PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Panther fertig



Bernd2
31.07.2007, 21:16
Hallo liebe Impellergemeinde,

ich beschäftige mich seit etwa einem Jahr mit Impellern. Habe ein paar Runden mit der HET-F18 gedreht. Jetzt ist meine Aeronaut Panther fertig und ich bin mir nicht ganz sicher was mich da erwartet. Die entsprechenden Beiträge habe ich alle studiert.

Meine Konfi:

DS51
Kontronik 600-17
Jazz 60-10-24
6s 3700 Flightpower
Abfluggewicht ca. 2100g
Standschub bei etwa 1850g


Die Frage ist, geht die Panther damit (meine F-18 hat fast 1:1 Schub):rolleyes: ?
Start war am Boden mit Bungee vorgesehen.
Topspeed ist mir nicht so wichtig. Hauptsache, sie geht gut vom Boden weg.

Für ein paar Tips wäre ich sehr dankbar. Möchte den Vogel ja nicht gleich in den Boden stecken.

Viele Grüsse

Elektroralf
31.07.2007, 21:58
Unterseite mit Autowachs einwachsen, polieren
Beim ersten Start eine Gieskanne mitnehmen.
Die ersten paar Meter giesen.
Komischerweise geht die Panther auf ganz trockenen Rasen auch sehr gut weg.
Nur moosiger Untergrund lässt sie nicht los.
Die Panther muß für Bodenstart eben aufliegen, gegebenenfalls Akku verrutschen bis linke und rechte Hälfte gleich schwer ist.
Da die Maschine beim Gasgeben durch das Drehmoment sich weg dreht, am Besten am Seitenleitwerk halten, voll Schub und dann anschieben.
Leicht ziehen ( 1mm hoch), mit Querruder gerade halten, wenn sie ausbricht Start sofort abbrechen.
Schwerpunkt genau einhalten, wenn Sie kopflastig ist kommt se nur sehr schwer vom Boden weg.
Achtung, die Panther wird bei gezogenen HR einen fast Senkrechtstart machen, also gleich nach dem Abheben leicht nachlassen.
HR 1mm auf tief trimmen, oder hast dun die EWD verändert?
Viel Spaß damit.
Mach den ersten Start mit Bungee!

Franz aus Wien
31.07.2007, 23:33
Hi Ralf,

was ist die EWD?

Grüße,
Franz

Tigger
01.08.2007, 06:39
Bin zwar net Ralf aber die EWD ist die Einstellwinkeldifferenz! Und das ganze bezieht sich dann auf den Einstellwinkel (nicht Anstellwinkel wie auch schon öfter hören musste) von Tragfläche und dem Einstellwinkel vom Leitwerk!

Mal kurz gegoogelt hab ich noch das gleich gefunden
http://www.rc-network.de/magazin/trickkiste/trick05/trick05.html

Toby

Elektroralf
01.08.2007, 07:53
Nur zur Sicherheit: Bodenstart bedeutet für mich auf den Boden legen und Gas geben.
Das müßte mit deiner Auslegung gerade so gehen.
Besser wäre hier der 600-18 gewesen.

Franz aus Wien
01.08.2007, 10:10
Toby DANKE!

L 39
01.08.2007, 17:57
@ Bernd2

mit der Konfiguration geht Sie ab wie die Sau.
Ich würde Dir den Bungeestart empfehlen. Allerdings die Frage: Wie hängst du das Seil ein? Bei meiner habe ich die Lösung Stift in Röhrchen realisiert, dass funktioniert 1 A bei mir. Von einem Haken halte ich nicht viel.
Deine Daten sind mit meiner Panther vergleichbar.
Also wie schon erwähnt, wenn du die werkseitige EWD hast, und der Schwerpunkt wie angegeben liegt; ca. 1.5 mm tief trimmen ( gemessen an der Hinterkante des HLR ). Dann sollte es aber wirklich keine Probleme beim Erstflug geben.

Also nur Mut, und viel Glück beim Erstflug.

Gruß L 39

Bernd2
01.08.2007, 18:22
Hallo Leute,

danke für Eure Tips. Obwohl ich sagen muss, Elektroralf's Beschreibung macht mir nicht unbedingt mehr Mut.

@Elektroralf: Ich war bei der Motorenwahl auch sehr im Zwiespalt, bei 600-18 wäre aber wahrscheinlich ein neuer Regler fällig gewesen.
Ich habe versucht die EWD etwas zu modifizieren, ist mir aber nur ansatzweise gelungen, vielleicht 0,5mm. Höhenruder steht jetzt 1,5mm tief.
Bungeestart hatte ich auch vor, nur nicht von der Rampe.

