PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrieb für Big Exel



Heinrich
07.04.2005, 07:36
Hallo Big Exel Flieger, was würdet Ihr mir als Antrieb empfehlen? Es wäre super wenn Ihr mir Möglichkeiten nennen würdet, es geht mir nicht um senkrechtes Steigen, aber etwas zügig sollte es schon sein.

Gruß Heinrich

matteusel
07.04.2005, 08:13
Hallo Heinrich,

Drive 502 mit 6,7:1 Getriebe (evtl. mit Jazz Regler) 4S bis 5S Lipo Kokam 3200.

Abfluggewicht 3000 Gramm

MIGEWA
07.04.2005, 08:22
hallo Heinrich,
ich würde mich für einen Fun500-27 mit Getr.5,2/1
an 10 Zellen entscheiden.Mit einer CAM 16/10 fließen rund 32A-das passt bestens.
mfg Michael

Peter Dörscheln
07.04.2005, 09:35
Mit einer CAM 16/10 fließen rund 32A-das passt bestens.
Entschuldigung, aber da melde ich erhebliche Zweifel an. Du kommst damit nicht wesentlich über 300 W Eingangsleistung, und mit 10 zellen dürfte der Be die 3 kg Marke deutlich überschreiten. Bei weniger als 100 W Eingangsleistung ist man von dem gewünschten "etwas zügig" meilenweit entfernt. Da gibt´s bessere Lösungen: wenn man schon einen niedrigdrehenden FUN 500/27 verwenden will, dann mindestens 12 Zellen GP2200, besser 14. Strom auf gut 40 Ampere eingestellt, und ab geht´s. Für 10 Zellen einen höherdrehenden Motor bei etwa 45 - 50 Ampere verwenden, dann passt das auch.

MFG Peter

Peer
07.04.2005, 09:57
Schickt ihn zum Elektroflug ! ;)

Peer

Gast_5351
07.04.2005, 10:42
hi!

Bei uns hat einer einen Flyware F5 oder 6 eingebaut. Ging da ganz gut mit ich meine 14 Zellen sagte er. Nich senkrecht aber sehr zügig auf Höhe! Kann ihn nochmal fragen und meld mich dann nochmal.

MfG Jan

MIGEWA
07.04.2005, 12:12
Lieber Peter,
Zitat:
"Entschuldigung, aber da melde ich erhebliche Zweifel an"
Das ist evtl.der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Bei uns werkelt bzw. werkelte dieser Antrieb in:
Thermik XL,Furore,K2,FS4000 und Soarmaster!
Start in der Ebene ohne Probleme-klar,hotliner gehen anders....
Michael

gerrit
07.04.2005, 14:45
Was empfiehlt Simprop denn? in meinem Solu2 tats ein Magic-Drive 40-28 mit Magic-Control 60-16 mit 10 Zellen und Freudentaler 15/10 über fast 3 Jahre einwandfrei.
Tat, weil letzten Mittwoch der Regler geplatzt ist.
Gruß Gerrit

[ 07. April 2005, 14:48: Beitrag editiert von: gerrit ]

Robert G.
07.04.2005, 19:32
http://www.rgreissel.homepage.t-online.de/Antriebsdaten-Motoren/Theoretische%20Berechnungen/Dragon.htm

http://www.rgreissel.homepage.t-online.de/Antriebsdaten-Motoren/Kontronik%20FUN%20500-27%205.2_1.htm
.
.
.
.
wenn's vom Platz rein passt - treibt eine 4kg ASW27 an mit 10 Zellen p&m 14x9,5
http://www.rgreissel.homepage.t-online.de/Antriebsdaten-Motoren/Flyware%20LRK%20350-20-15.5.htm siehe auch Homepage Datenlogger

[ 08. April 2005, 23:21: Beitrag editiert von: Robert G. ]

Heinrich
07.04.2005, 19:43
Erst mal besten Dank für die Vorschläge.
Am liebsten wäre mir ja ein Außenläufer, etwas
was ohne Getriebe funktioniert.
Die Firma Simprop ist mit der Präsentation im Internet ja eher bescheiden, dort konnte ich gar nichts über einen geeigneten Antrieb erfahren.

Gruss Heinrich

Robert G.
07.04.2005, 23:47
der Flyware 350-20-15,5 ist ein Außenläufer...

