PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qualität Multiplex RR-Set



mc_jeep
27.06.2007, 09:02
Hallo,

ein Bekannter von mir will sich einen Twin Star II zulegen.
Da bei unserem Händler das RR-Set des Fliegers billiger ist, als wenn
man sich die Komponenten einzeln kauft, würde ihn nun interessieren,
wie es mit der Qulität von Multiplex RR-Set's steht.

Vielen Dank für eure Antworten im voraus.

Grüße Heinz

Maistaucher
27.06.2007, 09:19
Sofern man nicht schon gleich irgendwelche Tuningmaßnahmen im Hinterkopf hat (z.B. brushless o.ä.),
dann würde ich mal frech behaupten, dass es da nix zu meckern gibt.

(Ob alle RR-Flieger in der gleichen Qualität aufgebaut sind, wie der EGE, den ich schon mal gesehen hatte, weiß ich natürlich nicht.)

Gruß,
Maistaucher

micha_2211
27.06.2007, 18:18
Hallo Heinz,

hatte mal eine MiniMag RR; da gab es nichts zu beanstanden!
Gruß
Micha

Harrier II Puls
27.06.2007, 18:21
Hi,
Bei mir wars Top, leider hatte der Servo Karies, kann ma vorkommen, konnte ihn aber sofort umtauschen!
Alles gut und sauber verklebt usw.

Alles im Allem is das EGE-RR Set, SUPER!!!


MfG Tino

wildflight
27.06.2007, 20:11
Hallo Heinz !
habe den TS II als RR-Set gekauft,ist wirklich Super kannst bedenkenlos kaufen
Mfg. Werner

Babl
28.06.2007, 16:38
hallo Heinz,
hatte einen easy star RR Quali OK. Solange man nichts ändert. Wollte auf 8 Zellen umsteigen, das machte der Regler nicht mit (BEC nur bis 7 Zellen).

Gruß Thomas :cool:

Spunki
28.06.2007, 17:02
Hallo

Habe mir den TwinStar-II als RR zugelegt, an sich ganz ok, nur sollte man darauf achten dass sämtliche Ruderanlenkungen möglichst leichtgängig sind, ggf. diesbezüglich nacharbeiten, dann packts auch das BEC des Stellers, selbst bei 8 Zellen ...


Grüße Spunki

Dutch
28.06.2007, 20:25
Hallo,

die serienmäßigen Motoren sind halt nicht der Renner und der Regler ist auch nicht der Hit. Aber funktioniert. Und der Preis ist es wohl alleine schon wegen den Servos (und der Arbeit ;) ) wert.

Grüße von einem, dem schon ein 400er Motor und der M32 Regler abgeraucht ist ;)

Dutch
28.06.2007, 20:26
Hallo,

die serienmäßigen Motoren sind halt nicht der Renner und der Regler ist auch nicht der Hit. Aber funktioniert. Und der Preis ist es wohl alleine schon wegen den Servos (und der Arbeit ;) ) wert.

Grüße von einem, dem schon ein 400er Motor und der M32 Regler abgeraucht ist ;)

Spunki
30.06.2007, 17:55
Weiters schadet es nicht die 400er-Motoren vorher unter Wasser einlaufen zu lassen (bis die Kohlen vollständig anliegen), verlängert die Lebensdauer, steigert den Wirkungsgrad und vermindert Bürstenfeuer (Funkstörungen) ...


Grüße Spunki

Dutch
30.06.2007, 23:40
Hm, unter Öl ist das sicher eine super Sache...
Aber können die Lager denn das Wasser ab?
Bzw. läßt sich das Bürstenfeuer nicht mit nem Elko unterbinden?

Gruß,
Dutch

Crazychaos1
01.07.2007, 01:37
Es ist immer besser Bürstenmotoren einmal einlaufen zu lassen wobei ich noch nie gehört habe das es beim 400soviel bringt kenne das nur von größeren Motoren.

