekhrt: Wenn Scorpion die Preise nach oben korrigiert, dürfte Kontronik kurze Zeit später noch mal neu kalkulieren und angepasste Preise präsentieren - so funktioniert der unregulierte Markt.

Und dann gibt es natürlich noch jene Leute, die immer dann, wenn man sich über diese Preise aufregt - gleich mal lospoltern, dass das Hobby nichts für arme Jungs sein - ne, Michi ;) Die haben evtl. auch einen Anteil an dieser "Kalkulation".

VG

Gerd Giese
11.01.2019, 06:42
... Wenn ich 550 Euro für einen Kontronik Pyro 1000 lese bei einem Materialaufwand von weniger als 50 Euro halte ich das für einen extremen "Hobbyzuschlag" auf unsere E Motoren. ...
Hi Michael,
ich wundere mich über dich! Du solltest erfahren haben was DIE Unterschiede eines Motors "A" zu "B" ausmacht. ;) ... ich erfahre sie ständig auf dem Motorprüfstand! :rolleyes:

... und klar, nach deiner Betrachtung waren die Motoren auf Schlag fertig da wie dessen Produktionsmittel (!) und fallen dann einfach so gebrauchsfertig ins VK-Regal! :p:D

... nicht ganz ernst nehmen ...

Eisvogel
11.01.2019, 09:25
Dem Michi die Marktwirtschaft oder das Geldverdienen zu erklären

ist ungefähr so wie

dem Papst das beten beizubringen :o


Der Michi hat nen Geldspeicher im Garten, der ist (im Gegensatz zu Onkel Dagobert) nicht mit Talern, sondern mit Scheinen gefüllt :eek:. Und wenn ihm das schwimmen darin zu langweilig wird, dann geht er auf rcn und stänkert ein bißchen rum :p.
Mal bei den Verbrennern, mal bei den Chinesen, mal bei den Fernsteuerungen.........man muß nur ein bißchen suchen...

f3d
11.01.2019, 09:28
Dem Modellflieger/Bauer sind die Motoren das Geld wert - deshalb können solche Preise am Markt durchgesetzt werden. So funktioniert der Markt - vor allen, wenn es kaum Konkurrenz gibt

Erstmal Danke für die vielen Antworten.



Der Kern meiner Frage zielt eher darauf ab, warum der "Markt" nur schleppend funktioniert.

Bei den Benzinmotoren zum Vergleich gab/gibt es Hersteller wie 3W oder die King Motoren,deren Preise hoch waren und stiegen stänig weiter mit den Jahren.

Dann gab er Wettbewerb aus Fernost und die Preis für diese Produkte aus Fernost sind gewaltig gefallen.

Warum tritt dieses Phänomen nicht bei den E Motoren ein.

@ein Scorpio Motor Typ 5040 für 650 Euro ist doch maßlos überteuert. Da kann ich nur den Hut ziehen vor solchen Unternehmern, die aus wenig viel Profit schlagen.

MFG Michael

hholgi
11.01.2019, 10:43
... Dann gab er Wettbewerb aus Fernost und die Preis für diese Produkte aus Fernost sind gewaltig gefallen....
Das stimmt zwar ... aber der Hauptgrund für die fallenden Preise sind die rückläufigen Absatzzahlen.

Verbrennerfliegen wird immer schwieriger (auch wir sind nah dran den Platz zu verlieren) ...
... fürs E-Fliegen reicht halt oft ne Wiese.

Insgesamt geht der Modellflieger-Kram Umsatz zurück. Der bei Verbrennern aber stärker.

Stein Elektronik
11.01.2019, 10:46
Warum tritt dieses Phänomen nicht bei den E Motoren ein.


MFG Michael

Mein Gott, weil der sich für den Preis halt verkaufen läßt. So einfach ist das.
Sollte er sich nicht mehr zu dem Preis verkaufen lassen, dann gibt es 2 Möglichkeiten.

1) Der Anbieter senkt den Preis
2) Der Anbieter hat keine Lust, das Ding zu einem niedrigeren Preis raus zu schieben und stellt die Produktion ein

Ein Porsche ist auch teuer, die Firma Porsche läßt sich von Deinem erwarteten Phänomen auch nicht beeindrucken.

Anscheinend sind die hochwertigen Elektromotoren ihr Geld wert, sonst würden sie nicht gekauft.

f3d
11.01.2019, 12:40
Und dann gibt es natürlich noch jene Leute, die immer dann, wenn man sich über diese Preise aufregt - gleich mal lospoltern, dass das Hobby nichts für arme Jungs sein - ne, Michi Die haben evtl. auch einen Anteil an dieser "Kalkulation".

