PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Duo Discus /Arcus Rc Flight Academy Erfahrungen



mschulte
21.02.2019, 08:45
Hallo. Wer kann etwas zu den Unterschieden zwischen dem Duo Discus und Arcus von Rc Flight Academy sagen? Vielleicht auch den Unterschied zu den kleineren Versionen von Paritech und Ems von den Flugeigenschaften, Bauerfahrung und Bauaufwand. Ich tendiere ja eher zu den größeren Versionen von Rc Flight Academy. Doch welchen Vorteil oder Nachteil bringen die größeren Segler. Welcher der beiden, Discus oder Arcus eignen sich besser für den Einstieg in dieser Klasse? Bitte um eure Erfahrungen und Expertisen.
Lg

gliderfan
21.02.2019, 11:31
Je größer, desto ruhiger fliegen sie...normalerweise.

Aber ob nun M 1:3,3 mit 6,06m von Deffner oder 5,33m (1:3,75) von Paritech macht nicht einen so riesigen Unterschied (habe beide gehabt und viel geflogen) - zum Einstieg in die Grossseglerfiegerei würde ich aber vielleicht eher einen Einsitzer (ASW, ASH, etc... in 1:3) wählen, weil die Doppelsitzer vergleichsweise doch immer etwas länger und schwerer sind. Dadurch kommen sie schneller rein und es braucht meist etwas mehr Platz zum Landen (gibt aber auch schnelle Einsitzer) - und Landen ist nunmal das A und O gerade bei den Großen.

mschulte
21.02.2019, 12:10
Bisher bin ich mit einer 5m Asw 15 unterwegs. Die Landung habe ich im Griff. Aber irgendwann will man doch eine Steigerung. Ich denke das ich für die nächste Herausforderung Duo Discus oder Arcus bereit wäre.

Börny
21.02.2019, 12:25
...so wie bereits der Kollege schrieb: Je größer sie sind, desto ruhiger fliegen sie.

Ein Duo oder Arcus (M1:3,75) mit 533cm Spannweite wird etwas kleiner wirken als Deine 15 mit 5m Spannweite (M1:3).

Der Duo oder Arcus von EMS wird dafür komplett flugfertig, inklusive sehr schön ausgestalteten Cockpit, ausgeliefert, wenn Du das möchtest. Diese Größe passt auch sicher noch in jeden normalen Kombi. Beim größeren sollte man vorher mal ausmessen, bzw. probieren, ob der Rumpf auch in den eigenen PKW passt ;) . Das Gewicht und die Größe spielen auch beim Aufbau und dem Bewegen am Boden auf dem Flugplatz eine Rolle, so denke ich mittlerweile jeden Falls. Den EMS Duo oder Arcus kann man noch relativ schnell alleine weg heben und von der Landebahn tragen. Beim größeren ist das für manch einen unter uns schon eine Herausforderung, wie ich beobachtet habe. Dafür sieht man diesen dann noch besser in der Luft.

Wenn man den Duo und den Arcus vergleicht, so ist der Arcus ein echter Mehrklappensegler. Bietet also mehr Möglichkeiten bei den Flugphasen als der Duo. Mann muss ihn dann aber auch mehr steuern und das volle Potential abzurufen. Viele Piloten in meinem Umfeld sagen, dass der Duo gutmütiger zu fliegen sei, als der Arcus. Aber soetwas ist ja immer persönliches Empfinden....

mschulte
21.02.2019, 15:13
Viele dieser Modelle sind ja mit Klapptriebwerk ausgestattet. Ich möchte aber mit Fes starten. Gibt's dazu auch Erfahrungen bezüglich Fahrwerk,Motor und Abfluggewicht?

gliderfan
21.02.2019, 15:33
wenn Du bislang eine ASW 15 mit 5 m schon geflogen hast, ist es wohl richtig, dass ein DUO oder Arcus mit 5,33m rein optisch etwa gleich groß ist - dennoch haben die wenig niteinander zu tun. Die meisten 5 m ASW's von Airworld oder Schadl liegen im Gewicht noch unter 10 kg - ein 5,33 Arcus oder Duo doch deutlich darüber - und fliegt auch mehr Grosssegler-like.

Mein Paritech Duo hatte mit FES-Antrieb und Fema FES Fahrwerk zusammen mit 8S / 500mAh knapp 14 kg - er flog damit sehr dynamisch und kam viel flotter aber auch viel ruhiger rein als beispielsweise meine 5m Elfe (etwa gleiche Abmessung und Gewicht wie die 15).

