PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps für Erstflug Dragon von Valenta



schneige
23.04.2005, 21:47
Hallo,.

mein Dragon in der E-Version ist fast fertig, nachdem es mein erster Segler mit Wöllklappen ist brauche ich noch ein paar Tipps von euch.

1. Welche Flächenmischer setzt Ihr für solche Segler ein.

2.Auf der Schmierer Hompage kann man eine Anleitung für die Ruderausschläge herunterladen für die Butterflystellung ist aber kein Tiefenruderausschlag angegeben kann das stimmen.

3.Sollte für den Start die Wöllklappen nach unten gestellt werden.

4.Macht ihr bei solchen Modellen (ca. 3Kg) vor dem ersten Start mit Antrieb noch einen Gleitversuch als Handstart.

5. Hat jemand sonst noch einen Tipp für meinen Erstflug.

Danke für eure Hilfe

VOBO
24.04.2005, 10:14
Hallo Gerhard!

1. Welche Flächenmischer setzt Ihr für solche Segler ein.

> Einfach eine 4-Servo-Fläche (F3B)verwenden, da sind alle Mischer fertig programmiert, zumindest bei Graupner-Sendern). EV., je nach Lust und Laune, kann man auch noch die Wölbklappen zu den Querrudern zumischen, muß aber nicht sein.
Flugphasen erst nach gründlichem Einfliegen programmieren (bei mir habe ich das erst nach einem Jahr gemacht).

2.Auf der Schmierer Hompage kann man eine Anleitung für die Ruderausschläge herunterladen für die Butterflystellung ist aber kein Tiefenruderausschlag angegeben kann das stimmen.

> Kann so sein, habe auch einige Modelle die das nicht benötigen. Du kommst aber an der eigenen Erfahrungsbildung nicht vorbei. Einfach probieren und rantasten.

3.Sollte für den Start die Wöllklappen nach unten gestellt werden.

> Mache ich nur bei Windenstarts (natürlich ohne Antrieb :cool: ).

4.Macht ihr bei solchen Modellen (ca. 3Kg) vor dem ersten Start mit Antrieb noch einen Gleitversuch als Handstart.

> Ja, werfen sollte dann aber ein erfahrener Werfer (der wirklich gerade und kräftig werfen kann), damit man sofort am Sender reagieren kann.

5. Hat jemand sonst noch einen Tipp für meinen Erstflug.

> Geduld!!! Ich warte für den Erstflug immer auf optimales Wetter (Windstärke, Windrichtung abhängig vom Landeplatz etc).
Nichts ist ärgerlicher als eine neues Modell zu schrotten, weil man einfach zu heiß darauf war es fliegen zu sehen.

Gruß Volker

steini1
24.04.2005, 11:23
Hi,

ich würde keinen Gleitversuch ohne Motor machen. Diese Phase ist mit die kritischste Phase. Wenndie Einstellwerte (SP, EWD, ...) stimmen geht auch nichts schief.

Zwecks Einstellwerte kann ich dir empfehlen, telefonischen Kontakt mit Hr. Schmierer aufzunehmen, falls du dir unsicher bist. Er hat sicherlich noch ein paar Tipps zum Modell.

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an.

Robert G.
24.04.2005, 19:21
Erstflug immer mit Motor... sollte ein gravierender Fehler vorhanden sein, schlägt er sowieso ein. Bei kleinen Fehlern oder einem schlechten Wurf zieht die Motorkraft in der Regel stark genug um sofort gegenzusteuern.

Die Einstelldaten von Schmierer sind für den Erstflug OK. Der Erstflug eines Kollegen war damit kein Problem.

sualk
24.04.2005, 21:21
Hallo Gerhard,

1. Welche Flächenmischer setzt Ihr ....
ich habe die von Schirmer angegebenen Mischer programmiert.
Zusätzlich habe ich auf einem Schalter, 50 % Zumischung der Wölbklappen auf die Querruder und auf einem weiteren Schalter die Zumischung des Seitenruders zu Quer.

2.Auf der Schmierer Hompage kann man eine Anleitung für die Ruderausschläge herunterladen für die Butterflystellung ist aber kein Tiefenruderausschlag .....
Bei Butterfly ohne Tiefenruderzumischung (ich habe da 12 % eingestellt), heb der Dragon die Nase. Die sonstigen Einstellungen habe ich von Schierer übernommen.
Lediglich den Schwerpunkt habe ich mit 20 gr Blei am Heck etwas zurückverlegt.

3.Sollte für den Start die Wöllklappen nach unten gestellt werden ......
Wenn du das machst wir die Steigrate viel besser. Für den Erstflug brauchst du das aber nicht.

4.Macht ihr bei solchen Modellen (ca. 3Kg) vor dem ersten Start mit Antrieb ....
Ich mache immer zuerst Gleitversuche. Wenn du den Schwerpunkt nach Vorgabe eingestellt hast, bist du auf der sicheren Seite (leicht Kopflastig). Wenn der SP stimmt, kannst du dir den Gleitversuch beim Dragon schenken.

5. Hat jemand sonst noch einen Tipp für meinen Erstflug.....
Nicht zu viel Wind, ansonsten das Kniezittern abschalten, da bei dem Dragon nicht notwendig.

Ich drücke dir die Daumen, du wirst begeistert sein.

schneige
01.05.2005, 21:38
Hallo,

Danke für eure Tipps. Heute habe ich meinen erstflug bei hervorragendem Wetter erfolgreich absolviert.
Was soll ich sagen er fliegt super. Ein Problem hat es allerdings gegeben beim ausfahren der Buterfly-Landestellung hat er sich stark aufgebäumt trotz Tiefenruderzumischung. Ich habe die Landehilfe auf einem einstufigem Schalter wie macht Ihr das.

Robert G.
01.05.2005, 22:15
mehr Tief beimischen :D

Butterfly auf Gasknüppel, Motor auf Schalter