PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkukabelverlängerung Kondensatoren wo einlöten? Anfang, Mitte oder Ende?



Adler14
09.03.2019, 13:31
Hallo zusammen,

ich baue aktuell eine BF110 mit 2413cm Spannweite. Hierbei muss ich die Stromkabel verlängern. Meines Wissens nach, sollten entsprechende Kondesatoren sehr nahe an den Regler zwischen die Minus und Plus Leitung gelötet werden. Gestern habe ich die Info von jemandem bekommen, welcher mir gesagt hat, dass es egal wäre ob die Kondensatoren am Anfang, Mitte oder Ende zwischen den Leitungen eingelötet werden.

Kann mir dies jemand bestätigen?

Viele Grüße
Alex

flymaik
09.03.2019, 14:24
Meines Wissens nach, sollten entsprechende Kondensatoren sehr nahe an den Regler zwischen die Minus und Plus Leitung gelötet werden.

Dann mach das auch so.;)

fireball412
09.03.2019, 14:24
Ist nicht egal. Sicher nicht am Anfang (also am Akku). Vorzugsweise am Regler. Es gibt Leute, die eine Verteilung über die Länge empfehlen. Die technische Begründung leuchtet mir aber nicht ein. Also in der Nähe des Reglers anlöten.

Stefan

FuniCapi
09.03.2019, 14:46
Die Kondensatoren gehören ganz nahe an denn Regler. Der Zweck ist ja Spannungsspitzen die durch die Induktivität der Kabel und das Schalten der Mosfets entstehen zu glätten, so dass sich die Fets nicht gleich selbst zerstören.

Gruss Lukas

Adler14
09.03.2019, 20:45
Hallo zusammen,

Danke für die Antworten. Dann werde ich diese auch direkt vor den Regler löten. Wenn diese aus Bauraumgründen 5-7cm entfernt sind ist egal oder? Ohne Kondensator wäre die Akku-Regler Verbindung ja auch länger...?! Habe ich hier einen Denkfehler oder stimmt dies?

Ich habe übrigens vor zwei oder drei Kondensatoren mit jeweils 63V 820"müF" bei 7s, 80A und 1m Verlängerung zu verbauen. Die Kondensatorgröße ist übrigens so gewählt, da ich mir vorn diesen Kondensatoren ein Haufen gekauft habe.

Grüße
Alex

fireball412
09.03.2019, 21:35
bei der Kapazität würde ich mich daran orentieren:
https://www.hoelleinshop.com/Alles-fuer-den-Elektroflug/Flugregler-und-externes-BEC/fuer-Brushless-Motoren/YGE-Heino-Jung-/LV-Serie-2-6-LiPo-/YGE-Cap-s-9-fuer-YGE-Regler.htm?shop=hoellein&SessionId=&a=article&ProdNr=Y600029&t=49302&c=32521&p=32521

5cm macht nichts.

Ein Meter ist schon wirklich viel. Was spricht dagegen, den Regler näher zu den Akkus zu positionieren und die Motorkabel zu verlängern?

Stefan

Adler14
09.03.2019, 23:39
Ich hatete mich hier dran orientiert:

https://www.hacker-motor-shop.com/Drehzahlregler-und-Zubehoer/Regler-Zubehoer/JETImodel-Addcap-820.htm?SessionId=&a=article&ProdNr=22985482&p=10694

"M"
10.03.2019, 17:56
Hi Alex,

die zusätzlichen Kondis könnte man selbst anbringen , auch günstiger.

Z.B. als 3 er - oder 4 er Pack...

21024722102473

Grüße
Meinhard

rkopka
11.03.2019, 13:27
ich baue aktuell eine BF110 mit 2413cm Spannweite.
Wow ! Im Maßstab 1,5:1. Das geht noch elektrisch ?

RK

Adler14
11.03.2019, 15:58
Na das hoffe ich doch ;-)

Betankt wird sie mit 2x 7s 5000mAh. Ich plane so 1800W pro Motor. Damit sollte sie wohl abheben :)

Matze7779
11.03.2019, 16:09
Wow ! Im Maßstab 1,5:1. Das geht noch elektrisch ?

RK

Der kam nicht an :D