PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ASW 27 (HKM): Preis? - Erfahrungen?



Rüdiger Gabriel
09.12.2004, 21:13
Hallo,

ich interessiere mich für die ASW 27 -4,29 m von HKM. Habe die Maschine bisher noch nie fliegen gesehen, die wenigen Testberichte davon sind aber immer sehr positiv. Wer hat eigene Erfahrungen ? Eventuell auch von elektrifizierten Varianten, oder wird das dann zu schwer ?
Ist die HKM-Version ihr Geld wert ? Apropos Geld ; HKM schweigt sich in seiner HP über den Preis aus. Warum eigentlich ? Was habt Ihr denn so bezahlt ?
Da ich in Süddeutschland wohne, interessieren mich auch Alternativlieferanten hier im Ländle ; ist da was bekannt ?

Danke für die Hilfe ! RG

kallefly
09.12.2004, 21:48
Hallo Rüdiger,

ich fliege die ASW 27 von Rippin mit 4,29m
mit 7,3 kg ohne Fahrwek. Ein freund hat die
von HKM mit 6,2 kg mit Fahrwerk.

Also, die von HKM ist erheblich leichter.
Fliegerisch tun sich die beiden kaum was, so sagen unsere Kollegen.In der Luft sind sie eh nicht zu unterscheiden, am Boden aber sicher.
Die HKM Version in Voll-GfK sieht schon ganz einfach teuer aus. Sie ist phantastisch verarbeitet, es gibt einfach keinen Mangel.
Dafür muß man aber auch schon richtig Geld hinlegen, ich glaube es waren so an die 1.300 Euronen. Wer es hat, bekommt richtig Qualität für
sein Geld, keine Frage. Wärs nicht hat, bekommt einen ähnlichen Flieger mit annähernd gleicher Leistung für weniger als die Hälfte.

Schau in Deinen Geldsack und entscheide

gruß kalle aus dem habichtswald

kallefly
09.12.2004, 21:59
Sorry Rüdiger, die ASW 27 von Rippin kostet nicht die Hälfte, sondern nur ca 1/3. (360€ glaub ich)
Schau mal auf die Seite von Rippin/RC Tronics.
Da ist natürlich Arbeit angesagt, aber wir sprechen ja von Modell b a u !! Festigkeitsmäßig
ziehe ich meine vor, zumal wir hier nur am Hang fliegen..

gruß kalle

Hans Rupp
09.12.2004, 22:08
Hallo,

kleiner: http://www.blue-airlines.com/ASW27.html

Fast so groß: http://www.gewalt-grossegler.de/katalog/index.htm

Hans

gerrit
10.12.2004, 01:46
Hi Rüdiger,
die HKM 27 ist bestimmt das Beste was Du gesehen oder erlebt hast.
Hol sie Dir, der Preis sollte mittlerweile um die 1250,-€ liegen.
Nicht wenig, aber Du bekommst viel.
Gruß Gerrit

BennyB.Good
10.12.2004, 03:55
Hallo,

ein Bekannter verkauft eine neue ASW 27 (Bausatz). Bei Interesse bitte email.

DG-Fan
10.12.2004, 06:03
Hallo,
beim letzten Großseglertreffen von HKM in
Jüchen-Wey, wurde auch eine ASW 27 mit
Klapptriebwerk getestet. Das Teil flog einwandfrei.

Gruß
Thomas

Thommy
10.12.2004, 07:30
Hallo Rüdiger,
die ASW 27 ist ein sehr schönes Modell und fliegt exzellent. Es gibt aber verschiedene Ausführungen. Die normale Version ist für die meisten Piloten ausreichend fest, und liegt auch vom Gewicht her noch im akzeptablen Rahmen. Im flotten Kunstflug biegt es sich aber deutlich.
Letztes Jahr habe ich dann noch die Kohleversion gesehen (bin aber nicht sicher , ob es die auch zu kaufen gibt), diese war deutlich fester, aber für mein Empfinden auch verdammt schwer.
Gruß
Thommy

Rsal
10.12.2004, 07:46
und der Preis in Kohle bewegt sich um die 1550,. Euronen rum.

loscho
14.09.2005, 09:07
Hallo,
ich finde nirgendwo Angaben zu Flächeninhalt, Flächenbelastung, Flächenprofil, Gewicht. Kann jemand helfen?
Ist die ASW 27 mehr Thermik oder mehr Kunstflug-geeignet

Gruß
Loscho

Daniel Gut
14.09.2005, 13:53
Hallo Loscho

Hier ist Stoff für Dich
http://www.vth.de/archiv/texte/fmt2001_12_084.pdf

Grüsse

Daniel

Thomas Zwiebler
17.09.2005, 13:16
Hi,

es gibt noch einen recht positiven Artikel über den Flieger in der "Modell", wohl etwa aus 1999 oder 2000. Das war damals für mich der Anstoß, mir den Flieger zu kaufen.

Die Verarbeitung ist sehr gut, wäre man mäkelig veranlagt, könnte man höchstens anmerken, dass man an den Flächen einen leichten Stoss an der Stelle sieht, an der sich die Tragfläche sich nach hinten verjüngt und dass das Profil im Nasenleistenbereich ein wenig eckig ist. Aber das sieht man wirklich nur in der berüchtigten Abendherbstsonne oder wenn man die Flächen unter einer starken Lampe hin und her dreht. Aerodynamisch alles völlig irrelevant.

