PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen zu ASH 26 Rihm 4,5m und Schueler 4,8m



tebi
25.04.2005, 12:22
Hallo,

mich reizt mal wieder etwas Größeres. Deshalb schaue ich mich gerade im Bereich knapp 5m Spannweite um.

Die ASH 26 von Rihm/Paritech gefällt mir momentan sehr gut.

Paritech (http://www.paritech.de/modellbau/ash26.php)

Als Alternative die von Schueler:

ASH 26 von Schueler (http://www.modellbau-schueler.de/index.htm)

wobei ich hier jedoch den Preis noch nicht kenne.

Zum Paritech Modell gibt es in der Suchmaschine keinerlei Einträge. Hat noch keiner dieses Modell im Einsatz?

gerrit
25.04.2005, 12:36
Hi Uli,
die Flieger vom Rihm sind durchaus empfgehlenswert, ich habe die ASW27 älteren Baujahrs und bin sehr zufrieden.
Die Schülerflieger kenn ich nur vom zusehn und die 26 ist bestimmt auch eine erste Wahl, wofür Du dich letztendlich entscheidest liegt bei Dir.
Gruß Gerrit

[ 25. April 2005, 00:37: Beitrag editiert von: gerrit ]

Effe
25.04.2005, 13:13
Hallo Tebi
habe die 26 von Bruno Rihm seit 5 Jahren im Einsatz.
Ich mach es kurz:Alles vom besten.Qualität und Flugeigenschaften vom feinsten.Sehr empfehlenswert.
Das Modell ist einfach ein Volltreffer.
Gruß
Effe

Jan
25.04.2005, 13:32
...geht es noch ausführlicher? :rolleyes: ;)

Effe
26.04.2005, 13:15
Was willst de wissen ?
Haubenmöbelscharnier zum aufklappen ist drin.Die Flächen passen saugend an den Rumpf und werden von mir nur abgeklebt und fertig.SLW ist betriebsfertig dran.Hohlkehlen vom feinsten.Bis auf Kabinenausbau un RC ist da nix mehr zu machen.Meine Karre wiegt irgendwo um 4,5 oder 5 Kg.Thermik , Kunstflug alles drin.Sehr angenehm zu fliegen.Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
Gruß
Effe

Christian Schuelein
27.04.2005, 11:16
Hallo,

schau dir mal die 5m ASH 26 von Blue Airlines an. Die ist absolute Spitze. Ein Kollege hängt mit dem Teil bei schwachen Lagen sogar HLG's ab. Die Flächen sind so steif, dass man mit dem Teil sogar DS fliegen kann, ohne Angst zu haben, dass die Flächen brechen. Selbst wenn man beim DS mal zu tief an die Bäume heran kommt, macht das dem Flieger nichts. Der Kollege hat mit seiner ASH schon mal die oberste Spitze eines Tannenbaums geköpft. (Druchmesser ca. 4-5cm); Die ASH hat sich nur kurz geschüttelt und ist dann einfach weitergeflogen. Die Nasenleiste der Fläche war ein bischen eingedellt. Der Kollege ist den restlichen Tag mit der ASH noch weitergeflogen und dank der Styro, Kohle-Holzfläche war die Reperatur auch kein Problem. Bei einer Voll-GFK-Fläche hätte das schon etwas anders ausgeschaut.

Gruss Chris

Berni_S
27.04.2005, 16:55
Hi

Die ash 26 von BA als kettensäge. Na prima

Das teil brauch ich auch.

Muss im garten noch ein paar bäume fällen :D

mfg berni

[ 27. April 2005, 16:56: Beitrag editiert von: Berni_S ]

tebi
30.04.2005, 21:56
Hallo Christian,

sorry, aber deine Beschreibung:


Ein Kollege hängt mit dem Teil bei schwachen Lagen sogar HLG's ab. Die Flächen sind so steif, dass man mit dem Teil sogar DS fliegen kann, ohne Angst zu haben, dass die Flächen brechen hört sich nach der "Eierlegenden Wollmilchsau" an, die es einfach nicht gibt!

Du kannst einen Flieger extrem fest bauen, so dass er in der Luft unkaputtbar ist. Aber das bringt unweigerlich entsprechendes Gewicht mit sich. BA schreibt in der Beschreibung: ab 8 kg Fluggewicht!

Mit so einem Gewicht kannst du niemals gegen HLG´s "anstinken"!

Warum werden F3J Maschinen denn extrem leicht gebaut?! Weil immer nach dem besten Kompromiß zwischen Gewicht und Festigkeit gesucht wird. Weil jedes Gramm Gewicht eine geringere Thermikempfindlichkeit mit sich bringt.

Bleiben wir also bei den Tatsachen: eine 8-9kg Maschine kann unmöglich so thermikempfindlich sein wie ein HLG.

Hermann
01.05.2005, 10:02
Guten morgen Uli
Ich kenne die Maschine und den Piloten
Und die aussage von cristian ist schon korrekt
Nur muss man natürlich differenziere, wo geflogen wurde
Wenn du am kleinen Hang damit fliegst hast du gegen einem HLG keine chanche
In den bergen dagegen schon, weil Abwindfelder ohne großen Höhenverlust durchquert werden
Dagegen der HLG fast nicht von der stelle kommt
Allerdings braucht diese Maschine keinen großen Hang, weil so wendig wie ein drei Meter Segler
Im übrigen hat diese Maschine 9,8kg gewogen da erste Serie
Im Sudelfeld sind wir abends noch geflogen als sich keiner mehr getraut hat sein Modell rauszuschmeißen, weil alle abgesoffen sind
Wir fliegen übrigens ohne vario oder elektrisch!
Gruß Hermann