PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrieb zieht Zuviel A



Demon
11.05.2019, 19:51
Hallo Gemeinde.
Habe ein kleines Problem mit der Strom Aufnahme meines Antriebes,Motor ist ein Alien 12090 140kv zieht gut 330A bei voll Last. Prop ist eine Gfk 32x12 2 Blatt Latte Regler ist ein 250A dlux das ganze mit 12s.
Wie kann ich die A reduzieren? Vielleicht mit einer 3 Blatt?
Danke
Lg

Plotterwelt
11.05.2019, 20:17
Da der motor nur 180A haben darf ist der prop deutlich zu gross.
Was sagt der beschreibung zu der maximale prop grösse ?

Mfg Johan

Stein Elektronik
11.05.2019, 20:18
Hallo Gemeinde.
Habe ein kleines Problem mit der Strom Aufnahme meines Antriebes,Motor ist ein Alien 12090 140kv zieht gut 330A bei voll Last. Prop ist eine Gfk 32x12 2 Blatt Latte Regler ist ein 250A dlux das ganze mit 12s.
Wie kann ich die A reduzieren? Vielleicht mit einer 3 Blatt?
Danke
Lg

Nee..schleunigst einen wesentlich kleineren Propeller montieren, bevor das Teil in Rauch aufgeht .Auf der Alien Webseite ist der Motor mit 180 A Maximalstrom angegeben.

PS..Johan war schneller

k_wimmer
11.05.2019, 20:25
Bei dem Antrieb läuft was völlig aus dem Ruder.
Mit einem Rotomax 150 z.B. hast du mit dieser LS bei 12S gerade mal knapp 8kw.
Bei deinem gemessenen Strom liegst du bei 12kw.

Also da passt irgend etwas anderes nicht zusammen.
Ich vermute mal Windungsschluss o.ä.

Demon
11.05.2019, 20:33
Mit 15000w ist der Motor angegeben. Angaben zur Luftschraube gibt es keine muss mit Alien Kontakt aufnehmen. Aber manche fliegen den Motor mit der 34x13 Latte. Das nächste Problem ist was für Akkus kann man nehmen für soviel power. Hatte jetzt gut 10 Jahre die Hacker Akkus aber die gehen in Rauch auf bei der strom Aufnahme.

k_wimmer
11.05.2019, 21:30
Sorry, aber statt einfach nur die LS kleiner zu machen schaut doch einfach mal die kompletten Daten an!
Bei der Luftschraube mit dieser Drehzahl kann die Stromaufnahme nicht so hoch sein, es sei denn der motor hat nur 60% eta!

Daniel Lux
11.05.2019, 22:06
Also ich bin einer von denen der den Motor an 12s mit einer 34x13 Falcon CFK fliegt, läuft super damit, der wird noch nicht mal warm. Hast mal alle Stecker kontrolliert ob die richtig verlötet sind und wie mein Vorschreiber schon gesagt hat ob der Motor über alle Phasen den gleichen Wiederstand hat. Die 140 kv sind ein Schreibfehler oder? Meiner hat 130kv.

Gruß, Daniel

Demon
12.05.2019, 07:37
Morgen, Nein Daniel Ich habe mich nicht verschrieben mein Motor hat 140 Kv.
Werde mal den widerstand Messen gehen. Wenn es kein eindeutiges Ergebnis gibt Schicke ich ihn zurück.

Matze7779
12.05.2019, 10:55
Womit und wie hast Du die 330A gemessen?

Demon
12.05.2019, 11:35
Mit einer Ampere Zange. Aber das kommt schon hin weil die Akkus haben gekocht beim Testlauf.

Plotterwelt
12.05.2019, 11:58
Wieviel zieht er ohne prop ?

Mfg Johan

Aschi
12.05.2019, 12:10
Hallo zusammen.,


Werde mal den widerstand Messen gehen. Wenn es kein eindeutiges Ergebnis gibt Schicke ich ihn zurück.


Na Ja, wenn dir das mit deinem Equipment zuverlässig gelingt, mit was willst du denn das vergleichen ??

Auf der Hersteller Seite sind die Angaben doch sehr dürftig, wenn nicht sogar Mangelhaft, denn auch bei dem Motor mit der anderen KV steht bezüglich Ri, und Io das gleiche, und das ist in beiden Fällen nicht sehr Plausibel.

Wenn du aber den Ri zuverlässig bestimmen kannst, dann dürfte es dir doch leicht fallen, alle Messdaten des Motors im Leerlauf und verschiedenen Lastfällen zu erfassen, um daraus mit den gängigen Tools die Kenndaten zu ermitteln.

Grüße
Thomas

ohnemoosnixlos
12.05.2019, 14:21
Könnte es auch mit einer Lötstelle, zB an den Steckerverbindern, zusammenhängen, die nicht sauber gelötet ist? Denke daran, dass in den Kabel nicht immer nur Kupfer geführt ist, sondern teils auch Kevlar (Reißschutz) und die sichere Durchdringung überall hin sehr von der Art der Lötung, Temperatur und Dauer hoher an dieser Stelle sowie deren Sauberkeit beim Lötvorgang zusammenhängt.

steve
12.05.2019, 17:29
Hallo,
Du schreibst etwas über einen GFK-Prop. Versuch mal einen speziellen CFK-Elektro-Prop und beim Messen würde ich einen Unilog oder Unisense nutzen. Evtl. kannst Du Dir den irgendwo ausleihen.

Starr-Prop oder Einzel-Props mit Aufnahme? Bei letzteren sollte der Augenabstand zum Durchmesser passen.

Dann ist es immer sinnvoll, mal die Einstellungen des Regler zu checken. Timing sollte passen und insbesondere die Hochlaufzeit sollte nicht zu bissig eingestellt sein. Vor allen nicht, wenn ein schwerer GFK-Prop bewegt werden soll.

Meine Messungen mit der Stromzange waren nicht sehr genau. Vor allen die Peaks werden/können schlecht gelesen werden. Schleppanzeige bildet wiederum nur die Peaks ab, was auch nicht so aussagekräftig ist.

Bei solchen Projekten erhöhe ich langsam die Zellenzahl und checke auch noch mal über die entnommene Kapazität die Messergebnisse gegen.

Bei den Steckern haben sich die 6mm-LMT bewährt. Im Bootbereich werden bei diesen Strömen teilweise auch 3 Stecker/Buchse-Paare pro Pol eingesetzt. Da wird es dann richtig anstrengend beim zusammenstecken und trennen.

Lipos findest Du für die höheren Ströme bei RoaringTop und SLS.

VG