PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kennt einer den Skymax 3



StratosF3J
28.06.2007, 08:37
Hallo zusammen,

im aktuellen Aufwind ist eine interssante Werbung des Modells Skymac 3 drin.

Nach den Beschreibungen handelt es sich, um ein Modell, dass Eigenschaften so zwischen F3B und F3J haben soll.

Kennt einer von euch das Modell?

Grüßle
Thomas

Tobi Schwf
28.06.2007, 08:43
Und die Preise ??

Auf der HP ist ja leider nix zu finden :(

Gibts jetzt sogar schon nen Skymax 4 ??

Quelle (http://www.lomcovak.cz/eindex.html):
http://www.lomcovak.cz/f3b/2k6/9/lunen/lunen6.jpg

Börny
28.06.2007, 11:00
Mahlzeit die Herren,

ja, kenne das Modell.

Preise werden sich wohl im marktüblichen Bereich bewegen.

Holm & Rippenbruch,
Börny

Börny
28.06.2007, 11:05
o-Ton Flumotec: "Lassen Sie sich bitte bei Interesse auf unsere unverbindliche Interessentenliste schreiben. Eine Email mit Name und Adresse reicht und wir werden Sie über Skymax 3-News auf dem Laufenden halten."

http://www.flumotec.com/

So bekommt ihr Fakten aus erster Hand.

Holm & Rippenbruch,
Börny

Riebeaux
28.06.2007, 11:34
Hier gibts ein paar Infos:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=52822&highlight=Skymax

Grüsse
Jürgen

StratosF3J
28.06.2007, 12:43
Hallo zusammen,

da gibts ja schon ein paar Infos ;) . Was mich jetzt erstaunt, dass das Modell bereits 2003 gab, d.h. die Auslegung ist schon etwas älter :D .

Grüßle
Thomas

Karl Hinsch
28.06.2007, 13:25
Hallo Leute,

da ich an der Entwicklung und dem Bau der Modelle Skymax 3 und Skymax 4 beteiligt war, hier ein paar kurze Erklärungen zu diesem Thema:

Irgendwann im Jahr 2000 haben sich Philip Kolb, Reinhold Krischke und ich zusammengesetzt mit dem Ziel ein eigenes F3B-Modell zu entwickeln, zu bauen und auf Wettbewerben einzusetzen.
Die Urmodelle wurden in 2001 gefräst, der Formenbau zog sich bis ins Frühjahr 2002 hin. Das erste Modell wurde Ende 2002 fertig. Im Winter 2002/2003 entstanden dann insgesamt 6 weitere Modelle, für jeden von uns 2 Stück. Diese und weitere Modelle wurden dann von uns ab 2003 auf F3B-Wettbewerben eingesetzt. Insgesamt wurden im Zeitraum von 2002 bis 2005 ca. 15 Modelle gebaut.
Das Design des Modells folgte den in 2000/2001 gebräuchlichen Modellen (wie HSW, Shark, usw.), d.h. Profil mit höherer Wölbung (HQ/W mit 2,25% Wölbung und 8,5% Dicke), um insbesondere im Zeitflug die 10 min. problemlos schaffen zu können. Bedingt durch die Profilierung und die höhere Flächentiefe außen ist das Modell recht gutmütig zu fliegen und daher auch für Neulinge, die Querrudermodelle beherrschen, gut zu handhaben (daher wird in der zitierten Anzeige auch von "Aufsteiger" gesprochen).
Aus diesen Gründen habe ich das Modell ab 2004 zusätzlich bei F3J-Wettbewerben insbesondere bei windigerem Wetter verwendet, wenn sich meine damals eingesetzten Sharons beim Start zu sehr durchbogen. Dies setzte sich auch bei den beiden WM-Teilnahmen 2004 in Kanada und 2006 in der Slowakei fort.
Die Form für dieses Modell haben wir dann im Frühjahr dieses Jahres an die Firma flumotec verkauft, die nun Modelle aus dieser Form erstellen und vermarkten will.

Nachdem sich in den letzten Jahren die Anforderungen an ein F3B-Modell mehr in Richtung auf gute Speedperformance verschoben haben und daher bei aktuell in F3B eingesetzten Konstruktionen andere Profile mit weniger Wölbung (ca. 1,5 bis 1,8%) zum Einsatz kommen, haben wir uns mit der Entwicklung eines Nachfolgemodells beschäftigt, dem Skymax 4. Urmodelle dafür hatten wir etwa in der zweiten Jahreshälfte 2004, Formen entstanden bis zum Frühjahr 2005. Mittlerweile sind daraus ca. 10 Modelle entstanden, die wir seit 2006 auf F3B-Wettbewerben einsetzen. Das oben abgebildete Foto mit Philip Kolb ist in Lünen während des Lippeweidenpokals im September 2006 entstanden.
Dieses Modell entspricht nun eher den Anforderungen an eine aktuelle F3B-Konstruktion, ist dafür aber nicht mehr so allroundtauglich wie der Skymax 3.