Wasser ist echt super zum einlaufen lassen da deutlich günstiger als Öl und da das öl schmiert ist es auch sicher nicht so sinnvoll zum einlaufen. man darf halt nur nicht die Kontackte ins Wasser hallten die Ollen gleitlager hatlen das wasser aus und der Motor trocktner ja fix ab.

Einschlagkrater
01.07.2007, 14:25
Ich hab auch den Twinstar 2 RR. Ist wirklich super. Fliege mittlerweile mit 480ern und APC 7 x 3,7 an 8 Zellen und hab kein Probleme. Allerdings ist der M32-Regler damit so ziemlich am Limit. Aber wie gesagt, bisher hat ers klaglos weggesteckt. Sogar mit Kamera dran und dicken 3700er Akkus und somit 1500g Fluggewicht geht das einwandfrei.

Verarbeitung und Vorfertigung sind sehr gut. Insgesamt braucht man 1-2 Stunden, um ihn startklar zu machen. Emfänger und Akku rein, Höhe und Seite angeklebt, Fernsteuerung programmiert, Ein bisschen Deko drauf und ab damit auf die Wiese.

matradix
01.07.2007, 19:16
Bzw. läßt sich das Bürstenfeuer nicht mit nem Elko unterbinden?

Das Bürstenfeuer lässt sich nicht mit einem Elko unterbinden. Und Elko´s dürfen nicht in einen geregelten Antrieb hinein, denn dann wäre nicht mehr viel mit regeln, da der Elko die Energie vom Regler zwischenspeichert und den Regler erhöht belestet. Wenn dann nur Keramikkondensatoren zur Entstörung gut unter 1µF.

matradix

Angelandy20
02.07.2007, 01:11
Demletzt kam bei uns ein Jugendlicher mit dem Easystar RR an - mit 7 Zellen. Nach dem Erstflug war dann der Regler derart heiss, dass ich ihn mir genauer angeguckt hab - 8A! Der Permax 400 zieht mit Günni an 7 Zellen bis zu 13A! Da hat einer gepennt bei Multiplex. Sonst ist aber alles immer gut - nur würde ich mir nie ein Set kaufen, da die Serienantriebe einfach nur zum rumgurken sind. Aber man beginnt umzudenken (beide Magister jetzt auch mit Tuningantrieb etc.).
Gruß Andy

Jürgen Heilig
02.07.2007, 08:11
...
Der Permax 400 zieht mit Günni an 7 Zellen bis zu 13A! Da hat einer gepennt bei Multiplex. ...

Mit den vorgesehen Akkus der Grösse AA (Mignon) sind es bei 7 Zellen höchstens 10A. Da als Standard nur 6 Zellen vorgesehen sind, reicht hier auch ein 8A Steller.

:) Jürgen

Angelandy20
02.07.2007, 12:51
Mit 6 Mignonzellen würd ich ihn nicht fliegen wollen...;)
Im Ernst, für nen Anfänger sollten die Sachen so ausgelegt sein, dass a) nichts passiert und b) man ein bischen Reserven hat, sonst kann ichs mir sparen.

Gruß Andy

Murdock
03.07.2007, 09:20
Hallo Heinz,

mein erstes Modell war die Twinstar II (RR) und habe dies für ca. 150,- auf der Messe Sinsheim 2005 erstanden.
Die Tiny S Servos sind sehr gut und anständig verbaut.
Auch der Regler macht keinerlei Zicken.
Lediglich die Kabienenhaubenhalterung ist eine Fehlkonstruktion. Man sollte sie durch 2 paar "Supermagnetwürfel" ersetzen.

Alles in allem ein super Modell - auch für den Einstieg - kann ich nur empfehlen.

