PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dread (AFF-CNC): Spannweite?



Seiten : [1] 2 3 4

Tobi Schwf
29.08.2007, 22:16
Neues Modell über das hier im Forum noch überhaupt nix zu finden ist.

Dread v. AFF-CNC (http://www.aff-cnc.de/de/Model/Segler%10HLG/Dread/)

Auf der Seite ist ein Hammer-Video, das richtig Laune macht.

Leider hab ich nirgends was zur Spannweite gefunden...

Uwe G.
29.08.2007, 22:41
Hi Tobi siehe hier:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=153670&sid=&threadview=0&hilight=&hilightuser=&page=3


klar gibt es Daten
Spannweite 157 cm
Länge 96 cm
Profil: HN 20925 mod. 9,5%
Flächeninhalt 23,5 dm²
Flächenbelastung ca. 23,5g/dm²
Fluggewicht ( bei mir ) 490gr

LG Uwe

Gebirgssegler
29.08.2007, 23:21
Hallo,

...der Dread steht ganz oben auf meiner Liste - nur habe ich jetzt einmal auf - wie Tobi geschrieben, hat auf "Entschleunigung" gesetzt und bau gerade die Callistic als Feierabend und Winterflieger. Nur das Obenbleiben zählt - ohne Streß ;)

Aber zum "Baukasten" - also die Qualität die hier geliefert wird ist unglaublich. Mir unerklärlich wie man mit Holz als Werkstoff so eine Genauigkeit und Präzision hinbekommt. Das "Bauen" ist mehr ein Puzzle und das einzige Problem ist der Sekundenkleber auf den Fingern. Die Callistic Flächen waren nach 1,5 Stunden bespannfertig...

Der Dread ist nach dem Plan zu urteilen in vielen Bereichen ähnlich wie der Callistic aufgebaut - also das geht schnell und wird vom Aufwand nicht weit über der Ausrüstung eines ARF Fliegers liegen.

Also gute Argumente mal wieder einen Holzflieger zu bauen!

Grüße
Walter

Tobi Schwf
29.08.2007, 23:38
Hi Uwe,

danke für den Link und die Infos.

Andreas Maier
30.08.2007, 15:50
Über diese spezielle Heli- / propellerlandetechnik,würde
ich gerne noch mehr inputt bekommen.
diese flächenverwindung macht natürlich unwarscheinlich
wendig.ideal für kleine hänge , enge bärte.

gruß Andreas

MarkusN
30.08.2007, 16:05
Über diese spezielle Heli- / propellerlandetechnik,würde
ich gerne noch mehr inputt bekommen.

Sieht nach Ahornsamen-Prinzip aus: Ein Fläche voll abgerissen, bremst nur. Die andere Propellert um den Schwerpunkt.

Andreas Maier
30.08.2007, 17:25
ja schon,aber das ganze so schöööön waagrecht ! :cool:

gruß Andreas

Johannes Kohler
30.08.2007, 22:47
Also die Ladetecknik ist geil, so zu sagen die Autorotation der Segler:D so wie beim Hubi.
Ich werde mir den Dread für meinen 2 wöchigen Urlaub holen,
dann werde ich auch einen Baubericht erstellen wenn interesse besteht.

Tobi Schwf
30.08.2007, 22:59
Also die Ladetecknik ist geil, so zu sagen die Autorotation der Segler:D so wie beim Hubi.
Ich werde mir den Dread für meinen 2 wöchigen Urlaub holen,
dann werde ich auch einen Baubericht erstellen wenn interesse besteht.

Auf jeden Fall besteht da Interesse !!

Andreas Maier
30.08.2007, 23:53
Also die Ladetecknik ist geil,

dann werde ich auch einen Baubericht erstellen wenn interesse besteht.

naja das Laden,....da hab ich meine eigene technik..... ;)
aber einen Baubericht und Bilder/Videos übers landen .,..... JJJAAAA !

gruß Andreas

MarkusN
31.08.2007, 09:14
...das ganze so schöööön waagrecht ! :cool:

Yep, das ist wirklich schön. Und die Sinkgeschwindigkeit ist so, dass sie zum Abstieg aus Hammerthermik nicht mal undbedingt ausreicht. Sehr Materialschonend.

Geil fand ich auch die Videos zum Fliegen am "Hang". Das war eher schon DS in der Bodengrenzschicht.

Johannes Kohler
10.09.2007, 15:19
Hallo miteinander,
ich konnte es nicht mehr erwarten und habe mir jetzt gleich den Bausatz bestellt. Eigentlich hab ich erst nächstes Monat Urlaub aber ich brauch jetzt was zum Seglen, Wetter ist im moment ausgezeichnet.
Bestellt hab ich den Bausatz
2x hs 55
1x hs 85 mg
1x schulze 5.35 empfänger
oralight in der Farben rot, gelb, blau
Wenn es geht nehme ich 2x d60 auf quer is bestimmt lustig:D , das wird sich aber nach dem Zusammenbau entscheiden.

MFG Hannes

Penzi
10.09.2007, 20:12
Hallo Kollegen,
schön das mal endlich der Dread hier im Forum erscheint.:D Ich kann euch allen den Dread nur wärmstens empfehlen, da er eigentlich für jeden von uns etwas zu bieten hat. Geht von langsam bis schnell. Macht alle erdenklichen Figuren und ist ein echter "Immerdabeihabenflieger". Auch wenn man wie ich, meistens mit F3b/F Modellen unterwegs ist.
Warum ich das schreibe?
Die Flugvideos sind von mir.

