PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Climaxx - Neuer Segler bei Höllein



Seiten : [1] 2

Cucumber
06.08.2007, 13:43
Hallo Segelflieger,

Im Online-Shop des Himmlischen wird ein neuer F3J-Einstiegssegler mit Namen Climaxx angeboten. Damit mich die Wettbewerbsexperten nicht schimpfen (kann mir nicht vorstellen, dass der Climaxx ernsthaft wettbewerbsfähig zu den entsprechenden Schalentieren ist), stelle ich das mal unter "Segelflug" ein.

Also zum Modell:
- Hölleintypischer Rohrholmrippenflügel mit 4 Klappen (Quer und Wölb)
- Bauweise Rumpf: Sperrholz/Balsa
- Bauweise Fläche: Balsa-Rippen auf Kohlefaser-Rohrholm
- Spannweite ca. 2450 mm
- Länge ca. 1400 mm
- Flächeninhalt ca. 51 dm²
- Flächenbelastung Segler ab 25 g/dm²
- Profil S7012
- Leergewicht Segler 732 g
- Abfluggewicht Segler 1284 g mit NC 4/1700
- RC-Funktionen Höhe/Seite/Quer/Klappen
- Einführungspreis 149,- Euro, später 159,- Euro

Leider gibt es auf der Höllein Seite (http://www.hoelleinshop.com/) außer 2 Bildern keine weiteren Infos. Deshalb meine Fragen:
Gibt es schon jemanden, der den Bausatz hat oder sogar schon gebaut hat? Wie ist die Qualität? Welche RC-Komponenten werden empfohlen, bzw verbaut Ihr? Flugerfahrungen? Elektrifizierung möglich / sinnvoll?

Eine Frage an die Aerodynamiker: Was ist von dem S7012 zu halten, besonders in Verbindung mit der (wahrscheinlich) offenen Rohrholmbauweise? Wie passt dazu die Flächenbelastung von 25g/dm²?

Ich würde mich über alle Infos, die Ihr zu diesem Segler beisteuern könnt, sehr freuen!

Gruß,
Dankwart

Tobi Schwf
27.08.2007, 08:41
Nachdem einige hier den Climaxx ja schon bauen bzw. fliegen, würden mich auch einige Infos interessieren...

Wieviel -teilig ist die Fläche ??

Reto Schmid
27.08.2007, 08:51
Hallo,

mich würde interssierten wie hoch der Climaxx bei einen F3J üblichen Powerstart startet. Darf voll gezogen werden oder ist eher Vorsicht gefragt?

Gruss

Reto

Cucumber
27.08.2007, 10:16
[QUOTE=Wieviel -teilig ist die Fläche ??[/QUOTE]

Ich bin mal ganz dreist und verweise auf das Nachbarforum:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=165609&page=1&sid=

Dort schreibt ein User, der den Baukasten schon bekommen hat. Außerdem ist eine schöne Großaufnahme vom Höllein-Werksflieger beim Hollandglide zu sehen, wo man sehen kann, dass die Tragflächer 3-teilig ist, ein Mittelteil und angesteckte Ohren.

Gruß,
Dankwart

Schreinermeister
29.08.2007, 15:27
Mal ein Baukastenbild:

klauko70
30.08.2007, 19:41
Hallo Schreinermeister,

ich würde mich freuen, wenn Du berichtest wie es weiter geht.
Interessiert mich sehr, der Climaxx.

Danke
Gruß
Klaus

Andreas Maier
30.08.2007, 20:29
und bitte viele Baubilder von dieser Holzorgie ! ;)


gruß Andreas

Gusto
30.08.2007, 20:52
... und bitte ein Testbericht vom Fliegen!
Ich frage mich, ob - vereinfacht ausgedrückt - der Climaxx eine Libelle A 380 mit Vierklappenflügel ist.

Schreinermeister
31.08.2007, 08:47
Um es im Vorfeld zu erklären.....der Baufortschritt wird nicht in den nächsten drei Tagen erledigt sein, da ich beruflich recht eingebunden bin. Dennoch möchte ich euch an dem Bau des Climaxx teilhaben lassen.
Bestimmt wird für mich die eine oder andere Frage auftauchen, die ich gern mit euch diskutieren würde.

Nach der Baukastensichtung, die ich oben schon abgebildet habe, las ich entgegen meinem Naturell die Bauanleitung sowie den Bauplan. Beides ist sehr ausführlich und aufschlussreich.
Begonnen habe ich gestern entgegen der Bauanleitung mit dem Rumpfaufbau. Durch die wirklich präzise Vorarbeit der Fa. Grüner, war es ein Kinderspiel. Sperrholzaufdoppelungen, Rumpfgurte und Verstärkungsgurte wurden mit dickflüssigem Seku aufgebracht. Die Rumpfspanten im Tragflächenbereich sowie die Tragflächenbefestigungen habe ich trocken in ihre Zapfenlöcher gesteckt. Von außen mit einer Zwinge fixiert, konnte ich nun dünnflüssigen Seku einlaufen lassen, was eine Bombenfeste Verbindung ergibt!
Die Rumpfseiten sind im Heck geschäftet. Hält man sich an die Maßangaben des Plans, passt auch diese Verbindung einwandfrei. Die V-Leitwerkaufnahme, die Bowdenzüge der Frontklotz und die Beplankung von Boden und Deckel beenden die Rohbauarbeiten am Rumpf. Durch die querlaufende Maserung des Bodens und Deckels erhält der Rumpf zum einen eine formschöne Beplankung und zum anderen eine enorme Steifigkeit!.....das lässt hoffen!

Der Frontklotz hat eine Bohrung für Motoren bis 38mm. (somit voll AL fähig....)
Da ich ein Setup mit einem Fun 480/33 vorgesehen habe, werde ich den Frontklotz mit Balsaleisten innen auffüttern, um eine kleinere Außenrundung anschleifen zu können. Will halt versuchen, einen 38ér Spinner einzusetzen.

Soweit zu der ersten Bauphase.....

Schreinermeister
31.08.2007, 17:37
Was einen Segler schön macht....Leitwerksmontage:

B. de Keyser
31.08.2007, 20:57
Sehr schön.

Bis jetzt ist es noch eine Libelle A380 :D :D
(Auch die Motoren-Liefersituation ist wie damals - rot) :rolleyes: :D

Bitte weiter so berichten. Könnte mal mein Nachfolgemodell der A380 werden. :)

Gruß
Bernd

Andreas Maier
31.08.2007, 21:17
schöne Sache,
bügelst du das HLW mit dem Rumpf .
oder kannst du es demontieren und seperat bügeln ?

oder beläßt du das ganze in natur,wachsen und ölen ? ;)


gruß Andreas

Schreinermeister
31.08.2007, 21:32
oder beläßt du das ganze in natur,wachsen und ölen ?
:p bin doch kein Ökoschreiner.....:D

Das Leitwerk ist fest montiert. Die Frage ob ich bebügel oder mit Matte belege stand im Raum.....habe mich aber wohl für Matte entschieden. Oder Seide wurde mir empfohlen....
Welche Erfahrungen habt ihr mit solch leichten Modellen gemacht?

Gebirgssegler
31.08.2007, 22:10
Hallo Schreinermeister (gibt´s vielleicht auch einen kürzeren Namen..;) )

...ich nehme gerne Koverall von SIG. Ein seidenähnliches leichtes Gewebe, das nach einmaligem Porenfülleranstrich mit Spannlack aufgeklebt wird. Anschließend wird dann mit 2 bis 3 Spannlackanstrichen versiegelt. Man kann dem Spannlack nocht Talkum beimischen, dann gibt es eine sehr gut schleifbare und sehr glatte Oberfläche.
Ich lackiere das dann mit der Rolle mit wasserlöslichen Acryllacken - trocknen schnell und das Werkzeug läßt sich leicht reinigen.

Übrigens - toll dass du einen Baubericht machst - Holzflieger sind wieder im Kommen....:)

Grüße
Walter

Schreinermeister
01.09.2007, 08:48
Hallo Walter, (dein Username hat lediglich 3 Buchstaben weniger als meiner):rolleyes:

Danke für deinen Tip. Ich habe mir gerade etwas Batikseide besorgt...ist sehr leicht und flexibel. Werde den Rumpf gleich mit Füllgrund von Ruco vorbehandeln. Das ist ein Material, mit dem wir die Kanten von MDF primern. Anschließend möchte ich die Batikseide mit Pur-Lack "aufkleben".....hoffentlich klappt das.
Allerdings muß ich erst eine neue Kabinenhaube anfertigen.....die jetzige ist Opfer des zu großen Kantenradius geworden....:o

Um es nicht zu vergessen.....Gruß von BUKI.....(ist etwas kürzer als s c h r e i n e r m e i s t e r )

Gebirgssegler
01.09.2007, 11:13
Hallo Buki ;) ,

...Batikseide wird bei einem vollflächigen Untergrund sicher auch gehen. Koverall kann man auch bei Rippenflächen nehmen, weil man das Gewebe mit dem Bügeleisen noch spannen kann.

Pur-Lack kenne ich nicht. Bei der Spannlack Methode geht es darum, dass beim "Aufkleben" des Gewebes der Untergrund angelöst wird und so eine gute Haftung erreicht wird. Ein weiterer Vorteil vom Spannlack wäre noch die Trockenzeit - man kann problemlos einen Rumpf in einem Arbeitsgang fertigmachen.

Bis schon gespannt auf die weiteren Fortschritte!

Grüße
Walter

Schreinermeister
01.09.2007, 13:27
Habe heute doch etwas Zeit gefunden, um den Climaxx weiterzubringen....

Nachdem ich eine neue Haube für den Rumpf angefertigt habe, (die erste habe ich etwas zu stark verrundet) konnte das Tragflächenmittelteil in Angriff genommen werden. Den Plan auf das Baubrett geheftet und mit Folie abgedeckt, erhält man eine perfekte Unterlage. Nach dem Sandwichverleimen der Zentral - und Außenrippen als Kombination aus Balsa und Sperrholz, werden alle Rippen auf die beiden durchgehenden CFK - Rohrholme geschoben. Die Holme sind etwas länger als nötig. Somit hat man nach außen genügend Spiel. Nach Ausrichtung der Rippen werden sie mittels dünnflüssigem Seku mit den Holmen verbunden. Doch halt.....da stand doch etwas von eventuellen Maßdifferenzen zwischen Plan und Endleiste....Also erst die Endleiste als Maßstab für die Rippen aufgesteckt.....Passt!....CNC ist halt was Feines!
Nach dem Verkleben mit den Holmen wird der "Nastenstab" in die vorgesehenen Ausklinkungen geklippst und verklebt. Das Einkleben der äußeren Messinghülsen, der Flächenbefestigung und der Bügelrahmen an den Servoschächten beendet den Rohbau des Mittelteils.

Schreinermeister
01.09.2007, 16:28
....die einen nennen es Ehrgeiz.....die anderen Sucht.....

mich hat es heute irgendwie gepackt.....Der Rohbau sollte stehen!
Insgesamt sechs Baustunden - Dank der durchdachten und passgenauen Konstruktion.
Um eine Zwischenbilanz zu ziehen: Sauber, gut beschrieben und gezeichnet, hochwertige Matrialauswahl. Wer also mal wieder Holz will, aber den Aufwand scheut vom Plan aus zu bauen, dem kann ich den Climaxx wärmstens empfehlen!
Aber seht selbst:

Schreinermeister
01.09.2007, 21:20
Da der Bau des Modells bis jetzt gut gelungen ist, möchte ich noch einmal um eure Meinung bitten.
Selten genug bekommt man eine solche Rippenfläche zu Gesicht. Würdet Ihr transparent Bebügeln? Oder Antik? oder eher Modern - im Zweckseglerdesign?
Habt ihr eventuell Designvorschläge oder Referenzen?
Da ich den Rumpf mit Seide belegen werde, kommt dort nur eine deckende Lackierung in Frage.
Freue mich über euer Interesse.....!
Gruß von Burkhard

Andreas Maier
01.09.2007, 23:00
diese holzorgie verlangt nach transparent !
festigkeitsmäßig ist allerdings das normale oracover,dem light überlegen.
wenn du dich dann nicht scheust blockbalken zu bügeln,
dann steht dem raueren "hoch" genuß ja nichts im wege.
-oracover bietet auch lacke (spraidosen) an,womit soetwas
zu realisieren ist.
oratex würde ich nicht empfehlen,da dieses zu schwer und zu rauh ist.
(turbulenteströmung / laminareströmung)
--
bei großer flächentiefe kannst du auch ab holm nach hinten zb. rottransparent
und dann von vorn gelbflureszierend bügeln.
natürlich dann ~1cm überlappend und zuerst hinten. solch eine optik
macht nen schlanken flügel. ;)
ist aber recht schwer sauber zu bügeln.

z.b.:wie dieser Calimero
93529
"Feststoffägschen, vestgehalten von Daniel Just !"


gruß Andreas

B. de Keyser
02.09.2007, 10:31
Hallo Burkhard,

vielleicht läßt sich ja die eine oder andere Anregung noch aus diesem Libelle A380-Thread herausholen: Libelle A380 und Fotos (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=45484)

Meiner Meinung nach sollte diese Art der Tragfläche transparent bespannt werden, wenngleich ich ansonsten auch eher eine "flugzeugähnliche" undurchsichtige Bespannung bevorzuge. Aber das ist natürlich reine Geschmackssache. Die Festigkeit mit Folie reicht bei diesem Flieger vollkommen aus.

Einen Schwachpunkt gegenüber der A380 hat die Climaxx durch die Steckung ja bereits nicht mehr, den Knick im äußeren Teil der Tragfläche. Diese ist bei der A380 nur über zwei dünne Sperrholzverbinder realisiert. Reicht im Flug aus, aber am Boden beim Transport sind sie beim leichten Anstoßen der Flächenspitzen im Auto angebrochen. Hier werde ich nun auch eine Art Steckung realisieren müssen (kurzes Stück gebogenen Rundstahl in das Holmrohr harzen). :(

Ansonsten bis auf die Servokästen und Klappen/Ruder sind wohl beide Flieger gleich - und die A380 ist mein Modell mit der längsten Flugzeit pro Akkuladung. :D

Weiter viel Spaß
Bernd

Schreinermeister
02.09.2007, 11:28
Ey Andy.....ist das ein Silversterflieger?.....geht ja ab wie eine Rakete!:D
wenn du dich dann nicht scheust blockbalken zu bügeln,
dann steht dem raueren "hoch" genuß ja nichts im wege.
......was ist das genau?...hilf dem alten Schreiner mal.....:confused:

Andreas Maier
02.09.2007, 12:13
also das ist an der unterseite der tragfläche ein 2farbiges muster
welches man selbst in großen höhen noch gut erkennt. ( " hoch " genuss )

zb. hier nur 2x weiß in der blauen unterseite.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=713906#post713906

gibt es aber auch mit mehreren " Blöcken "

da der 4klappenflügel auch der winde standhält,sollte schon mit oracover
und nicht mit light folie bespannt werden.
-auch wenn du die motorisierte variante hast,das absteigen aus großen
höhen ( ~700m) zerrt mächtig an der strucktur.


gruß Andreas

Peter Stöhr
02.09.2007, 12:52
Hi,

Hallo Burkhard,

Ansonsten bis auf die Servokästen und Klappen/Ruder sind wohl beide Flieger gleich - und die A380 ist mein Modell mit der längsten Flugzeit pro Akkuladung. :D

Weiter viel Spaß
Bernd
meinst Du die Tragflächen vom Climaxx und der A380?
Falls ja, wenn man mal davon absieht dass Spannweite, Profil und V-Form anders sind, dann sind sie tatsächlich gleich ;-)

Man liest sich
Peter

Schreinermeister
02.09.2007, 14:27
...da ich mehr Wert auf Praxis als Design lege, werde ich mit "normaler" Oracover bebügeln.
Meine Wunschcombo wäre dieTragfläche in Altweiß mit Rot oder blau.....
jetzt muß halt erst die Folie her, damit ich mir dann für den Rumpf den Lack anmischen lassen kann.

