PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Timon von Simprop



Humanik
11.04.2002, 13:58
Wer hat/kennt den Flieger? Was gibt es dazu zu sagen?

Ciao, Alexander

guenter
12.04.2002, 20:55
Hi Alexander!

Der Timon hat 1,910 m Spannweite (Styro/Pappelfurnier)dreigeteilt, QR, GFK-Rumpf (950mm Länge)und das HN 1033 (Kleinsegler-Profil: kleine RE-Zahlen, geringer Widerstand, ordentlicher Auftrieb, breiter Geschwindigkeitsbereich, wölbklappentauglich) V-Leitwerk.

Hab die 1,5 m-Version (Falco) : fliegt einfach nur super! :eek: Meiner hat durchgehende Querruder, ist extrem wendig (aber net giftig) und spricht sehr gut auf Wölbung an.
Großer Geschwindigkeitsbereich und viel Spaß!
In der Thermik ist aufgrund der Spannweite der Timon sicher die bessere Wahl.

Wenn du ihn mit Schwerpunkt lange! Thermik-Flüge bauen willst, würd ich dir zu einer größeren V-Form als in der Bauanleitung angegeben raten.

Willst du schwerpunktmäßig bei leichten Bedingungen Hangfetzen nimmst den Falco.

:) Günter

[ 12. April 2002, 21:19: Beitrag editiert von: guenter ]

Florian K.
12.04.2002, 21:52
kenn auch jemanden, der den falco hat. er ist wirklich sehr zufrieden damit.

.flo

Humanik
13.04.2002, 13:29
Danke für die Antworten!
Haben die beiden Flieger enselben Rumpf?
Wie sieht es unter der Abziehschnauze aus? Gibt es da ein Rumpfboot oder ein Stück Sperrholz und was passt in den Rumpf bzw was habt ihr eingebaut? Was wiegen eure Flieger?

Ciao, Alexander

Gast_52
13.04.2002, 14:03
Moin, ich habe den Falco. (Alledings in Dortmund direkt vom Hersteller Art Hobby gekauft - war um einiges billiger...)

Unter der Abziehschnauze steckt ein Rumpfboot.
Platz ist nicht reichlich, aber ausreichend vorhanden: In der Spitze habe ich einen 600er Akku, speziell gelötet -|||, dahinter die Servos (JR 2081) hintereinander. Dann den Empfänger MPX Micro 4/5. Es ist noch reichlich Platz unter der Fläche vorhanden, z.B. für ein Picolario...

Ein toller Flieger, den ich bis jetzt viel zuwenig geflogen habe.

bis bald,

Thorsten

guenter
14.04.2002, 01:49
Hi Alexander,

der Timon-Rumpf ist um 5 cm länger, würd mich aber auf alle Fälle trauen, die Tragflächen untereinander auszutauschen. http://www.ed-modellbau.de/ wirbt auch damit (gibt dort auch Elektro-Rümpfe)und eine "Corneille" mit 1,65m Spannweite.
Mein Falco wiegt mittlerweile nach einigen Bruchlandungen durch die Reparaturen schon 485 Gramm und er fliegt dadurch eigentlich nur noch besser (Durchzug).
Hab ein HS 81 für Höhe und zwei billige 9mm Servos in den Tragflächen. Seitenruder ist Geschmackssache, aber sicher nicht unbedingt nötig. Hab mit 350mAh-Sanyos und Micro 6 von ACT genau den richtigen Schwerpunkt und sichere 2 Stunden Flugzeit. Das etwas fragile V-Leitwerk hab ich mit Oralight bebügelt. Es ist wie die Tragflächen zerlegbar (CFK-Steckung).
Der Hersteller: http://www.arthobby.com/gliders.html

Ja, ja: Wer die Wahl hat...... :confused:

:) Günter

[ 14. April 2002, 01:50: Beitrag editiert von: guenter ]

Humanik
14.04.2002, 16:39
Jaja die Wahl...mir gefällt der Timon am besten.
Wie sieht es denn mit Testberichten aus? Im Internet? Zeitschriften?

Ciao, Alexander

[ 14. April 2002, 19:30: Beitrag editiert von: Humanik ]

guenter
14.04.2002, 20:10
Die Testberichte sind durch die Bank sehr gut. Moniert wird aber das instabile V-Leitwerk, vor allem die Originalscharniere. Aber a bissl Tixo und Glasfaser und/oder Orastick helfen hier.
Viele Infos (Informanten?) zum Timon/Falco sind offensichtlich mit RCO untergegangen, ein paar hab ich gerettet - liegen in deinem mail-Postkasten.

;) Günter

Florian K.
14.04.2002, 21:02
hi humanik

in der fmt war mal ein testbericht vom falco. hier (http://www.vth.de/archiv/texte/FMT1999_11_036.PDF) haste ihn als .pdf datei...

.flo

[ 14. April 2002, 21:04: Beitrag editiert von: swift ]

Humanik
19.04.2002, 20:10
Danke, Günter für die Mail!
Und natürlich auch allen anderen für die Antworten.
Ciao, Alexander