Entwickelt hat Andreas Decker den Flieger auf meine Bitte um endlich mal wieder einen voll hangtauglichen Baukasten-HLG in modernster Fertigungsqalität am Hang zu sehen.
Entstanden ist der Dread in Anlehnung an einen Querruder HLG aus gleichem Hause den Andreas vor 2 Jahren mal mit an den Hang brachte. Da ich in den 90érn mal mit einigen Eigenbau-Drehfliegern herumgeflogen bin, war klar, daß es mit einem modernen HLG Konzept, gut funktionieren müßte. Nach einigen Überlegungen war der Dread fräsefertig.
Die Anlenkung der Fläche ist absolut simpel und spielfrei. Beim zusammenstecken wird kein Werkzeug benötigt. Ein kurzer Streifen Tesa sichert die Flächenhälften gegen abrutschen. Alles im Rucksack innerhalb einer Minute flugfertig. So geht das bei meinem Dread jetzt schon seit 2 Jahren ohne Verschleiß.
Und es macht immer noch Spass.
Muß jetzt weg,
Penzi

Stephan Siemund
10.09.2007, 20:18
Hallo Penzi
verrätst du uns noch den Trick mit der Landung :confused: :D
Stephan

Gebirgssegler
10.09.2007, 21:33
verrätst du uns noch den Trick mit der Landung

...nicht alle Videos gesehen...?...:D

Ich hab die technischen Daten nicht gefunden - vielleicht kann die jemand hier kurz reinstellen - also SPW, Profil und Gewicht.
Bestellt hab´ich schon...:D

Walter

Andreas Maier
10.09.2007, 21:39
Ich hab die technischen Daten nicht gefunden - vielleicht kann die jemand hier kurz reinstellen - also SPW, Profil und Gewicht.
Bestellt hab´ich schon...:D

Walter


hm vielleicht hier:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=713609#post713609
;)


gruß Andreas

Gebirgssegler
10.09.2007, 21:48
...wer lesen kann...:rolleyes: :D

Merci´...

Penzi
11.09.2007, 07:04
Moin Moin,
das mit der Rototionslandung ist eigentlich auf dem Video gut zu sehen. Bedarf aber viel Übung und klappt auch bei uns noch nicht immer.
Das verwendete Profil hat sich Andreas Decker von Norbert Habe extra rechnen lassen. Dabei ist auch berücksichtigt, daß es sich um einen offenen Rippenflügel handelt, der naturbedingt zwischen den Rippen leicht Einfallungen hat. Um diese zu minimieren, sind nach den ersten Flächensätzen die Rippenabstände deutlich verkleinert worden.
Bis später,
Penzi

Johannes Kohler
11.09.2007, 15:13
Nun isser da.
Heute hat der Postman geklingelt und hat mir mein Fliegerle gebracht:D jetzt bin ich happy. Das ganze Päckchen war nochmal mit Karton umwickelt, hätte sogar den postinternen Weitwurfwettbewerb überstanden;) .
Schnell alles aufgerissen und da war er nun, der Bausatz.
Also die Qualität von diesem Bausatz ist einfach nur GEIL alles ist so präzise und sauber geschnitten, einfach nur der wahnsinn.
Enthalten waren Rippen, CFK Stäbe, CFK Rohre, Holzleisten, Stahldraht mit Bowtenzugröhrchen, Gewindestangen, Messingrohre, Flächenverbinder Stahl, Kugelköpfe, Muttern, Nylonschrauben und eine Menge kleinteile aus Holz.
Am besten gefiel mir das Holteil mit der Aussparung für die Mutter die da saugend passt:eek: (gar nicht gewusst das man aus holz so was präzises machen kann)
Jetzt muss ich nur noch auf den Sekundenkleber warten und dann kanns los gehen

Stephan Siemund
11.09.2007, 22:40
Meiner ist heute auch angekommen :D, ging mega schnell und wie mein Vorredner schon erwähnt hat super Qualität. Am Wochenende werde ich wohl angreifen :p.
Gruß
Stephan

Cucumber
12.09.2007, 16:19
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, welche Unterschiede es über die Tragflächensteuerung hinaus zum Bunshee gibt, der bei Höllein verkauft wird aber wohl vom selben Hersteller kommt.
Ich komme darauf, weil am Ende des Videos aus Dänemark das Modell auf einmal nicht mehr Dread, sondern eben Bunshee heist.

Liebe Grüße,
Dankwart

Penzi
12.09.2007, 18:19
Hallo Dankwart,
ganz richtig. Der Dread ist der flächenverdrehende Bunshee.
Gruß,
Penzi

Johannes Kohler
13.09.2007, 11:28
Ich hab mir schon mal erlaubt anzufangen
Die teile wie Schnauze, Wurzelrippe und Flächenenden hab ich schon ein mal miteinander verleimt. Des weiteren hab ich die Rippen für eine Flächenhälfte rausgebrochen, verschliffen und auf den Plan gelegt das mit der Zuordnung ging gut. Außerdem hab ich das Kohlerohr und das Messingrohr angeschliffen, soll ja schließlich mich aushalten:D. Nun alle Rippen auf das CFK geschoben und nen kurzen check ob's stimmt, passt. Vor dem entgültigen Verkleben hab ich noch die Kiefernleiste hinten reingeschoben;). Ich hab von der Wurzelrippe aus begonnen alles fest zu kleben, bei den ersten 5 Rippen hab ich noch mit Glaskugeln gearbeitet. Um sicher zu sein das keinen Rippen verdreht ist hab ich beim verkleben die Kiefernleiste runter gedrückt und den Holm beschwert.
Zum Glück ist mir noch aufgefallen das mein Tisch einen Knick in der Mitte hat was zu einer verwindeten Fläche geführt hätte
" Puhh, Schweiß von der Stirn wisch"http://www.smileyhome.de/smilies/entsetzt/kopfklatsch.gif
Nachdem ich mit den Rippchen fertig war wurde die Nasenleiste die aus einem CFK Stab besteht noch hin sekundiert:D
Endleiste noch zuschneiden und verschleifen und mein Tag war dann auch schon zu Ende.

slayer
13.09.2007, 11:40
Super bilder, schöner bausatz weiter so mit detailphotos vorallem von der flächenverwindung und anlenkungen ;-)

Richy
13.09.2007, 13:26
Gibt es oder wird es auch eine Elektroversion des Dread geben?

mfg

Richy

Johannes Kohler
13.09.2007, 18:13
@ Richy ob es einen geben wird kann ich dir nicht sagen, ob es eine gibt-nein es gibt noch keine.;) achja die Schnauze ist 30x30 mm groß