Zudem - die 15 oder die Elfe sind eher thermisch orientiert - ein Duo oder Arcus ist viel mehr auf Leistung ausgelegt - damit kann man es schon ordentlich laufen lassen und nach einem schnellen Platzüberflug fast die ganze Fahrt wieder in Höhe umwandeln - das geht mit 15 und Co vergleichsweise nicht so ganz gut wie bei diesen Leistungsseglern.

Hinzufügen sollte ich vielleicht auch, dass bei uns im Norden auch der Wind immer eine Rolle spielt und es öffters mal bockig draußen ist - da machen die Großen einfach mehr Spass weil eben viel ruhiger.

Was Du Dir nun anschaffst, ob 5,33m oder 6,06 oder gar 6,66m - ist dann oft auch eine Geldfrage - mit einem "kleinen" Duo mit 5,33 aber wirst du sicher nicht falsch machen, auch wenn größer auch einfach doch immer etwas ggggler ist:-)

Börny
21.02.2019, 17:27
....Gibt's dazu auch Erfahrungen bezüglich Fahrwerk,Motor und Abfluggewicht?
...klar, jede Menge. Lies mal hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/718458-FES-Antrieb-mit-12S?highlight=Duo+Discus), hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/343224-Arcus-(EMS)-Verarbeitungsqualit%C3%A4t?highlight=Duo+Discus), hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/429780-ARCUS-(RC-Flight-Academy)-Pr%C3%A4sentation?highlight=Duo+Discus) und hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/291480-Duo-Discus-Das-Ma%C3%9F-der-Dinge?highlight=Arcus) sowie hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/619710-Duo-Discus-(5-33-m-Paritech)-Erfahrungen?highlight=Arcus) ;).

mschulte
22.02.2019, 11:36
Da ich jetzt schon von mehreren Leuten gehört habe das der Duo gutmütiger zu fliegen sei, werde ich mich auch eher in diese Richtung konzentrieren. Außerdem ist der ARCUS ein richtiges Servograb. Gestartet werden soll aufjedenfall mit Fes. Trotzdem liest man über den Duo Discus von Rc Flight Academy recht wenig. Weder ein Baubericht oder Erfahrungen.

Börny
22.02.2019, 11:55
...hier (http://aufwind-magazin.de/redaktion/Discus505/index.html) gibt es einen schönen Artikel.

P51er
22.02.2019, 12:38
Hallo

Bei uns auf dem Platz wird der Duo von Rc Flight Academy und mein Arcus von EMS geflogen.

Auch hier ist der Duo der gutmütigere Segler. Aber der Arcus von EMS fliegt aber min gleich auf. Man kann natürlich mit dem Arcus dynamischer fliegen, wobei der Duo auch durch seine Größe etwas optisch mehr her gibt. Durch seine gutmütigkeit ist der Duo leichter in der Thermik zu händeln. Wer aber das Steuern beherrscht, zieht mit den Arcus in der Thermikblase davon.
Ich werde meinen Arcus im Herbst gegen einen größeren Zweisitzer tauschen...gerade um etwas ruhiger heizen zu können...:cool:

2093336

mschulte
22.02.2019, 18:49
Dein Arcus sieht aber schon wie ein großer. Was ich noch interessant finde, weil Spannweiten von 6.6m angesprochen wurden sind die Modelle von Horky. Speziell für mich interessant der Arcus light da ich eher der Thermikflieger bin. Preislich aber in der Oberliga angesiedelt. Aber dafür Qualität 1A und der Vorfertigungsgrad ist natürlich auch top was man auf den Bildern erkennen kann. In echt habe ich leider noch keinen gesehen.

OE-0485
22.02.2019, 18:59
Hallo !

- Rechne mal bei den deutschen Modellen alles was bei einem Horky Modell schon Serie ist noch dazu (wie z.B. EZFWK.) dann schaut der Endpreis ganz anders aus - das nur als Tip.

. vergleichen schafft Klarheit - vg hans

P51er
22.02.2019, 20:33
Alles was über die 6m geht...spricht RCFA ist noch größer und fliegt dementsprechend ruhiger...

mschulte
23.02.2019, 07:50
Welcher Hersteller bietet sonst noch Discuse mit ca. 6m an?