PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speed 380 + 10:1 Getriebe



Racepilot
03.03.2005, 23:47
Hallo !
Habe hier eine kleine frage ... bekomme die tage einen Speed 380 + 10:1 Getriebe geschenkt !

Für was fürn Flieger könnte man diesen einsetzen und bis was für ein abfluggewicht reicht dieser ???

Kann mir auch noch jemand einen Regler dazu empfehlen ???

Bin relativ frisch auf dem gebiet der speedmotoren und getriebe ! darum frage ich mal so !

also vielen dank für jede antwort !
gruss patrick

Andreas Maier
04.03.2005, 13:05
von kontronic nd schulze gibt/gab es 8amp
regler ~2gr.
für anfänger ist der kontronik der bessere,denn
er fängt das "pulsen" an wenn der accu leer wird.
-
ich habe immer ohne kabel genommen,denn die
orginalen waren mir zu dünn.-somit schaltet
der regler zu früh ab.
-
einsatz des motors mit 10:1,..(normal 5:1)...?
parkfly mit 10x6(11x6) groß und leicht.
oder im calimero,e-segler von " www.aff-cnc.de (http://www.aff-cnc.de) "
gibt es auch beim himmlischen.
aber nur mit genügend steigung! sonst ist
der antrieb zu langsam.

gruß andreas

thermik-torben
08.03.2005, 03:32
Moin, fliege Leichtsegler (Eigenbau, 2,3m Spannweite) mit speed 400; 10:1 aeronaut-Getriebe und 12 Zellen. Zieht dann mit 16x13 KLS aeron. CamCarben vollgas etwa 6A. Das ist dann zwar doppelte Nennspannung, aber die 400er mögen das sehr, in Kombination mit der geringen Stromaufnahme ergibt das einen guten Wirkungsgrad.
Der Flieger ist sehr leicht und wiegt mit 12x2400RC etwa 1200g. Dann steigt er ausreichend schnell für einen "Softie". Habe auch 12x500AR, damit wiegt er gut 700g und geht etwas fixer nach oben.
Bei einer so großen Untersetzung ist zu sagen, daß es bei eingeschaltetem Motor nur genau eine funktionierende Geschwindigkeit gibt, bei dem der Antrieb gut arbeitet. Die "Elastizität" wie bei Direktantrieb ist weg, aber dafür gibt es einen guten Wirkungsgrad. Noch zu beachten ist : Das Flugzeug muß auch so langsam fliegen können, wie der Antrieb es will (etwa 15...18km/h), also geringe Flächenbelastung erforderlich.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1110248939.jpg

das Teil hier ist wirklich ziemlich ausgereizt (z.B. Flügel 140g) man darf auch etwas schwerer bauen

Torben