Heute hab ich die zweite Flächenhälfte geklebt, beide hälften wiegen je 59g
ohne verklebte Kiefernleiste :D .
Außerdem hab ich mit dem Rumpf angefangen, Sperrholz auf das Blasabrett geleimt, Balsaleisten rumgezogen, verschliffen und Spanten eingepasst.
Des weiteren hab ich die Radbögen auf das Leitwerk geleimt und verschliffen.
Das V-Leitwerk hab ich nach Anleitung in einem 110° Winkel miteinander verleimt, um sicher zu gehen das ich auch 110° hab wurde kurzer hand eine schablone aus einem alten Brett gesägt ;)
So nun ist aber auch der aller letzte tropfen Sekundenkleber aufgebraucht und der neue ist immer noch nicht eingetroffen:mad:

Andreas Maier
13.09.2007, 23:47
hey bebop,
schön gemacht,tolle bilder
und gut beschrieben. weiter so.

pass bitte mit holzleim auf ,
der ist bei diesen passungen nicht gut.
1)wird der holzleim rausgeschoben
2)quillt das balsa etwas und somit bekommst du verzug.
-
daher solltest du 3sorten secunde verwenden.

beim hlw zb.: zusammenstecken,ausrichten,dünner secunden kleber.
danach kannst du oben und unten noch eine kleine raupe mit
mittlerem oder dickem hinein legen.
-
beim aufdoppeln ist der dicke optimal.-man kann noch ausrichten,andrücken,
fertig.

weiter so.

gruß Andreas

hesi
14.09.2007, 10:13
Das finde ich prima das der Dread hier im gespräch ist. Ich habe auch einen.
Tolles Teil, es hat mir schon riesigen spass gebracht den Flieger am Hang um die Ecken zu fliegen.
Meiner Meinung nach, reicht es auch völlig aus, alles am Dread mit Sekunde zu kleben.

Gruß, Hesi

dkeil
14.09.2007, 16:52
Hallo zusammen,

also IHR seid schuld!!!!!

ich habe mir heute auch einen Dread bestellt. Wann wohl Mr. Postman klingelt...

Grüße aus der Rhön

Detlef

Johannes Kohler
14.09.2007, 17:27
@ hesi
Hallo erst mal und herzlich willkommen im Forum.
Was wiegt denn dein Dread und was hast du für Servos verwendet?

@ dkeil
Diesen "ichauchhabenwillzwang" kenn ich nur zu genüge;)

Hab heute am Rumpf weitergebaut, Spanten eingeklebt, Rohrverkastung fertiggestellt und bereits mit der Beplankung begonnen.

hesi
14.09.2007, 21:52
Hi, Bebop !
Also, was er wiegt kann ich garnicht so genau sagen. Ist schon ewig her, ich flieg auch lieber.... meine es waren so 460-480g.
Als Servos hab ich fürs Leitwerk billige Hype 11s und für die Fläche HS-85MG.
Ist zwar was teurer aber passt genau in den Spant. Sowas braucht man schon, damits die Fläche auch präziese läuft.

gruß , hesi

Johannes Kohler
15.09.2007, 01:03
Hab mir auch die empfohlenen Servos gekauft, wie schauts mit dem Spiel vom HS85 MG aus ist da eins vorhanden?

Anbei noch ein paar Bilder, jetzt wird auch klar wie das Mittelteil am Rumpf hält. Muss schon sagen es passt alles sehr gut ineinander:D ich bin begeistert

Gast_00010
15.09.2007, 05:26
Du kannst bzw. solltest das Röhrchen aber noch deutlich abfeilen. laut Anleitung beträgt der Überstand 0,2mm (wenn ich ich richtig erinnere). Wenn es mehr ist, wird der Spalt zwischen Fläche und Rumpf zu groß.

Ich hab meinen Dread jetzt schon länger, aber hab es leider noch nicht geschafft ihn mal richtig am Hang zu fliegen. Sonst gäbe es schon einen Magazinbericht dazu.

hesi
15.09.2007, 10:00
Also die HS 85 sind spielmäßig super. Meine sind jetzt ca. zwei Jahre drin und solange die Kugelköpfe später schön stramm sind ist alles o.K. !
Bezüglich Röhrchen muß ich Jürgen zu stimmen.

Wünsche weiterhin viel spass beim bauen, das macht selbst mir spass, wo ich sonst ein Keller muffel bin !

gruß, hesi

hesi
15.09.2007, 10:27
Hi, Bebop !
Vergiss bitte nicht das Mittelstück zwischen den Rippen vorn und hinten noch aufzufüllen (Reststücke Endleiste).
Und nochmal zu den Röhrchen, vielleicht hast du sie ja auch an der Fläche zwei Zentel überstehen lassen. Dann kannst du sie am Mittelstück bündig abfeilen.

Penzi
15.09.2007, 11:12
Moin,
das Gewicht liegt eigentlich immer so um die 500g. Wobei wir mit normaler Oracover bespannen, da sich diese besser um die Nasenleiste "kleben" lässt und auch bessere Spannung aufbaut. Bei der Anlenkung der Flächenverwindung muß man pingelich beim biegen des Z-Winkels am Servoarm sein, damit sich hier keine Spiel aufbaut. Zu lang, oder zu rund gebogene Winkel führen zu Schiebespiel im Arm. Da hat man schnell mehr Spiel zusammen, als beim schlechtesten Getriebe. Beim Hs 85 MG braucht man sich diesbezüglich keine Sorgen zu machen. Die Servos werden an unseren Dreads seit 2 Jahren nicht geschont. Bei jedem Auf- und Abbau werden die Servos stromlos hin und her geschoben um die Kugeln einzuclipsen. Alles bislang ohne Probleme. Bei den V-Leitwerksservos so weit wie möglich innen einhängen, damit man annähernd den vollen Servoweg fahren kann und nicht via Sender reduzieren muß. Somit sind dann auch billig Servos trotz größerem Eigenspiel ausreichend.
Noch ein kleiner Tip zur Fläche: Es hat sich gezeigt, daß die Wurzelrippe an der Klebestelle des Ruderstahls und Nasenleiste mit der Zeit nach innen wandert da sich die Rippe ja eigentlich gegen nichts abstützen kann. Kommt durch harte Landungen oder Raddreher zustande. Um das auszuschließen würde ich entweder mit angedicktem 5min. Epoxy oder besser mit einem Winkel aus Sperrholzresten den Stahl noch mal gegen die Wurzelrippe abstützen. Oder eben die Wurzelrippe gegen die 2. Rippe stützen.
Gruß,
Penzi