Der Flieger geht sehr gut in der Thermik, ist wendig und - wenn der Schwerpunkt nicht zu weit hinten liegt - auch gutmütig und leicht beherrschbar (was mich aber nicht daran gehindert hat, sie beim Landanflug nach Strömungsabriss flach in den Acker zu hauen - Rumpf hinter Fläche 2/3 ab. Nachdem ich ein Wochenende bei Kamillentee und mit nassem Lappen auf der Stirn auf dem Sofa gelegen habe, hat mich unser Vereins-Reparatur-Genie unter seine Fittiche genommen und wir haben sie wieder recht gut hinbekommen. Sie fliegt also wieder, führt bei mir aber inzwischen leider ein wenig ein Dornröschenschlafdasein, weil sie einen Schlepper oder einen Hang haben will und beides haben wir derzeit nicht).

In Speedstellung geht sie sehr ordentlich, ist aber natürlich kein Heizgerät wie die Zwecksegler.

Die Frage, ob ich mir wieder eine kaufen würde, ist für mich nicht ganz einfach zu beantworten. Der Flieger ist sehr gut und sein Geld sicher wert, aber man muss sich schon sehr genau überlegen, ob man Gelegenheit hat, ihn oft einzusetzen und wenn nicht, ob sich der erhebliche Anschaffungspreis lohnt.

Gruß

Thomas

gerrit
21.09.2005, 00:25
Hi Thomas,
Du hast es auf den Punkt gebracht.
Gruß Gerrit

Aladin
22.09.2005, 13:33
Hallo Rüdiger

Hast Du Dir die ASW von HKM gekauft oder wurde es ein anderes Modell?
Berichte doch mal, denn ich liebäugle auch damit mir die ASW zu kaufen.


Gruß Aladin

Arnout Janssen
23.09.2005, 20:45
Ich fliege die ASW27 von HKM. Es ist ein TRAUM zum fliegen, und die verarbeitung ist einfach KLASSE. Ich mache nur hochstarts mit einer Winde und kurbele dan hoch in die Thermik (mit Vario).

Aladin
23.09.2005, 21:10
Hallo Arnout

wie hast Du es mit dem Hochstarthaken gelöst, kommen bei Dir zwei oder nur ein Haken zum Einsatz?
Ich habe die Ober-Winde EW 3 mit 1,1 kW, meinst Du sie packt die ASW?


Gruß Aladin

DG-Fan
24.09.2005, 08:25
Hallo Aladin,
ruf doch den Willi von HKM an.Der gibt Dir doch bestimmt über alles Auskunft.

Gruß
Thomas

Arnout Janssen
24.09.2005, 09:11
Gutenmorgen Aladin,

Ich habe nur ein Hochstarthaken, ein cm. vor dem Einziehfahrwerk .
Meine Winde ist eine Fluhs G23. 1,1kW ist uberhaupt kein problem fur die ASW27, die geht hoch "wie auf einer schiene" und ist schon nach 3 meter in der Luft. Kein einziger "ausbruchtendenz".

Aladin
24.09.2005, 22:52
Hallo

werde Willi sicher löchern wenn ich die ASW abhole :)

@Arnout
wenn das hochschiessen mit der Winde so gut klappt ist ja super, den Schuss sollte ich logischerweise nicht ganz so heftig ausführen wie mit meiner Estrella oder Espada, oder ganz darauf verzichten, nehme ich an :)


Gruß Aladin

Arnout Janssen
25.09.2005, 10:01
Aladin,
Den Schuss kann mann besser nicht machen, nur ein wenig tiefe und der 27 kommt lose von der Leine. Ich habe den Fallschirm nicht am hochstarthaken sondern ein meter in die Leine davor.

Rüdiger Gabriel
30.09.2005, 15:17
Hallo Aladin,

Ja, ich hatte die ASW dann gekauft. Da ich sie aber bisher nicht fertiggestellt habe, kann ich nichts über die Flugeigenschaften sagen, lediglich zur Qualität der bezogenen Teile. Der Flieger wurde in Standardausführung jedoch ohne EZF für 1100.- im Feb. bestellt. Vereinbarte Lieferzeit 3 Monate, daraus wurden dann sehr erfreuliche 3 Wochen. Sehr unerfreulich sind jedoch einige Qualitätsmängel und die Reaktion von HKM darauf, sodass dies das erste und letzte mal HKM für mich ist. Beispiele gefällig : Tragflächen und HLW reinweiß, Rumpf vergilbt ; versprochene D-Kennzeichnung auf Fläche und Rumpf fehlen, anstelle dessen vermurkste Schweizer Flagge auf Seitenleitwerk. Diese Punkte wurden schriftlich reklamiert. Einzige Reaktion von HKM war der gute Ratschlag, den Rumpf mit Spiritus zu reinigen. Ist natürlich absoluter Quatsch.
Eine weitere Kontaktaufnahme wurde von HKM ignoriert.
Der restliche Qualitätseindruck der Teile ist gut, aber nicht kritikfrei. Der gegebene Standard wird auch von anderen Anbietern erreicht.

Wie gesagt, dies ist meine perönliche Erfahrung mit HKM aus der ich keine Empfehlung ableiten kann ; es möge jeder seinen eigenen Qualitätsstandard definieren, den er für 1100.- bereit ist, zu akzeptieren. Auf jeden Fall rate ich von einem Versandkauf ab. War bei mir nicht möglich, da mich 800 km von Mönchengladbach trennen.

Good luck ! Rüdiger

Gast_9936
16.06.2007, 14:44
Hallo,

ich bin gerade beim bauen einer HKM ASW 27?

Also die Qaulität lässt echt zu wünschen übrig! ;-(

Wenn ich den Segler nicht für einen Kollegen zusammen baue würden und ich selbst die knappen 1300,- EURO dafür beszahlt hätte dann wäre ich umso mehr enttäuscht!