Zur Identität Libelle - Climaxx muß ich Peter irgendwie recht geben.....:-)
Allerdings kommen beide von Grüner CNC!

Gruß von Buki

loscho
02.09.2007, 20:17
Hallo,
bin nicht so gut über dieses Modell informiert was Flugverhalten bzw. Festigkeit betrifft.
Kann dazu jemand was sagen; auch den Unterschied zu A380?

Gruß
loscho

heu20
02.09.2007, 20:22
Hi Buki

Brauchste nicht mischen lassen!! Gibt inzwischen von Oracover passende Farben. Ist viel einfacher und denke ich billiger

Der Flieger hat was. Vielleicht doch noch so was kleines vor der 5,33m ASK 13 aus Holz... Hm... Mal schauen

MfG Jan

Schreinermeister
02.09.2007, 20:58
bin nicht so gut über dieses Modell informiert was Flugverhalten bzw. Festigkeit betrifft.
Kann dazu jemand was sagen; auch den Unterschied zu A380?

......gib mir noch etwas Zeit zum Bespannen.....dann sag ich dir etwas dazu!

@Jan
Danke.....hab ich nicht gewusst....ist die Farbe von Oracover denn auch Zweikomponentig?

und übrigens - davon träum ich auch
vor der 5,33m ASK 13 aus Holz... Hm... Mal schauen

muß aber wohl bis zur Rente warten.....;)

heu20
02.09.2007, 21:02
Hm.. Da bin ich überfragt. Gibt es mein ich als Sprüdose und so als Lack.

Ja, die 13 ist mit das schönste Segelflugzeug. Nett langsam Thermikschnüffeln. Nicht so hektisch schnell wie meine SB 9

MfG Jan

Schreinermeister
02.09.2007, 21:21
.....aus der Sprühdose wird es 1K sein.
Mit Scale oder semi Scale bin ich bei den Seglern noch nicht so richtig weit gekommen..... Lediglich eine Pilatus B4 mit 3,2m und eine Canadair 215 CL mit 2m Spannweite ist ein Nachbau.

Aber glaub mir....son bischen Holz zwischen den Fingern wirkt Wunder....auch wenn es ein Zwecksegler wird!

Schmidie
02.09.2007, 22:06
hi zusammen

das oracover farbsystem ist ein 2 komponenten lack. gibt es entweder mit spritzhärter oder lackierhärter.

hab es jetzt einmal stark verdünnt und mit einer billig airbrushpistole verwendet und war sehr zufrieden. vor allem ist die farbe sehr ergiebig. kann aber auch ein subjektiver eindruck sein.

die untere motorhaube im bild ist mit oracover farbe lackiert.

B. de Keyser
02.09.2007, 22:14
Hallo Peter,

hast natürlich Recht. Eine Querruderfläche mit der starken V-Form der A380 wäre ungünstig. Selbes Profil bei Klappen genauso. Und die Spannweite ändert sich ja schon alleine mit der anderen V-Form. ;)

Meinte das ganze auch eher vom Bauen her - da tun sich beide wohl wirklich nicht viel. :D

Was mich etwas stutzen läßt, sind die 450 Gramm Mehrgewichtsangabe (und damit verbunden 19,5 zu 29 g/dm²) für die ClimaXX - vier Servos a 100 g ??? :rolleyes:

Bin gespannt auf die ersten Flugberichte - und der Winter rückt näher ---

Gruß Bernd

Schreinermeister
02.09.2007, 22:24
gibt es entweder mit spritzhärter oder lackierhärter.

ok....danke. Aber Spritzhärter kenn ich nur im internen Mischer einer Farbspraydose. Der muß dann per Drehknopf beigemischt werden und das Gebinde ist nach spätestens 2 Tagen unbrauchbar....ist das sowas?

@Bernd
es stehen ca 1500 g als Abfluggewicht im Begleitschreiben.
Ich bin mit dem Rohbau auf 612g. Die Folie und Rumpfbespannung macht bestimmt nochmal 350g. Ausstattung incl. Motor und Lipo macht knapp 500g. Ist also nicht unrealistisch - oder?

Schmidie
02.09.2007, 22:30
hi burkhard

sind 2 gebinde. also kannst du anmischen was du brauchst und der rest bleibt haltbar.

noch eine frage zum leitwerk. ist das fest verklebt, oder ist das abnehmbar gestaltet? und könntest du mir die bilder als original zukommen lassen? meine mail müsstest du noch haben. danke :)

Schreinermeister
02.09.2007, 22:43
Das Leitwerk ist fest verklebt....ich glaube am Leitwerk sitzt die empfindlichste Stelle des Fliegers....habe mich deswegen entschieden den Rumpf mit Seide zu belegen....
Als Lacksystem kenne ich 2K Systeme. Aber du sprachst von Spritzhärter.
Die Bilder schicke ich dir gern! Aber deine E-mail hab ich nicht mehr, da ich zwischendurch einmal eine Systemerneuerung hatte. Schick sie mir einfach nochmal. (oder soll ich sie ans geschäft schicken?)
Gruß von Buki

B. de Keyser
02.09.2007, 22:44
Hallo Burkhard,

die Angaben vom Höllein passen wohl meistens gut.

Mich wundert halt das relativ starke Mehrgewicht bei sonst fast gleichem Aufbau - wie bereits geschrieben, die 4 Klappen und 4 Servos alleine sollten das doch nicht ausmachen? :confused:

Für einen 4 Klappen-Flieger macht sich aber etwas höheres Gewicht sicherlich gut.

Gruß Bernd

Schreinermeister
02.09.2007, 22:52
Hallo Bernd;
es sind halt keine Rippenklappen wie im Libellenthread gesehen, sondern Vollholz. Das ist schon Mehrgewicht....und Servos sind es ja nicht allein....die Kabel haben auch 3m Länge...so kommt eines zum anderen!

Schreinermeister
03.09.2007, 19:39
so - Folie ist gekauft.....ist aber mehr Beige als Altweiß.....na mal schauen ob es trotzdem gut ausschaut.
Werde mal versuchen in einem Stück zu bebügeln....allerdings die drei Flächenteile einzeln. Schwierig wird das mit den Rudern....
Gruß von Buki

Schreinermeister
05.09.2007, 07:22
....garnix schwierig.....
habe das Mittelstück der Tragfläche bebügelt. Da es gerade aufgebaut ist, war es unproblematisch in einem Stück zu bebügeln. Mit ca 60mm Überstand habe ich an der Endleiste angefangen. Die Ruder einfach untergeschoben, ausgerichtet und sofort mit bebügelt. Jetzt sorgfältig die Nasenleiste geheftet und die Folie zur Unterseite umgeschlagen, um dort wiederum an der Endleiste zu fixieren. Ruder umgelegt, Innenfalz bebügelt und auf dem Ruder festgebügelt. Anschließend die Außenrippen fixiert und dann Rippenfeld für Rippenfeld fertiggestellt.

Gruß von Burkhard

Ergebnis:

Andreas Maier
05.09.2007, 12:02
das schaut sehr edel aus!
wenn du so weitermachst ist sammstag erstflug!

gruß Andreas

Schreinermeister
06.09.2007, 09:27
....so....beide Ansteckflächen sind auch fertig.....sogar schon Deco aufgebügelt!
Die Gesamtfläche macht einen sehr verwindungssteifen Eindruck......aber bis zum Wochenende werd ich nicht fertig.....
Wie befestigt ihr eigentlich eure Ansteckflächen?
Gruß von Burkhard

Cucumber
06.09.2007, 13:37
Hallo Burkhard,

Meine Güte, du bist ja superschnell beim Bauen. Deine Tragflächen und der Rumpfrohbau sehen absolut super aus. Das mit dem in einem Stück Ober- und Unterseite bügeln werde ich beim nächsten Flieger auch mal probieren.

Zur Befestigung der Aufsteckflächen: Bei meinem Return 2000 klebe ich auf der Flächenoberseite einen Streifen Coroplast-Isolierband über den Spalt zwischen Innen- und Außenflügel. Das hält im Flug sicher, löst sich aber bei harten Bodenkontakten. Außerdem verhindert es, dass durch den Spalt ein leistungsmindernder Druckausgleich zwischen Flächenunterseite (Überdruck) und Flächenoberseite (Unterdruck) stattfindet.
Das Isolierband von Coroplast lässt sich bei mir rückstandsfrei und ohne Beschädigung der Folie (Oracover) wieder entfernen, wenn man darauf achtet, es in einem möglichst flachen Winkel abzuziehen.

Gruß,
Dankwart

Stephan Siemund
06.09.2007, 18:59
...Das Isolierband von Coroplast lässt sich bei mir rückstandsfrei und ohne Beschädigung der Folie (Oracover) wieder entfernen, ...
... und wo kauft man dieses Wunderband :confused:
Stephan

Gusto
06.09.2007, 19:02
...Wie befestigt ihr eigentlich eure Ansteckflächen?..
Hallo,
ich nehme dafür Tesa-Film in der breiten Ausführung.
Es gab schon einmal einen thread über geeigneten bzw. ungeeigneten Tesa-Film: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=71891&highlight=Tesa

Schreinermeister
07.09.2007, 21:13
Gestern ist meine Rumpfbespannung in die Hose gegangen......wollte die Seide in den Lack legen.....der hatte aber nicht die notwendige Klebkraft, um die Seide am Rumpf zu halten.....außerdem hat der Lack die Pore in der Seide verschlossen, aber das Lösemittel lag zwischen Holz und Seide um kleine Luftblasen zu bilden.....
Hab alles wieder abgezogen.
Soll ich doch besser 24Std. Epoxi nehmen?

Gruß von Buki

Gebirgssegler
07.09.2007, 22:11
Hallo,

...ich würde Spannlack nehmen - hab´ich letzte Woche bei meiner callistic gemacht - das funktioniert.

Grüße
Walter

Andreas Maier
07.09.2007, 22:43
Wenn Höllein bügelt , dann reicht bügeln !
dies ist (meine meinung) um einiges robuster und leichter
wie beschichten.notfalls machst du 2-3 rovings an das HLW
und gut ist.bedenke wenn du hinten zu schwer wirst,weil sich
das holz vollsaugt,bekommst du vorne probleme den SP ohne
blei hinzubekommen !


gruß Andreas

Schreinermeister
08.09.2007, 00:13
.....bin gerade fertig geworden mit der Bespannung..............was ne Schmiererei....aber ist gelungen! Hab schon an meinem Geschick gezweifelt....jetzt kann ich morgen verschleifen und lackieren.
Das Mehrgewicht zur Folie ist hoffentlich nicht die Welt.....aber knapp 100g zuzüglich Lack wird die Sache wohl haben....

Gruß von Buki

Schreinermeister
08.09.2007, 20:22
heute war Finishtag.....
nachdem ich den Rumpf gestern mit Seide bespannt habe, musste ich heute mit Schrecken feststellen, dass auf dem gesamten Rumpfrücken und einer Flanke eine "Wellaform" Oberfläche entstanden ist....Alo hieß es fleißig schleifen, spachteln, schleifen usw.....etwas nervig.....
ständig die Sorge im Hinterkopf,- es wird immer schwerer!:cry:
Gefüllert und lackiert werden mußte schließlich auch noch!
Da heute leider kein Lacklieferant geöffnet hat, musste ich die Farbe selbst anmischen. Weiß - braun und gelb ergaben zu 98% die Farbe der Bügelfolie!

jetzt ist der Alte doch irgendwie son bischen stolz!.....ach - übrigens der Flieger wiegt jetzt 1040g......

Don-Promillo
09.09.2007, 01:13
Aloha,
schön ist "sie" geworden, keine Frage, dass der Lack im Gegensatz zum Harz arge Probleme bei der Verarbeitung bereitet hat, hätte ich nicht gedacht! Habe die Seide bis dato ja stets mit 24h Epoxy aufgetragen. Nichts desto trotz freue ich mich darüber, dass deine Climaxx fast fertig ist und warte schon ganz gespannt auf deinen Bericht vom Erstflug.

Viele Grüsse
Martin

Andreas Maier
09.09.2007, 07:45
heute war Finishtag.....

jetzt ist der Alte doch irgendwie son bischen stolz!.....ach - übrigens der Flieger wiegt jetzt 1040g......


dann bist du ja gut dabei !

- Leergewicht Segler 732 g
- Abfluggewicht Segler 1284 g mit NC 4/1700

und selbst mit E-Antrieb solltest du eine super gewichtsbilanz erhalten.


gruß Andreas

Klemm L25
09.09.2007, 08:29
Hallo alle zusammen!

Ich habe den Climaxx (Elektro) bereits geflogen, ich kann nur sagen WOW!!!!!
Nimmt selbst geringste Thermik an, Ein weiter Gechwindigkeitsbereich, unkompliziert zum landen, kommt auch gegen stärkeren Wind an.
Kurzum, ein fantastisches Modell, ich komm da aus dem Staunen nicht mehr raus! Ich sichere die Flächen mit Tesa, wie geht ihr denn da vor?

Rippen und Holmbruch

Schreinermeister
09.09.2007, 11:28
Nach deinen Flugerfahrungen bin ich echt gespannt auf meinen Erstflug. Werde die Flächen auch mit Tesa sichern. Vielleicht erst auf die jeweilige Endrippe einen Streifen dauerhaft und zu fliegen jeweils einen Wechselstreifen.

Deine Gewichtsaussage beruhigt mich Andreas. Werde wohl auf ca 1600 G Abfluggewicht kommen.....
Hoffentlich bekommen wir noch ein paar schöne Herbsttage!;)

@Martin - es waren nicht beim lackieren die Probleme - sondern beim harzen...aber fürs nächste Projekt habe ich gelern!:)

Gruß vom Schreiner

Klemm L25
09.09.2007, 13:35
Servus nochmal

Habe ein Abfluggewicht von 1500g (Elektroversion)

Ich nehme auch meistens nur ein Flügelaußenteil ab, das andere lass ich immer dran. Aber eine Sicherung ist ein Muß, hab mit Herrn Höllein persönlich gemailt, fliegt nur mit sicherung per Tesa.
Ich hoffe, jeder zukünftige Climaxx Pilot hat genauso viel Spass an diesem Modell.
94771
94772

Mit freundlichen Grüßen
_______________________________________________________________________________________
Bildgröße geändert
Günter Burmeister
:rcn:

Maistaucher
09.09.2007, 16:08
Hi ihr Holzwürmer,
macht mich langsam neugierig, das Teil.
(Allerdings gönne ich elo-gustel natürlich nicht,
dass er mich endlich mal so richtig ans Bauen bekommen würde...;)
Außerdem sehe ich mich schon völlig in Bügelfolie verheddert da stehen...:( )

Mich interessieren noch die Paltzverhältnisse im Rumpf.
Wieviel Raum ist für den Empfänger, kann das z.B. ein MPX RX7 sein
oder braucht man da eher etwas kleineres ?
Ist im Rumpf auch noch Platz für ein Piccolario ?