Gruß,
Carlo

Jürgen Heilig
03.07.2007, 09:37
Hallo Heinz,
...
Lediglich die Kabienenhaubenhalterung ist eine Fehlkonstruktion. Man sollte sie durch 2 paar "Supermagnetwürfel" ersetzen.
...
Gruß,
Carlo

Kann ich nicht bestätigen. Die Kabinenhalterung kommt nicht nur bei der TwinStar II zum Einsatz, sondern auch beim EasyStar, EasyGlider, MicroJet, SonicLiner, AcroMaster, Gemini, FunJet etc. Wenn das eine Fehlkonstruktion wäre, könnte sich Multiplex vor Klagen nicht mehr retten. ;)

:) Jürgen

Jürgen Heilig
03.07.2007, 09:40
Mit 6 Mignonzellen würd ich ihn nicht fliegen wollen...;)
Im Ernst, für nen Anfänger sollten die Sachen so ausgelegt sein, dass a) nichts passiert und b) man ein bischen Reserven hat, sonst kann ichs mir sparen.

Gruß Andy

Wieso nicht? Ich fliege die EasyStar damit sogar Indoor. Viele Anfänger kommen erst recht ins Schwitzen durch zuviel Power, weil dann die Lastwechselreaktionen ausgeprägter sind und die Ruderwirkung zu unterschiedlich ist.

:) Jürgen

Babl
03.07.2007, 11:18
@Jürgen,
da muß ich Carlo recht geben. Die (alten)Haubenbesestigungen mit den 2 (Stacheldingern) waren der letzte Scheiß. Die neuen mit dem Ring wie sie bei meinem neuen Gemini dabei sind, machen einen guten Eindruck.

Gruß Thomas :cool:

Murdock
03.07.2007, 13:05
@Jürgen,
da muß ich Carlo recht geben. Die (alten)Haubenbesestigungen mit den 2 (Stacheldingern) waren der letzte Scheiß. Die neuen mit dem Ring wie sie bei meinem neuen Gemini dabei sind, machen einen guten Eindruck.
Aha! Es gibt also eine neue Version. Danke für den Hinweis. :)
Ja, ich meinte die 2 Stacheldinger. Wir hatten in unserer Gruppe 3 x TS2 bei allen sind die Haken gebrochen.

Gruß,
Carlo

micbu
03.07.2007, 13:47
Auch die alten Versionen verrichten seit vielen vielen Flügen bei mir im Micro-Jet, im Twin Star, im Akromaster und im Easy Glider ihren Dienst. Ich hatte bisher nie Probleme damit. Im Gegenteil, ich finde die Lösung absolut toll.
Was soll denn daran schlecht sein? Bisher ist noch nie eine Halterung gebrochen. Kann es sein, daß du das Gegenstück um 180° verkehrt eingeklebt hast?

Viele Grüße, Michael

Jürgen Heilig
03.07.2007, 14:01
...
Wir hatten in unserer Gruppe 3 x TS2 bei allen sind die Haken gebrochen.

Gruß,
Carlo

Dann habt ihr alle offensichtlich beim Einbau etwas falsch gemacht.

:) Jürgen

Murdock
03.07.2007, 14:17
Wie ja bereits geschrieben, hatte ich ein RR-Set, daher waren die fachgerecht vormontiert.
Und auch meine Kollegen, die schon eine ganze Ecke länger fliegen, hatten es richtig montiert. Das Problem lag vor allem darin, wenn man die Haube nach dem Akkueinschub wieder montierte, blieb man auch ab und an mit der Elapor Kante an den Haken hängen. Selbige verformten sich dadurch und wurden brüchig. Ich sah das auch nicht wirklich als Problem, sondern eher als kleine bastlerische Herrausforderung. ;)
Aber das ist ja nun schon eine Weile her. Die neuen Versionen scheinen ja keine Probleme mehr zu machen.

micbu
03.07.2007, 16:25
Sorry, kann ich nicht nachvollziehen. Die Zacken berühren das Elapor nie, an keiner Stelle bei keinem Modell. Irgend etwas scheint da beim Zusammenbau bei euch dennoch falsch gelaufen zu sein. Auch bei einem RR Modell kann es mal zu Fertigungsfehlern kommen, natürlich genauso bei erfahrenen Modellbauern. Niemand ist vor Fehlern sicher.
Da du ja schreibst, das Elapor käme mit den Zacken in Berührung muß etwas falsch eingebaut sein. Dies ist nämlich definitiv nicht der Fall.

