PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtige Neuerungen zur GPS-Triangle Saison 2020



Philip Kolb
03.12.2019, 22:41
Guten Abend an alle Freunde des GPS-Dreiecksfliegen.
Für die Saison 2020 gibt es einige wichtige Neuerungen. Diese haben sich zum Teil aus technischen Gegebenheiten ergeben, zum Teil aus Pilotenumfragen, welche über die Saison 2019 auf den CONTEST-Eurotour-Wettbewerben sowie auf der WM in Tortosa durchgeführt wurden.

Alle wichtigen Details hierzu findet man in Englischer wie Deutscher Sprache auf der Seite des GPS-Triangle-Vereins www.gps-triangle.net.
Der direkte Link hier:
https://gps-triangle.net/2019/12/03/news-from-gps-triangle-committee-for-racing-season-2020/

Und wer lieber nicht klicken will, kann die Deutsche Fassung gleich hier lesen.
Ich wünsche Allen jetzt schon Eine besinnliche Vorweihnachtszeit und einen guten Start in die Vorbereitungsphase zur Saison 2020.

Beste Grüsse:
Philip Kolb


Ausblick und Neuerungen für die GPS-Triangle Wettbewerbssaison 2020

Albatross App wird alleiniges System ab der Saison 2020
Nach einer erfolgreichen Saison 2019, ist in der Navigationsgrundlage eine tiefgreifende Änderung zu verzeichnen. Die Skynavigator App zum Navigieren und Auswerten wird leider nicht mehr weiterentwickelt und auf die veränderten Bedürfnisse des GPS-Reglements nicht weiter angepasst.
Als einzige verfügbare Konsequenz daraus ergibt sich die Notwendigkeit, dass für die Navigation und die Auswertung der Contest Eurotour Flüge nur noch die Albatross App von RC-Electronics herangezogen werden kann. Seitens des GPS-Triangle Vorstands ist daher ab dem Beginn der Saison 2020 nur noch diese App für Contest Eurotour Wettbewerbe zulässig.
Die ALbatross-App findet sich unter folgendem Link zum Download:
https://www.rc-electronics.eu/downloads/software/

Nach Rücksprache mit Andrej Vrecer von RC-Electronics werden alle gängigen Navigationsgeräte wie Flymate, T3000, Sparrow, und Raven auf diese Unterstützung hin angepasst und optimiert. Die Hersteller sind dahingehend informiert und werden bis zum Saisonstart die notwendigen Anpassungen umsetzen. Daher stehen für die kommende Saison alle gängigen Systeme zur Verfügung und können mit der Albatross App verbunden werden.
Für die langjährige und gute Zusammenarbeit mit Skynavigator.ch möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Mit der Entwicklung der Skynavigator-App hat Christoph Mächler durch persönlichen und privaten Einsatz die Professionalisierung des GPS-Flugs weit vorangebracht.
Mit RC-Electronics haben wir einen professionellen und kommerziellen Anbieter von Navigations-Hard- und Software in unseren Reihen, der uns als Unterstützer unserer Sparte langjährig in die Zukunft begleiten wird.
Zusätzlich ist mit dem neuen kostengünstigen System „Sparrow“ und „Finch“ ein vollwertiges, zukunftsorientiertes Komplettsystem zum GPS-Triangle Fliegen verfügbar, das nun auch Einsteigern den unkomplizierten und dennoch ganzheitlichen Einstieg in die GPS-Fliegerei ermöglicht.

Motor-log ab der Saison 2020 notwendig
Ab 2020 wird im Zuge der Professionalisierung des Wettbewerbs der Motor-log während des Wertungsfluges zwingend notwendig. Demnach müssen ab der Wettbewerbssaison 2020 alle mit Motor fliegenden Modelle mit einem Logger zur Motorlauferkennung ausgestattet sein. Hierfür ist als kostengünstiges System der Logger Sparrow von RC-Electronics vorgesehen, der eine ENL (Environmental Noise Level – Umgebungsgeräusch) Aufzeichnung bietet. Dieser kann in alle Flugzeuge als Nachrüstung oder sogar als vollwertiges Navigationssystem eingebaut werden. Wer für die Navigation den Raven von RC-Electronics verwendet, ist für die Motorlauferkennung ohnehin schon ausgerüstet. Selbstverständlich sind die Systeme Flymate und T3000 in Verbindung mit dem Sparrow ebenfalls zugelassen.
Achtung: ab 2020 sind diese Systeme auf Contest Eurotour Wettbewerben verpflichtend einzusetzen. Weitere technische Details werden mit der Veröffentlichung des technischen Anhangs der GPS Triangle Regularien bekannt gegeben.
Das GPS-Triangle Komitee bemüht sich derzeit um Leihgeräte, um z.B. neuen Wettbewerbspiloten, die noch keinen Logger erworben haben, ein Leihgerät zur Verfügung stellen zu können. Unsere langfristige Empfehlung geht jedoch klar in die Richtung, sich bei einer Neuanschaffung auch gleich um die Möglichkeit der Motorlauf-Aufzeichnung mit zu bemühen.