Hallo mein lieber Steve
da bringst Du etwas durcheinander. Ich habe nichts gegen hohe Preise-dann wenn man einen hohen Gegenwert erhält.

Nur in unserer Gesellschaft gibt es immer mehr Geizhälse, die denken mit dem billigsten Mist kann man auch z.Bsp. schnelle Modelle fliegen. Keiner kann aus Scheiße Gold machen.

Qualität hat immer ihren Preis, das wird sich nie ändern. Nur manche wollen einem das Gegenteil beweisen.:confused::confused:


Anscheinend sind die hochwertigen Elektromotoren ihr Geld wert, sonst würden sie nicht gekauf

Das ist der Kern der Frage. Wieso denkt der geneigte Modellbauer ,das z.Bsp. ein Scorpion Motor 5040 550 Euro wert ist, der Bausatz für diesen Motor kaum weniger wo doch ersichtlich ist ,dass der Käufer nur einen kleiner Gegenwert erhält. Der bausatz rollt in China für weniger als 30 Euro vom Band.

Das lass ich mir bei einem hypen Mobiltelefon oder bei tollen Markensneakern noch erklären -aber warum funktionierts mit E Motoren bei den geizigen Modellbauern ??

MFG Michael

Gerd Giese
11.01.2019, 12:48
Hi Michael,

setze dich doch mal mit einem Kaufmann zusammen und "kalkuliert" so einen Scorpion Motor 5040 oder einen Kontronik PYRO 1000
von NUll an (Material & Einkauf & Maschinenpark & Manpower & Fertigung & Vertrieb) bei dessen (eher niedrigen) Stückzahlen!
... schon mal durchgespielt? ;)

Stein Elektronik
11.01.2019, 12:48
Das ist der Kern der Frage. Wieso denkt der geneigte Modellbauer ,das z.Bsp. ein Scorpion Motor 5040 550 Euro wert ist, der Bausatz für diesen Motor kaum weniger wo doch ersichtlich ist ,dass der Käufer nur einen kleiner Gegenwert erhält.

MFG Michael

Ganz einfach, weil die meisten Modellbauer so einen Motor und/oder Regler nicht in ihrer Werkstatt selber fertigen können.
Kauf mal die passenden Gerätschaften und mach mal so was komplett selber, dann wirst Du vielleicht merken, dass der Preis nicht ganz so komplett daneben ist.
Auch sollte man mal bedenken, dass da beim Vertrieb an den Endkunden noch diverse Auflagen zu erfüllen sind. Auch die kosten Geld. Auch muss man sehen, dass der Modellbaumarkt kein Massenmarkt ist, wo man durch riesige Mengen die Kosten optimieren kann.

Solltest Du einen derartigen Motor auf die Reihe bekommen und kannst mir den zu den von dir angepeilten Preisen verkaufen, dann verspreche ich Dir, dass der Motor sofort in meinem Shop landet.

Eisvogel
11.01.2019, 13:04
Hi Michael,
setze dich doch mal mit einem Kaufmann zusammen und "kalkuliert" so einen Scorpion Motor 5040 oder einen Kontronik PYRO 1000[SIZE=2]

GANZ schlechte Idee!
Michi ist (oder war?) Kaufmann!
Wenn der jetzt zu Kontronik marschiert und nachkalkuliert, dann wird's richtig teuer :eek:

k_wimmer
11.01.2019, 13:43
Dazu mal ein kleines Beispiel aus der Praxis.
Heli Mikado Logo 600SE:
Mit Chinaböller 50er Motor mit 450kv/4KW bestückt:
Flugzeit 12min. Motortemperatur >70 Grad C verbraucht 4000mAh

Scorpion 5020/450m
Flugzeit 16min. Motortemp. 60 Grad C verbraucht 4000mAh

Flugstil war Rundflug mit 90er Jahre F3C Stil und normalen Schwebeflügen.
Beide Flüge fanden am selben Tag mit den selben Blättern bei jeweils gleicher Drehzahl statt.
Akku 10S/5000

Jetzt kann sich jeder selber ausrechnen ob einem der Aufpreis von 200 € für den Scorpion wert ist oder nicht.

Johannes W.
11.01.2019, 14:38
Ich bin kein ausgesprochener Billigkäufer und lege eher Wert auf Qualität ( habe mehrere Kontronics) aber wenns günstig geht , warum dann teuer ?

Habe auch ein Beispiel: Der normale Funray MPX 35xx Motor hat nicht lange gehalten, obwohl der Antrieb laut Anleitung auch 4s aushalten sollte
war er rasch abgeraucht. Ein paar mal über 700 Watt geflogen, wurde sehr heiß und dann Qualm , der Regler war gleich mit hin ( ok, ich habs drauf angelegt...)