Viele kleine Macken in der Deckschicht. Gewinde für das Höhenleitwerk schief gesetzt und Bohrung vergessen. Diese neue klappbare Haubenmechanismus ist auch nicht gerade. Löcher für die Flächenverschraubung nicht groß genug. Wenn ich eh alle Löcher noch größer bohren muss dann sollten die besser nur angezeichnet werden!

Das ist nur ein Teil der ganzen Fehler. Kommt vielleicht ein wenig pingelig rüber aber für soviel Geld! ;(

Mein Hauptgrund hier zu schreiben ist aber die Anpassung der Sitzwanne!

Hatt vielleicht einer auch diese HKM Sitzwanne und kann mir sagen in welche Form ich die bringen sollte damit es passt. Wenn einer die auch hat weis er was ich meine!


Viele Grüße

Thomas Große
27.06.2007, 13:16
Hallo Kollegen,

habe von einem Kollegen eine ASW 27 von HKM übernommen.
Nach der Aufarbeitung des Fliegers brauche ich jetzt noch die Angaben zur Rudereinstellung und Sp.
Unterlagen von HKM waren leider nicht mehr vorhanden
und das Gedächnis reichte auch nicht mehr so weit zurück.

Kann mir da jemand weiterhelfen ?

Mit aufwindigen Grüßen
Thomas

DG-Fan
28.06.2007, 07:06
Hallo Thomas,
werde mich mal im Bekanntenkreis schlau machen.
Es gibt einige hier in der Gegend die eine haben.

Gruß
Thomas

Werner 711
28.06.2007, 19:43
Hallo Thomas,

ich fliege die ASW mit SP bei 104mm, Ruderausschläge müsste ich mal messen :)

Gruss Werner

Fränki
29.06.2007, 14:02
Hallo Zusammen,

wie schaut es denn festigkeitsmässig mit der Rippin 27 aus?
Kann man die Flächen belasten und verfügt der Rumpf über
eine gute Festigkeit im Bereich Wurzelrippe Richtung Leitwerk ?

Gibt es noch Alternativen für den MAssstab 1:3,5 ?

Ich liebäugle noch mit nem Rosenthalrumpf und Selbstbauflächen!

Nen schönen Gruss
Frank

Puko
27.10.2012, 20:20
Hallo zusammen

Ich erlaube mir, diesen Thread aus dem Keller zu holen. :)
Vor ca. einem halben Jahr habe ich ihn gelesen und ich muss sagen, dass mich damals gewisse Beiträge etwas beunruhigt haben. Ich hatte mich dann doch entschlossen, eine ASW27von HKM zu kaufen.
Ich orderte ein komplett fertig aufgebautes Modell, inkl. sämtlichen Servos, Klapptriebwerk, Stromversorgung, Sender programmiert, Modell eingeflogen.
Vor wenigen Tagen ist sie bei mir eingetroffen, die ASW27. Und was soll ich sagen: Dieses Modell hat einfach all meine Erwartungen übertroffen. Es ist alles so, wie ich es im Testbericht der FMT 12/2001 gelesen hatte (ausser die Geschichte mit dem Kabelbaum, da ja alles fertig angeschlossen wurde).
Ein wunderschönes Modell, alles sorgfältig und fein säuberlich aufgebaut und eingestellt. Die Oberflächen sind wunderschön weiss glänzend, sämtliche Beschriftungen sauber einlackiert. Die Klappen vom EZF und KTW sauber ausgeschnitten/eingepasst. Ich würde meinen: Absolut Perfekt!

Für mich war auch die ausgesprochen gute, angenehme Kommunikation von grosser Bedeutung.
Bereits vor meiner Bestellung hatte ich einen intensiven Emailverkehr mit Frau und Herr Helpenstein. Ich habe denen Löcher in den Bauch gefragt! :D Und alles wurde anstandslos und insbesondere jeweils sehr schnell beantwortet.
Auch in der Bauphase traten verschiedene Fragen meinerseits auf. Ich hatte mehrere, für mich sehr aufschlussreiche Telefonate mit Herrn Helpenstein – dem genialen, ausgesprochen kompetenten und freundlichen Modellbauer.

Fazit: Gerne wieder mit HKM!

Gruss
Andreas

Hermann
28.10.2012, 07:35
Hallo
ich hatte zwar keine ASW27 aber doch unerfreuliche erfahrung mit herrn helpenstein.
bei mir war die Rumpfnaht nicht richtig verklebt, das harz war beim zusammenfügen der form warscheinlich schon angeliert.
bei mir platzte die rumpfnaht auf 25cm auf, und im laminat entstanden einige risse.
zeuge war damals phillip kolb, der hatt diese diagnose auch gestellt!
ich habe den rumpf zu hkm nach einem telephonat eingeschickt, und folgende antwort erhalten: ich sollte doch zwei flachstähle ein laminieren das das bei meinem flugstiel hält!!!!!
eben falls pasten die angaben zu ewd und schwerpunkt nicht! der erstflug war eine absolute katastrophe! ergebnis für die EWD von 2,4° und Schwerpunkt angabe für eine EWD von ca 1° ich habe den Space heil wieder runter gebracht, trotz starker schwanzlastigkeit!
nach anruf bekam ich eine info das es einen keil gibt der die EWD korrigiert!
Da kann ich nur sagen Toll wenn ich das hinterher erfahre!
Fazit; einmal und nie wieder!!!
Gruß Hermann

Puko
28.10.2012, 09:30
Hallo Hermann

Da hast du scheinbar eine nicht so gute Erfahrung gemacht. Sie steht im krassen Gegensatz zu meiner, ich kann mir das gar nicht so recht vorstellen. Um was für ein Modell handelte es sich denn? Und wann soll das gewesen sein?