Wie bereits gesehen haben wir drei mittlerweile einige der von uns gebauten Skymax 3 gebraucht verkauft (siehe auch Verkaufsanzeige in RC-Network von mir im September 2006).

Ich selbst habe bisher noch keinen Skymax 3 von der Firma flumotec gesehen. Das wird sich aber sicherlich demnächst ändern, wenn die ersten Modelle fertig sind.

Gruß, Karl Hinsch

StratosF3J
02.07.2007, 08:20
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ausführlichen Infos. Die Modellhistory sieht ja nichts schlecht aus. Ich werde das Modell auf alle Fälle in meine Liste aufnehmen als potentieller Kandidat für mein nächstes Modell ;).

Gruß
Thomas

FLUMOTEC
04.07.2007, 22:25
Hallo,

leider muss ich mitteilen, dass es noch ein wenig Wartezeit für den Skymax 3 gibt.

Geplanter Liefertermin war Juni/Juli. Aufgrund einiger Optimierungen gegenüber der Orginalauslegung und die einhergehende Erstellung neuer Formen fordert den Interessenten noch ein wenig Geduld ab, wobei schon ein Ende abzusehen ist.

Vielen Dank für das rege Interesse. Wir werden die Interessenten per Newsletter über die nächsten Status auf dem Laufenden halten.

Karl, vielen Dank für deine ausführliche Stellungnahme zum Modell.

Die Einpreisung am Markt wird mit dem Lieferbeginn bekannt gegeben. Der Preis des Modells wird sich im Rahmen dieser Leistungsmodellklasse orientieren, wobei wir aber keine Preisführerschaft anstreben. Die Faszination am Modellfliegen soll ja für jedermann erschwinglich bleiben ;)

Freundliche Grüße,
Tobias Groß

Geschäftsführung
FLUMOTEC.com

StratosF3J
05.07.2007, 08:45
Hallo Herr Groß,

Sie machen mich jetzt ganz neugierig ;) .
Welche Optimierungen haben Sie denn gemacht?

Gruß
Thomas

FLUMOTEC
05.07.2007, 22:15
Hallo Thomas,

optische (Rumpfnaht) und fertigungstechnische Optimierungen werden umgesetzt.
Die Auslegung des Modells wird unverändert bleiben.

MfG,
Tobias Groß

Anfänger
06.07.2007, 07:33
Hallo Herr Groß,
also mit Zackenband auf dem Flügel?
Ist der Preis unter 900.-Euro mit CFK-Flügel oder darüber?

Gruß
Herwig

FLUMOTEC
22.07.2007, 22:57
Hallo Herwig,

natürlich spricht nichts dagegen, dass unsere Kunden bei Ihren Modellen zur aerodynamischen Anpassung an die Flugaufgabe (wie Philip Kolb oder Karl Hinsch an einigen Ihrer Wettbewerbsmodellen, entsprechend Foto) mit Turbulatoren arbeiten. Serienmäßig werden wir diese wohl nicht anbringen.

Das Modell ist Voll-CFK, wobei das noch nichts heißen müsste. Bei diesen Modellen kommt es natürlich auf die "inneren Werte", wie Holmaufbau, Gewebelageplan, etc. an.
Der Skymax 3 wird entsprechend dem Zweck des Modells, F3B- und F3J-Aufgaben zu meistern, ausgelegt.

Der Preis orientiert sich, wie es generell sein sollte, an Leistungsfähigkeit, Optik und Qualität des Modells. Die Leistungsfähigkeit ist durch die Wettbewerbserfolge hinlänglich bekannt was schlussendlich auch uns als Hersteller bewogen hat zu Investieren und das Modell in user Sortiment aufzunehmen, die Optik erwarten wir durch die angesproche Maßnahme entsprechend den wohl hohen Kundenerwartungen anzupassen und nur wenn die Herstellungsqualität 1a ist erfolgt eine Auslieferung, gilt es aber eben noch abzuwarten.
Die entgültige Einpreisung erfolgt somit erst nach einer hinreichenden Prüfung der ersten Serienprodukte. Der Preis, soviel schon mal vorweg, wird sich in Ihrer genannten Größenordnung orientieren. Je nachdem wie lange unsere bereits aufgenommenen Interessenten noch Geduld wahren müssen, denken wir auch schon jetzt zur Entschädigung für die lange Wartezeit über einen kleinen Einstandsrabatt nach. Aber bitte nageln Sie mich jetzt noch nicht darauf fest :D

Freundliche Grüße,
Tobias Groß

pixler
04.05.2009, 16:49
Was ist aus dem Skymax 3/4 von Philip Kolb geworden ? Auf der Webseite findet sich auch nach 1.5 Jahren immer noch nichts.

Auch über den Caldera S (Fineworx) finden sich nur sehr spärliche Infos....hätte gerne einen ;-)

Jemand eine Ahnung ?

Vielleicht gibts ja News bis ich den Miles fertig habe :D