Gruß,
Maistaucher

Klemm L25
09.09.2007, 18:14
Hi Maistaucher,

Platz ist eigentlich genug vorhanden, z.B. für Piccolario müsste mann halt bereits beim Bau darauf achten, das es ungefähr in den Schwerpunkt montiert wird, also mit den servos a bisl aufpassen,dass mann noch das Vario drunter bekommt.
Aber so dürfte es eigentlich keinen Platzmangel geben.

94813

Bau doch so ein Schmuckstück, ist wirklich net schlimm!;)
War grad mit ihr beim Fliegen, bei 3:15min Motorlaufzeit eine Gesamtflugzeit von 36:17min, glaub mir, da wirst du extrem belohnt mit diesem genialen Teil!:D

Mit freundlichen Grüßen

Schreinermeister
10.09.2007, 13:36
Hallo Stefan,
sieht gut aus dein Climaxx....meiner wird etwas schwerer.....
was mir nicht gefällt ist der Übergang Rumpf - Spinner.....habe mir jetzt einen Turbospinner bestellt.....der hat eine andere Kegelform und passt besser zur Rumpfkontur.
Werd heute mal das Equipment montieren.

Gruß von Burkhard

Schreinermeister
10.09.2007, 13:39
macht mich langsam neugierig, das Teil.
(Allerdings gönne ich elo-gustel natürlich nicht,
dass er mich endlich mal so richtig ans Bauen bekommen würde...
Außerdem sehe ich mich schon völlig in Bügelfolie verheddert da stehen... )

Maistaucher....lass dich nicht hängen!.....sonst mach ich noch den Bauservice:p

Klemm L25
10.09.2007, 14:05
Hi Burkhard,
das glaub ich täuscht auf dem Foto a bisl, ist eigentlich schon schön Widerstandsarm. Was ist das denn für ein Turbospinner, welche Firma, interessiert mich nämlich
Welchen Antrieb und Akku setzt du ein?
Wie schwer wird denn deiner ungefähr werden?

Schreinermeister
10.09.2007, 16:08
Hey Stefan,
Turbospiner von Simprop. Motorsetup steht auch schon mit einem Fun 480/33 4,2:1 an 3S mit einer 13x9 LS
Befeuert mit 3S Lipos. Regler ist ein Jazz 55. Ich hoffe so auf ein Abfluggewicht von 1700g zu kommen!
Werde das Equipment gleich mal wiegen.

Gruß von Buki

Klemm L25
10.09.2007, 16:57
Hi Buki, hab auch einen Jazz 55 drin,einen Hacker A30 12XL und ne 14*7 ebenfalls mit 3S Lipo, allerdings nur mit 2200 mAh, ergibt Motorlaufzeit von 3:50min, aber ich muss nur gut 15 sekunden einschalten. Wie schwer ist den dein Motor und Akku? Ich hatte etwas Schwierigkeiten beim Schwerpunkt, musste gut 30g Gewicht ans Heck packen.

Freundliche Grüße zurück!

Schreinermeister
11.09.2007, 09:46
Also Stefan,

mein 3S Lipo wiegt 180g.
Der Motor und Regler haben zusammen 250g
Was wiegen 6 Servos? ca. 80g?
LS und Spinner bringen nochmal so ca. 50g.

Climaxx 1040g
Summe 1600g Abfluggewicht.

Mein Schwerpunkt dürfte nicht das Problem werden, weil ich den Rumpf bespannt und lackiert habe. Somit hat der Hebelarm seine Wirkung!;)

Klemm L25
11.09.2007, 13:21
Servus
Interresant, Ich hab den Rumpf auch mit Papier bespannt, das wird etwas stabiler als mit Folie. Ich werde demnächst mal ein paar Flugbilder reinstellen (Bei passendem Wetter). Wann wird denn bei dir der Erstflug ungefähr erfolgen? Bin schon gespannt, welchen Eindruck er auf dich macht.

Schreinermeister
11.09.2007, 14:23
Der Erstflug erfolgt leider nicht mehr diese Woche, weil ich ab morgen in Süddeutschland bin.
Komme somit frühestens nächste Woche dazu.....leider!
Aber Flugbilder von dir fänd ich echt prima!:cool:

Andreas Maier
11.09.2007, 16:20
da solltest du ihn mitnehmen,denn da gibts gute Hänge ! ;)

gruß Andreas

Schreinermeister
11.09.2007, 19:18
glaub ich.......bekomm ihn halt nur nicht fertig......und im Zug mit 2,5m Spannweite?:p

Maistaucher
12.09.2007, 08:12
...im Zug mit 2,5m Spannweite...
Sagt ja keiner, dass du ihn komplett aufgerüstet einstecken sollst.
Und dass du den Rumpf nicht teilbar gebaut hast, dafür können wir nix...
:p :D

Cucumber
12.09.2007, 10:22
... und wo kauft man dieses Wunderband :confused:
Stephan

Entschuldige die späte Antwort. War ein paar Tage unterwegs und deshalb nicht im Netz.
Das normale Coroplast Isolierband gibt es in verschiedenen Farben in fast jedem guten Baumarkt.

Gruß,
Dankwart

Schreinermeister
12.09.2007, 10:42
Und dass du den Rumpf nicht teilbar gebaut hast, dafür können wir nix...
Manche meiner Rümpfe unterliegen einer sogenannten "Landeteilung"......solange warte ich dann noch mit dem Transport im Zug!:D

Gruß von Buki

eurotour1
19.09.2007, 00:35
hallo leute, bin gerade zufällig auf diesen artikel gestoßen, und muss sagen, vom ersten eindruck her bin ich vom CLIMAXX wirklich begeistert.

nur bin ich etwas am zweifeln ob meine baukünste für das modell ausreichen, hab bisher nur mein erstes modell in holzbauweise erstellt (filius, da war auch nix zum bügeln.. ) ; danach hauptsächlich gebrauchte bzw. gfk modelle geflogen und somit nie richtig zum bauen gekommen; meint ihr ich bekomm das auch hin (hab eigentlich nur vor dem bebügeln der fläche großen respekt...)
mfg
andi

Maistaucher
19.09.2007, 06:39
Ich hatte vor Jahren anhand einer uralten Anleitung von Oracover meine ersten Bügelversuche unternommen.
Ich muss sagen, dass das Ergebnis erstaunlich gut geworden war.
Es gibt zwar immer wieder den einen oder anderen Trick,
wie man an irgendwelchen besonderen Ecken und Kanten am besten vorgeht,
aber man bekommt es meist auch ohne dieses Spezialwissen sinnvoll hin.
Man sollte aber - wie gesagt - mind. eine grobe Anleitung haben, damit man das grundsätzliche Vorgehen kennt.

Ich habe noch eine andere Frage:
Enthält der Baukasten alle Kleinteile wie Gestänge / Bowdenzüge, Ruderhörner, Gabelköpfe,
Haubenbefestigung usw. komplett und in annehmbarer Qualität
oder beginnt nach dem Kauf die Rennerei nach irgendwelchem Kleinkram
(Kleber, Folie, Antrieb und RC-Komponenten natürlich ausgenommen) ?

Die Frage ist vor dem Hintergrund, dass inzwischen leider der nächste Modellbauladen nicht mehr gleich um die Ecke ist.

Gruß,
Maistaucher

marcm
19.09.2007, 09:27
Kenne den Climaxx Bausatz nicht.
Jedoch der Hoellein Libelle Supreme.
Da ist alles vorhanden, Bowdenzüge, Gabelhörner (wobei diese aus Holz sind und in vorhandene Einschnitte eingeleimt werden müssen), etc.

eurotour1
19.09.2007, 11:55
hätte noch eine grundsätzliche frage zu den rümpfen (also elektro und segler version): sind diese bis auf die rumpfspitze ident? bzw. würde sich die segler version zum eventuellen umbau auf elektro eignen ?

mfg

Klemm L25
19.09.2007, 13:40
Servus!
Also, es ist alles vorhanden Ruderhörner, Bowdenzüge, Gabelköpfe,man braucht wirklich nur noch die Bespannung und die Elektronikkomponenten.
Und nun zum Bau, ihr braucht ein gerades Baubrett, das ist das wichtigste, aber so ist der Bau kinderleicht, es passt alles saugend, eine gute Bauanleitung liegt bei, und ein vorbildlicher Bauplan rundet das ganze ab.
Ist wirklich net schwer, dieses Superflugzeug zu bauen.
Segler un elektro sind identisch, natürlich bis auf die Rumpfspitze, aber warum net gleich die Elektroversion?

Mit freundlichen Grüßen und Hoffnung auf weitere Climaxx-Fanatiker

Schreinermeister
19.09.2007, 19:31
...dem kann ich nur beipflichten....alles drin und drum.....und Angst vorm bauen braucht wirklich keiner haben......muß lediglich zusammengesteckt werden.....ist wie ein gutes Puzzle! Das bebügeln geht leicht von der Hand, da schließlich keine Rundungen bebügelt werden müssen..... Die E und Seglerversion ist identisch....jedoch ist der Sturz zu beachten - und ein ausreichend großes Loch muß auch nachträglich eingebohrt werden, wenn mann nicht sofort die E - Version nimmt. Das ist Handwerklich schon eine Herrausforderung;) . Außerdem ist die Anordnung der Bauteile im E - Rumpf immer etwas anders als im Segler....(bei mir jedenfalls)

....ich klemme an der Bauteilmontage.....Bilder kommen!:)

Gruß von Buki

Maistaucher
20.09.2007, 18:34
Einseitiger Mini-Bericht auf S. 145 der aktuellen FMT !

Tobi Schwf
20.09.2007, 19:31
Na ja Bericht würde ich das nicht nennen :confused:

Eher kleiner Reisbericht und da hab ich den Stefan mit dem Climaxx gesehen und so weiter und so fort, aber geflogen bin ich ihn nicht.... ;)

Maistaucher
20.09.2007, 19:43
Ok, ich korrigiere und lege die Betonung auf "Mini-". ;)

Rollo
21.09.2007, 11:27
An alle Climaxx-Flieger: Ich habe vor, den Climaxx für meinen Sohn als Aufsteigersegler zu bauen (bisher 2-Achssegler und Twin Star) und zwar in einer Elektro-Version.

Macht die Rumpfkonstruktion einen eher stabilen oder weniger stabilen Eindruck? Ist die Fläche verwindungssteif?

Welche Servogrüße lässt sich in der Fläche auf Quer und Wölb verbauen?

Klemm L25
21.09.2007, 13:59
Hi Rollo!
Da wird dein Sohn viel Spass haben,
der rumpf ist schon sehr stabil,da gibt es nix negatives, auch die Fläche ist kein Problem (nur nach abfangen im Schnellflug sieht mann, wie sich die Spitzen bewegen).
Für QR und WK sowie SL/HL hab ich das Graupner C341 drinnen, das reicht Kräftemäsig,ist leicht und günstig. Ich glaub, die sind auch vorgesehen, da sie exakt mit denen im Plan übereinstimmen.
Mit freundlichen Grüßen

Klemm L25
22.09.2007, 10:55
Hallo alle zusammen, hab jetzt mal ein paar schöne Flugbilder vom Climaxx

97197

97198

97199

97200

Bis bald mfg Stef

Andreas Maier
22.09.2007, 13:37
An alle Climaxx-Flieger: Ich habe vor, den Climaxx für meinen Sohn als Aufsteigersegler zu bauen (bisher 2-Achssegler und Twin Star) und zwar in einer Elektro-Version.

Macht die Rumpfkonstruktion einen eher stabilen oder weniger stabilen Eindruck? Ist die Fläche verwindungssteif?

Welche Servogrüße lässt sich in der Fläche auf Quer und Wölb verbauen?


da Höllein damit an die winde geht,wird er sicherlich bei euch
anstandslos halten. ( Höllein, fliegt grundsätzlich standart versionen.)



gruß Andreas

Schreinermeister
23.09.2007, 12:09
Hallo alle zusammen, hab jetzt mal ein paar schöne Flugbilder vom Climaxx

das macht Lust......werde wohl nächste Woche fertig!

Klemm L25
23.09.2007, 16:10
Servus alle beisammen!
War grad Climaxx fliegen, also er überrascht mich immer noch! 2min Motorlaufzeit, Gesamtflugzeit 1:19h, das ist für diese Jahreszeit nicht mal so schlecht.
Ich bin schon gespannt wie ihr seine Flugleistungen beurteilt.

Mfg Stef

Schreinermeister
29.09.2007, 20:33
Fast kaum zu glauben.....aber wahr....

heute hab ich endlich etwas Ruhe gefunden, am Climaxx weiterzumachen.
Es galt den Rumpf auszustatten. Der Motor (Fun 480/33 4,2:1) ein Jazz 55 und zwei Servos HS 81 MG mussten an ihren Platz.
Um die Ruder funktionsfähig zu machen, musste das V-Leitwerk bebügelt werden. Wie bei den Flächen, wieder im ganzen Stück. Ruderhörner wurden eingeklebt, die Bowdenzugdrähte habe ich auf der Servoseite mit Löthülsen versehen und auf der Ruderseite einfach Z-förmig abgebogen.
Den Motor habe ich mit Hilfe einer Bohrschablone auf dem Motorspant zentriert und festgeschraubt.
Den Regler habe ich wie gewohnt mit Klett und Flausch an der Rumpfseite fixiert.
Als Empfänger habe ich einen IPD von MPX gewählt.....
genug geschrieben.......morgen kommen die Flächen unter das Messer!

Schreinermeister
29.09.2007, 20:58
weil es so schwer abzuwarten ist.......

Klemm L25
30.09.2007, 06:14
Servus!
Der wird ja super, bis wann wirst ihn den in sein Element befördern?

Welches Stecksystem nutzt du um die WK und QR am Empfänger anzuschließen?
Ich hab das Multiplex Hochstromsystem, ist aber net so ideal, ist fast zu globig, Vario ist ja auch noch drin.

Mfg Stef

Maistaucher
30.09.2007, 07:17
Hallo Schreinermeister,
wie breit ist der Rumpf innen, da wo der Empfänger liegt ?

Maistaucher
30.09.2007, 07:19
Noch 'ne Frage:
Hast du die Ruderhörner am VLW mit Nivea eingesetzt ? :D

Schreinermeister
30.09.2007, 18:47
Hurra!

Der Climaxx ist fertig!......habe heute die "Kabelbäume" verlötet.....zum einsatz kam das sechspolige Steckersystem von MPX.Servos sind in die Flächen geklebt......Anlenkungen sind verlötet und montiert.
Ausgewogen ist das Modell.....es mussten leider 40g unter die Kabinenhaube......
Ist allerdings nur ein 2100ér 3S Lipo.....könnte ja auch einen größeren einsetzen!

Dann ging es an die Programmierarbeit.......Dank der MC4000 war es jedoch lediglich eine Fleißarbeit. Die Einstellungen der Anleitung habe ich vorerst übernommen.
Bilder vorm Erstflug.......(der übrigens Mittwoch stattfindet......Freu....!)

Schreinermeister
30.09.2007, 18:52
Noch 'ne Frage:
Hast du die Ruderhörner am VLW mit Nivea eingesetzt ? :D
Nivea mit Aktivator.......:p

.....und der Rumpf hat ein Innenmaß von knapp 45mm....Dein Vario darf also auch eine Eigenkonstruktion aus den 80ér Jahren sein........

Gruß von Buki

Alpinafan
30.09.2007, 19:02
Hallo, Schreinermeister !