Grüsse
Andreas

Arnout Janssen
28.10.2012, 09:53
eben falls pasten die angaben zu ewd und schwerpunkt nicht! der erstflug war eine absolute katastrophe! ergebnis für die EWD von 2,4° und Schwerpunkt angabe für eine EWD von ca 1° ich habe den Space heil wieder runter gebracht, trotz starker schwanzlastigkeit!
nach anruf bekam ich eine info das es einen keil gibt der die EWD korrigiert!

EWD fuer den Space mit ein Pendelleitwerk :confused: und ja den Schwerpunkt muss mann erfliegen..
Also ich habe zwei Spaces und der Sharon, bei mir stimmten die angaben, eben so wie die angaben fuer den ASW27, und die auslieferung von alle Modellen war in makeloser zustand.
BTW, die flugleistungen von der ASW27 ist traumhaft. :)

Hermann
28.10.2012, 10:22
Hallo
der Space hatte ein V-Leitwerk mit klappen, also kein pendel
ob es eine neuere version gibt weis ich nicht. ich habe mich damit nicht mehr befasst.
was ich bemängel ist ja grundsätzlich nicht den Mangel an sich, sondern wie damit umgegangen wird!
sicher können produktionsfehler passieren! aber dann erwarte ich lösungen, und keine verarschung des kunden!
es war ja nicht das einzige was ich an dem auslieferungszustand zu bemängeln gehabt habe, das wurde aber zuweit führen, das war aber nicht dem hersteller anzulasten sondern ausschliessig herrn helpenstein!
Ich bin leider kein einzelfall, wie sich später herrausgestellt hat! nur für mich leider zu spät!
hätte ich das gewußt, hätte ich das gleiche modell von einem anderen händler bestellt!! ich glaube das war damals CHK.
egal, ich stempel das als unerfreuliche lebenserfahrung ab und gut ist.
in meinem direkten bekanntenkreiß hat ein flugkollege die gleichen erfahrungen, mit einem anderen modell gemacht!
ich möchte mich darüber nicht weiter einlassen, da das thema für mich abgeschlossen.
wenn jemand noch weitere infos braucht, sollte doch bitte die suchfunktion benutzen und da werden jede menge infos über HKM nachzulesen sein. auch in anderen foren wie rc-line und wie sie alle heißen....
Gruß Hermann

Puko
28.10.2012, 11:09
Hallo Hermann

Ja, dann wollen wir dich nicht mehr weiter mit der Vergangenheit quälen. Aber mit allem Respekt: Eine Rumpfnaht platzt doch nicht einfach so - und dann noch die Risse!?
Dass Herr Helpenstein nicht nur Freunde hat, ist ja wohl klar. Ist bei mir und bestimmt auch bei dir nicht anders. Die einen loben ja auch die eine Firma, andere vertäufeln sie. Ist beim Auto nicht anders.
Vielleicht ist auch etwas Vorsicht geboten, wenn und wie man einen Menschen öffentlich kritisiert ;)

Gruss
Andreas

Hermann
28.10.2012, 11:45
Die landung war am hang, und war etwas härter, das ist richtig, es wäre aber nichts passiert wenn die naht gehalten hätte, wie lapprig zwei lose halbschalen sind wirst du sicher wissen, und da braucht es keine großen kräfte um risse zu erzeugen! so gesehen war der schaden gering.
Gruß Hermann

ventus200
28.10.2012, 13:22
Hallo Zusammen,
eigentlich halte ich mich immer im Hintergrund. Ich fliege die 2. HKM 27iger, da liegen einige Jahre dazwischen, die 1. aus der 1 Serie. Beide Maschinen top gefertigt, in der Form lackiert mit Kennung. Haubenrahmen passt, Fahrwerk und Klappen perfekt eingepasst. Nr. 1 ist mir am Auerberg Süd durch eine Doppelfrequenzbelegung abgestürzt durch den Wald durch.Hiemit hatte ich in den Flächenaufbau Einsicht und muss sagen, hervorragend gemacht. Die 2. fliege ich sehr viel bis heute, ich habe ein Video von der Seiser Alm, die Kamera am Winglett montiert, da habe ich erst gesehen, was die Tragflächen bei den Ablassern für "Schläge" aushält. Thermisch stark, ein absoluter Allrounder. Perfekt verarbeitet.

Der EWD Adapter ist bei jedem Bausatz beigelegen. Der Schwerpunkt für den Erstflug passt. Die Ruderabstimmung macht jeder anders. Ich kann mir sehr schlecht vorstellen, das diese Bausatz Qualität derarte Schwankungen aufweisst. Die gleiche Qualität trifft auch auf meinen Sharon von 2005 zu.

Gruss aus dem Allgäu

Ingo

Hermann
28.10.2012, 14:09
Ich halte mich auch normalerweise mehr im hintergrund auf, konnte mir aber einen kommentar nicht verkneifen!
fakt ist: Das ich den alten computer mit den ganzen E-mails auf dem speicher gestellt und harrt seiner dinge, also schriftliche beweise sind noch vorhanden, außerdem habe ich drei zeugen die anwesend waren! ich würde so etwas nicht einfach so behaupten!
das mal in einer produktion mal was schief gehen kann ist doch unbestritten, aber wie dann der händler damit umgeht ist genau das thema.
Gruß Hermann

Andreas Blase
13.10.2017, 11:47
Hallo,

wird die HKM 27 denn noch fleißig geflogen?

Ich habe vielleicht am Mittwoch auch eine.

Was habt Ihr für Piloten drin sitzen? Länge?

