PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HLG SAL Start mit V-Leitwerk ?



Michael Greven
17.04.2003, 14:55
Hallo zusammen !

Kann man ein SAL-Start mit einem HLG mit V-Leitwerk durchführen ? Gibt es Nachteile ?

Gruß, Michael

jwl
17.04.2003, 15:14
Original erstellt von Michael Greven:
Hallo zusammen !

Kann man ein SAL-Start mit einem HLG mit V-Leitwerk durchführen ? Gibt es Nachteile ?

Gruß, Michaelman kann von glueck sagen wenn ein flugzeug mit vau-leitwerk gerade aus fliegt. :D

erstens das seitenleitwerksvolumen ist meist zu klein und zweites verbiegt bzw verdreht sich dein leitwerksträger. aus diesem grund haben die S.A.L.s so ein nach unten verlängertes seitenleitwerk.

versuchen kann man es nätürlich immer am besten in einem kornfeld --- wintergerste.

gruss johannes

plinse
17.04.2003, 22:10
Moin,

einer bei uns hat zum Anfang des SAL's mit einem V-Leitwerk exdperimentiert, da es schlicht als Form vorhanden war.

Erstens steht das V schräg und im Schiebeflug erzeugt es somit Auftrieb und das hast du im Wurf massiv, Resultat, der Flieger steckt schnell mal im Dreck.

Zweitens hast du keine Dämpfungsfläche unter dem Rumpf, also ein Moment auf dem Rumpf, wenn der aber dick genug ist, kannst du das kompensieren, ein zu schwerer Rumpf ist aber Mist, er könnte leichter sein.

Die Seitenfläche ist zu klein und auch wenn der Flieger den Wurf überlebt, pendelt er stärker nach, erreicht dadurch deutlich weniger Höhe, da er sich selbst ausbremst (Schiebeflug).

Großer Vorteil: Du tust was für deine Mitmenschen, sie haben auf jeden Fall was zu lachen ;) .

Merlin
18.04.2003, 21:51
Hallo Michael,

ich hab´ das mal probiert - SAL mit V-leitwerk. zum Glück war ich allein ;) Der Flieger ist nach dem Loslassen ganz schnell gerollt und eingeschlagen. mein Tip: lass es, es tut nur weh!

Mit dem gleichen Flügel und einem SAL-Leitwerk (Kreuzleitwerk, Seitenruder-Dämpfungsfläche auch unterm Rumpf) gings auf anhieb super. Gerader Start, kein Rollen mehr.

Es war/ist übrigens ein 2-achs Flieger.

Gruss
Bernd