Schönes Modell hast Du da erstellt, muss ich schon sagen - Gratulation !!
Danke für deinen schön mit Fotos dokumentierten Baubericht, ich habe die Erstehung wirklich mit Interesse verfolgt.
Am Mittwoch einen schönen und stressfreien Erstflug wünsche ich Dir.
Du wirst sicher berichten,oder ?

Grüsse
Jürgen

Maistaucher
30.09.2007, 19:02
...mit Aktivator...
Schäumt das nicht fürchterlich :confused:


...Vario darf also auch eine Eigenkonstruktion aus den 80ér Jahren sein...
Mein Vario geht dich gar nix an...:p
Aber mein Empfänger besitzt noch zwei Röhren und baut daher etwas größer...
:D

Auf alle Fälle natürlich Danke für die Maßangabe!

Schreinermeister
30.09.2007, 19:29
Am Mittwoch einen schönen und stressfreien Erstflug wünsche ich Dir.
Du wirst sicher berichten,oder ?
DANKE!

......und berichtet wird auf jeden Fall!.....vielleicht hab ich sogar nen Freund dabei....- der wird dann filmen.....



Aber mein Empfänger besitzt noch zwei Röhren und baut daher etwas größer...

der dürfte auch passen.......eng wird es dann mit der Stromversorgung......aber da fällt uns noch etwas ein......:cool:

joebro
04.10.2007, 09:14
Hallo Kollegens...

nach dem Callistic nun der 2. CNC-Bausatz von Höllein, der mir unter die Finger gekommen ist. Erstaunlich finde ich, wie schnell man mit diesem CNC-Bausatz zu Ergebnissen kommt. Am Dienstag abend binnen 2 Stunden das Flächenmittelteil, gestern von 16 Uhr bis um 21 Uhr die Außenflächen und der Rumpf. Beplanken muss ich noch, das Leitwerk zusammenbauen, Servos rein, Endfest 300 auf alle geforderten Stellen drauf, Kabelage verlöten, Stecker einkleben, und fertig ist der Rohbau. Ich schätze, insgesamt werden es 12 kurzweilige Stunden Bauzeit bis zum Rohbau werden.

Die Qualität und Passgenauigkeit ist schier begeisternd, wenn's noch stellenweise ein wenig strammer sitzen würde, könnte man auch alles zusammenstecken, das Konstrukt in ein Sekundenkleberfaß eintunken und fertig isser.

Falls irgendjemand sonst nur ARF-Modelle gebaut, das e-Buchten-Angebot genutzt und sich bisher gescheut hat, mal selbst ein Modell komplett selbst zusammenzubauen - am Climaxx kann er sich austoben und das fast garantierte Erfolgserlebnis geniessen.
Und auch sein "Verhältnis" zum selbstgebauten Modell wird ein ganz anderes sein als zu einer komplettierten ARF-Möhre...

Als Besitzer eines Schambeck'schen EMA basic werde ich zu gegebener Zeit über meine technische Lösung dazu und wie sich der Climax auch ohne Gummi oder Motorschlepp in der Ebene nach oben bringen läßt, berichten ...

Allen einen schönen Tag ...

Jörg

Schreinermeister
05.10.2007, 21:17
Mittwoch war leider nix mit Erstflug.............


Aber morgen!!

Gruß von Buki

MBG-PizSol
05.10.2007, 22:56
Hallo Ihr Climaxxer

Erstmal Gratulation zu den tollen Fliegern. Ist schon Toll mit was uns Höllein immer wieder beglückt. Ich selber fliege die Libelle380, die ich mit Querrudern ausgestattet habe.

Was mich brennend interessiert, auch wenn's nicht Fliegertypisch ist: Wie fliegt sich eine Rolle und wie verhält er sich auf dem Rücken?

100020

Gruss
Remo

Andreas Maier
06.10.2007, 00:03
wenn die a380 mit quer besser wäre,dann wären diese bei
hh-bausätzen vorgesehen. ;)


gruß Andreas

Schreinermeister
06.10.2007, 09:04
ey Remo...........
Wie fliegt sich eine Rolle und wie verhält er sich auf dem Rücken?.....meinst du jetzt deine Libelle oder den Climaxx?.........ich werde gleich mal testen.........:D

Maistaucher
06.10.2007, 09:15
Zur Libelle und Erfahrung mit QR gibt es - glaube ich - hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=45484) etwas.

Gruß,
BE-Außenlander und Propzerstörer :rolleyes:

MBG-PizSol
06.10.2007, 09:22
Hallo Maistaucher

Super Name -- speziell wenn ich an gestern denke. Du heisst Maistaucher und ich machte es.

Das meine Q-Libelle, fast keine Lust zum Rollen hat weiss ich doch !!
Gruss

Maistaucher
06.10.2007, 09:27
...Super Name...weiss ich doch...
Ich doch auch ! ;)

Stefan_S
06.10.2007, 10:06
Hallo zusammen,

interessanter Flieger, ich liebäugele auch schon damit. Sehe ich das richtig, dass der Akku bei montiertem Flügel wechselbar ist? (Also durch die Öffnung, die man im Bild sieht..)

Gruß, Stefan

Schreinermeister
06.10.2007, 10:39
Sehe ich das richtig, dass der Akku bei montiertem Flügel wechselbar ist?


Jepp..............:D

Stefan_S
06.10.2007, 10:44
Bestens! Dann ist in Kürze so ein Flieger mein. :cool:

Schreinermeister
06.10.2007, 19:33
Wie versprochen.......heut war Erstflug!! Und das bei Kaiserwetter!
Danke für ein großartiges Thermikflugzeug! Bestimmt werde ich noch einige schöne Flugstunden verbringen!

Schreinermeister
06.10.2007, 21:00
Bevor jemand fragt......
Der Motor ist mehr als ausreichend.....
Die Ruderausschläge sind für die ersten Flüge gut.
Das Gesamtgewicht liegt auf den Kopf genau bei 2000g
Die Stabilität ist überzeugend......lediglich bei einem Speedflug hatte ich ein kurzzeitiges Verwinden der Flächen zu verzeichnen......(aber für Speed ist der Climaxx ja auch nicht gemacht)
Die Thermikleistung ist erstaunlich...er will garnicht runter
Das Kurvenflugverhalten lässt engstes Kreisen zu
Der Langsamflug kann als "Einparken" bezeichnet werden
Bremswirkung der Butterflystellung ist Wahnsinn.......
Landung ist völlig harmlos!

........und klappt übrigens genau bei Fuß...............

Klemm L25
07.10.2007, 03:01
Gratulation!

Super Bilder, ich hoffe, du hast noch lange Spass mit diesem schönen Modell,
Ich muss sagen, wenn ich zum fliegen fahre, liegt der Climaxx immer im Kofferraum dabei.
Mischt du die Wölbklappen zu den QR dazu? Würde das was bringen oder macht das mehr kaputt?

Mfg Stef

Schreinermeister
07.10.2007, 13:35
Hallo Stefan,
ich betreibe die Querruder ohne Beimischung der Wölbklappen und vermisse keine Wendigkeit.............:)
Habe mal noch ein paar Bilder konvertiert.........vielleicht mache ich dem einen oder anderen ja etwas den Mund wässerig, auch mal ein Modell zu bauen. Das schweißt zusammen.....macht Freude und auch etwas Stolz!
Wenn es dann noch ein so hochwertiger Bausatz ist, kann man sicher sein, dass es gelingt!
Freue mich, eure Berichte zu lesen!

Gruß von Buki

Rhönlerche
08.10.2007, 00:01
Hallo,habe mit viel interresse den Bericht von dir(euch)gelesen,meine Frage spez.
zum Climaxx als E-segler mit 6 Servos,hast du einen Regler mit BEC oder mit
E-Akku(opto)?Denke bei sechs Servos ist es wohl sinnvoller mit opto,oder?
Gruss Oliver:confused:

Klemm L25
08.10.2007, 13:15
Servus Climaxxer

Habe einen Bec Regler, der macht das ohne Probleme mit, hatte auch noch nie irgendwelche Schwierigkeiten. Der Regler wird nicht mal warm.

Mfg Stef

Schreinermeister
08.10.2007, 14:01
habe auch einen BEC - Regler....Jazz 55 von Kontronik........null Probleme:D

MarkusN
08.10.2007, 14:05
Die Servos im Climaxx müssen wohl auch kaum Schwerarbeit leisten.

Schreinermeister
13.10.2007, 21:46
boah..............der fliegt und fliegt und fliegt...................

zehn Sek. Motorlaufzeit............120 Min. fliegen..................!

Gruß vom Climaxxer..........

Klemm L25
14.10.2007, 05:58
Servus Buki

Respekt, aber bei dem Modell:p :p :p

Wir müssen mal einen Climaxx-Wetbewerb machen, wäre bestimmt lustig:D

Ich kann nur sagen das ich schon ein paar Segler geflogen bin, aber der Climaxx stellt bis jetzt alles in den Schatten, ist ein gutes Modell.

Was baust den als nächstes?

Mfg Stefan

Schreinermeister
14.10.2007, 18:32
Tja Stefan........

eigentlich wollte ich mich etwas zurück halten.........aber ein Freund und ich haben gerade das Lastenheft für einen Hochleistungs - Thermikfloater fertig.

Wird ein Modell mit 3m - 4m Spannweite in Mischbauweise mit Carbon D - Box, 4 Klappenfläche als reines Zweckmodell..........

Einer soll mit Hilfsmotor ausgerüstet werden.............wir wollen aber sehr leicht bleiben!:D
Wir werden viel per CNC fräsen......:)

Ansonsten noch eine Yak 23.........:p

Andreas Maier
14.10.2007, 21:47
boah..............der fliegt und fliegt und fliegt...................

zehn Sek. Motorlaufzeit............120 Min. fliegen..................!

Gruß vom Climaxxer..........


bei diesen flugleistungen ist eine motorisierung sehr fragwürdig !

;)

gruß Andreas

Maistaucher
15.10.2007, 06:09
...bei diesen flugleistungen ist eine motorisierung sehr fragwürdig...
Nein.
Trotzdem sinnvoll für alle Flachländer, die Flitsche o.ä. scheuen.

Frühe Grüße,
Maistaucher

Schreinermeister
15.10.2007, 15:25
Trotzdem sinnvoll für alle Flachländer, die Flitsche o.ä. scheuen.
Bingo...................und da würd ich den Vogel auch nur ungern dranhängen......

Andreas Maier
15.10.2007, 16:10
100m seil..........der junior rennt. -straffer marsch reicht bei
der fläche und dem gewicht. ich vermute ~30-40 meter laufen und
der segler ist in seinem, element !
das klappt auch mit calimero,libelle,.......HH - flieger halt. ;)


gruß Andreas

Maistaucher
15.10.2007, 17:22
Ja, ja, und die landen dann bei euch im Baum... :D

Schreinermeister
15.10.2007, 20:14
der junior rennt...............nur Mädels am Start.........:p

Maistaucher
15.10.2007, 20:39
...nur Mädels...
Siehste elo, da würde Junior glatt in die falsche Richtung rennen.
Daher bin ich lieber autark. ;)

Pitsches
17.10.2007, 11:41
Hallo Schreinermeister,

vielen Dank für diesen Bericht. Ich habe erst Anfang des Jahres mit dem Fliegen begonnen - mein erster Flieger eine Libelle Supreme Elektro. Das Bauen hat auch als Anfänger super geklappt und Spass gemacht.
Auf die Climaxx als Nachfolgemodell hatte ich schon gewartet - gleich bestellt - jetzt fast mit den Flächen fertig :-)
Mich würde deine Beurteilung zum Sturz und Seitenzug interesieren - hast du genau nach Plan gebaut und alles ist ok?
Nach Plan ist hier glaube ich kein Zug vorgesehen (Sturz weiß ich nicht genau) - bei der Libelle hab ich nachträglich 1,5° Zug und 2 ° Sturz eingebaut (musste nach einer Stecklandung den vorderen Rumpf eh neu machen).
Wie sind deine Erfahrungen mit dem Climaxx hierzu?

Schreinermeister
17.10.2007, 19:18
Hallo Pitsches,

Ich habe nach Plan gebaut.......der Seitenzug ist mit null und der Sturz echt fett mit ca 5° vorgesehen......
Seitenzug ist ja nur als Gegendrehmoment eingestellt......aber da der Climaxx mit Doppel V Form natürlich völlig eigenstabil um die Längsachse fliegt, ist kein Seitenzug notwendig....
Der Motorsturz könnte noch etwas größer sein, aber ergibt mit etwas Tiefenruder ein völlig neutrales Steigflugverhalten.........

In Summe also ein völlig gut vorgedachtes Modell, sodass alle Einstellungen bedenkenlos übernommen werden können.

Viel Spaß beim bauen...........und immer fragen wenns klemmt!:)

Gruß von Burkhard

gemuesemusiker
17.10.2007, 22:41
Hallo an alle Climaxx-Fans,
mit großem Interesse verfolge ich diesen Thread von Anfang an, da ich auf der Suche nach einem E-Segler in dieser Spannweitenklasse war. Da ich mehr Modellflieger als Modellbauer bin, war eigentlich die Cularis mein Favorit. Aber nach den NUR positiven Berichten über den Climaxx liegt er seit heute bei mir in der Werkstatt. Nun eine bautechnische Frage: Habt ihr den Rohrholm, der ja zu lang ist, vor Baubginn der Trachfläche, oder erst nachher gekürzt?

Gruß von Rainer :)

Schreinermeister
18.10.2007, 07:02
Hallo Rainer,
willkommen im Club!

Habt ihr den Rohrholm, der ja zu lang ist, vor Baubginn der Trachfläche, oder erst nachher gekürzt?

....erst nachher!.......wirst merken, dass Bauplan und zB die Endleiste nicht 1000% übereinander passen. Richte dich nach den Ausschnitten in der Endleiste. Dadurch ergibt sich vielleicht ein Rippenversatz von 1mm. Danach kürze den Holm ein.

Gruß von Burkhard

gemuesemusiker
18.10.2007, 18:29
Hallo Burkhard,

danke für die Info. Dieses Wochenende möchte ich mit dem Bau beginnen, das Wetter soll ja nicht so toll werden!

Gruß Rainer

Schreinermeister
19.10.2007, 14:32
Tja Rainer.............
das Wetter soll ja nicht so toll werden!


endlich beginnt die Bausaison!!!!:D

und ich habe viel vor!:D

Gruß von Burkhard

Maistaucher
19.10.2007, 17:50
...saison...
Mit solchen Begriffen musst du hier vorsichtig sein.
Das verstehen einige nicht... :rolleyes:

Andreas Maier
19.10.2007, 17:52
Mit solchen Begriffen musst du hier vorsichtig sein.
Das verstehen einige nicht... :rolleyes:

-bausaison-
was ist das ? :confused:


gruß Andreas

Maistaucher
19.10.2007, 18:54
...siehste...

Schreinermeister
20.10.2007, 21:00
bei euch weiß ich auch nicht zu wem ich halten soll...............
-bausaison-
was ist das ?


:D

Maistaucher
21.10.2007, 06:16
...zu wem ich halten soll...
:D

Ich will dir helfen, obwohl die Entscheidungsfindung ganz einfach ist.
Ich bin uralt und zu nix mehr zu gebrauchen.
Elo dagegen ist weltbester Winden-, Flitschen- und Wurf-Start-Helfer.
(Beinahe jedes zweite Foto hier im Forum - natürlich meist vom weltbesten Modellflugfotografen - zeigt ihn bei dieser Tätigkeit.)
Du weißt also nie, ob du ihn zu diesem Zweck nicht irgendwann mal benötigen wirst.

;)

Andreas Maier
21.10.2007, 07:49
bei euch weiß ich auch nicht zu wem ich halten soll...............