Gruß

Andreas

hahnenmoosfreak
18.10.2017, 12:44
Hallöchen, ich hätte aus Platzgründen eine gut gepflegte komplett ausgestattete Asw von hkm abzugeben.
Bei Interesse melden-
Der Flieger ist ein Traum ( nur zu klein)
Gruß

Andreas Blase
18.10.2017, 19:16
Hallo,

ich habe heute meine neue gebrauchte abgeholt

Ich werde berichten, wenn gewünscht.

Schaue den erstmal durch.

Gruß

Andreas

bingo10
12.01.2018, 16:17
Hallo,

ich habe einen BS einer ASW 27 von HKM von einem Kollegen gekauft. Der BS ist jungfräulich nur leider fehlen mir sämtl. Unterlagen zu dem Vogel.
Kann mir jemand da draussen helfen, ich benötige z.B. Angaben zu Schwerpunkt, Ruderausschläge und ggfs. Servoempfehlung.
Freue mich auf Hilfe !!!!

VG
Reiner

gleching
12.01.2018, 16:59
Hallo,

ich habe einen BS einer ASW 27 von HKM von einem Kollegen gekauft. Der BS ist jungfräulich nur leider fehlen mir sämtl. Unterlagen zu dem Vogel.
Kann mir jemand da draussen helfen, ich benötige z.B. Angaben zu Schwerpunkt, Ruderausschläge und ggfs. Servoempfehlung.
Freue mich auf Hilfe !!!!

VG
Reiner

Hallo Reiner,
zum SP kann ich Dir leider keine genaue Angabe machen. Nur soviel: Ich habe die ASW 24 (bis auf die fehlenden Wölbklappen identisch mit der ASW 27) von Rippin. Die EWD beträgt bei meiner ASW ca. 1,5° und der SP liegt nach meiner Erinnerung bei ca. 100 mm (lieber kopflastig als schwanzlastig beim Erstflug!).
Ruderauschläge: SR: soviel wie möglich, HR: +/- 10 mm, QR: nach oben 13mm, nach unten 7mm
Servoempfehlung: Jeder nach seinem Gusto. Auf jeden Fall MG-Servos (insbesondere auf QR, Wölbklappen und Störklappen).

Ne ASW ist auf jeden Fall ´was Feines: https://www.youtube.com/watch?v=-bdrrmVx6UU :rolleyes:

Gruß Guido

GeorgS
12.01.2018, 19:19
Servus Reiner,

ich habe eine ASW27 von HKM aus der ersten Serie mit dem 12mm Flächenstahl. Die neueren haben eine 14mm Steckung.
Wenn Du die Infos immer noch benötigst, kann ich morgen mal nachmessen. Bin momentan leider nicht zu Hause.
Das einzig was ich sicher weiß, ist die EWD. Sie beträgt 0,75 Grad. Bei meiner lag ein sogenannter „Expert Keil“ bei, der die EWD auf die 0,75 einstellt. Damit ist sie sehr flott unterwegs und geht auch gut in der Thermik. Habe am Anfang lange mit EWD und Schwerpunkt experimentiert.
Die ASW ist ein super Flieger mit einem tollen Flugbild. Viel Spaß damit.

Gruß Georg

bingo10
12.01.2018, 21:42
Hallo Guido,

danke für Deine Angaben.

Hallo Georg,

wenn Du das morgen machen könntest, wäre super !! Diesen "Experten Keil" habe ich auch schon verbaut, kann Deine Angaben dbzgl. nur bestätigen.

VG
Reiner

Andreas Blase
13.01.2018, 09:25
Moin,

ich habe meine 27 auch fertig aber noch nicht geflogen.

Wenn ich sie geflogen habe kann ich mehr sagen Über Ausschläge und SP.

Ich habe den Expert Keil auch drunter.

Zusätzlich habe ich anstelle der Winglets auch noch die HKM Nimbus 4 Aussenflügel. Damit soll die 27 ein absoluter Floater sein. Also mit Winglets bei Wind flott fliegen, wendig aber trotzdem Thermikstark. Mit N4 Aussenflügel Floater bei wenig wind.

Freue mich schon auf die 27.

Bis dann.....

Andreas

Mit ASW27 Winglets

1896876

Mit HKM N4 Aussenflügel

1896877

bingo10
13.01.2018, 10:58
Hallo Andreas,

danke für die Info.
Kannst Du mir bitte vorab die Grundeinstellungen der Ruderausschläge und Schwerpunkt mitteilen?
Welche Servos hast Du wo verbaut??
VG
Reiner

GeorgS
13.01.2018, 11:39
Servus Reiner,

habe an meiner ASW27 mal nachgemessen.
Der Schwerpunkt liegt bei 102mm von der Nasenleiste. Damit fängt sie sich allerdings kaum noch ab. Ich würde, wie von HKM empfohlen, mit 98mm anfangen.
Ausschläge (+ = nach oben; - = nach unten):

Seitenruder: so viel wie geht
Höhenruder: +12mm / -10mm
Querruder: +23mm / -11mm
WK als Querruder: +8mm / -4mm

Thermikstellung: WK: -4mm / QR: -2mm
Speedstellung: WK: +3mm / QR: +2mm

HR-Zumischung zu Störklappen: +1,5mm

Beim Verwölben (positiv oder negativ) ist bei meiner keine Höhenruderzumischung nötig.
Mit der Thermikstellung fliege ich fast nie, da sie am besten geht wenn man sie laufen lässt.
Von der Kombination Störklappen + Butterfly hat HKM dringend abgeraten, die Störklappen wirken wirklich sehr gut. Butterfly ist definitiv nicht nötig.
Meine wiegt ziemlich genau 6 kg und wird nur am Hang geflogen. Unser Landefeld ist sehr schmal und kurz, aber mit den Störklappen lässt sich die Landung gut einteilen.