Jetzt ist ein Tunigy 35xx von HK ( 36 Eur) und Regler Dymond 80 ( ein älteres Teil aus der Grabbelkiste) drin , Prop 10x6

und die Werte erstaunlich ( siehe http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/640737-Funray-(MPX)-Informationen-Links/page48 ) #713

unglaubliche 1130 Watt bei tolerablen Temperaturen:

Hier mein Post:

Vom Uni Sene E gemessene Werte:
An 3S 49A, 531 Watt, war so zu erwarten
An 4S 70A, 1136 Watt, war so nicht zu erwarten, dabei habe ich das Gas Maximum schon reduziert !
Temperatur des Uni Sens im Stromkreis 45 Grad C, der Motor ungefähr 70 Grad C

Max Steigen 22m /s ( vermute mal ab unterer Bogen aufwärts)

Also : MPX Elektrik hält meinen rustikalen Stil nicht aus ( mal gespannt wie lange der Turnigy das macht)
Dafür ist der Funray als (hoffentlich) Made in Germany Produkt über jeden Zweifel erhaben.

Max. G Belastung zarte 10 G ( geloggt 9,9 G) dabei machte der FR keinen "verbogenen" Eindruck in der Luft
Also das sind schon heftige Werte, von denen man normalerweise ein Stück weg bleibt.
Aber das Teil hält einiges aus, Respekt.

Johannes W.

Meinrad
11.01.2019, 17:05
unglaubliche 1130 Watt bei tolerablen Temperaturen:


Da man die Leistungsaufnahme(!!!) auch durch falsche Props fast beliebig steigern kann, sagt diese über die eigentliche Leistungsfähigkeit des Antriebs relativ wenig aus.

Meinrad

Julez
11.01.2019, 17:20
Wer findet, das irgendwas zu teuer ist, kann sich ja hinsetzen, es produzieren und billiger anbieten, und einen Riesenhaufen Kohle machen.

Allerhopp
11.01.2019, 17:24
Wer findet, das irgendwas zu teuer ist, kann sich ja hinsetzen, es produzieren und billiger anbieten, und einen Riesenhaufen Kohle machen.

So wie die Chinesen etwa?

plastikmann
11.01.2019, 19:32
-aber warum funktionierts mit E Motoren bei den geizigen Modellbauern ??



Das allerdings ist sehr einfach zu beantworten finde ich.... eine Option - die sind ziemlich doof.

Die Doofheit des einen ist das Glück des anderen.
Manchmal meint man gar die Doofheit verhält sich analog Entropie

k_wimmer
11.01.2019, 19:53
So wie die Chinesen etwa?

Ja, da wo auch die Scorpion Motore herkommen :D

lastdownxxl
12.01.2019, 10:41
Bei der Preisfindung eines Produktes müssen die Entwicklungskosten (non-recurring costs) und die sich wiederholenden Kosten (RC)
wie z. B. Fertigungskosten, Lagerhaltung usw. reingeholt werden. Dazu kommt dann der Aufschlag für den Gewinn.
Bei Produkten mit geringer Stückzahl und den Standortkosten in Deutschland kommt dann schnell mal so ein Betrag >> 100 Euro
für einen E-Motor zustande.

Im übrigen ist niemand gezwungen, einen 550 Euro E-Motor zu kaufen.:D

Gruß
Micha

Maistaucher
12.01.2019, 10:51
Für eine Preisdiskussion (sind ja immer sehr sinnvoll... :rolleyes:) ist es hier aber verdammt ruhig.

Jetzt legt euch bitte mal ein wenig mehr ins Zeug. ;)

Matze7779
12.01.2019, 11:11
Für eine Preisdiskussion (sind ja immer sehr sinnvoll... :rolleyes:) ist es hier aber verdammt ruhig.
Jetzt legt euch bitte mal ein wenig mehr ins Zeug. ;)

Dazu ist das Thema seit min. 10 Jahren schon zu ausgenudelt....

Maistaucher
12.01.2019, 11:19
Haben aber noch nicht alle gemerkt und wird daher immer wieder gerne angezettelt. ;)

Küstenschreck
12.01.2019, 13:49
dann will ich auch mal Hetzen :D:D zum einen gebe ich zu das Kontronik nicht die Preiswertesten Motoren hat aber wenn ich bedenke das ich dort 10KW habe und beim Marken Verbrenner für 8,6KW schon ~1500 € zahlen soll .......................