Stephan Siemund
15.09.2007, 18:55
Hallo zusammen
ich hab 'ne Baufrage. Die Anlenkung für die Flächenverwindung ist als Stahdraht mit Kugelkopf angegeben, liegt aber meinem Baukasten nicht bei. Dafür hab ich 2 Gewindestangen und ebenfalls 2 Plastikteil mit Gewinde und Kugelkopf am anderen Ende dabei (keinen Ahnung wie die Dinger richtig heisen :rolleyes: ). Gehe ich richtig in der Annahme, dass diese zur Flächenanlenkung dienen :confused:
Gruß
Stephan

Johannes Kohler
15.09.2007, 19:58
Ja da liegst du richtig der Gewinde teil kommt in die schwarze Kugelpfanne und der Rest mit Messing Kugelkopf kommt zur Anlenkung in die Fläche natürlich musst du den Stahldraht teilen.

MFG

Johannes Kohler
16.09.2007, 01:07
Ich kann nur sagen, Es wird gut :D
Mein heutiger Tag stand ganz im Zeichen des Hobby's -> aufstehen, Dread bauen, Mittagessen, Bauen, Fliegen gehen, Abendessen, bauen bis die Augenlieder schwer werden und jetzt folgt das schlafen;)
Heute wurden das Mittelteil etwas aufgefüllt und verschliffen, die Endleisten an die Rippchen geklebt und beide Randbögen rangemacht sowie verschliffen.
Das auffüllen des Mittelteils ist einfach, bisschen Balsaholz reingeklebt, schnitz schnatz, schleifen und fertig genau so einfach wie die Randbögen :rolleyes:
Beim V-Leitwerk bin ich etwas vom Plan abgewichen, ich habs nicht wie in der Anleitung steht unten flach geschliffen sondern mit dem Abfall CFK-Rohr+Schleifpapier dem "Rumpf" angepasst.
Der Rumpf wurde unten schon mal dicht gemacht und grob verschliffen, außerdem hab ich das Messingrohr noch schön gefeilt
(3 Jahre Mechatroniker Ausbildung machen sich da bezahlt) http://www.smileyhome.de/smilies/froehlich/biggrinbig.gif
Warte jetzt immer noch auf meine Servos, ohne die kann ich bzw. will ich jetzt noch nicht weiter machen

Stephan Siemund
16.09.2007, 16:50
Hallo bebop
danke für deine Erklärung. Hab heute festgestellt, dass wenn ich die Seite umgeblättert hätte auch ich auf die Erklärung gestoßen wäre :rolleyes: naja nichts für ungut, Bilder sind sowieso immer besser.
Gruß
Stephan

Johannes Kohler
16.09.2007, 20:31
Ich hab heute Spasseshalber mal D60 Servos in dem Rumpf platziert und kann nur sagen das des Sau eng wird, die Wege dürften passen nur das montieren der Schubstangen wird ein sche.. jop - lassen wir das mal lieber, will mir ja keine Finger brechen :D
Mal ne Frage an euch, ich hab mir Oralight Folie besorgt nur wie bekomme ich die gleichmäßig und sauber um die Nasenleiste, macht ihr das auf 2 mal, erst oben dann unten????

ThomasL
17.09.2007, 08:45
Das sieht je echt klasse aus... ich habe mir am Freitag auch einen Entschleunigungsflieger bestellt, und freu mich schon drauf :-)

Die Bauberichte mit den vielen Bildern sind super!

Gruss Thomas

MarkusN
17.09.2007, 11:47
Eine Anregung an die Dread-Macher:

Ich finde es schade, dass man dem Flügel ansieht, dass er aus einem Querruderflügel abgeleitet wurde.

Schmalere Endleiste wäre bei transparenter Bespannung wesentlich schöner und würde das Drehflügel-Konzept auch Gestalterisch unterstreichen.

Just my $0.02.

hesi
17.09.2007, 13:00
Hallo, Murkus !
Dazu kann ich sagen, es gab zuerst den Flächenverwinder und dann erst die Querruderversion.
Und die breite Entleiste hat seinen Sinn, sie diehnt zur höheren Torsionsfestigkeit ebenso wie die große anzahl Rippen !

Der Flieger ist dadurch auch für rasante übflüge und alle möglichen Experimente bestens geeignet.

Ich finde den Dread astrein !!!

Gruß, hesi

hesi
17.09.2007, 14:34
ich lern das noch....
Hi, Bebop !
Sieht gut aus was Du da so klebst.
Aber mit den zwei Servos.... eigentlich ja ne gute Idee, zwecks Differenzierung und über die Trimmung zu verändernde EWD, Grins... ! Aber bleib lieber beim ersten Dread beim HS 85, der ist halt lang erprobt und hat sich als super Lösung herausgestellt.
Zum Folieren ist zu sagen, das Du Dir da viel Zeit für nehmen solltest !
Würde Ober und Unterseite seperat bügeln, das Bügeleisen nicht zu heiß, damit die Folie nicht schon völlig ausgeschrumpft ist und Du so noch mal nach bügeln kannst, in ein paar Jahren. Hi hi...
Du solltest die Folie mit dem Eisen so geheftet bekommen, das so wenig Wellen wie möglich drin sind vor dem endbügeln.
Je einfacher ist der Rest.
Ich habe es nur mit Bügeln geschafft, weil beim fönen sich die Fläche auch leicht verziehen kann und sich an der Nasenleiste schnell los reißen könnte.
Was ziemlich übel wäre...
Zu Deinem Foto vom Mittelstück: Erkennne ich das richtig,
hast Du die Füllung im vorderen Anlenkungsbereich bis zur Wurzelrippe weg geschliffen ?
Dann hättest Du ja später zwei ziemlich große Löcher oben drin.
Ein kleines Loch für die Gabelköpfe reicht aus, sie müsen nur frei laufen.
Ist in der Zeichnung eigentlich zu erkennnen, glaube ich jedenfalls.