@L39: Ich habe einen Carbonhaken mit Verstärkungsplatte und zusätzlichen Rovings einlaminiert. Mit Haken hatte ich an der F-18 keine Probleme, bis ich den Schwerpunkt lt. Anleitung eingestellt habe. Dann kam sie trotz 6kg Vorspannung am Gummi nicht mehr vom Boden hoch und beim zweiten Versuch habe ich mir ein Taileron mit dem Schnur-Ende (trotz Lappens) abgeschossen. Vorher war sie stark hecklastig, der Start war in der ersten Phase recht abenteuerlich aber mit schnellem Nachdrücken beherrschbar.

@Beide: Interessant wie eure Vorstellungen von der Antriebsleistung auseinandergehen :D ...

Ich werde mich nach dem Erstflug melden. Kann aber noch ein Weilchen dauern.

Danke und Gruss!

heiner
01.08.2007, 18:37
.... alles was bei Ralf nicht senkrecht² geht, taugt nicht! :)

Heiner

L 39
01.08.2007, 18:39
@ bernd2

naja es gibt schon Unterschiede, ob man mit 70 ° steigen zufrieden ist, oder ob man senkrecht noch beschleunigen will.

Meine Konfi ist:

DS51 3 ph Dia
Pletti 220/30 A4SP4
Kokam 6S3200
Strom ca. 38 - 40 A.
Gewicht 2170 gr.
Schub: ca. 1800 gr

Damit geht die Panther richtig gut, aber senkrecht beschleunigen tut sie nicht.

Ich habe in Oberhausen eine Panther mit einer kleinen Turbine fliegen sehen. Also, wenns etwas mehr sein soll:-)))))

Gruß L 39

Elektroralf
01.08.2007, 19:38
Meine wiegt 1870g und hat gut 2 kg Schub :D
Panther vom Boden ohne Rampe mit Bungee ist gar kein Problem.
Beim landen kannst du mal kurz vor dem ausgleiten Gas geben.
Dabei ist sie dann gut lenkbar. Wenn das dann Mut macht kannst du die auch ohne Campingequipment starten.
Einfach machen.
Meine Konfig:
DS51-3ph
Fun600-21,
Jazz80 mit BEC
5S 3900er Lipo
1100Watt
Vektordüse

Bernd2
01.08.2007, 21:47
Hallo nochmal,

Ralf, hast du an deinem 21er schon mal "Fieber gemessen" (der muss ja kurz vor der Kochstufe stehen)? Wie hast du die 1870g geschafft? Fliegst du nur mit dem BEC?
Kannst du einschätzen, wie sich die Vektordüse auf Schub bzw. Strahlgeschwindigkeit auswirkt?

Viele Fragen auf einmal...

Aber ich lass' es lieber erstmal "ruhig" angehen. Turbine kommt mir nicht ins Haus (Teufelszeug:D ). Finde die Technologie allerdings sehr beeindruckend und der Sound ist kaum zu toppen.

Gruss

sd
01.08.2007, 23:48
Von einer guten Rasenpiste kommt man auch ohne Probleme mit 740W weg. Meine Panther schafft das jedenfalls und wenn sie dann in der Luft ist dann fliegt sie alles andere als scale Geschwindigkeit ;)
Grüße
Stefan

Elektroralf
03.08.2007, 17:33
NUr BEC? Der Jazz 80 hat ein doppeltes BEC
wegen der 3 Servos mache ich mir keine Gedanken.
Bei 6S ist das noch kein Thema.
600-21 ist von der Temp noch zu vertreten.
Allerdings solltest du bei 30°C und mehr nur noch max 3min fliegen.
@ leichte Panther mußt halt wissen wo du eine leichte bekommst :D
Auf unnötiges verzichten usw.

crybaby
03.08.2007, 18:51
Such grad nach ner alternative...600-21 an 5 oder 6s???? viele grüsse
sebi

Elektroralf
04.08.2007, 07:22
Grenzwertauslegungen DS 51 mit K-Equipment!

FUN 600-21 max an 5S 1.1kW
Geht auch gut an 4S. Ist leichter und event. deshalb auch hier mehr Schub als Modellgewicht möglich.

Fun 600-18 max an 6S

FUN 600-17 max an 7S.
Aber nicht die neuen 30C Zellen mit 4000 mAh
Spannungslage ca 3,4V/Zelle
Und mit Hirn fliegen!
Für 1kW Leistung braucht Ihr bei guten Motoren min 200g Motorgewicht.