:D


ganz klar zu Maisi ,......er hat Fischertechnik ! und das ist
ideal bei 4klappenflügeln.

:D


-----

was mich noch interresieren würde:

geht der climaxx auch am hang ?
windenfest ist er ja,ist er auch mal flott zu fliegen,
um abwinde zügig zu passieren ?


gruß Andreas

Schreinermeister
21.10.2007, 12:16
was mich noch interresieren würde:

geht der climaxx auch am hang ?
windenfest ist er ja,ist er auch mal flott zu fliegen,
um abwinde zügig zu passieren ?



mich auch!

wobei der Climaxx ja ein Thermiker ist..............fürn hang hab ich anderes

Gruß von Buki...................auch ohne Fischertechnik.........

turbulator
26.10.2007, 21:36
Mich würde interessieren ob es für den Climaxx auch einzelne Baugruppen zu kaufen gibt um bspw. zwischen Segler / Motorsegler zu wechseln?
Holm und Rippe...
Turbulator

Maistaucher
27.10.2007, 08:32
...einzelne Baugruppen...
Was ergab denn dein Anruf bei Höllein zum Thema Climaxx-Ersatzteile ?

Schreinermeister
27.10.2007, 20:45
reihe mich in die Frage von Maistaucher ein...................:D

Maistaucher
28.10.2007, 07:16
Halle Schreinermeister,
mein Kommentar war nur ein spitzer Wink mit dem Zaunpfahl... :p

Aber du willst doch nicht etwa wirklich behaupten, dass du bereits Ersatzteile benötigst... :confused:
(oder ist das der Grund, weshalb du bereits am MachuPichu baust...)

Darf ich dich noch mal mit einem Wunsch belästigen?
Könntest du - oder irgendein anderer Climaxxer - bitte ein paar scharfe Detailfotos der kompletten Flächensteckung machen ?
Ich bin von der Tesafilm-Kleberei noch nicht wirklich begeistert
und würde gerne einen Blick auf die diversen Wurzelrippen und Steckungsrohre, -hülsen, -stähle, -drähte ua. tun.

Danke schon mal im Voraus,
winterzeitliche Bausaisongrüße,
ft-Taucher ;)

matt
28.10.2007, 09:55
Hallo zusammen,

ich verfolge den Baubericht des Climaxx schon seit geraumer Zeit, erstmal danke für die gute Dokumentation.
Mich würde jetzt aber mal interessieren ob der Climaxx auch etwas schneller geflogen werden kann und wie es um die Stabilität steht. Ist es nur ein Thermikschleicher oder ein auch bei etwas Wind einsetzbarer Allrounder?

Schreinermeister
28.10.2007, 10:41
Halle Schreinermeister,
mein Kommentar war nur ein spitzer Wink mit dem Zaunpfahl...

.....da sind wir wieder bei den Insiderdingen......:(


Aber du willst doch nicht etwa wirklich behaupten, dass du bereits Ersatzteile benötigst...
...........keinesfalls..........aber die Idee ist nicht schlecht......:D ......vielleicht ist ein zweiter Rumpf - mal ohne Motor- auch etwas für mich.......

Deine Seckungsdetails kann ich dir leider nicht mehr bieten.......(zugebügelt)
die jeweiligen Anschlussrippen vom Mittelteil und den Ohren bestehen aber jeweils aus einem Sperrholz/Balsa Sandwich mit eingeklebter Hülse im Mittelteil und eingeklebtem Rundstahl im Flächenohr......
was soll man dazu noch belichten?.....................:p


Mich würde jetzt aber mal interessieren ob der Climaxx auch etwas schneller geflogen werden kann und wie es um die Stabilität steht. Ist es nur ein Thermikschleicher oder ein auch bei etwas Wind einsetzbarer Allrounder?

............mmhhmm........also eher ein Thermiker......habe ihn zwar schon durch einen sanften Looping gesteuert.......die Durchbiegung hielt sich in Grenzen.....aber die Verwindung der Fläche auf einem angestochenen Streckenflug war nicht unerheblich.......

Gruß von Buki

Schreinermeister
28.10.2007, 10:48
..........Maistaucher..........
schau mal..........vielleicht hilft dir das........:D

Maistaucher
28.10.2007, 11:53
.....da sind wir wieder bei den Insiderdingen......:(

Nix Insider...
Es ist nur ganz einfach so, dass solche Fragen der Hersteller / Händler doch wohl am besten beantworten kann,
also ruft man dort an...

Zu dem Foto:
Danke, ich denke, das genügt erst einmal.

Gruß,
Insider

Andreas Maier
29.10.2007, 07:48
Hey Insider,

dann gib mal gas mit dem bauen , unsere winde ist noch warm ! ;)
wir haben nun " Bad-Schönborn / Kronau Saison "
eine Saisonmitgliedschaft machts möglich ! ( Vereinssharing )


gruß Andreas

Maistaucher
29.10.2007, 08:08
...bauen...
:confused:
Also bis gestern war noch Flugsaison !
:p

Andreas Maier
29.10.2007, 10:50
:confused:
Also bis gestern war noch Flugsaison !
:p

...darfst du nimmer raus ? ...hast du Hausarest ? :rolleyes:

..und ich sag noch,erzähl ihr nicht daß die latte kaputt ist.




http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=751156#post751156

gruß Andreas

turbulator
29.10.2007, 18:57
Hallo Leute,
ich habe den Wink verstanden:cool:
Ein Anruf beim Höllein ergab folgendes :
Zur Zeit gibt es noch keine einzelnen Baugruppen, es sollte allerdings in der Zukunft kein unüberwindliches Hindernis sein. Für die Libelle A380 gibt es mittlerweile auch einzelne Baugruppen.
Also am besten nochmal Nachfrage demonstrieren.
Ich bin auf die Idee gekommen weil ich weder passende Servos noch Antriebsstrang besitze und die Investitionen etwas verteilen möchte.
Holm und Rippe....
Turbulator

Maistaucher
29.10.2007, 20:55
...ich habe den Wink verstanden:cool:...
Nix für ungut... ;)

(Ach nee, der Spruch gehört ja in den anderen Thread.)

Christian Volkmar
04.11.2007, 17:21
Hab jetzt auch einen. :D

Andreas Maier
04.11.2007, 18:16
Du ???

der Flächenbauer der Nation,welcher Kurse gibt,um Styroabachi-Flächen selbst zu realisiren.
...... nun bin ich platt !


gruß Andreas

Maistaucher
04.11.2007, 18:30
Platt?
Jetzt übertreibst du aber mit deiner Diät. :D

Mist, "alle" haben schon einen Climaxx,
mein Bausatz dagegen liegt immer noch beim Höllein... :(

Schreinermeister
04.11.2007, 22:17
Mist, "alle" haben schon einen Climaxx,
mein Bausatz dagegen liegt immer noch beim Höllein...

Da liegt er doch gut!.................:D



(Allerdings gönne ich elo-gustel natürlich nicht,
dass er mich endlich mal so richtig ans Bauen bekommen würde...


Gruß von Burkhard

Schreinermeister
04.11.2007, 22:20
Hab jetzt auch einen. :D

Dann wünsch ich dir mal viel Spaß:D

KoeX
05.11.2007, 08:44
Hallo,

mein Climaxx als Segler durfte am Samstag das erste Mal in die Luft und bin begeistert. Allein das Bauen macht großen Spass und geht schnell von der Hand.
Der erste Handstart zeigte schon sehr gute Gleitleistungen, danach ging es ans Gummiseil, um weitere Einstellungen vorzunehmen. Mit der empfohlenen Hochstartstellung lassen sich gute Höhen erzielen. Das macht Hoffnung auf ausgedehnte Thermikflüge in der Ebene. Vorrangig wird der Climaxx bei mir am Hang eingesetzt werden wenns mal nicht so gut geht, da man, nach meinem Eindruck, mit wenig Höhe ein großes Gebiet absuchen kann.
Für mich eine sehr gute Alternative zu reinen Kunststoffmodellen, wenn man mal nicht so rasant unterwegs sein will.

Gruß, KoeX

Schreinermeister
19.11.2007, 06:46
hab mal noch ein schönes Bild.......:)

Maistaucher
19.11.2007, 07:25
Wo wird der nächste Flieger liegen?
Links in der Reihe oder eher rechts ? ;)

Schreinermeister
19.11.2007, 07:30
................irgendwie ist da echte Creativität verlangt.............
(und du hast recht.............der Winter ist noch lang - könnte eng werden)

Gruß von Burkhard

hänschen
20.11.2007, 10:41
Hallo, also ich kann mich nur wundern; ein Höllein-Flieger und 11 Seiten Fred...-
Man(n) kann´s auch spannend machen.
Ein Tipp: Höllein - Flieger klebt man ganz einfach nach Plan und Anleitung zusammen, die Angaben von SH stimmen.
Von Bauen kann man hier nicht wirklich reden, das ist eher wie LEGO+Sekundenkleber (den ich als Holzwurm allerdings nach Möglichkeit meide, verdünnter Weissleim tut´s auch).
Die Zeit die hier manche Kollegen für Fragen zur kleinsten Kleinigkeit verwenden reicht locker für den Rohbau....
Übrigens ich hab nur sporadisch reingeschaut.
nixfürungut, Gruss hans

Schreinermeister
20.11.2007, 10:50
nixfürungut, Gruss hans

............hast recht............bitte den Fred löschen:p

Andreas Maier
20.11.2007, 10:58
Hallo, also ich kann mich nur wundern; ein Höllein-Flieger und 11 Seiten Fred...-

Sekundenkleber (den ich als Holzwurm allerdings nach Möglichkeit meide, verdünnter Weissleim tut´s auch).

nixfürungut, Gruss hans


da bin ich nicht Deiner Meinung lies mal diesen und den nachfolgenden Bericht.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=762970#post762970


aber,
nix für ungut,
ist immer gut! ;)

gruß Andreas

Maistaucher
20.11.2007, 11:11
...ich kann mich nur wundern...
Ja, dann lass dich nicht stören und tu das mal.

Es gibt genügend Einsteiger, die bereits mit scheinbar simplen Dingen ihre Probleme haben und froh sind,
wenn sie irgendwo Hinweise oder sogar Bilder dazu finden.
Insofern unterstütze ich auch Bauberichte von Einfachst-Modellen.
Ansonsten haben solche Beiträge auch einen gewissen Unterhaltungswert.
Es ist glücklicherweise niemand zu deren Lektüre gezwungen. ;)

Schreinermeister
20.11.2007, 12:34
Ansonsten haben solche Beiträge auch einen gewissen Unterhaltungswert.

und genau den Spaß erhalte ich mir!

Ich habe täglich mit "Anfängern" zu tun (meine Azubis) und denen zeig ich auch alles von Kleinauf!

So werden auch die zu Profis!

hänschen
20.11.2007, 17:12
Hallo, Ihr habt ja alle recht.
Nur gibt sich SH schon Mühe eine ordentliche Anleitung zu liefern, die Teile passen wie LEGO, da verstehe ich das ganze wirklich nicht.
aber wenn´s sche macht...
nixfürungut, Gruss Hans

Christian Volkmar
25.11.2007, 19:12
Habe fertig!
Gewicht 1555g.
Antrieb: Poly-Tec C30-48, Regler Poly-Tec 45-15 pro, Akku Lipo 3S 3200, Luftschraube Aeronaut 13X8. Spinner und Mitnehmer Poly - Tec 45mm
Servos: Fläche Dymond D60 Rumpf Dymond D200
Empfänger: Graupner DS19

Polytec Komponenten passen 100%

Schreinermeister
26.11.2007, 19:57
Super Christian!

dann viel Spass beim Erstflug!

Gruß von Burkhard

AndyElektroflieger
10.12.2007, 19:29
Hallo,

die bisher hier vorgestellten Antribe geben der Cimaxx sehr viel Dampf.
"Mehr als ausreichend" steht öfters dabei.

Hat schon mal jemand einen "gemütlichen" Antrieb versucht?
30-40° bei Vollstrom reichen doch aus, um auf Ausgangshöhe zu kommen, oder einen Absaufer zu überbrücken...

Ich rechnen nun schon seit Tagen und kann mich nicht enscheiden zwischen 150g Motor (A30-14L, AXI2820/12 bzw. /14) oder leichter (A20-12XL, Evo Dancer, AXI2217/16 bzw /20) und evtl. 2s statt 3s LiPo.

Hat jemand einen Tip für mich?
Oder ist es sinnlos, weil vorne sowieso Gewicht rein muss, um den Schwerpunkt zu treffen?

Gruß, Andy

Schreinermeister
10.12.2007, 21:27
Du triffst den Kern der Sache.......ich brauchte eh Gewicht in der Nase.....
außerdem komme ich gern zügig vom Boden weg..... (ich nutze auch die Halbgasmöglichkeit:D )

AndyElektroflieger
11.12.2007, 08:08
Hi Burkhard,

OK, das sehe ich ein. Aber beim segeln schleppst Du (bzw. Deine Climaxx) das Zusatzgewicht ewig mit Dir herum.

Wenn ich mich recht erinnere hast Du doch auch viel spachteln und schleifen müssen nach der Seiden-Orgie. Deine Climaxx wiegt 2000g. Ich hätte es gerne um einiges leichter.

Gruß, Andy

Alpinafan
11.12.2007, 11:05
Hallo, Ihr Bastler !

Hab jetzt auch einen..... also fast, denn jetzt ist er noch im Packerl unterwegs.

Hier ist mal die Frage nach einem sep.Seglerrumpf aufgetaucht.
Ich habe bei meiner Online-Bestellung einfach im Bemerkungsfeld um einen Seglerrumpf als Ersatzteil gebeten, und sehe auf der Online-Rechnung unter der Bestell Bezeichnung "GRU 1050.6", daß ein Bausatz Seglerrumpf beigelegt wurde.
Kosten: 45 €.
Klasse, oder ?

Noch viele schöne Flüge wünsche ich euch

Jürgen

Klemm L25
11.12.2007, 13:45
Hy Andy, meine Dame wiegt 1540g, Motorisierung ist ein Hacker A30 12 XL mit 3er Lipo 2200mAh von Thunderpower,steigt aber auch noch sehr zügig bei 45Grad Steigwinkel.

Christian Volkmar
31.12.2007, 15:56
Wümsche Euch allen einen guten Rutsch...

Habe heute bei unserem traditionellen Abfliegen mal den Climaxx ausgiebig getestet.:D
Ich bin restlos begeistert von dem Modell. Die Flugzeit betrug etwas über eine Stunde mit dem 3200 Akku. Ich hatte hierbei eine Motorlaufzeit von 5 Minuten und 45 Sekunden. Der Akku ist dann allerdings noch nicht leer!
Der Steigflug erfolgt so mit 8-10 m/s.
Mit dem Climaxx wird man jeden Elektroflug Jedermann Wettbewerb gewinnen können. Falls nicht, dann liegt es nicht am Modell.:D

Klemm L25
31.12.2007, 16:23
Von mir auch alles gute fürs neue Jahr!!!

War heute auch Climaxxen, 3 min. Motorlaufzeit, Gesamtflugzeit 50 min.
Wir könnten doch mal einen Climaxx Wettbewerb veranstalten! :-)

Thomas Seren
01.01.2008, 23:13
Ich brauch mal euere Hilfe:
Mein Climaxx ist nun auch fast Rohbaufertig.
Ich komme auf ein Rohbaugewicht von 830 Gramm (allerdings mit Anlenkungsmaterial)
In diesem Post (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=715434#post715434) hat der Rohbaufertige vom Burki/Schreinermeister ein Rohbaugewicht von nur 612 Gramm.
Kann mir jemand den Gewichtsunterschied von 200 Gramm bzw. fast 25% erklären?
bzw. Was war alles am Flieger dran, als du das gemessen hast Burkhard?
Was hatten eurere für Rohbaugewichte?