Viel spass beim weiterbauen, ist ne tolle Sache was Du hier so dokumentierst.

Gruß, hesi

hesi
17.09.2007, 15:16
Hallo, Markus ! Sorrry, für die Rechtschreibfehler, komme irgendwie noch nicht voll klar hier.
Dazu kann ich sagen, es gab zuerst den Flächenverwinder und dann erst die Querruderversion.
Und die breite Endleiste hat seinen Sinn, sie diehnt zur höheren Torsionsfestigkeit ebenso wie die große anzahl Rippen !

Der Flieger ist dadurch auch für rasannte Übflüge und alle möglichen Experimente bestens geeignet.

Ich finde den Dread astrein !!!

Gruß, hesi

MarkusN
17.09.2007, 15:31
Sorry, wollte eigentlich nur mein Text korregieren !
Das geht nur eine gewisse Zeit.


Für mehr Torsionsfestigkeit hätte aber eine schmale D-Box mehr gebracht.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir die breite Endleiste erst in den Baufortschrittsfotos aufgefallen ist. Im Video hat sie mich also offensichtlich nicht gestört. :D

hesi
17.09.2007, 15:52
Danke für den Tipp !
Also, ich denke das eine D Box schwierig zu verwirklichen war. Da das Profil im vorderen drittel nur wenige mm ( ca. 5) dick ist. Ich kenne den Produzenten des Fliegers sehr gut und war mir Penzi quasi bei der entwicklung dabei.

Man siehts echt nicht im flug.

Hast Du denn auch einen, oder interessierst Du Dich für son Teil ?

Penzi
17.09.2007, 19:47
Hi Leutz,
zum bügeln:
Am besten erst die Unterseite zurechtlegen, an der Endleiste flächig heften und dann mit einer Hand Richtung NL vorspannen und an der NL anbügeln. Hiebei darf schon mal keine Falte entstehen. Du mußt die Folie relativ lange unter Vorspannung festhalten, damit die Klebetemperatur erst mal wieder absinken kann um an der NL zu kleben. Jetzt sollte die Folie schon glatt und gut vorgespannt geheftet sein. Dann die Folie entlang der NL mit ca. 2mm Überstand abschneiden und um die NL rumbügeln. An jeder Rippe muß die Folie leicht eingeschnitten werden, um wirklich rumbügeln zu können. Das gleiche an der Endleiste machen und bis zur Oberseite umbügeln. Mit der Wurzelrippe und dem Radbogen machst du es jetzt genauso. Erst wenn die Folie ringsum fest ist, kann man mit niedriger Temperatur den gesamten Flächenbereich überarbeiten und dabei ggf. kleine Falten noch wegbügeln. Dabei wirklich nur so viel Temperatur einstellen, wie nötig. Auf der Oberseite wirds anschließend einfacher, da man die nervige Umbügellei zwischen den Rippen nicht mehr hat. Hierbei sollte nur darauf geachtet werden, daß um die NL mit ordentlich Überstand gebügelt wird da in Flugrichtung somit die Bespannung der Unterseite mit geschützt wird. Aber auch hier reichen ca. 5mm aufgebügelt auf der Unterseite.
Ich bin nur der Meinung, daß sich die normale Oracover am offenen Rippenflügel besser verarbeiten und spannen lässt als die Oralight. Zudem denk ich mal, daß die Einfallungen zwischen den Rippen im 1.Drittel weniger stark ausgeprägt sind.

Nochmal kurz zur Historie des Dread. Zuerst war da der Prototyp des Banshee. Serienreife hatte dann aber der Dread ein bischen eher.:D
Bis später,
Penzi

matt
17.09.2007, 22:57
Hallo zusammen,

mein Dread ist heute angekommen, RC-Network hat Schuld!
Die Bespannung wollte ich eventuell mit dem Aeroplan-Bespannvlies machen. Hat jemand den Dread schon mal mit etwas anderem bespannt als mit Oracover oder Oralight?
Wie gestalltet Ihr den Rumpf, auch mit Folie bügeln?

Johannes Kohler
17.09.2007, 23:12
@ all
Danke für die Blumen, hab ehrlich gedacht das da nicht so viel interessen da ist.

@ hesi
Ja das mit den 2 Servos wäre schon ne schau gewesen, wie du schon sagst mit Edw, Differenzierung usw. aber worauf ich raus wollte war quasi Snap Flap:D

@ Pezi
Das mit dem Bügeln werde ich nach deiner sehr aufschlussreichen Beschreibung machen, Danke dir ;)

Heute 2 minuten bevor ich auf die Arbeit musste sind meine hs-55 und hs-85 mg gekommen (Ich hätte mir in den Arsch beißen können)
Kann mir jemand sagen für was ein HS-55 einen Soooooo langen Servoarm braucht???????:confused:

Praktiker
17.09.2007, 23:45
hier ein kleines Video indem der Banshee auch auftaucht ( F3F für arme)....war aber etwas zu windig für ihn... ;)

MfG

Jens



www.koelleteam.de

fliegerassel
18.09.2007, 09:48
Ich verfolge den Thread still und heimlich und sehr interessiert!!!

Zum Bügeln der Fläche: Ich finde, dass die Folie auf dem Kohlerohr eher bescheiden hält. Deshalb hatte ich an einem anderen Modell (auch mit Kohlenasenleiste) Ober- und Unterseite komplett angeheftet, so wie schon beschrieben. Das hat den Vorteil, dass an der Nase Folie auf Folie klebt, was eindeutig besser hält. Wenn dann mit dem Fön oder Bügeleisen gespannt wird, besteht nicht mehr die Gefahr, dass sich die Folie vom Kohlerohr löst, was wirklich doof wäre. Einziger Knackpunkt bei der Sache ist, dass man eine kleine Entlüftung in der Fläche braucht, so dass die warme Luft beim Fönen entweichen kann, sonst bläht sich die Bespannung auf...
Ich habe übrigens vor einigen Jahren meinen Hai mit Oralight bespannt, da gibt es trotz hartem 4-Jahreszeiten-Einsatz noch nicht eine Falte oder lose Stelle. Das Zeug ist meiner Meinung nach wirklich super.