Als Servos habe ich damals Volz (ich glaube MicroMaxx) verbaut. Am Höhenruder werkelt ein Hitec HS225Mg und am Seitenruder ein Graupner C4041.
Heutzutage würde ich alles in Hochvolt mit Metallgetriebe ausführen. Servodicke so viel wie möglich. Die Auswahl ist ja groß. Nur Billigservos würde ich keine verbauen.

Ich hoffe, diese Infos helfen Dir erstmal.

Gruß Georg

bingo10
13.01.2018, 16:48
Hallo Andreas,

danke für den Tipp mit den N4 Aussenflügeln !!


Hallo Georg,

danke für die Einstelldaten.

VG
Reiner

Andreas Blase
31.03.2018, 20:04
Hallo,

ich habe meine 27 geflogen.

Was mich wundert ist, dass der Flieger gut fliegt, ich aber tiefe getrimmt habe.

Ist das bei euch auch so?

Den Expert Keil habe ich verbaut und der Flieger fängt sich beim Schwerpunkttest gut ab.

Gruß

Andreas

Flugdeti
14.05.2018, 19:30
Hallo,

meinst Du mit Schwerpunkttest aber doch nicht den Abfangbogen?

Der Abfangbogen zeigt mir, ob ich viel oder wenig EWD/Höhenrudertrimmung habe!

Ok....wer vorne viel Blei herein legt muss hinten viel EWD bzw Höhe trimmen, um gegenzuwirken, damit der Flieger im Horizontalflug die Nase nicht so herunter nimmt. Aber wenn ich den Winkel zur Erdanziehung ändere, Abfangbogen oder sogar Sturzflug, dann verliert das Blei vorne an Einfluss und die EWD gewinnt.
Das ist der Trick beim Abfangbogen, um einen Eindruck von der EWD zu bekommen.

In vielen Ausführungen wird zwar geschrieben, dass der Schwerpunkt geändert wurde, aber das selbstverständliche Nachtrimmen von Höhe oder Tiefe ist das, was den Abfangbogen wirklich verändert.

Oder was meinst Du mit Schwerpunkttest?

Grüße

Detlef

Andreas Blase
15.05.2018, 10:22
Hallo,

jetzt fliegt die 27 vernünftig. Es hat etwa 70 Gramm Blei in der Nase gefehlt.

Auch wenn ich die Klappen jetzt ausfahre ist sie sehr schön zu landen. War vorher anders. Wenn die Klappen draußen waren war die 27 eine Wildsau und quasi nicht landbar. Thermik annahme, Kreisverhalten usw. sind super. Ein schöner unkomplizierter Flieger.

Mit Schwerpunkttest meine ich natürlich den Abfangbogen!

Gruß

Andreas

1958973

Flugdeti
15.05.2018, 19:40
Nein, der Abfangbogen zeigt mir nicht den Schwerpunkt, sondern überprüft die EWD!

Aber, wenn ich die EWD ändere, dann werde ich für den Horizontlaflug entsprechend nachtrimmen, denn im Horizontalflug muss die EWD das Leitwerk genau so stark herunterdrücken, wie der Schwerpunkt vorne zieht.

Schwerpunkt weit vorne braucht hinten viel EWD bzw. Höhentrimmung, macht kurzen Abfangbogen.
Schwerpunkt zurück, also weiter hinten braucht weniger EWD bzw. Tiefentrimmung, macht weiteren Abfangbogen.


PRAXISTEST für den Abfangbogen:

Einmal nur den Schwerpunkt ändern ohne nachzutrimmen.....
und einmal Schwerpunktänderung mit Nachtrimmung...

Na....wann ändert sich der Abfangbogen?

Sorry....aber das musste sein, denn alle trimmen irgendwann nach und merken das dann im Abfangbogen.

Ich wünsche Dir viele tolle Flüge mit dem Modell

Viele Grüße

Detlef

Andreas Blase
15.05.2018, 20:36
Hallo Detlev,

vor dem Erstflug messe ich die EWD und stelle diese auf die üblichen Werte ein.

Dann stelle ich grob den Schwerpunkt ein und gehe fliegen. An der EWD ändere ich nichts mehr.

Durch verschieben des Schwerpunktes einen anderen Abfangbogen. Höhenruder muss getrimmt werden.

Meine vorliebe ist mit Höhenruder leicht auf Höhe getrimmt einen merklichen Abfangbogen.

Meine Modelle sind alle leicht kopflastig. Im Schnellflug muss ich leicht drücken um einen stabilen sinkflug zu erreichen. Das HR ist dann im Strak.

So stelle ich meine Flieger ein.

Aber jeder so wie er mag.

Gruß

Andreas

Flugdeti
15.05.2018, 21:14
Hallo Andreas,

genau richtig, wie Du es schreibst. Durch die Verstellung der Trimmung beeinflußt Du die EWD (ist Dir doch bewusst?) und stellst Dir so Deinen Abfangbogen ein. Der Abfangbogen reagiert also auf die durch das Trimmen veränderte EWD und nicht auf den Schwerpunkt.

Hast Du selbst oben geschrieben.

Dein Schwerpunkttest ist eigentlich ein Test der EWD

;-)

Grüße

Detlef

Flugdeti
15.05.2018, 21:23
Hallo Andreas,

zurück zur ASW von HKM. Man hört so viel Gutes über das Teil.

Hast Du mal Videoaufnahmen von der ASW in Aktion, die Du hier verlinken könntest?
Ich möcht gar nicht nörgel, sondern nur genießen.

