PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MPX-Stecksystem stirbt aus ?



FlyHein
12.04.2002, 06:46
Guten Morgen Segelfluggemeinde

Seit ich vor 16 Jahren mit dem Modellflug zum zweiten mal angefangen habe, fliege ich mit MPX-Equipment (richtig geschrieben?). Trotz aller anderweitigen Darstellungen und Erfahrungen habe ich nie größere Probleme mit den MPX-Komponenten gehabt. Sehr positiv hat mich dabei das MPX-Steckersystem (Servostecker - Empfängerbuchse) begleitet. Dieses Steckersystem kann vernünftig angefaßt werden, hat keine Wackelkontakte durch häufiges ein- und ausstecken und läßt sich hervorragend löten.
Im Gegensatz dazu das Universal-Stecksystem der Mitwettbewerber. Diese Winzigstecker mit gequetschten Verbindungen, die nur durch ziehen an den Servokabeln aus dem Empfänger zu lösen sind, stellen in meinen Augen eine potentielle Schwachstelle dar.

Und nun die MPX-"Marketing"-Entscheidung, die neuen Empfänger serienmäßig nur noch mit Universalstecksystem zu liefern!

Das ist das mittelfristige AUS für das MPX-Stecksystem!

Denn: diese Entscheidung hat doch Konsequenzen für Drittanbieter (z.B. Servos, Kreisel, Akkuweichen etc). Diese werden sicher zukünftig nur noch das Universalstecksystem anbieten.

Ich will hier keinen Glaubenskrieg entfachen, werde für meinen Teil aber in Dortmund und bei jeder anderen Gelegenheit meine bescheidenen Möglichkeiten nutzen, MPX deutlich zu machen, daß ich das bewährte MPX-Stecksystem behalten will.

Und wenn viele MPX-User ihre bescheidenen Möglichkeiten nutzen kann bei MPX vielleicht etwas bewegt werden. Ich denke, wenn alle MPX-User nur 'ne E-Mail an MPX senden wird dies schon einiges bewegen.

Bitte teilt mir doch Eure Meinung dazu mit.

[ 12. April 2002, 07:51: Beitrag editiert von: FlyHein ]

Christian Abeln
12.04.2002, 09:07
Also selbst wenn ich mir hier nu Feinde mach...
Ich find das mit dem Universalstecksystem gar nicht schlecht...
Was hab ich früher geflucht teilweise, wenn ich mir nen Kreisel oder sonstwas gekauft hab, und als allererstes Stecker umlöten durfte...
garantie im Eimer (meist) weil man ja dran gefummelt hatte und so weiter und so weiter.

Nu passt fast alles an alles andere und das ist gar nicht mal schlecht.

Rumpelstoss
12.04.2002, 09:07
Hallo
Ich bin E-Fuzzi , aber ich schließe mich deinem Beitrag 100 Pro an . Ich habe die selben Erfahrungen wie du gemacht.
Grüßt alle , nächstens mehr Gunter

FlyHein
12.04.2002, 09:33
Hallo Christian

ich gebe dir recht: ein einheitliches Steckersystem hat seine Vorteile. Aber gekonntes Löten eines Kabels oder Steckers ist nicht das große Problem.

Mir stellt sich nur die Frage: Welches Stecksystem ist das zuverlässigere?

Und meiner Meinung nach stirbt das in meinen Augen zuverlässigere System aus, wenn die MPX-User nicht auf MPX einwirken.

Birki
12.04.2002, 09:41
Moin,

bin auch reiner MPX-User, stelle aber seit längerem bei Neuanschaffungenn notgedrungen vom MPX-Stecksystem auf das universale um. Mußte allerdings vorher schon 2 mal vom MPX weg, da die Stecker einfach zu weit auftrugen und der Empfänger partout nicht hochkant in den Rumpf wollte. Ich habe mich arrangiert und somit ist das Thema für mich erledigt.
Zuverlässiger ist für mich allerdings das von MPX, im anderen habe ich leicht ein maues Gefühl beim Einschieben in den Rumpf einen Stecker zu lüften. Deshalb tape ich einmal um die Anschlußseite