Viele Grüße, Michael

Babl
03.07.2007, 17:32
Warum macht MPX dann neue wenn die alten so super sind :confused: :confused: :confused:

Gruß Thomas

Thorsten Grüner
03.07.2007, 18:25
Auch ich habe nun den Easy Star sowie die MiniMag gebaut und im Einsatz. Ich habe eigentlich auch keinerlei Probleme mir dem Verschluss..., ganz im Gegenteil. Ich finde diese Verschlußvariante ganz praktisch und anwenderfreundlich.

Sebastian B
04.07.2007, 09:52
Also ich bin davon kein Fan.Und wenn die Halterrung so super und zuverlässig wär würde MPX erstens keine neue Bauen und zweitens keine Ersatz Halterrung im Paket haben.

Jürgen Heilig
04.07.2007, 10:28
Also ich bin davon kein Fan.Und wenn die Halterrung so super und zuverlässig wär würde MPX erstens keine neue Bauen und zweitens keine Ersatz Halterrung im Paket haben.

Eine Ersatzhalterung habe bisher in keinem meiner Bausätze gefunden.

Bei der bisherigen Ausführung besteht die Möglichkeit sich die Finger zu verletzen bzw. die Halterung zu zerstören, wenn beim Schliessen ein Kabel mit eingeklemmt wird.

:) Jürgen

Sebastian B
04.07.2007, 10:48
Also ich habe jetzt schon 2 mal einen EG gekauft und immer waren 4Clips und 4 Halterrungen drin.Das mit den Kabeln kenne ich auch deswegen finde ich das System nicht optimal.

micbu
04.07.2007, 11:06
@Babl

"Warum macht MPX dann neue wenn die alten so super sind "

Weil:
1. Auch gute Produkte verbessert werden können und
2. anscheinend einige Modellbauer die Dinger doch falsch einbauen

Als ich den ersten Bausatz mit diesen Teilen hatte, ist es mir auch passiert, daß ich das Gegenstück in der Haube falsch herum eingeklebt hatte und mich wunderte warum das nicht so richtig passt. Nach dem umdrehen war dann plötzlich alles bestens.

Viele Grüße, Michael

B. de Keyser
05.07.2007, 13:38
Hallo,

ideal ist die Halterung der Haube nicht. Liegt auch nicht am "verkehrt eingebaut" - habe den EGE RR, also fertig zusammengesetzt von MPX.

Im Flug habe ich schon zweimal die Haube verloren - und das, obwohl ich nach dem ersten Verlust immer auf ein kräftiges "Klick"-Geräusch beim Aufstecken achte. Ein Pin ist mittlerweile abgebrochen, Ersatz lag auch keiner bei.

Habe es jetzt mit einem Magneten gelöst - warum sol man nicht beim Abkupferer abkupfern? :D

Gruß Bernd

mc_jeep
09.07.2007, 09:30
Hallo,

aufgrund der zahlreichen, oft sehr posssitiven, Antworten hier im Forum,
haben wir uns jetzt das Multiplex RR-Set des Twin Star II bestellt und letzten
Freitag auch erhalten.

Ich muß sagen, die Qualität der Verarbeitung übertrifft meine Erwartungen.
Alle Verklebungen sind wirklich sauber durchgeführt, der Einbau der Anlenkungen bzw. Servos einwandfrei.

Kann ich nur weiterempfehlen!!!

Grüße

mc_jeep

Maistaucher
09.07.2007, 12:52
...Kann ich nur weiterempfehlen...
Brauchst du nicht,
haben doch fast alle anderen weiter oben schon getan... ;)

Viel Spass mit dem Flieger.