Andreas2
08.04.2005, 15:55
Ich fliege den BE mit einem Hacker B50 9L und 6,7:1 mit einer 20x13 an 12 Zellen.

Geht gut zügig nach oben.

modell_achim
04.11.2005, 14:46
Hallo Heinrich
ich suche ebenfalls neuen Antrieb für meine Big Exel Hast du dich schon Entschieden?
hatte einen Fley Ware F6 drin mit 12 Zellen war eigendlich ok habe mir dann einen F7 gekauft wovon ich mir viel versprochen hatte war aber mit 12 zellen ein reinfall möchte aber nicht über 12 Zellen da meine anderen Flieger auch alle 12 Zellen haben würde mich freuen von dir zu hören .Gruss Achim

gaspet
04.11.2005, 15:00
Nach all der Theorie hier die Praxis:
Ich fliege den Big Exel mit Fun 500/27 5,2:1 Luftschraube 16x10 Aeronaut und 10 GP 3300. Handstart ohne Laufen nur ein Schubs und ab gehts mit ca 45 Grad steigen und das zügig.
Das Modell steigt in dieser Konfiguration ganz sicher und zügig auch bei Wind - Motorlaufzeit zwischen 4 und 5 Minuten und 5 -6 gute bis sehr gute Steigflüge!

MTT
04.11.2005, 15:09
Entschuldigung, aber da melde ich erhebliche Zweifel an. Du kommst damit nicht wesentlich über 300 W Eingangsleistung, und mit 10 zellen dürfte der Be die 3 kg Marke deutlich überschreiten.
Kann ich nicht nachvollziehen....
Motocalc-Daten fuer FUN500-27, 5.2:1, 16x10, 10 Zellen :

Statisch:
43A ein, 436W ein, 365W Wellenleistung.


Bei uns werkelt bzw. werkelte dieser Antrieb in:
Thermik XL,Furore,K2,FS4000 und Soarmaster
Kann ich bestaetigen..
In meinem XL werkelt ein FUN500-27/5.2, 17x11 Latte.
Allerdings an 11 2400mAh Zellen. 10Zellen geht, ist aber etwas mager, besonders beim Start.

Maistaucher
04.11.2005, 20:28
Das ist doch gut, dass dieser alte Beitrag (oder wie heißt das? thread, -neumodischer Kram das...-) wieder hochpoppt, wenn auch bei den reinen Seglern hier im falschen Kapitel (oder wie heißt das wieder auf neu-deutsch?...).
Ich interessiere mich nämlich auch für den BE und natürlich für dessen Motorisierung (Weihnachten naht...).

In den verschiedenen Foren wird seit längerem viel darüber diskutiert
und so möchte ich vielleicht nichts Neues dazu tun (bin schließlich noch kein Experte), aber zumindest meine Vorredner unterstützen, das ist für einige ja evtl. auch ein wichtiger Hinweis.

Die Möglichkeiten, die aus meiner Sicht immer wieder auftauchen, sind folgende, obwohl sie nicht gerade die preisgünstigsten Varianten repräsentieren:

1). natürlich die Simprop-Power-Empfehlung: MagicDrive 50-28/6.7:1 mit MagicControl 60-16
2). der Kontronik Fun 500-27/5.2:1 mit dem teuren aber scheinbar guten Jazz 55-6-18 (gepulstes BEC, wird nicht warm)
3). der Plettenberg 220/30 A3P4 5:1 oder 220/20 (Unterschied?) mit eienm Schulze future 18.46K oder 12.46e

Der Simprop-Motor oben ist übrigens (wenn ich korrekt liege) der identische Hacker B50-L/6.7:1.

Bei den Luftschrauben geht die Wahl -je nach Untersetzung des Getriebes- beim Durchmesser von 16 bis 18.5, bei der Steigung von 10 bis 12 Zoll. Hier kann man sicher noch selber experimentieren.
Die favorisierte Zellenzahl bei NC oder NiMH liegt bei 10 bis 12 Zellen.
Auf LiPos habe ich bei meiner Suche nicht so geachtet, mit den Dingern stehe ich immer noch etwas auf Kriegsfuß.