So, jetzt lese ich wieder heimlich weiter...bis ich mir auch noch so`n Bausatz zulegen muss. Ihr seid schuld!

Gruß Mirko

hesi
18.09.2007, 14:00
Moin Bebop !
Auch nicht schlecht "Snap Flapp" Lach.... ich kann die nur sagen, das Teil bietet dem Tüftler Herz keine Grenzen. Ich habe gehört, das es gerade jemand gibt der die Übelsten Variationen am ausprobieren ist. Da geht bestimmt noch einiges.
Mann muß sich nur mal vorstellen wies im flug aussehen könnte.... Hi hi.
Die Servokreuze sind doch immer so riesig ,oder ?
Würd sagen, Seitenscheider raus un Jüüüh.... zwei Löcher von der Mitte reichen aus.
So kann der Servo vollen weg machen wie Penzi schon sagt.

Dann viel spass beim HS-85 Kastrieren. Da mußt du die Halter enfernen, gell.
Sonst passts schlecht.
Ist im ersten moment was blöd, aber da kommt man gut drüber wech.

Bin gespannt, wie's weiter geht !

@ Fliegerassel:
Schön das da so Interesse ist am Dread !
Wegen dem blähen der Folie bügeln wir auch alles mit dem Eisen.
Dann kann die Luft schöön bis zum letzten Eckchen raus.
Oder als Tipp:
Kleines Löchelchen in jede Rippe bohren 1mm reicht, dan kannn die Luft übers Messingröhrchen raus.


Gruß, hesi

Stefan Karrenbauer
18.09.2007, 15:37
Hallo Miteinander,

Andreas (matt) hatte weiter oben auch schon mal gefragt, wie ihr den Rumpf bebügelt.
Das würde mich auch interessieren. Ist es ein Stück Folie einmal drumherum gebügelt? Oder sind es einzelne Stücke (oben, unten, rechts links)? Wenn man mit einzelnen Stücken und Transparentfolie arbeitet kommt es an den Überlappungen immer zu einer unschönen Farbänderung (aus grün wird dunkelgrün). Lässt sich das vermeiden?

Gruß Stefan

hesi
18.09.2007, 16:27
Hallo!
Klar, wenn man für den Rumpf transparente Folie nimmt, ist es schon schwierig. Ich habe bisher nur farbige (nicht transp.) genommen und dann wie Du schon sagst jede Seite einzeln. Erst die Seiten und dann ober u. unterseite ca. 2 mm überlappt. Das funktioniert ganz gut.
Ich kenn auch Leute die transparente Folie nehmen und mit der Rasierklinge / Skalpel die überlappung schneiden. Aber da hab ich keine Erfahrung mit.

Gruß, hesi

Johannes Kohler
19.09.2007, 13:17
Hallo allerseits

Bei mir gehts im moment nur schleppend vorran. Was ich bisher aber geschafft hab ist die Anlenkung für die Querruder (Was für eine Arbeithttp://www.smileyhome.de/smilies/muede/almostsleeping.gif)
Die Bowdenzugröhrchen wurden im CFK-Rohr mit epp fixiert, das QR-Servo wurde eingeklebt, das V-Leitwerk wurde zur hälfte bespannt und der Deckel ist fertig gestellt.
Bilder kommen morgen;)

Penzi
19.09.2007, 18:30
Hi Bebop,
du mußt unbedingt darauf achten, daß der 0,8ér Stahl in den Röhrchen nicht nur leichtgängig bleibt, sondern auch vollen Ruderdruck übertragen kann ohne im CFk Rohr zu schlabbern. Deswegen würde ich nach Prüfung unbedingt dünnen Sec hinterherlaufen lassen damit die Röhrchen auch immer in Position bleiben.
Gruß,
Penzi

Johannes Kohler
20.09.2007, 00:50
Sodala hier die versprochenen Bilder
Die Ruder am V-Leitwerk wurden gleich als Elasticflaps mit der Bespannfolie anschaniert, hält bombenfest;) .
Die restlichen Servos wurde heute eingebicht, alles mal probehalber reingelegt und Deckel druff, Puhh es klapt alles drinn :D. Wird aber schon eng da drinne

http://www.smileyhome.de/smilies/muede/gnacht.gif

Penzi
20.09.2007, 18:52
Hi Bebop,
deine Rumpfnase sieht mir ein bischen stumpf aus.:D :D
Spass beiseite. Du mußt die V-Leitwerksservos 180 Grad zueinander versetzen und die Abtriebshebel kürzen damit das ganze vernünftig funktioniert. Das 2. Loch reicht dicke zum anlenken des V-Leitwerks. Ich denke mal so stehts aber auch in der Bauanleitung. Ebenfalls die Prozedur mit den Z-Winkelbiegereien.
Gruß,
Penzi

slayer
20.09.2007, 20:35
Eine kurze Frage welchen Durchmesser hat die Steckung?

hesi
20.09.2007, 21:02
Naabeend, die Steckung ist 5mm !

slayer
20.09.2007, 21:03
danke super :D

Johannes Kohler
20.09.2007, 21:15
AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHhttp://www.smileyhome.de/smilies/entsetzt/crazy.gifhttp://www.smileyhome.de/smilies/entsetzt/crazy.gif
Jetzt ist mir mein Bügeleisen verreckt so ne schei** ich könnte wahnsinnig werden :mad:
Bin voll unterm bespannen und jetzt gibt das ding einfach seinen geist auf :cry:

Johannes Kohler
23.09.2007, 22:28
Mensch leute von euch hört man auch nichts mehr, habt ihr die dreaderrei aufgegeben ?? lasst doch mal was hören bzw sehen wie weit ihr schon seid.
Ich konnte mir ein ersatz Folienbügeleisen organisieren, danke Oli:D
Zwischen Arbeit, feiern und schalfen hab ich noch zeit gefunden meinen Rumpf und meine Fläche zu bespannen, puhhh jetzt isser endlich fertig.
Zum Bespannen selber brauch ich wohl wenig sagen, anpunkten, festbügeln, zuschneiden, Rundungen rausarbeiten.....
Effektiv hab ich ca. 10 Stunden fürn den Aufbau gebraucht 3 Stunden haben die Servos verschlungen inklusive Anlekungen und noch mal 5 Stunden Für das Finish also schleifen und bügeln.