Matze7779
12.01.2019, 15:15
dann will ich auch mal Hetzen :D:D zum einen gebe ich zu das Kontronik nicht die Preiswertesten Motoren hat aber wenn ich bedenke das ich dort 10KW habe und beim Marken Verbrenner für 8,6KW schon ~1500 € zahlen soll .......................

Glaube nicht das dies für einen vernünftigen Flamewar reicht.

HOBAS
12.01.2019, 21:09
Die Preise der gängigen Beziner von 15 ccm bis über 100ccm sind doch extrem gefallen.

Wo denn?

Schaue mal auf die 3W-Seite, da haben die Preise geheckt:) locker um die 40% oder sogar mehr als vor ein paar Jahren.

Eisvogel
12.01.2019, 22:11
3W ist ein GANZ schlechtes Stichwort!
Da reagiert der threadstarter mitunter allergisch drauf :eek: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/227355-3W-Motoren-teuer-und-schwer

k_wimmer
12.01.2019, 23:42
Und wenn man sich dann den verlinkten Thread anschaut, weiss man auch genau wessen Geistes Kind der TE ist.

f3d
13.01.2019, 11:46
Die Preise der gängigen Beziner von 15 ccm bis über 100ccm sind doch extrem gefallen.

Das bezieht sich auf die Verbrenner / Beziner Motoren aus China a la DL 50, DLA und all die Kopien. Leider war dies nicht bei den deutschen Herstellern zu bemerken.


Schaue mal auf die 3W-Seite, da haben die Preise geheckt locker um die 40% oder sogar mehr als vor ein paar Jahren.

Das ist wohl war. Aber da warte ich auf die ausführlichen Erläuterungen und Erklärungen des geschätzten der Forenmitglieds lefdutti. Leider gibt er ja seinen richtigen Namen nicht bekannt. Er verfügt aber aber über Insiderwissen.

MFG Michael

flymaik
13.01.2019, 19:41
Wenn man einen E-Motor mal selbst gewickelt hat, wird man sicher etwas anders über so manchen Preis denken.;)

f3d
13.01.2019, 20:39
Wenn man einen E-Motor mal selbst gewickelt hat, wird man sicher etwas anders über so manchen Preis denken.

Diese Aussage trifft auf vieles andere auch zu. Wer jemals Formen und dann daraus GFK Modelle gebaut hat weiß wie billig solche Modelle angeboten werden.

MFG Michael

TASAR_DE
13.01.2019, 23:16
Hallo an alle,

ja die Preise für solch einen Motor ist angemessen.
Alleine weil alle Produkte bei Kontronik im eigenen Hause hergestellt werden.
Von der Mechanik bis zur kompletten Elektronik , Entwicklung , Hardware , Software u.s.w.
Es sitzen keine unter bezahlten Arbeiter in der Produktion.
Die Steuern ,Rente und Abgaben werden in Deutschland einbehalten.
Der Service spricht Deutsch und kann einem am Telefon helfen.
Und wer schon mal eine Kombination die richtig eingestellt worden ist eingesetzt hat , weiß warum es einfach super funkt !
Und die Qualität ist einfach super .
Fragt doch mal einige warum sie diese Produkte einsetzten ?
Und sie setzten weiter auf neue Entwickelung und Innovationen .
Das sind alles Faktoren warum solche Produkte ihren Preis haben.

Gruß TASAR

Julez
14.01.2019, 11:33
Kann es überhaupt ein Produkt geben, dessen Preis nicht angemessen ist? Ich gehe jetzt mal von Preisen aus, die dann auch bezahlt werden. Jeder bezahlt diese ja freiwillig, insofern ist jeder Kauf ein beiderseitiger Gewinn. Zudem müsste, wer das Gegenteil behauptet, ja die Funktion des freien Marktes an sich in Frage stellen.

Meinrad
14.01.2019, 11:42
Könnte man fast als Textbaustein für solche Diskussionen anpinnen:

Jeder Preis, der vor allem in nicht lebensrelevanten Bereichen bezahlt wird, ist angemessen. Abgesehen davon gibt es doch jede Menge billigerer Alternativen, wo ist das Problem? Oder einfach mal nicht kaufen, sollte bei einem Hobby doch nicht so schwer fallen.




Wenn ich 550 Euro für einen Kontronik Pyro 1000 lese bei einem Materialaufwand von weniger als 50 Euro halte ich das für einen extremen "Hobbyzuschlag" auf unsere E Motoren.


Besser kann man die Unkenntnis über wirtschaftliche und auch technische Zusammenhänge nicht formulieren.

Meinrad

k_wimmer
14.01.2019, 12:26
Ja, die Quelle, bei der ich das Material für einen Pyro 1000 für 50,-€ bekomme, hätte Kontronik sicherlich auch gerne :D !