Vielen Dank für die Hilfe

herm12
03.01.2008, 00:24
Hallo Climaxxer,

derzeit überlege ich, wie der Rumpf bespannt werden kann - evtl. Kunstseide?

mfg
hh

Kraeuterbutter
09.01.2008, 17:10
Hallo..
hat jemand vielleicht Cularis und Climaxx und könnte ein kleinen Vergleich anstellen ?
(mal abgesehen davon, dass natürlich Rippen-rohrholmflügel schöner ausschaut)

Segeleigeschaften, Wirkung der Klappen,
"Kunstflug"-Eigenschaften,
Schnellflugeigenschaften, Langsamflug.......

Schreinermeister
10.01.2008, 14:46
Hallo..
hat jemand vielleicht Cularis und Climaxx und könnte ein kleinen Vergleich anstellen ?

Hallo Reinhard,

Meine Antwort ist zwar "Nein" aber ich habe den Climaxx an Stelle der Cularis!:rolleyes:

Mal im Ernst......ein Vereinskollege hat die Cularis.....es ist eine gute Idee die beiden Modelle mal Flugtechnisch in Vergleich zu bringen. Werden das im folgenden Frühjahr mal tun. Meine Vermutung geht aber in Richtung Cularis was das Flugspektrum angeht......

Kauftechnisch stellte sich mir nicht die Frage!:D

Viele Grüße Burkhard

Maistaucher
10.01.2008, 17:41
...Meine Vermutung geht aber in Richtung Cularis was das Flugspektrum angeht...
In welchem Einsatzbereich siehst du den Cularis vorm Climaxx ?

Schreinermeister
10.01.2008, 21:46
ich denke das die Cularis ein breiteres Spektrum abdeckt............in punkto Geschwindigkeitsbereich........damit meine ich die schnellere Gangart. (Langsamer als meinen Climaxx hab ich noch nichts geflogen).
Kunstflugeigenschaften bringt die Cularis bestimmt auch erst später an ihre Grenzen.....(der Climaxx ist nach meinem Empfinden halt völlig eigenstabil)

Das ist übrigens keine Wertung...........sondern nur eine Einschätzung.

Für mich persönlich ist der Climaxx das geeignetere Modell..........
ich habe im Thermikflug schon manch eine überwältigende Leistung vom Climaxx geboten bekommen! (das muß die Cularis erst einmal bringen)

Warten wir mal ab......:)

Maistaucher
11.01.2008, 14:33
...Für mich persönlich ist der Climaxx das geeignetere Modell..........
ich habe im Thermikflug schon manch eine überwältigende Leistung vom Climaxx geboten bekommen! (das muß die Cularis erst einmal bringen)...
Danke Burkhard,
Das war genau das, was ich hören wollte. ;)

Gusto
11.01.2008, 16:27
...Langsamer als meinen Climaxx hab ich noch nichts geflogen ...
Hallo Schreinermeister,
da ich in den anderen Rubriken schon öfters Deine Beiträge gelesen habe, ist meine Vermutung richtig, dass Du auch ein Spinning Bird und ein Picachu fliegst.
Meines Wissens kann mit der Flächenbelastung eine Aussage zur Geschwindigkeit gemacht werden. Kleine Flächenbelastung -> kleine Geschwindigkeit. Große Flächenbelastung -> große Geschwindigkeit.
Nun ist die Flächenbelastung vom Spinning Bird etwa 12 g/dm^2. Die vom Climaxx-Segler aber nach Höllein-Katalog etwa 25 g/dm^2, also deutlich höher. Müsste da der Spinning-Bird nicht langsamer sein? Da Du beide Modelle fliegst, kannst Du bestimmt eine Aussage dazu machen.
Grüße, Gusto

Maistaucher
01.02.2008, 08:54
Heute bestelle ich "Sekundenkleber". :rolleyes:


PS:
Andreas, ich lass' dich doch nicht im Stich... ;)

MarkusN
01.02.2008, 09:44
Meines Wissens kann mit der Flächenbelastung eine Aussage zur Geschwindigkeit gemacht werden. Kleine Flächenbelastung -> kleine Geschwindigkeit. Große Flächenbelastung -> große Geschwindigkeit.
Nun ist die Flächenbelastung vom Spinning Bird etwa 12 g/dm^2. Die vom Climaxx-Segler aber nach Höllein-Katalog etwa 25 g/dm^2, also deutlich höher. Müsste da der Spinning-Bird nicht langsamer sein?
Ja und nein. Zum einen hat die Profilierung natürlich auch noch einen Einfluss. Dann setzt die kritische Re-Zahl nach unten deutliche Grenzen, so dass ein kleiner Flieger auch bei niedriger Flächenbelastung schneller geflogen werden muss, um noch anständige Flugeigenschaften zu haben.

Und dann gibt es noch die "gefühlte Geschwindigkeit". Ein 2.5 m Modell mit 8 m/s fühlt sich langsamer an als ein 1.5 m Modell mit 7 m/s. Das hat auch mit den Ruderreaktionen zu tun.

Will heissen: kann schon sein, dass die kleinen objektiv etwas langsamer sind. (Wenn auch nicht soviel langsamer, wie man aufgrund der niedrigeren Flächenbelastung annehmen könnte.) Trotzdem kommen sie einem subjektiv schneller vor, weil sie zappeliger sind.

Schreinermeister
01.02.2008, 09:46
Hallo Schreinermeister,
Kleine Flächenbelastung -> kleine Geschwindigkeit. Große Flächenbelastung -> große Geschwindigkeit.
Nun ist die Flächenbelastung vom Spinning Bird etwa 12 g/dm^2. Die vom Climaxx-Segler aber nach Höllein-Katalog etwa 25 g/dm^2, also deutlich höher. Müsste da der Spinning-Bird nicht langsamer sein? Da Du beide Modelle fliegst, kannst Du bestimmt eine Aussage dazu machen.
Grüße, Gusto

sorry Gusto,
habe erst gerade deinen Beitrag gelesen.
Ich gebe dir natürlich völlig Recht. Den Birdy hatte ich zum Zeitpunkt meiner Geschwindigkeitsaussage allerdings noch nicht.
Allerdings ist die Geschwindigkeit nicht nur abhängig von der Flächenbelastung, sondern auch von der Profilauslegung.
Da ist der Birdy natürlich echt ein Hammer! Aber auf das Geschindigkeitsspektrum des Climaxx bei dieser gigantischen Thermikleistung , lasse ich nichts kommen!

@maistaucher

Junge..........wird auch Zeit, damit die Schweiz mal was erleben kann.:D
(mit dem Schnitzel wird wohl eher nichts........:cry: aber ich halte mal einen Familienrat......hehe)

Gruß von Burkhard

Andreas Maier
02.02.2008, 20:05
mit dem Schnitzel wird wohl eher nichts........:cry: aber ich halte mal einen Familienrat......hehe

Gruß von Burkhard


erinnere daran: " ein leerer Sack bleibt nicht stehen ! "

:D



gruß Andreas

Schreinermeister
02.02.2008, 23:01
.........das ist wie mit Sam Hawkins Mantel.............sieh an sieh an..........:p

Maistaucher
03.02.2008, 02:07
Obwohl nicht von ihm gestartet, so hat sich dieser Thread inzwischen
zu einem von Schreinermeister entwickelt.

Ich möchte dessen Bericht, seine Fragen und Antworten hier nicht stören
und werde mich daher mit meinen bescheidenen Ausführungen
in eine Parallel-Welt (http://rc-network.de/forum/showthread.php?t=93341) verziehen und hoffe, dass es allen recht so ist.

Gruß,
Baldauchclimaxxer.

trmk3
04.02.2008, 19:16
Hallo Climaxxer und Holzbaufreaks.

Der Climaxx gefällt mir sehr gut, leider suche ich nach einem etwas größeren Modell. Kennt jemand einen Bausatz ähnlich Climaxx, nur so mit 3m -3,3m Spannweite?
Gruß Arne

Gusto
05.02.2008, 19:37
... Kennt jemand einen Bausatz ähnlich Climaxx, nur so mit 3m -3,3m Spannweite...
Hallo trmk3,
der Sombrero könnte Deinen Vorstellungen entsprechen. Link: http://www.runge-paint.de/Sombrero/sombrero.html

@Schreinermeister @MarkusN: Danke für Eure Erläuterungen zum Thema Flächenbelastung und Geschwindigkeit.

turbulator
05.02.2008, 19:39
Hallo Leute,

haltet Euch fest und Euer Geld zusammen, zur Messe Sinsheim wird es einen neuen (zusätzlichen) Climaxx geben !!!
Wird ca. 2m Spannweite und 2 Klappen haben, Fläche einfach geteilt.
Genau auf dieses Modell habe ich gewartet:cool:
Diese Information ist direkt von Herrn Höllein und damit sicher.
Für mich ist das die Nachricht des Tages:D

Holm und Rippe ...

Turbulator

Schreinermeister
07.02.2008, 20:38
Kommen auch mal Bilder?:eek:

Klemm L25
10.02.2008, 16:36
Hallo Climaxxer!
Hatte gestern einen wunderschönen Flug mit der Climaxx, 20 Sec. Motorlaufzeit, 40 min. Segelflug.
Das Problem war aber der Abstieg (Ausstieg) aus der Thermik, das steigen war großflächig und so ca. 2-3 m/s, Flieger war kaum noch zu sehen, also Butterfly raus, aber denkste, das Vario meldete immer noch steigen, also gut, die Luftschraube aufklappen lassen (Windmilling), immer noch steigen! Hab dann in letzter Sekunde eine Abwindzone gefunden wo ich endlich runterkam!

So, aber jetzt meine Frage:
Wie steigt ihr aus der Thermik mit dem Climaxx aus, wie baut mann am besten Höhe ab???

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Thomas Seren
10.02.2008, 17:06
Meiner fliegt mittlerweile auch, ich hatte allerdings noch keine Bombenthermik und ein Vario schon gleich zweimal nicht :D

Aber ich habe gemerkt, dass der Climaxx relativ schnell anfängt zu trudeln, wenn man voll zieht und dazu Seite gibt.
Damit kann man (wie mit praktisch jedem anderen Segler auch) ordentlich und Sicher höhe abbauen.
Bei einem anderen Segler (auch V-Leitwerk und QR) praktiziere ich das auch immer so: voll Seite und Höhe und mit gegen Querruder die Dreh und Sinkrate bestimmen.


Mir ist noch was eingefallen:
Meine Wölbklappen fahren fast 90° aus. da nimmt der Flieger die Nase ca.60° runter (wenn ich ihn leicht andrücke) ich denke damit sollte man auch aus jedem Bart rauskommen (damit wird das sinken deutlich stärker als 3 m/s).

Schreinermeister
10.02.2008, 17:18
Hallo Leute,
heute hatte ich auch einen genialen Climaxxtag......das Flugzeug nimmt einfach jeden Thermikbart mit! Habe heute intensiv meine Klappenstellung zur Landung eingestellt. Jetzt kann ich kurz vorm Platz auf Landung stellen und der Climaxx steigt wie im Fahrstuhl langsam ab, um sanft im Gras bei Fuß zu landen.

@Stefan.......ich hatte auf ähnliche Weise mal einen Modellverlust. War ein Zweiachser den ich nicht retten konnte. Als einzige Methode kann man eigentlich nur voll Höhe und Seite geben. Dann "fliegt" das Modell mit einem Stömungsabriss nach dem anderen. Da kenn ich kaum einen Thermikbart, der das Modell wegträgt.......(allerdings muss die Zelle des Modells stabil genug sein)

Gruß von Burkhard

Klemm L25
10.02.2008, 17:47
Merci!
Das muss ich testen, ist eine superidee! Denn ein senkrechter Abstieg mit vollen Klappen (wie im Höllein Katalog beschrieben) ist wahrscheinlich nur mit der Seglerversion möglich, da die E-Version etwas zu schnell wird (höheres Gewicht).
Danke noch mal für die schnelle Antworten, ich werde berichten ob es funktioniert, aber falls jemand von euch mal einen knallroten Climaxx findet,
das ist dann meiner :-)

Maistaucher
15.02.2008, 08:45
...Wie befestigt ihr eigentlich eure Ansteckflächen?...
Ich greife mal diese Frage erneut auf.
Hat schon mal jemand ausprobiert, zwei kleine Powermagnete in die Wurzelrippen zu kleben ?
Damit man sie aber wieder trennen kann, würde ich z.B. eine der Sperrholz-Wurzelrippen als Luftschicht dazwischen lassen,
die Magnete würde also nicht press aufeinander aufliegen.
Könnte so etwas funktionieren ?

Magnetisierte Grüße,
Maistaucher

WonkotheSane
15.02.2008, 15:55
Mit solchen Magneten bestimmt:

Scheibe N45, vernickelt, Durchm. 5 mm, Dicke 5 mm
Haltekraft 800g, davon ggf 2 Pärchen pro Seite ?

Ums Halten würde ich mit da keine Sorgen machen, eher um das Auseinanderkriegen.......

Gibts bei www.supermagnete.de

Maistaucher
20.02.2008, 06:01
Hi Wonko, Danke erst einmal.


Ich habe aber noch eine andere Frage an alle amtierenden Climaxx-Betreiber.
Ich packe sie mal hier in den allgemeinen Thread und nicht zu meiner Baubeschreibung.

Ein holländischer Modellflieger-Kollege fragt an, ob sich der Climaxx auch
für seine windigen heimatlichen Gefilde eignet, oder ob der Climaxx nur bei Windstille taugt ?

Ich könnte mir vorstellen, dass bei 2,5m Spannweite und 1,5..1,6 kg die Elektroversion
keinen satten Durchzug entwickelt, um gegen satten Wind anzukommen.
Die reine Segler-Version ist da evtl. noch empfindlicher.

Aber ich überlasse den erfahrenen Climaxx-Piloten hiermit die Antwort.

Gast_4631
20.02.2008, 07:51
Ein holländischer Modellflieger-Kollege fragt an, ob sich der Climaxx auch für seine windigen heimatlichen Gefilde eignet, oder ob der Climaxx nur bei Windstille taugt?

Windiger als in Fiss 2007 wird es in Holland kaum sein ;-) Dort sah es nicht so aus, als haetten die Hoelleins mit ihrem Climaxx Probleme.

plot599
20.02.2008, 08:11
Auf der HOLLAND - Glide 2007 ist Meister Höllein auch mit dem Climaxx geflogen....;)

AndyElektroflieger
28.02.2008, 20:50
Hallo Liebe Climaxx-Gemeinde,

ich baue gerade und kann mich nicht aufraffen, das Leitwerk wirkliche endgültig festzukleben.

Bei der "Stellprobe" hatte ich das Gefühl, dass die beiden Leitwerksflächen, das V-Profil und die obere Dreikantleiste eine ganz schöne Einheit bilden.

Dann kam mir der Gedanke, das Ganze einfach mit einer (plus Dübel) oder zwei Schrauben auf dem Rumpfende zu befestigen.

Meint Ihr das geht gut?
Oder habe ich was übersehen?

Hat jemand positive oder negative Erfahrungen mit so einer Lösung (am Climaxx oder einem anderen Flieger)?