[ 12. April 2002, 09:43: Beitrag editiert von: Birki ]

knitz
12.04.2002, 12:28
Hallo Allesamt,
die MPX-Stecker sind leider zu voluminös.Das merkt insbesondere der E-Flieger.Da in der Regel der Empfänger in den Rumpf nach hinten geschoben werden muss(soweit wie möglich von Motor/Regler weg),ist in den meisten Fällen ein Empfänger mit MPX-Stecker nicht unter zu bringen.Da wegen dieser recht unzugänglichen Anordnung kein schneller Empfängerwechsel möglich ist,entfällt auch die Notwendigkeit des häufigen Steckerziehens.

nurflügel
12.04.2002, 12:40
Gut, ich nutze beide System, je nach Platz. Aber das MPX-System nehme ich wo immer es der Platz erlaubt und das ist meist in großen (und teuren) Modellen. Ich traue dem MPX-System einfach mehr zu, es ist langlebiger und besser zu handhaben. Wäre echt schade drum.

franz
12.04.2002, 13:02
hi beinander,

auch ich halte das mpx stecksystem für das sicherste -
aber seit wann liest mpx mails oder hört gar auf kundenmeinungen?

grüsse
franz, der hauptsächlich elektrisch fliegt und mal 5 St. Pico4/5 hatte..

knitz
12.04.2002, 15:15
Ich bin auch der Meinung,dass das MPX-Stecksystem erhalten bleiben sollte.Seine Robustheit ist nicht zu übertreffen und vor allen Dingen da angebracht,wo Steckverbindungen ständig wieder zu lösen sind,wie z.B. bei Tragflächen und sonstigen kabelkupplungen.

Schmidie
12.04.2002, 16:31
@ all

ich vermute mal das es sich um ein kostenproblem handeln könnte? ich bilde mir ein das die universal stecker und vor allem buchsen in der herstellung wesentlich billiger sind als die doch sehr aufwändigen mpx stecker!?!?

ansonsten benutze ich seit langem eigentlich nur noch uni stecker bzw d-sub oder die mpx hochstrom stecker für flächenservos.

FlyHein
15.04.2002, 08:08
Wirklich Schade

bei der Resonanz wird das Stecksystem von MPX wirklich aussterben.
Zum Argument "höhere Kosten": Die Stecker werden genauso industriell gefertigt wie die Universalstecksysteme, die möglicherweise höheren Kosten sind dann nur noch durch die evtl. kleineren Stückzahlen begründet. Ich wäre durchaus bereit für ein höherwertiges, sicheres System einige € mehr auszugeben.

FlyHein
20.04.2002, 12:54
Hallo zusammen

Gestern war ich Dortmund am MPX-Stand und hab mir die Royal-EVO angeschaut. Sollte ich mal einen 12 Kanalsender gebrauchen, wirds mit sicherheit dieser.
Zum Thema:
Der MPX-Mitarbeiter war natürlich zum Thema MPX-Stecker nicht sehr auskunftsfreudig. Soviel war aber zwischen seinen Sätzen zu verstehen:
UNI-System von MPX vor 3-4 Jahren auf Kundenwunsch eingeführt, Nachfrage und Abnahme des UNI-Systems über die Zeit gestiegen, neue Empfänger werden standardmäßig nur noch mit UNI-System geliefert. Doppelte Lagerhaltung, Logistik etc. werden s(m)einer Meinung nach zum Aussterben des Stecksystems bei MPX-Komponentenin den nächsten 3-5 Jahren führen.
Da das dreipolige System (zum selberlöten) eine MPX-Erfindung ist, sind diese Stecker nur bei MPX zu bekommen. An einem Elektronikstand (N.....) nach dem System gefragt, bekam ich als Antwort:" Hab ich nicht am Lager, muß mal schaunen wo ich die herbekomme."
Ich für meinen Teil weis wo die Reise hingeht.

[ 20. April 2002, 13:03: Beitrag editiert von: FlyHein ]

Werner Wöhlecke
20.04.2002, 21:56
Guten Abend zusammen,

wie ich den Beiträgen entnehme, sind alle mit dem MPX-Steckersystem zufrieden. Ich auch! Es bleibt also nur das eigene Lager, wenn man auf die Stecker nicht verzichten will. Aber mal ehrlich; für mich war dieses System das Dritte von MPX, das ich in meinem Bestand habe. Wenn sich die Firma, aus welchen Gründen auch immer, entschließt, ein Steckersystem einzuführen,das auch die meisten Mitbewerber haben, so bringt das doch auch Vorteile für uns.
Nachteil: Wer nur ein Steckersystem einsetzen will braucht neue Empfänger.

Holm- und Rippenbruch
DoubleWhiskey