Tobi Schwf
23.09.2007, 22:55
Das sieht ja mal sehr geil aus :)

Ich wollt ich hätte da auch ein Händchen dafür :cry:
Und genau das ist der Grund, warum ich mich nicht trau so ne Spreiselkasten zu bauen:
Nach dem bespannen könnt ich ihn eh gleich in den Mülleimer werfen :mad:

Deshalb: RESPEKT + Neid ;)

Andreas Maier
24.09.2007, 00:03
spreiselkasten ? nenene....das ist ein minipuzzle !
die oldtimer von roskothen , emhw - modelle , oder die klemm von krick , das sind
spreiselbaukästen ! - und belohnen bei jedem flug.

gruß Andreas

hesi
24.09.2007, 20:00
Aloa, Leute !
Erst mal Respekt für Dein finish am Dread Bebop. Gefällt mir supi die zwei farbigen Flächen und überhaupt ! Die Nase, ist die "Bebop stile" ? Da Du ja mal ein Foto haben wolltest, hab ich hier mal ne Nase von mir, wie sie in etwa auf dem Plan ausieht. Aber Deine hat auch irgendwie was....grins.
Dann kanns ja bald los gehen mit der Entjungferung. Ich wünsch Dir schnell das Wetter dazu. Im moment siehts ja net so juut aus.

Ps: Beim Erstflug solltest Du vielleicht ein wenig Expo auf das Flächenservo geben. Er ist ziemlich heftig um die Längsachse und man kann sich besser dran gewöhnen. Hi hi...und die Dreaderei bin ich wohl vorerst noch nicht satt. Dafür machts zu viel sprasss !

Gruß, Hesi

Penzi
24.09.2007, 20:17
Kann dir nur gratulieren.
Das Finish mit den Karos ist super. Und das durchscheinende Rot durch die gelbe Oberseite ist auch ne super pfiffige Vari. Ich kann mir jetzt schon meinen Neuen auch so vorstellen.:D :D
Hast du denn nun für die Fläche Oralight oder normale Folie benutzt?
@Hesi: Die wenig gechliffene Nasenkontur gibt bestimmt mehr Auftrieb bei niedrigen Re Zahlen.:p
Damit lässt sich dann unsere Autorotationslandung einfacher zelebrieren.;)
Muß ich mal überdenken.:confused:
Gruß,
Penzi

Johannes Kohler
24.09.2007, 20:59
Männer ich kann euch nicht sagen wie ich mich über euer Lob und Anerkennung freue :D und über die Fertigstellung des Dread's.http://www.smileyhome.de/smilies/froehlich/happy.gif
Ihr seid ja echt cool drauf, evtl. sieht man sich am Hang.
Die Nase ist Bebop style weil der Bebop in der Reinform eigentlich ein ganz fauler ist ;) der lieber fliegt als baut:cool:
Mein grinsen muss ich mir morgen wohl operativ entfernen lassen.
heute wurde noch schnell der schulzeempfänger reingedrückt 20 gramm in die schnauze und dabei kam ein gewicht von 486 gramm raus:eek: ich bau normalerweise immer schwerer.
Die Fläche wurde mit Oralight bespannt und der Rumpf mit normaler Oracover da die etwas robuster ist.

Gebirgssegler
24.09.2007, 21:25
:eek: ...heftig...gefällt mir sehr gut! Und die "Bebopstyle Nase" ist schon OK - alles zusammen eine runde Sache - Respekt.

Hoffentlich fällt mir dann auch mal was anderes ein als meine Lieblingskombination gelb/blau...:rolleyes: -das Puzzle liegt auf jeden Fall schon im Keller...:D

Grüße
Walter

hesi
24.09.2007, 21:26
Ja cool, sieht geil aus ! Danke für die Blumen...vielleicht schaffe ich es ja auch bald mal hier ein paar Smilys rein zu kriegen. Grrrrrr.... das Gewicht ist doch o.k. guck morgen mal nach, wo ich genau den Schwerpunkt hab ! Sag Dir dann bescheid, dann kannst Du ja vielleicht das bisschen Blei auch noch raus nehmen. Hatte am anfang aber auch noch etwas drin.

Also.... viel Erfolg, Holm und Rippenbruch beim Erstflug !

Stephan Siemund
24.09.2007, 22:45
Hallo bebop
da mag man ja gar nichts mehr zeigen, die Flächen sind super bespannt, die Trennlinie einfach genial. Hab mich heute abgemüht das Leitwerk zu bespannen und fesgestellt, das Transparent recht schwer zu bespannen ist, wenns nicht wie hingeklatscht aussehen soll :( Hoffe am WE auch soweit zu sein.
Gruß
Stephan

Johannes Kohler
24.09.2007, 22:53
Ohh Stephan
Lass dir Zeit bei der ganzen sache und nicht noch schnell eine Stunde vor Arbeit noch mal eben schnell bespannen. Fürs Leitwerk hab ich ca 1,5 Stunden benötigt, schaut einfach aus ist es aber keines wegs;)
Was mein geschick angeht da hab ich schon glück dafür haben andere mehr zwischen den Ohren :D

MFG

hesi
26.09.2007, 17:45
Aloa... Bebop, hab grad mal geguckt wo ich bei meinem Dread den Schwerpunkt hab. Weil Du ja gesagt hast, Du hättest noch Blei vorne drin.
Also, du kannst ruhig ziemlich weit zurück damit. Ich fliege mit nem SW von 63 mm, weiß ja nicht wo deiner liegt ? Vielleicht kannst Du ja dann aufs Blei verzichten ! Also währe schön wenn Du bald berichten kannst, wo etwa deine Begeisterung auf einer Skala von 1-10 liegt, wenn das Teil in der Luft ist.

