PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paragon oder E-vogel ( alias Bird of Time)



matze159
25.08.2007, 13:10
nun habe ich mich umgehört und bin wieder unschlüssig...ich bin auf der suche nach einem ca. 3-m-holzsegler mgl. als 2-achs-steuerung.
zur wahl stehen nun der paragon oder der E-Vogel von Lenger.
welchen würdet ihr mir empfehlen ? wie ist die bausatzqualität bei lenger-bausätzen? Den Paragon würde ich bei MZ-Modellbau bestellen. hat da jemand schon erfahrung mit den bausätzen ?

rubberduck
25.08.2007, 19:21
hallo matze,
nichts gegen Lenger, aber der E-Vogel ist kein "Original Bird of time" (fliegt aber auch ganz gut und sieht in der Luft gut aus).

Wenn Du aber E-Mot. einbauen willst, dann nimm lieber den Paragon.
Ein E-Vogel ist ein ziehmlicher Stilbruch (steht dem Segler überhaupt nicht), beim Paragon fällt die Klapplatte weniger auf (zudem hat der eine etwas breitere Nase um den Motor einzubauen, beim E-Vogel wirds schon eng).

Hast Du schon einen Motor für dein Projekt? Denk bitte dran, der Paragon fliegt langsam, also kommt eher ein Motor mit Getriebe in Betracht (wenig Flugeschwindigkeit=wenig Umdrehungen=grössere Klapplatte)

matze159
25.08.2007, 20:33
hallo matze,
nichts gegen Lenger, aber der E-Vogel ist kein "Original Bird of time" (fliegt aber auch ganz gut und sieht in der Luft gut aus).

Wenn Du aber E-Mot. einbauen willst, dann nimm lieber den Paragon.
Ein E-Vogel ist ein ziehmlicher Stilbruch (steht dem Segler überhaupt nicht), beim Paragon fällt die Klapplatte weniger auf (zudem hat der eine etwas breitere Nase um den Motor einzubauen, beim E-Vogel wirds schon eng).

Hast Du schon einen Motor für dein Projekt? Denk bitte dran, der Paragon fliegt langsam, also kommt eher ein Motor mit Getriebe in Betracht (wenig Flugeschwindigkeit=wenig Umdrehungen=grössere Klapplatte)
Danke, für die antwort, ich hatte auch schon zum paragon tendiert. als motor hatte ich z.b. für meinen riser 100 einen graupner speed 600 bürstenmotor mit getriebe und entspr. grosse blätter ( das war der vom höllein empfohlene antrieb )--> der sollte eigentlich auch für den paragon genügen und ist ggü. den bürstenlosen motoren eine preiswerte alternative...oder was meinst du sollte ich nehmen...
gruß
matthias

Schreinermeister
25.08.2007, 22:38
Matze...

wenn du schon bei Höllein bist.....frag doch mal nach dem CLIMAXX.....hab ich mir zugelegt - Tolles Gerät! Habe die E - Ausführung bekommen.
Gruß von Burkhard

rubberduck
26.08.2007, 07:59
zu: .....der sollte eigentlich auch für den paragon genügen und ist ggü. den bürstenlosen motoren eine preiswerte alternative...oder was meinst du sollte ich nehmen...?

hallo Matthias,
bei 3Meter Spannweite kommt es auf 200gramm mehr Gewicht nicht so sehr an (aber das ist Geschmacksache und eine Frage Deines Fluggeländes ... ich würde mittlerweile keinen Pargagon mit E-Antrieb ausrüsten wollen, mit ein wenig Gummiseil 15 Meter Gummi und 20 Meter Nylonschnur kommst Du hoch genug um einen Bart "anzustechen"...und dann brauchst Du keinen Motor mehr) ... der Paragon ist ein Thermikfloater !!!

gruss
Jürgen

matze159
26.08.2007, 13:12
naja, ich wohne aber im absoluten flachland...da wird schon schwierig mit guter thermik...da werde ich wohl doch den paragon elektrifizieren...trotzdem danke für die info

gruss matthias

Holz
31.08.2007, 23:36
Hallo,

also ein Bird of Time ist aber optisch schon was ganz anderes als zb ein Paragon. Auch fliegerisch sollte er dem Paragon überlegen sein.


Ein E-Vogel ist ein ziehmlicher Stilbruch (steht dem Segler überhaupt nicht),

Das würde ich wirklich nicht unterschreiben. Wenn du dir zb. auf der HP von Bernd König den E-Vogel ansiehst, da kann man wirklich nicht über die Optik schimpfen.

Allerdings: der Bird of Time ist kein CNC-Baukasten ala Höllein. Da muss man durchaus auch öftermal nacharbeiten (soll beim Lenger E-Vogel auch so sein) und ohne Balsahobel und guter Schleiflatte brauchst beim Rumpf gar nicht anfangen.

Ich würde dir den Bau des BoT vorschlagen. Wenn du schon etwas Bau-Erfahrung hast, dann vielleicht gleich vom Plan weg (andernfalls einen Dynaflite Baukasten bestellen).

Grüße Werner

rubberduck
01.09.2007, 09:08
Allerdings: der Bird of Time ist kein CNC-Baukasten ala Höllein.
-----------------------------------------------------------

Übrigens:
Ein Vereinskollege hat am letzen Wochenende einen E-Segler namens Libelle-E-380 (von Höllein) mitgebracht.

Wir waren alle erstaunt wie gut der als E-Segler fliegt.

Zudem hat er die Bauzeit mit etwa 30 Stunden angegeben, was gegenüber Paragon (und erst recht Bird) relativ schnell ist.

O.K. durch die Kohlefaser-Rohrholmbauweise nicht unbedingt für "Holz-Puristen", aber wenn man nur das Ziel "ruhiges E-Fliegen" vor Augen hat, ist der allemal eine Überlegung wert. Und...wenn man längere Zeit nicht in Holz gebaut hat, kommt man damit schneller (als Wiedereinsteiger) zu einem brauchbaren Ergebnis.

PS:
Ein Brushless-Antrieb ist Vorraussetzung, bloß keinen Speed 600 einbauen. Sonst wird der zu schwer ...

Gruss
Jürgen