Danke für alle Hinweise

Andy

Andreas Maier
28.02.2008, 21:06
Wenn du aber mit Ihm an die Winde gehst würde ich davon abraten.
-HH ballert ihn an der Winde wettbewerbsmäßig hoch !
Somit sollte auch für den Hang genug Festigkeit vorhanden sein,
um vielleicht auch mal etwas Balast reinzupacken. ;)

-

wie schaut es mit dem SP aus ?
durch den langen Hebel merkst du jedes Gramm !


gruß Andreas

Schreinermeister
28.02.2008, 21:16
Ich finde das Verhältnis der Leitwerksfläche zum Rumpfquerschnitt zu heftig für eine Schraubverbindung......... rate eher davon ab, den Rumpfquerschnitt noch mehr zu schwächen.
Gruß von Burkhard

AndyElektroflieger
28.02.2008, 21:28
Hi Andreas,

naja, ich baue die Elektroversion. Fliege meist in der Ebene und selten im Gebirge und nie mit Ballast. Insofern wäre ich zu Zugeständnissen bereit.

Das mit dem Schwerpunkt ist ein gutes Argument. Da werde ich wohl Warten bis der Rumpf so weit fertig ist, dass ich alles mal probeweise auswiegen kann.
Dann noch zwei M4 Nylon-Schrauben plus Muttern ans Heck und sehen, wie weit der Akku nach vorne muss...

Danke, Andreas

Schreinermeister
10.04.2008, 18:29
Hallo Leute...........

..........ich konnte es nicht mehr ertragen..........mein Climaxrumpf ist und bleibt versaut.......ein neuer Rumpf musste her! :cool:

Nachdem ich solch positive Erfahrungen mit dem Climaxx Compakt gemacht habe und meine Sorgen um die Stabilität unbegründet sind, habe ich den Stefan Höllein gebeten, mir einen neuen Rumpf zu schicken.
Prompt kam heute das Paket mit dem Ersatzrumpf!:D

149275

............und von innen...........
149276

Ich werd mal in den Keller gehen...........bisschen kleben.........:D

Gruß von Burkhard

Maistaucher
10.04.2008, 19:20
Könntest du evtl. meinen mit der linken Hand gleich mit fertigstellen ?
Der Geist ist willig, allein die Zeit sie fehlt. :(

Schreinermeister
10.04.2008, 21:48
So............Rumpfbau begonnen...........ich stell mal einfach ein paar Bilder ein, auch wenn es schon diverse Berichte gibt........an Stellen die mir wichtig erscheinen, kommt etwas Text dazu..........

149334

149335

Leim auf das Sperrholz...........und gleichmäßig verteilen
149336

Einspannmethode.........:p
149339

........in der Zwischenzeit kann das Leitwerk gebaut werden.......
149337
149340

Spantenmontage.......
149341

........vorm Beplanken spanne ich mir rechts und links vom Rumpf zwei gerade Leisten an.........dadurch vermeide ich Verzug!
149342


Mit 226g ist der Rumpfrohbau soweit fertig!
149343

.........morgen wird ordentlich verschliffen und das Equipment montiert.

Gruß von Burkhard

Schreinermeister
10.04.2008, 21:59
Könntest du evtl. meinen mit der linken Hand gleich mit fertigstellen ?
Der Geist ist willig, allein die Zeit sie fehlt. :(


.............ey Maisi.............das waren jetzt knapp zwei Std.........:D

Andreas Maier
10.04.2008, 22:04
......Arbeitet mache ich Urlaub !



Könntest du evtl. meinen mit der linken Hand gleich mit fertigstellen ?
Der Geist ist willig, allein die Zeit sie fehlt. :(

Pah da macht man die Nacht zum Tage !
ein Tag hat 24Stunden und die Nacht noch dazu !........
..ich versuche gerade mir das Schlafen abzugewöhnen,ist eh unnötig.
zumindest kann ich schon Akkordpennen. = in 3Std so viel wie in 7Std. ;)

das erklär ich dir mal am Tel.....Dr.Sommer,etc. :)

-------------

Burki,traust du dem Leim mehr wie dem orginal HHsecunde ?
-ok in deinen Pressen kannst du die Verwerfungen und das Aufquellen
auffangen und egalisieren.



Gruß Andreas

Schreinermeister
10.04.2008, 22:22
Burki,traust du dem Leim mehr wie dem orginal HHsecunde ?
-ok in deinen Pressen kannst du die Verwerfungen und das Aufquellen
auffangen und egalisieren.


Gruß Andreas

:D .......die Presse ist echt top!:cool:

aber den Leim verwende ich nur bei der Rumpfaufdoppelung..........(auch wenn ich von eurer Sekundenkleberschwimm - Methode gelesen habe):eek:

da lässts sich noch verschieben, bis die Position stimmt! Und was besseres als Leim wirst du für eine flächige Verklebung nicht finden!

Gruß von Burkhard

Andreas Maier
10.04.2008, 22:30
Doppelseitiges ? zb Powerstripes.= lösbar ;)
oder Stabilit Express = schön schwer ! -da hast du aber mehr Erfahrung wie ich.
Prittstift ....ungiftig
Nägel
Schrauben
Tacker
.
.
.

usw

gruß
Andreas

Maistaucher
11.04.2008, 04:50
Stört mich nicht, ich muss lesen (http://www.lesekost.de/deutsch/HHLD22.htm).

Andreas Maier
11.04.2008, 05:04
n i c h t . . l e s e s e n . . . . . .d u. . s o l l s t. . b a u e n. ;)


einen schönen wochenendspurt
Andreas
ps:langsam getippt.

Schreinermeister
11.04.2008, 06:30
........ihr habt alle was falsches gepafft.......

vielleicht fehlt aber einfach etwas Schlaf!

Wünsche auch nen schönen Endspurt.........

Schreinermeister
11.04.2008, 22:35
so ..........Rumpf ist fertig verschliffen.........morgen wird gebügelt und die Anlage montiert......:cool:
Kommt dann wohl dieses We noch zum fliegen.:D

Gruß von Buki

Schreinermeister
12.04.2008, 06:58
Wenigstens zwei, drei Bilder muß ich mal nachreichen......

Frontpartie......
149557

.......und das Heck
149558
149559

.......bis später.......:)

alb_flieger
13.04.2008, 18:39
Liebe Climaxxianer,

auf Grund eures und des parallel Fred wußte ich ziemlich schnell, was ich mit meinen Geburtstags Euronen machen wollte. Nach kurzer Zeit des Zögerns und Kontaktaufnahme zu Buki (Danke!) ist letzte Woche der BK gekommen.

Ich kann den BK jedem empfehlen, der mal wieder eine Bestätigung seines Egos braucht. Z.B. für Bürohengste wie mich.

Das macht richtig Lust und Laune, die passgenauen Teile zusammenzupuzzeln. Die Zufriedenheit wächst mit jeder Minute. :) Und es entsteht mal wieder was aus der eigenen Hand.

@ Maistaucher: Tu es, fang an zu bauen. Nach 6 Stunden bin ich als "Anfänger" im Holzbau fast rohbaufertig.

Der Flieger wird dann auf der Schwäbischen Alb sein Revier finden und mir hoffentlich viel Vergnügen bereiten. Ich starte übrigens am Seil, also hab ich einen Segler gebaut, keinen E-Climaxx.

Tschüß

Wolfgang

marcm
25.04.2008, 10:44
Hallo zusammen

Ich muss meine Fliegerstaffel noch um ein Modell für die Thermik erweitern. Da kommt der Climaxx gerade wie gerufen.
Dennoch muss ich noch die eine oder andere Frage klären:

- Wie sind seine Rolleigenschaften, rsp. leichter Kunstflug. Ich weiss er ist sicher nicht dafür ausgelegt, aber ein bisschen Spass muss schon och sein ;-)?

- Wie sieht es mit den Platzverhältnissen im Rumpf aus?. Ich habe vor ihn als Elektroversion zu bauen, damit ich auch auf einem Feldweg starten könnte. Gerne würde ich aber auch ein Vario noch einbauen.

Mit der einen oderen anderen Antwort wäre mir schon sehr geholfen :-)

Grüsse

Marc

Thomas Seren
25.04.2008, 10:53
Also:
Platz für ein Vario hast du denke ich genügend - es passt unter der Fläche locker rein - du hast ca 4 x 4 x 10 cm Platz.

Kunstflug geht - wobei die Flächen relativ schnell zu flattern anfangen (vor allem bei Rollen) Loopings gehen ohne Probleme auch ohne ihn sonderlich schnell zu machen!!! Rückenflug geht eher nicht so gut.

Aber dafür ist er ja wie du bereits gesagt hast gar nicht ausgelegt.

Merlin
26.04.2008, 20:08
Hallo,

hat von euch schon mal einer den Climaxx im Hochstart mit Winde, im Handschlepp oder am Gummi geflogen?

Wie sind die Erfahrungen?

Gruß
Bernd

Andreas Maier
26.04.2008, 21:05
kommt in kürze !

am 5ten eck. die Batterien werden gerade geladen. ;)
-Aber frag auch mal beim E-Flug ; in dem Climaxx-thread.

gruß Andreas

Merlin
26.04.2008, 21:15
Andreas, ich versteh nur Bahnhof....

Der Climaxx-Thread im "E-Flug" ist doch noch motorisierter als der im "Segelflug"

magolves
27.04.2008, 06:09
Hi Bernd,
hab gestern den Climaxx nach den ersten Gleitflügen aus der Hand, das erste mal am Gummi gehabt. Das ging völlig problemlos. Allerdings ist das Seil des Vereinsgummis relativ kurz. Da fehlt dann irgendwie der Druck.
Wenn ich zu Hause die Freigabe bekomme werde ich ihn heute mal mit der Winde quälen.

Gruß Thomas

Merlin
27.04.2008, 07:47
Hi Thomas,

wichtig wär halt, was für ein Gummi es war (F3B von EMC z.B), wieviel ihr gezogen habt, wie die Klappen beim Climaxx standen usw.
Ich bekomms gerade live bei einem Fliegerkameraden mit, aber es gibt Probleme mit Flattern: F3B-Gummi, ca 10kg Zug, Startstellung -> Flattert wie ein Ornithopter:-((
Paß auf wenn Du probierst.

Gruß
Bernd

marcm
27.04.2008, 18:07
So ich habe nun auch einen bestellt ;-).

Heute ging gar nichts am Hang, ein Grund mehr einen Climaxx dabei zu haben. Er wird meine Libelle ersetzen bzw. ergänzen, die ein super gutmütiger Segler ist aber leider ohne Querruder nicht so universell einsetzbar.
Danke für die vielen interessanten Beiträge hier und im Nachbar-Thread :D

Merlin
03.05.2008, 13:28
Ich hol´den thread mal hoch ;-)

Es wird doch hoffentlich ein paar Climaxx-Besitzer geben, die den Climaxx starten, wie es sich für einen F3Jler gehört - im Hochstart :confused: l

Bitte berichtet von euren Erfahrungen!

Gruß
Bernd

Obelix
03.05.2008, 19:19
Hallo Climaxx Community
Nachdem ich ne ganze Zeit mitgelesen habe und auch im Besuitz einen Climaxx bin, möcht ich doch auf die Frage von Bernd antworten.
Der erste richtige Hochstart an einer F3B Winde (Flühs) endete im Fiasko.
Da ich wie vorgeschlagen Wölbklappen und Querruder positiv ausgeschlagen hatte (nach Anleitung eingestellt) kam das Modell bei ca 50m höhe von den Ausssenflächen beginnend ins Flattern (d.H die Gesamtfläche hielt der Torrsionsbelastung nicht statt) und die beiden Aussenflächen wurden abgeschüttelt. Trotz des abgebrochenen Hochtarts war die Belatung auch für das Höhenlw. zu groß, es brach vom Rumpf ab. Der Rest kam runter blieb aber wegen des weichen Bodens bei und soweit unbeschädigt.
Nach Reparatur div Servohalterungen (nicht mehr eingeklebt sondern geschraubt) 1eines Verbindungsstahls aussen und wiederanbringen des HLW flog er wieder.
Die weiteren Hochstarts führte ich nun ohne Verwölbung der Aussenfläche durch, mit nicht allzuviel Seilspannung, nach mitterweile 4 Starts keine Problem mehr.
Fazit : ein guter Leichtwindsegler der allerdings für F3J Starts nur bedingt zu gebrauchen ist

Gruß aus Bayern

Obelix

Peter Stöhr
13.08.2008, 13:21
Hallo Climaxx-Bauer,

kann es sein, dass die Bausätze mehr oder weniger starken Qualitätsschwankungen unterworfen sind?
Meine Frau und ich bauen jeweils einen Climaxx, leider kommen beide Bausätze auch nicht im entferntesten an die Qualität der Callistics vom vorletzten Winter ran.

Beim Rumpf waren die Ausfräsungen der Sperrholz-Doppler bei einem Bausatz deutlich zu groß (Größenordnung 0.5mm). Die Aussparungen für die Aufnahme der Rumpfgurte in den Rumpfspanten waren bei beiden Baukästen auch deutlich zu groß (mehr als 2mm). Die Schäftung der beiden Rumpfseiten war sehr großzügig gefräst. Bei meinem Climaxx war eines der beiden Rumpfvorderteile 1.5mm länger als da andere (vielleicht ist das ja beim Elektro-Climaxx für den Seitenzug so gedacht).
Das die Brettchen für den Rumpfdeckel und Rumpfboden im Gewicht zwischen 1.2g und 2g (also 66% Unterschied) schwankten war dann auch nicht wirklich dass, was man sich vorstellt. Warum diese Brettchen aus so vielen verschiedenen Balsabrettern gesägt/gefräst werden ist uns auch ein Rätsel.

Bei den Tragflächen hat uns die Qualität auch nicht wirklich an die vom Callistic erinnert. Die Rippen saßen nicht wirklich saugend auf den Kohlefaserholmen und die Halbrippen für die D-Box haben nur so auf dem Kohlefaserholm hin- und hergeschlackert. Dass die Einschnitte der Endleisten nur sehr bedingt etwas mit dem Bauplan zu tun haben, hatten ja schon mehrere Modellbauer bemerkt.

Alles in allem erinnert mich der Bausatz eher an die Qualität der gestanzten Graupner Modelle von vor 30 Jahren, dass CNC auch anders geht haben wir am Callistic erfahren. Jetzt hält uns die Hoffnung auf gute Flugleistungen noch bei der Laune.

Haben andere auch solche Ungereimtheiten bei ihren Baukästen gehabt oder hatten wir einfach nur Pech?

Peter

Thomas Seren
13.08.2008, 17:08
Also so einen verdacht hatte ich beim Bau meines Climaxxes auch - ich habe eigentlich relativ leicht gebaut und bin trotzdem schwerer geworden als erwartet - und den Rohrholm konnte man auch durch die Rippen werfen! (ich habe daraufhin nach dem fixieren mit Seku noch an jede Rippe ein bisschen Harz mit Mikroballons gemacht (einmal rundrum) um eine ordentliche Krafteinleitung zu bekommen.)

das mit der Endleiste steht aber in der Anleitung - man soll nach den einfräsungen und nicht nach dem Plan ausrichten.

