PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flying Circus – Konstruktionswettbewerb 2020 (Ausschreibung)



RCN-Team
07.09.2019, 12:43
Anlässlich des 25. Flying Circus Events in Fiss wird zum zweiten Mal ein Konstruktionswettbewerb ausgschrieben.
Unterstützt wird dieser Wettbewerb von dem AUFWIND-Magazin und dem RC-Network Modellsport e.V.

Thema:
Segelflugmodell in Eigenkonstruktion

Aufgabe:
Es soll ein Segelflugmodell konstruiert und aufgebaut werden, das im alpinen Umfeld geflogen werden kann.

Das Modell kann mit oder ohne Start- und Absaufhilfe (Antrieb durch FES, EMA, KTW, Impeller) ausgestattet sein. Die Grundauslegung muß ein Segler sein – das Modell muss sich auch ohne Motorantrieb „dauerhaft“ über der Hangkante halten können.

Zugelassen sind


Vollholz-Konstruktionen
Gemischtbauweise
Voll-GFK/CFK


Bei Modellen, die aus Formen entstehen, muss der Konstrukteur Erbauer bzw. Besitzer und Rechteinhaber dieser Formen sein. Hinsichtlich der Anzahl der eingebauten Flügelklappen (z.B. Querruder, Wölbklappen usw.) gibt es keine Einschränkungen.

Wichtig:
Nachbauten vorhandener Modellkonstruktionen (z.B. nach Bauplänen aus den Archiven von FMT – dazu gibt es einen eigenen Wettbewerb!) werden nicht zugelassen! Es muss schon eine eigene Konstruktion zugrunde liegen. Der Nachbau eines (manntragenden) Originals mit der Scale-Umsetzung und eigenen konstruktiven Lösungen ist aber gestattet.

Der zeitliche Beginn der Konstruktion muss nicht innerhalb des Wettbewerbs stattgefunden haben.
Die Konstruktionen dürfen jedoch nicht im Handel käuflich zu erwerben sein.

Flugfähige Prototypen müssen in Fiss während des Flying Circus am 26.6. und 27.6.2020 auf dem Schönjöchl dem Publikum vorgestellt und zwingend vorgeflogen werden!

Zwingend ist ebenso ein Bauthread hier in diesem extra eingerichteten Unterforum http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/288-Flying-Circus-2020-Konstruktionswettbewerb.
Dort kurz beschreiben, was die Motivation zu eben dieser Modellkonstruktion war bzw. ist und wie der Aufbau geplant ist. Diese Bauthreads bitte immer wieder pflegen, denn daraus wird auch die AUFWIND-Redaktion Infos auslesen für parallele Berichte im Magazin.

Über den Wettbewerb wird im AUFWIND-Magazin ausführlich berichtet.
Jeder Teilnehmer erlaubt mit seiner Anmeldung die bildrechtliche Verwertung (von Baustufenfotos, Bau-Videos, Fotos bei der Präsentation in Fiss sowie Interviews und Videos) durch den Veranstalter, das AUFWIND-Magazin und :rcn:.

Bewertet werden die eingereichten Modelle von einer Fachjury sowie von den am Event teilnehmenden Piloten und Zuschauern.

Unter den an dem Wettbewerb teilnehmenden Konstrukteuren werden wertvolle Geld- und Sachpreise vergeben.
Der Hauptgewinner erhält zum Geldpreis von 500,- € einen schönen Pokal!


Die an der Bewertung der Konstruktionen teilnehmenden Piloten und Zuschauer haben ebenfalls die Chance auf diverse Sachpreise.

:rcn: beteiligt sich am Flying Circus 2020 – Konstruktionswettbewerb.

Das Entwickeln eines Segelflugmodells von der Idee bis zu den ersten Flügen, gehört zur hohen Schule des Modellbaus.
Dahinter steckt sehr viel Überlegung, handwerkliches Geschick, ein erklecklicher Zeitaufwand und vor allem ein gesundes Durchhaltevermögen.
will dies mit einem Anreiz fördern und die drei Erstplatzierten mit Preisen belohnen:

1. Platz 500.- €
2. Platz 300.- €
3. Platz 150.- €


Egal ob Teams oder einzelne Modellbauer teilnehmen, wir wünschen Euch viel Spaß und viel Erfolg.
Wir freuen uns auf viele selbstkonstruierte Modelle aus Euren Werkstätten.

Euer

:rcn:-Team


Anmeldungen können bereits jetzt mit folgenden Angaben per E-Mail an konstruktion@flying-circus.de gesendet werden:

Name des Projekts, Bauart, Spannweite
Name des Konstrukteurs oder Konstruktionsteams
Wenn vorhanden Bilder z. B. bereits vorhandene Baustufenfotos oder Fotos des Originals, das nachgebaut werden soll oder ein Link zu einem Bauthread auf :rcn:.

Die laufenden Projekte der Teilnehmer werden hier auf dieser Seite und in den angeschlossenen Online-Medien (Facebook, :rcn:) präsentiert.

Einen Meldeschluss gibt es erst kurz vor dem Event, aber wir würden uns natürlich über frühzeitige Anmeldungen sehr freuen und nebenbei auch über regelmäßige Updates des Projektverlaufs!

Euer

Flying Circus Orga-Team


Weitere Informatioen und ein vorbereitetes Anmeldeformular findet ihr hier:
http://flying-circus.de/konstruktionswettbewerb/

flying-circus
11.09.2019, 15:00
Als Appetizer der Teaser ... to let you inspired ;-)


https://youtu.be/ZbkmTEME0Vg

toto44
08.01.2020, 11:23
Und 3d gedruckte Modelle???

Piperfreund
12.01.2020, 19:26
Hallo Toto,

es steht mir nicht zu diese Frage verbindlich zu beantworten, denn das macht das Organisationskommittee.

Aber meine Meinung darf ich dazu äußern:
Ich finde ein Modell aus dem Netz herunter zu laden und in 3D zu drucken ist keine Leistung, die einem Konstruktionwettbeweb würdig ist. Das ist einfach nur bauen, ohne eigene geistige Leistung. Anders verhält es sich, wenn das Modell vorher am CAD selbst konstruiert wurde und dann eben auch noch ausgedruckt wird. Vor Leuten, die auf diese Weise ein Flugzeug konstruieren können ziehe ich den Hut. Schon erst Recht wenn es sich dabei um ein Segelflugzeug handelt, um das es hier geht. So ein Segelflugzeug so zu konstruieren, dass es gedruckt werden kann, dennoch fliegt und sich nicht in der Luft zerlegt, halte ich für eine sehr sportliche Aufgabe und deshalb auch sehr wohl geeignet für diesen Wettbewerb. Was hast Du denn für eine Idee?

Ich bin gespannt wie die offizielle Antwort lautet.

Schöne Grüße

Klaus

flying-circus
15.02.2020, 16:28
Hallo Toto,

Klaus hat da genau den Knackpunkt beschrieben. Klar, wenn du im CAD der Supercrack bist und eine ausgeklügelte Konstruktion realisieren kannst, wäre das schon ein Highlight. Definitiv nachweisen musst du aber, das dies wirklich deine eigenen Konstruktion ist.
Dann bist du gerne dabei!

Bin gespannt ...

Gruß, Gerd
http://flying-circus.de/konstruktionswettbewerb/