Grüße

Detlef

UweH
15.05.2018, 21:28
Schwerpunkt und EWD gehören zusammen, man kann nicht das eine ohne das andere betrachten.
EWD kann man im Flug durch Trimmen ändern, egal ob bei Pendel- oder Klappenleitwerk, eine Höhenrudertrimmung ist immer eine EWD-Änderung.
Schwerpunkt kann man (normalerweise) nur zwischen den Flügen am Boden ändern, deshalb überprüft man beim Abfangtest den Schwerpunkt, nicht die EWD, denn die könnte man im Flug jederzeit an den gewünschten Abfangbogen anpassen, wie es Andreas ja auch macht.

Gruß,

Uwe.

Andreas H
15.05.2018, 22:33
Hallo,

kleine Appetizer :)


https://vimeo.com/70055814


https://www.youtube.com/watch?v=QmgVq74QMbY

Flugdeti
16.05.2018, 01:29
Andreas,

toll geflogen und eindrucksvoll.... große Klasse

Danke :-))



An Uwe,
Im Horizontalflug hast Du recht, weil der Schwerpunkt rechtwinklig am Modell zieht.
Bei 45 Grad Abfangbogen wirkt der Schwerpunkt nicht mehr so stark da der Schwerpunkt nicht mehr rechtwinklig am Flieger zieht. Die EWD gewinnt...so der Trick.
Im senkrechten Sturzflug (macht natürlich keiner) wirkt nur noch die eingestellte EWD, da der Schwerpunkt nach vorne Richtung Erde zieht. Nur die EWD oder Höhentrimmung könnte jetzt den Abfangbogen erzeugen, um den Sturzflug zu verlassen.
Die Geschwindigkeit, mit der das Leitwerk angeströmt wird erhöht sich allerdings auch und die eingestellte EWD wirkt noch stärker...Der Schwerpunkt hat erst wieder Wirkung, wenn sich das Modell abgefangen hat und die Nase hoch nimmt.

Der Abfangbogen zeigt mir an, ob ich viel getrimmt (EWD) habe und lässt so i n d i r e k t einen Rückschluss auf den Schwerpunkt zu.
Kurzer Abfangbogen bedeutet viel EWD um einem weit vorne liegenden Schwerpunkt entgegenzuwirken und umgekehrt.
Verschiedene Kombinationen zwischen Schwerpunkt und EWD sind natürlich möglich.

Interessantes Thema... aber hier gehts um die HkM ASW....sorry....

Grüße



Detlef

Flugdeti
16.05.2018, 01:36
Andreas,

wie lang sind eigentlich die Flächenteile der 27?

Gruß

Detlef

Daniel Gut
16.05.2018, 08:29
Hallo

Ich hätte gerne wieder ein voll gfk, scale, thermikstarkes Modell und bin wieder bei der ASW von HKM gelandet. "Wieder", weil ich schon ein hatte und ganz glücklich damit war. Was mich damals (vor ca. 8 Jahren) gestört hat war dass das schöne Modell schnell vergilbte und nicht mehr schön ausgesehen hat. Sind die verwendete Materialen nun auf dem heutigen Stand und UV "fest". Der 2. Kandidat ist die LS 8 von Geitner, der ist leicht und fliegt super.

Gruss
Daniel

UweH
16.05.2018, 10:02
Der Abfangbogen zeigt mir an, ob ich viel getrimmt (EWD) habe und lässt so i n d i r e k t einen Rückschluss auf den Schwerpunkt zu

...und wie ermittelst Du den Schwerpunkt zu Deiner ertrimmten EWD? ...ach ja, den kann man ja nicht verändern, der ist fest im Flugzeug eingebaut, hatte ich ja selbst geschrieben :rolleyes:

Ich vertraue lieber MarkusN, denn wie er sinngemäß schrieb: die Aerodynamik ist so wie sie ist, nicht wie der Modellflieger sie gerne hätte damit sein Weltbild paßt: http://wiki.rc-network.de/index.php/Schwerpunkt:_Lage_erfliegen

Jetzt aber wirklich weiter mit der HKM ASW...

Gruß,

Uwe.

Flugdeti
16.05.2018, 19:14
Der Link funktioniert nicht. Stell ihn doch bitte noch mal ein....interessiert mich wirklich.

1. empfohlen Schwerpunkt einstellen
2. gewünschten Abfangbogen über EWD und Trimmung erfliegen
3. Die Grundgeschwindigkeit im Horizontalflug über den Schwerpunkt einstellen aber ohne nachzutrimmen.
Schwerpunkt vor wird schneller da Nase runter geht und umgekehrt.

Bitte denk an den Link


Danke

Detlef

OE-0485
16.05.2018, 19:35
Servus Uwe !
- Danke für den link - absolut empfehlenswert !

Grüße hans

Flugdeti
16.05.2018, 21:58
Link jetz mit anderem Rechner geöffnet

HALLO! Genau!

Das ist wirklich gut geschrieben u n d
er beschreibt doch die gleichen Effekte wie ich es geschrieben habe.
Er fängt mit dem Horizontalflug an und ich mit dem Abfangbogen und nehme die daraus resultierende EWD als Konstante, um den Abfangbogen nicht mehr zu ändern.
Es sind die gleichen Effekte, die beschrieben werden.

Zitate aus Eurem Link:

5a)
Eine Schwerpunktverschiebung nach vorne bewirkt (ausgehend von der getrimmten Normalfluglage) ein Nickmoment. Die Nase geht nach unten, das Flugzeug wird schneller.

(5b)
Dem wird mit vergrößerter EWD entgegen gewirkt. Der Pilot wird zunächst nur die Trimmung entsprechend verstellen, was allerdings auch schon einer EWD Änderung entspricht. Damit halten sich die Momente wieder die Wage und das Flugzeug fliegt, wie zuvor gerade aus und wird diese Geschwindigkeit stabil beibehalten.
Allerdings ist die Stabilität im Vergleich zu weiter hinten liegendem Schwerpunkt wesentlich erhöht.