Maistaucher
13.08.2008, 18:11
...Haben andere auch solche Ungereimtheiten bei ihren Baukästen gehabt...
Ja. (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1032552#post1032552)

Peter Stöhr
17.08.2008, 11:36
Hi,

inzwischen haben meine Frau und ich die Rümpfe praktisch "bügelfertig" und zum Spaß mal gewogen.
Mein Rumpf wiegt mit V-Leitwerk und 2 Glasfasermatten zur Verstärkung des Leitwerks ungefähr 195g, der von meiner Frau ohne Leitwerk und ohne Verstärkungen etwas über 200g, Leitwerk und Co kommen bei ihr nochmal auf rund 42g.
Bei gleicher Bauweise unterscheiden sich die Rümpfe also um ungefähr 47g. Das sind, bezogen auf meinen Rumpf, fast 25%!!!! Die Holzqualität scheint also sehr stark zu streuen

Das dumme an der Sache ist aber, dass der leichte Rumpf nicht wirklich steif und verdrehfest ist. Da muss ich mir also wohl noch was einfallen lassen :-(

Man liest sich
Peter

axman
17.08.2008, 20:17
Hallo,

meiner ist auch fertig und hatte heute Erstflug. Mit Schwerpunkt und Ausschlägen nach Anleitung ging es einigermassen. Der Ausschlag Höhenruder wurde um 25% runtergesetzt und dazu wurden Quer, Höhe und Seite auf 60% Dual Rate gesetzt. Damit konnte man komfortabel steuern. Es ist der von Höllein vorgeschlagenen Antriebssatz drin. Der ist zwar tatsächlich zu stark aber ansonsten müsste man tatsächlich deutlich Blei in die Nase tun. Ich komme ohne Blei aus, der Liplo-Akku (3s 2500mAh) ist aber schon sehr weit nach vorne gezogen.

Der Flieger hat heute im Schwachwind mit leichter Thermik gezeigt daß er diese Konditionen hervorragend meistert. Für ein Leichtwindmodell kann er auch einen schnellen Gang einlegen, ansonsten steuert er sich sehr komfortabel und exakt durch die Querruder in der Thermik. Für mich ist das auch das Hauptanwendungsgebiet, Thermik und unabhängig von meinen jetzigen Hängen fliegen zu können.

Zum Aufbau ist meine persönliche Meinung, dass hier teils optimistischer Leichtbau betrieben wurde. Ein Kollege fliegt die A380 mit ähnlichem Aufbau seit drei Monaten täglich in einem breiteren Wetterspektrum. Dort gibt es inzwischen Probleme mit dem Rumpf an vielen Stellen und ebenfalls mit der (etwas anderen) Tragflächenbefestigung. Ich habe einige stabilisierende Maßnahme bereits drin : Kohlefaser-Rowings in den Rumpfecken bis zum Leitwerk, zusätzliche Querspanten im hinteren Rumpfteil und Dreikantleisten vorne in den Rumpfecken. Der Rumpf ist besonders am Boden (Landebereich) und im hinteren Rumpf (Verdrehung, Abbruch Leitwerk) nicht sonderlich stabil. Im Vergleich mit meinen zahlreichen Graupnerbaukästen (gebaut als Jugendlicher) ist hier Gewicht gespart worden. Ich habe mir vorgenommen beim nächsten Rumpf von vornherein ähnlich zu verstärken. Das ist mit etwas Balsa einfach machbar. Die Tragfläche finde ich im Bereich der Verschraubung zu filigran. ich habe daher die Felder zwischen der 4 Spanten in der Mitte massiv mit dicken Balsa-Spanten aufgefüllt und bündig verschliffen. Das hält hoffentlich bei seitlichen und drehenden Belastungen und ausserdem ist es eine der wenigen Möglichkeiten die Fläche überhaupt solide anzufassen ! Neben Verstärkungsdreiecken an besonders empfindlichen Stellen (sind drin) kann ich auch zusätzliche zwischen die Spanten geklebte Beplankungen im Bereich der Steckungen empfehlen (leider nicht drin). Ein Forumsmitglied fragte vollkommen zurecht, wo er die Flügel beim Stecken und beim Auseinanderziehen denn anfassen soll ! Eine Beplankung des Mittelflügels von unten ca. 1cm neben der Auflage wäre ebenfalls hilfreich für die Schwerpunkteinstellung, da man ansonsten beim Auflegen in die Bespannung sticht...

Das soll alles kein Meckern sein, man kann das gut fliegende Modell durch einfache und billige Mittel robuster für das Alltagsleben machen. Das Modell machte heute in einer grösseren Anzahl größerer wesentlich teurerer Flieger, einige davon auch auf Leichtwind spezialisiert, einen guten Eindruck. Für mich ein echter Zugewinn.

Beste Grüße

Axel

Axel

Kraeuterbutter
17.08.2008, 21:31
würde es sich auszahlen den Rumpf (bei einer Balsa/Sperrholzrumpf sollte das ja nicht schwierig sein)
zu verlängern, um einen kleineren, leichteren Motor einzusetzen ?

dann auch noch einen kleinen, leichten Akku..

Peter Stöhr
18.08.2008, 02:59
Hi Alex,


Der Flieger hat heute im Schwachwind mit leichter Thermik gezeigt daß er diese Konditionen hervorragend meistert. Für ein Leichtwindmodell kann er auch einen schnellen Gang einlegen, ansonsten steuert er sich sehr komfortabel und exakt durch die Querruder in der Thermik. Für mich ist das auch das Hauptanwendungsgebiet, Thermik und unabhängig von meinen jetzigen Hängen fliegen zu können.

das höre ich gerne. Ich hoffe, unsere werden sich in der Thermik auch so gut schlagen.



Zum Aufbau ist meine persönliche Meinung, dass hier teils optimistischer Leichtbau betrieben wurde. Ein Kollege fliegt die A380 mit ähnlichem Aufbau seit drei Monaten täglich in einem breiteren Wetterspektrum. Dort gibt es inzwischen Probleme mit dem Rumpf an vielen Stellen und ebenfalls mit der (etwas anderen) Tragflächenbefestigung. Ich habe einige stabilisierende Maßnahme bereits drin : Kohlefaser-Rowings in den Rumpfecken bis zum Leitwerk, zusätzliche Querspanten im hinteren Rumpfteil und Dreikantleisten vorne in den Rumpfecken. Der Rumpf ist besonders am Boden (Landebereich) und im hinteren Rumpf (Verdrehung, Abbruch Leitwerk) nicht sonderlich stabil.

Dieser Leichtbau um jedes Gramm ist in meinen Augen auch sehr bedenklich. Wenn ich vorher gewusst hätte wie weich mein Rumpf ist, dann hätte ich wohl auch das eine oder andere Kohlefaser-Rowing vorgesehen ;-)



Neben Verstärkungsdreiecken an besonders empfindlichen Stellen (sind drin) kann ich auch zusätzliche zwischen die Spanten geklebte Beplankungen im Bereich der Steckungen empfehlen (leider nicht drin). Ein Forumsmitglied fragte vollkommen zurecht, wo er die Flügel beim Stecken und beim Auseinanderziehen denn anfassen soll !

Die Sache mit der fehlenden Beplankung stört mich auch gewaltig. Und wie ich die Flächen zusammen und auseinander bekommen soll, naja ein oder zwei Rätselchen bleiben doch immer offen.

Vielleicht liest ja jemand vom Höllein mit, schaut sich die Punkte mal kritisch an und in der Version 2 sind dann einige der Verbesserungen eingeflossen.

In diesem Sinn
Peter

Maistaucher
18.08.2008, 05:15
...Flächen zusammen und auseinander bekommen...
Ja, das kenne ich (http://rc-network.de/forum/showthread.php?p=952138#post952138).

Das Zusammen geht mittlerweile ganz gut.
Ich versuche beim Festhalten schön im Bereich der Sperrholzrippen zu bleiben.
Zum Auseinandernehmen habe ich tatsächlich einen kleinen Kunststoffkeil,
das hilft ungemein.


...Vielleicht liest ja jemand vom Höllein mit...
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Stefan H (http://rc-network.de/forum/member.php?u=729) mitliest.
Wäre natürlich nett, wenn er nach erfolgter Klärung mit Herrn Grüner ein kleines Statement abgibt.
Nicht wahr ?! ;)

Andreas Maier
18.08.2008, 10:32
- und den Rohrholm konnte man auch durch die Rippen werfen!


welches ØMaß hat der Holm ? -ich vermute der Holm ist das Übel.


gruß
Andreas

axman
18.08.2008, 20:09
@ Reinhart:

die Proportionen betreffend Rumpflänge sind eigentlich bereits gut, noch weiter verlängern heisst auch große Teile der Rumpfseitenteile selbst neu zu erstellen. Meine Kiste wiegt 1,8kg, für mich reicht das. Der E-Antrieb bringt die Kiste in 20s auf mehrere hundert Meter. Damit sollte auch unter ungünstigen Verhältnissen was machbar sein.

Wenn Du wirklich was deutlich leichteres willst, dann musst Du auch über ORAcover / ORAlight nachdenken. Da ich oft auch ausserhalb sauber gemähter Wisen lande, habe ich mich für das solidere QRAcover entschieden.

Beste Grüße

Axel

Frank Thorn
18.08.2008, 21:07
Ich fliege den Climaxx jetzt seit ein paar Monaten als Segler mit ca. 1450 g. Mit den kleinen Toleranzproblemen habei ich beim Bau auch gekämpft.
Am Leitwerk habe ich sogar ein Ruder wegen zu hohem Gewicht ausgetauscht. Repariert habe ich auch schon mal, da das V-Leitwerk meinen Hochstarts nicht gewachsen war.

Aber hey, der Flieger ist so was von Klasse, dass mir das vollkommen egal ist. Am Samstag habe ich wieder ein paar absolut geniale Aufstiege in der Thermik gehabt.

Baut das Modell fertig und fliegt! Dann sind die kleinen Ungereimtheiten schnell vergessen. Mit was für einem Sch... haben wir uns früher abgekämpft.

Wenn der Stefan Höllein hier mit liest, möchte ich ihm sagen, dass er gegen den allgemeinen Trend ein innovatives Modell für einen guten Preis gemacht hat, dass beim Fliegen und meistens auch beim Bauen super viel Spaß macht.

Ich hoffe, dass er noch mehr so gute Ideen umsetzt...

Gruß
Frank

Linus
31.08.2008, 09:10
Hallo Climaxxler,

zwischenzeitlich ist auch meiner flügge geworden. Beim Bau gab es bei meinem
Baukasten keine Probleme. Hier war alles bis auf Winzigkeiten in Ordnung.
Obwohl ich die Elektroversion fliege, habe ich bisher kein Ruderflattern bemerkt.
Nur bei den Einstellwerten für Schwerpunkt und Klappen musste ich die
Angaben verlassen. Für mein Flugempfinden habe ich den Schwerpunkt um 1,5 cm nach vorne gelegt und auch bei der "Bremse" ca. 10% Tiefe zugemischt.
Auch das HLW kamm sehr kräftig ! Jetzt sind 40% EXPO drauf.
Alles weitere ging bei mir völlig problemlos. Von extrem langsam bis recht flott.
Auch bei Firlefanz ist er mir nicht zerbröselt. Rollen, Looping, Turn usw.
Ich finde das Modell recht nett und ist jedem der eine Klebertube gerade halten kann sehr zu Empfehlen.

Ganz liebe Grüsse aus Soest


Dieter :) :cool:

Nils_93
04.09.2008, 11:36
Ich werde mir bis zum WE (spätenstens Sonntag abend) den Climaxx in der 4 Klappen Version Elektro bestellen.Möchte mal eben wissen ob es zwei oder vier leute gibt die sich den Vogel mitbestellen möchten, gibt dann ja immerhin ein paar euro Rabatt.Kann euch dann auch bis Oldenburg/Bremen/Hamburg entgegen kommen.oder mein Vater nimmt welche mit.Er fährt häufig richtung Ruhrpott.Falls wer mitbestellen möchte, bitte bis Sonntag abend bei mir per PN melden!

Mfg Nils

Nils_93
04.09.2008, 11:43
ich hoffe mal ich verstoße nun nicht gegen copyrights!

Bei Kauf größerer Mengen erhalten Sie folgende Rabatte: Menge Preis
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
3 154,00 EUR
5 149,00 EUR

Schreinermeister
04.09.2008, 11:47
hast PN!:D

Gruß von Burkhard

Nils_93
08.09.2008, 13:27
:D War gerad bei Höllein.Paket ist gerade rausgegangen:D Melde mich dann hoffentlich morgen wieder!

Nils_93
09.09.2008, 11:11
Gerade ist mein Karton gekommen!Mach gleich mal auf.Mal gucken ob mein baukasten von ähnlich guter Qualität ist!

Mfg Nils_93

steini1
14.10.2008, 09:35
Hi,

ich hol man den thread wieder hoch.
Frage an diejenigen, die den C. bereits fliegen:
Hat jemand schon den Flächenstahl durch Kohlestab ersetzt? GGfls. Erfahrungen?
Würde nochmals eine Gewichtsersparniss von rd. 45 Gramm bringen (ca.5% Gewichtseinsparung).

Gubi
20.10.2008, 16:25
Hallo Jochen,

im Nachbarforum
Klick (http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=168588&sid=edfd707dbe139b9725094ac477836ec5&threadview=0&hilight=&hilightuser=&page=25) ist das auch ein Thema.

Servus

Axel

steini1
20.10.2008, 18:38
Hallo Axel,

hast du schon mit dem Bau deines Climaxx angefangen?
Habe schon die Flächen von Bernd und mir fertig.

Rumpf auch schon begonnen.

wuefu
21.10.2008, 07:34
Hallo,


der Climaxx klingt ja interessant.
Was kann man da als ungefähre Bauzeit für normal begabten Modellbaubastler veranschlagen, bis er flugfertig ist?

Früüüüher vor 25 Jahren hatte ich ja Zeit ohne Ende - sogar die Rippen von meinen Fliegern selbst hergestellt. Aber heute schlägt das Arbeitsleben gnadenlos zu.
Kommt man da mit 40 Stunden oder so hin?

Wegen Antrieb: Kriege ich den Climaxx mit dem Brushlessantrieb aus dem EG Pro mit 150 W in die Luft?
Muss ja nicht abziehen wie Hölle, aber steigen sollte er schon.
Das teure aus dem EG Set ist ja der Antrieb.

Gewichtsmäßig komme ich auf ca. 300gr mit 2S2500, Motor, Empf,Servos.
Das wären dann 750gr + 300 gr. Macht Startgewicht ca. 1100gr - wäre sensationell.
Mein EG wiegt 1000gr und zieht schon gut hoch.

Ganz vergessen: Falls mir mein Chef in ferner Zukunft mal was gutes mit einer Gehaltserhöhung tun wil......
Passt da platzmäßig noch ein Vario rein?

Michael

Maistaucher
21.10.2008, 08:07
Ich habe das SkyAssistant über dem Akku vor dem vorderen Rumpfspant.
Das passt so gerade.
Ich brauche es erreichbar, damit ich an den USB-Anschluss herankomme.
Die Unterbringung eines Picolario wird dort bereits schwierig,
das hätte ich dann nach hinten in den LW-Träger verbannt,
da kommt man dann aber nicht mehr so leicht heran.

Ansonsten wäre vielleicht noch möglich, die Servos (HR/SR) möglichst tief zu setzen,
um darüber Platz zu schaffen.

Also grundsätzlich Platz für ein Vario ist zu finden,
man muss abhängig von den eigenen Komponenten halt etwas herumprobieren
(am besten bereits vor dem Bau !).

Zur Elektro-Version siehe auch Magazin-Beitrag (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_08/art_08-036/art_036-01.html).

Gubi
21.10.2008, 16:07
Noch nicht. Warte bis du fertig bist. Wer für Bernd baut, kann ja auch die restlichen acht Climaxx bauen. ;)

Servus

Axel