Natürlich lassen sich wohl Motoren und Regler je nach Geschmack beliebig tauschen. Einen passenden Vortrieb scheinen aber alle zu liefern (der BE will schließlich kein Hotliner sein).
Der Schulze-Regler hat mit 3A die höchste BEC-Versorgung. Nähere Hinweise dazu auf der Schulze-Seite.
An Kontronik- und Simprop-Regler kann man dagegen ohne Zusatz-Maßnahmen einen Puffer-Akku hängen.
Je nach Strom könnte aber evtl. der Schulze-Regler mit seinen 46A an seine Grenzen kommen (?...).
Weiterhin taucht dann reglermäßig hie und da auch noch der Master70-Flight von Hacker auf.

Ich hoffe, dass ich alle bisher gefundenen Infos halbwegs richtig zusammengefasst habe und anderen BE-Antriebs-Suchenden etwas Arbeit abgenommen habe.

Ansonsten ist natürlich klar: die Zeiten, in denen nur die drei/vier großen Firmen RC-Komponenten anbieten, sind lange vorbei. Diverse Firmen sprießen inzwischen wie Pilze und es gibt sicher noch zig andere Möglichkeiten der Motorisierung und Ansteuerung. Hier sind daher nur die genannt, über die ich immer wieder gestolpert bin.

Auf der anderen Seite was solls´s, runter kommen sie alle...

PS:
Wie gut sich die verschiedenen Motoren einbauen lassen, ohne einen neuen Motorspant einharzen zu müssen, das sollen diejenigen mit der entsprechenden Erfahrung berichten.

Timo
04.11.2005, 20:39
Ich würde einen Axi einbauen,
hier zu sehen in einem Hobby-Lobby Video:

http://www.hobby-lobby.com/media/SI1030-BigExcel.wmv

Grüsse

Timo

DieterK.
04.11.2005, 21:00
Hallo Michael,
nun geb ich meinen Senf auch noch dazu. Genau in der von Dir genannten Konfiguration flieg ich meinen Big Excel zur Zeit. Habe "nur" den Smile Regler (45 A mit BEC) anstatt dem Jazz und dafür einen kleinen Pufferakku. Noch keinerlei Probleme. War erst heute wieder zwei mal mit meinem BE oben, einmal sogar gut Thermik erwischt, das andere mal ein paar flotte Überflüge und Wenden. Also Start mit Fun 500/27-5,2:1 an 16x10 mit 10 SUB C RC 2400 ganz ordentlich, ich finde gut zu dem Flieger passend. Ist ja kein Hotti und auch kein EC 3. Aber letztlich muss jeder, wie schon geschrieben wurde, seinen Weg finden. Angebote hats ja genug.
Gruß
Dieter

franjo
04.11.2005, 21:41
Hallo,
da ich noch einen Lehner Basic 3600 XL arbeits- und nutzlos im Karton liegen habe, würde ich diesen aus Kostengründen ;) gerne in einem BE oder einem Dragon einbauen.
Sicher, es fehlt noch ein bezahlbares Getriebe 5-6 : 1, ansonsten könnte ich auch sofort einen Fun 500 oder Hacker B50 kaufen.

Frage:
1. Wie ist Eure Meinung zum Lehner mit Getriebe?
2. wo ist ein bezahlbares Getriebe mit entsprechender Übersetzung erhältlich?

Gruß aus Münster

modell_achim
04.11.2005, 21:51
Hallo Timo
habe deinen Video gesehen und bin begeistert !! welchen Axi hast du eigebaut ? welche Luftschraube bei wieviel Zellen ??????????
Gruss Achim

Timo
04.11.2005, 23:29
Hallo Achim,

ist nicht mein Big Excel (leider), aber er könnte es werden, und wenn dann genau so.
Infos zur Ausrüstung:

http://www.hobby-lobby.com/bigexcel.htm


Grüsse


Timo

modell_achim
05.11.2005, 14:31
Hallo Leute
hat schon jemand erfahrung mit den Feigao motoren (540L 36- 60 -10oder11mit Getriebe 5,2 :1)
!!!!CHINAHACKER!!!! im Big Exel ??