Speed-Durchgang ab 2020 neu definiert
Nach mehreren Umfragen unter den Piloten gibt es ab 2020 eine gravierende Veränderung im Wettbewerbsprogramm, welche auch notwendige Regeländerungen mit sich bringt. Diese Betrifft den Speed-Durchgang (geflogen in den Klassen „1:3“ und „Sport“).
Der Speed-Durchgang wird ab der Saison 2020 erst mit dem 6. geflogenen Durchgang gewertet – nicht wie bisher mit dem 4. Durchgang. Gleichzeitig wird das Streichresultat auch nach dem sechsten Durchgang wirksam, nicht wie bisher ab dem 8. Durchgang.
In der „1:3“-Klasse wird dabei pro Wettbewerb maximal 1 Speed-Durchgang geflogen, unabhängig von der Anzahl der geflogenen Runden. In der Sportklasse wird ein Speed-Durchgang alle 6 Runden
(Eine von 6 Runden muss ein Speed-Durchgang sein) geflogen.
Dies bedeutet, dass für die „1:3“-Klasse der Speedflug weniger Gewichtung hat, sogar dahingehend, dass ohne Teilnahme am Speed-Durchgang, der Wettbewerb noch gewonnen werden kann.
Diese Lösung stellt nach vielen Pilotenbefragungen während der Saison 2019 aus unserer Sicht den besten Kompromiss dar.

GPS-Triangle Academies für 2020
Speedtask-Academy und Sportsclass-Academy 2020
Für alle Piloten, die am Training des Speedflugs und an der Flugtaktik und den Grundlagen für schnelles Segelfliegen Interesse haben, bieten wir in Neresheim eine Speedflug-Akademie an. Hier werden als Referenten Speedflugexperten wie Andreas Kunz oder Florian Schambeck mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Aufgrund des überaus positiven Feedbacks aus der letztjährigen GPS-Triangle Akademie für die SPORT-Klasse ist hierfür in 2020 eine Wiederholung geplant. Am 1. Mai-Wochenende 2020 stellt die Modellfluggruppe Saturn-Kerpen (https://www.mfc-saturn.de/index.php) ihr Gelände hierfür zur Verfügung. Durch das Programm leiten Benjamin Dähn und Philip Kolb.

Zusammenlegung der SLS und „1:3-Klasse“ in der Gesamtwertung der Eurotour
In der Gesamtwertung der GPS-Triangle Eurotouren wird ab 2020 nur noch zwischen SCALE- und Sportklasse – Wettbewerben unterschieden. Die Gesamtwertung der SCALE Klasse errechnet sich aus allen 1/3 und SLS-Wettbewerben. Hierbei gehen zum Jahresende die besten 3 Wettbewerbe jedes Piloten in die Gesamtwertung ein, egal in welcher Klasse die jeweiligen Teilwettbewerbe geflogen wurden.

Vorstandswechsel im Verein GPS-Triangle
Unser langjähriger Vorstand Peter Nemec hat sich dazu entschieden, sein Amt nach langjähriger und erfolgreicher Führung, zur Verfügung zu stellen.
Wir finden es sehr schade, dass wir Peter Nemec als Ruhepol und Koordinator in unseren Reihen verlieren. Wir hoffen, dass er uns als Pilot und Berater in wichtigen Fragen erhalten bleibt und möchten Ihm für sein Engagement, sein Vermittlungsvermögen, seine Ruhe und seinem bedächtigen Vorgehen in wichtigen Angelegenheiten ganz herzlich danken. Danke Peter!!!
Neuer GPS-Triangle Vorstand für die kommenden beiden Jahre ist Philip Kolb, der in Personalunion auch die Arbeitsgruppe Regelwerk betreut. Alle anderen Vorstände sowie Arbeitsgruppenleiter sind in ihren Ämtern bestätigt.
Oliver Pfister steht für das Amt des Pilotensprechers nicht mehr zur Verfügung – ein Nachfolger wird auf einem der kommenden SPORT-Klasse Wettbewerben gewählt.

Wir wünschen Euch eine tolle und intensive Winter- und „Bausaison“ mit all den wichtigen Anpassungen und Änderungen an Eurem Equipment und eine steile Lernkurve in der Eingewöhnung an diese Neuerungen. Wir hoffen Euch voller neuem Elan und mit viel neuem Flugspass in der neuen Saison auf einem der vielen Fluggelände der GPS-Triangle-Szene wieder zu sehen.
Euer GPS-Triangle Vorstand