Genau:

Ich kann die Fluggeschwindigkeit im Horizontalflug mit dem Schwerpunkt ertrimmen und/oder mit der EWD/Höhentrimmung. Die Veränderung der EWD verändert leider aber auch den Abfangbogen den ich doch schon erflogen hatte.....


So stark wie hinten die EWD drückt (bei bestimmter Geschwindigkeit),so stark muß vorne der Schwerpunkt gegen halten (beim Horizontalflug).

Es sind die von mir beschriebenen Effekte aus anderer Perspektive...merkt ihr das nicht?

Langsam macht es keinen Spaß mehr und es soll doch ein schönes Hobby sein

Grüße

Detlef

OE-0485
16.05.2018, 22:04
Zitat aus Beitrag 48 von Detlev !

Der Abfangbogen zeigt mir, ob ich viel oder wenig EWD/Höhenrudertrimmung habe!

Ok....wer vorne viel Blei herein legt muss hinten viel EWD bzw Höhe trimmen, um gegenzuwirken, damit der Flieger im Horizontalflug die Nase nicht so herunter nimmt. Aber wenn ich den Winkel zur Erdanziehung ändere, Abfangbogen oder sogar Sturzflug, dann verliert das Blei vorne an Einfluss und die EWD gewinnt.
Das ist der Trick beim Abfangbogen, um einen Eindruck von der EWD zu bekommen.

In vielen Ausführungen wird zwar geschrieben, dass der Schwerpunkt geändert wurde, aber das selbstverständliche Nachtrimmen von Höhe oder Tiefe ist das, was den Abfangbogen wirklich verändert.

Na ja Flugdeti - Du hast es aber auch sehr gut ausgedrückt; alle Achtung ! - Grüße hans

Andreas Blase
16.05.2018, 22:04
Mensch Detlev,

komm mal runter. Alles gut und so wie jeder es möchte!

Und weiter mit ASW27 von HKM.

Ich bin ab Sonntag in Himmelstadt und mache mal ein Video mit der 27.

Gruß

Andreas

Arnout Janssen
17.05.2018, 09:15
Und weiter mit ASW27 von HKM.

Ich bin ab Sonntag in Himmelstadt und mache mal ein Video mit der 27.

Gut Andreas, mach mal ein schönes Video, bin mal gespannt ob deiner genau so gut fliegt wie meiner.;) :cool:

Andreas Blase
17.05.2018, 12:47
Ich bin eher Thermik Jäger. Daher gibt es ein langsames Video :D

Gruß

Andreas

ASTERIX
17.05.2018, 21:15
Hei 27er Gemeinde...;)

- ich beabsichtige eine 27er als E aufzubauen.
Ein vorhandnen Kontronik 600 mit Getriebe / 42 er (?) Spinner, soll die Arbeit in Gemeinschaft mit nem 6 S (4/5000) übernehmen. Angstakku kommt auch noch rein.
Frage:
Wie sieht es aus mit der Gewichtsverteilung der Komponetten ? Braucht die 27er ehr Gewicht in der schnäuzte / oder Heck ?
Cockpit sollte die Wanne beibehalten, auch das Einziehfahrwerk bleib drin.
Könnte ich zB. das SR servo in das LTW einbauen ? da ist ja reichlich Platz.

Infos, noch besser mit ne paar Bilder sind gefragt.

Gruß aus dem schönen Elsass.

Asterix

zettl57
18.05.2018, 09:12
Hi Asterix,

meine Akkus waren bei meiner (oh. Fahrwerk) ziemlich genau im Schwerpunkt.
Ich hatte einen 300 gr. Scorpion drin.

ASTERIX
18.05.2018, 10:28
Hei Christian, danke mal !

Und servo SR ?

Gruß

Asterix

zettl57
18.05.2018, 12:00
ja auch, muss halt der Antriebsakku 5 cm nach vorn. ;)
Allerdings ist die Anlenkung per Polystahl so gut, dass
man richtig gern vorn ein Standardservo einbaut.

ASTERIX
18.05.2018, 16:17
OK Christian, ist schon ein schöner Anhaltspunkt.
Ich werde wohl die 6S 5000 gegen 2800 austauschen müssen.
Motorisierung bewegt sich Gewichtsmäßig im gleichen Rahmen.
Auf jeden fall werde ich es versuchen das SR servos vor Ort einzubauen da mein Fahrwerk ja vorhanden bleibt und dadurch der Akku nicht in SP Bereich kommt.

Asterix

zettl57
18.05.2018, 17:56
Bin sie mit 4S 4000 er geflogen und habe sie aus der
Hand gestartet. War völlig ausreichend.

ASTERIX
18.05.2018, 22:28
OK Christian, muss mal die Motorisierung nochmal überprüfen.

Asterix

zettl57
19.05.2018, 10:04
Du hast ja nicht geschrieben, wie schnell Dein 600 er dreht
und welche Latten Du vorhast zu nehmen. So als Anhaltspunkt
hat mein Motor 550 Umdrehungen gemacht und es waren
19x8 er Freudenthaler drauf. Beim nächsten Modell werde
ich wieder einen großen Außenläufer mit ähnlicher Drehzahl
nehmen und es mit den 18x10 er Latten von Mirow probieren.
Die liegen wahrscheinlich noch schöner an und sollen mehr
"Bumms" haben bei ca. 100 Watt Mehrleistung.

Mit 6S und entsprechender Auslegung ginge es brachial nach
oben, was aber auch nicht immer das schlechteste ist. ;)

ASTERIX
19.05.2018, 13:11
In diese Richtung...noch verfeinern.

1960751