Peter Dörscheln
05.11.2005, 18:30
@Franjo: der 3600er XL müßte schon gehen, er dreht halt etwas hoch. Du brauchst noch ein möglichst hoch untersetztes Getriebe, das SuperChief ist extrem teuer (wenn auch extrem gut). Ich würde ein KPG-27 mit Flansch von Kontronik ordern, von dem habe ich einen sehr guten Eindruck. Mein BigExcel ist mit einem Lehner Basic XL 3100 und dem SuperChief 6:1 ausgerüstet, das gibt an 10 Zellen GP 3700 mit einer 18 x 9 ACC mächtig Wind bei gut 60 Ampere (noch nicht geflogen).

Gruß,
Peter

P.S.: was "bezahlbar" bedeutet, mußt du für dich selbst definieren, aber am Getriebe würde ich nicht sparen. Das wird zu teuer. Das KPG solltest du für knapp 70.- EUR kriegen, Flansch kommtnoch extra. Bezugsquelle: Google nach "Kontronik" AND "KPG 27".

franjo
06.11.2005, 12:06
Hallo Peter,
bezahlbar..... sicher....... rd. 70 €uronen sind bezahlbar. :)
Mit bezahlbar meinte ich das Verhältnis vom Geldeinsatz um den Motor zu nutzen und dem Ergebnis. :)
Allein für das Reisenauer SuperChief 6:1 müßte ich erheblich mehr ausgeben als z. B. der Motor selbst kosten würde. :(
In meiner ASW 28 von TF fliege ich den BAsic 3100 mit dem 6:1 SuperChief an 10 Zellen. Bin gut zufrieden.
Doch für den Big-Exel oder den Dragon wollte ich nicht ganz so tief in die Spardose greifen (müssen). Der Motor ist halt vorhanden.
Danke für Den Tipp mit dem Kontronik-Getriebe!
Mal schauen, eventuell könnte ich die Motorisierung noch tauschen Dragen(Excel) ./. ASW 28.
Einen schönen Sonntag wünscht Dir/Euch aus Münster

Christoph Braendle
06.11.2005, 12:11
Was für ne Welle hat der Feigao ?
Das Ritzel des KPG27 hat nämlich nur ne 3,17mm Bohrung .
Auf standard-5mm-Wellen wie in dieser Motorgröße Üblich, geht das nicht drauf !

Ausserdem würde ich überlegen, nicht gleich nen kompletten Antrieb aus deutscher Produktion zu kaufen(z.B. auf Messen oder Ebay) : mit dem Getriebe -Mix wird der China Antrieb auch nicht gerade billig - mit nem deutschen Produkt hat man ne Komplett-Garantie, muss nix basteln und bekommt zudem bessere Qualität (Ich sag nur Feigao und Kugellager)

modell_achim
06.11.2005, 13:22
Den Feigao 540 36-60 10 oder 11Turn gibt es im Internet komplett mit Getriebe 5,2 :1 für 139 € ich wollte nur wissen ob es eine vernünftige Alternative zu Kontronik ect. ist da ich die einfach alle zu Teuer finde !!!!!!!!
Gruss Achim

Peter Dörscheln
06.11.2005, 16:05
Nein,

diese Alternative ist nicht "vernünftig". Beginnt beim Service und hört beim Wirkungsgrad und der Standzeit noch nicht auf. Hochwertige BL-Motoren mit Getriebe kosten (viel) Geld - egal ob Kontronik, Plettenberg, Hacker oder Lehner. Du bekommst keine ähnliche Leistung für die Hälfte des Geldes beim Feigao - sonst würde sie nämlich jeder kaufen. Wenn du mit den Abstrichen bereit bist zu leben, ist nichts dagegen einzuwenden. Nur mußt du eben vorher(!!!) wissen, daß du Abstriche in der Qualität in Kauf nehmen mußt.

MfG Peter

P.S.: kenne die Baugröße des Feigao nicht, aber für 50.- EUR mehr bekommst du was gescheites, an dem du jahrelang Freude haben kannst: in der 480er Größe einen FUN 480 mit Getriebe oder in der 500er Größe einen Plettenberg ERGO mit Getriebe. Beides astreine Motoren. Da würde ich persönlich nicht wegen 50.- EUR Kompromisse eingehen wollen.

Timo
06.11.2005, 18:54
Und spätestens nach diesem Thread+den Infos auf Gegies Seiten gibts da m.E. keine Diskussion mehr:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=87790
Grüsse
Timo