PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nelson Q500 & Q40



Schnitti
05.06.2007, 17:55
Hallo,
habe mich mal auf der Seite von Performance Specialties umgeschaut und überlege, ob ich nicht evtl. einen Nelson in meine FH Mustang bauen sollte. Vorteil ist sicherlich das abgestimmte System aus Motor und Dämpfer, weniger Lärm und leichteres Handling als ein MB oder IR, dazu aber noch reichlich Power zum Spaßfliegen.
Wo liegt der Unterschied zwischen Q500 und den Q40 Motoren und dort noch einmal zwischen LS (Langhuber) und SS (Kurzhuber) in Bezug auf die Verwendung in der Mustang?
Oder kommt für unseren Sprit eh nur der Q40 FAI in Frage?
Sind die Motoren wirklich einfacher zu handhaben als ein f3d Triebwerk?
Gibt es eine Angabe zur Geräuschmessung?
Zahlt man im Moment Zoll, wenn man den Motor in USA bestellt, oder kennt ihr noch eine andere Quelle?

Grüße,
Bernd

Agent Smith
06.06.2007, 10:01
Hallo,

wenn du den Q40 oder Q500 Motor in einen F3D Renner einbauen möchtest, dann bekommst du sicherlich mit dem Q40 Motor mehr Speed.

Der Longstroke hat einfach mehr Leistung als der shortstroke, will aber bei etwas höherer Drehzahl betrieben werden. Es macht keinen Sinn mehr, einen shortstroke (neu) zu kaufen.

Der Q500 Motor ist Reglementseitig für Propeller mit 8,75" Durchmesser ausgelegt. Der Q40 Motor für 7,4" Propeller und eben für Q40 und Q500 Modelle. Entsprechend ergeben sich unterschiedlich hohe Drehzahlbereiche.

Die Motoren laufen auch mit 80/20 Sprit ohne Probleme. die 'FAI fuel' Version beim Q500 Motor hat eine Kurbelwelle mit größerem Innendurchmesser und ein 12mm venturi. Teilweise ist auch die Verdichtung etwas anderst oder der Brennraum, je nach Version.

Wie der Q40 Motor in der Handhabung ist, weis ich nicht. Aber der Q500 Motor ist sehr einfach in der Handhabung. Man darf nur nicht zu viel Steigung nehmen - wie bei jedem Motor.

Wie sich der JETT F3D Training Motor im Vergleich zum Q40 LS Motor Leistungsmäßig gibt kann ich dir nicht sagen. der JETT hätte aber den Vorteil das er Heckauslass hat und bei dem F3D der Schalldämpfer im Rumpf verschwinden könnte. Die Q500 u. Q40 Motoren sind alle Seitenauslass (Reglement).

Geräuschmäßig kommst du nur mit dem Q500 Motor unter 100 db(A) in 7m ;) ... von ungedämpften Schalldämpfern ausgehend.

Zoll fällt keiner an. Aber in der Regel Einfuhrumsatzsteuer (19%).

Gruß

Mario