Gruß, Hesi

Johannes Kohler
26.09.2007, 18:42
Okey den Schwerpunkt hab ich auch gleich von anfang an hat sich so eingestellt;), danke dir für die infos

Bei uns ist Regen und somit langeweile angesagt :( hoffe doch das sich bis zum Wochenende mal das Wetter ändert

Stephan Siemund
30.09.2007, 13:59
Hallo
bin gerade beim RC Einbau und stoße auf folgendes Problem. Setzte ich beim V Leitwerk die Ruderhörner senkrecht zur Klappe ein, bekomme ich eine ganz schöne Spannung/Biegung auf die Anlenkungsdähte was nicht gut sein kann. Setze ich sie schräg ein, so dass sie praktisch parallel zur Längsachse des Rumpfes laufen ist das deutlich besser. Wie habt ihr das gemacht :confused: Schnelle Antwort wäre nett, damit ich weiterbauen kann :D
Stephan

Stephan Siemund
30.09.2007, 14:17
Ok, vergesst meine Frage :rolleyes: wer den Plan genau studiert hat klare Vorteile :D
Bis denn
Stephan

Johannes Kohler
30.09.2007, 19:47
Heute hab ich das erste mal raus gekommen, hab den dread erst mal an unserem Platz eingeflogen, http://www.smileyhome.de/smilies/froehlich/biggrinbig.gifhttp://www.smileyhome.de/smilies/froehlich/laola.gifhttp://www.smileyhome.de/smilies/froehlich/biggrinbig.gif
Einfach nur geil, gleitet unendlich lange und ein Strömungsabriss ist fast nicht zu produzieren.
Der Dread lässt sich sehr gut um die Kurven scheuchen macht richtig spass, des weiteren nimmt er sehr leicht Wind an also er ist auch schon bei schwachem Wind zu fliegen.
Ich kanns euch gar nicht sagen wie ich mich freue, um dieses Gefühl zu bekommen gibt es nur eins, kaufen, bauen, fliegen, FREUEN:D
jetzt muss er noch seine Leistung am Hang beweisen - na hoffentlich kommts dazu bald;)

Penzi
30.09.2007, 20:34
Prima bebop,
herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug und viel Spass bei allen weiteren Flügen.:) Gib mal bescheid, wenn du am Hang warst.
Gruß,
Penzi

lamouette
01.10.2007, 23:02
tach beisammen,

angeregt durch diesen thread, hab ich mir auch nen Dread Bausatz gegönnt. Der Bau war wirklich goil (nach über 10 Jahren Modellbaupause).
Was mich jetzt (vorm Servo-einbau) sehr interessiert: Hat schon mal jemand 2 Servos zur Flächenansteuerung eingesetzt und somit dann (per Mischer) die EWD angesteuert? Also auf die Höhenruderansteuerung verzichtet? (diese Idee ist ja hier schon aufgetaucht).
Eigentlich müsstde das ja funktionieren. Wenn bei div Minifliegern auch das Seitenruder verzichtbar ist, wär sone "2-Achssteuerung" ganz schnell und einfach zu machen...
(zur QR Differenzierung werden 2 Fächenverwindungsservos wohl nicht taugen..)

Also - hats schon jemand probiert?

Gruß
L

hesi
02.10.2007, 11:02
@ Bebop:
Gratuliere zum geglückten Jungfernflug ! Ich denke am Hang wirst Du den selben spass haben.
Halt uns auf dem laufenden.

@ Lamouette:
Cool das du Dir auch einen zugelegt hast.
Wie schon gesagt, zu den zwei Servos für die Fläche.... ich selbst habs noch nicht versucht. Aber der Winter steht ja vor dr Tür, vielleicht wag ich mich noch dran. weiß nur noch nicht, was man da für Servos nehmen könnte.
Denn die müssen schön kräftig sein und dürfen kein spiel haben. Wie die HS85 MG halt. Damits präziese läuft und nicht beim speed das flattern anfängt.

Gruß, Hesi

Johannes Kohler
02.10.2007, 12:15
Danke hesi, danke Penzi hoffe doch das er mir lange erhalten bleibt

Also wie ich soch mal weiter vorne beschrieben habe passen 2 D60 servos rein, ABER die sind erstens nicht spiel frei zweitens wird das einpassen eine heiden Arbeit.
Hab mir auch schon überlegt das ganze über eine Hebelmechanik zu machen allerdings fehlt da etwas Fleisch zum montieren.

ThomasL
02.10.2007, 14:10
Hallo,

ich habe jetzt auch einen bekommen.... der Bausatz ist echt der Hammer! das ist ja wie Puzzlen, nur, daß die Teile besser passen :-) genau das Richtige, wenn man wenig Zeit hat.

Ich freu mich schon auf den erstflug.....

Hat schon mal jemand versucht ne Hochstarthaken oder Schlepphaken einzubauen??

Gruß Thomas

hesi
02.10.2007, 15:31
Hi, Thomas !
Penzi und ich haben ne mini Schleppvorrichting auf der Nase eingebaut, die übers Höhenruderservo ausgelöst wird.
Haben im Winter mit nem X-Free super F-Schlepp auf dem Schnee damit fabriziert.
Klar geht mit ner schönen verstärkung im Rumpf bestimmt auch ein Hochstarthaken.
Ps: Viel spass beim Puzzlen !

Gruß, Hesi

Andreas Maier
02.10.2007, 15:51
wir schleppen bis 1,5kg mit klett !
schmale streifen , aber lang ,dann muß man nur höhe ziehen
und das klett schält sich ab.
-nur soviel klett verwenden, daß der segler gerade dran hängen bleibt.



gruß Andreas

Penzi
02.10.2007, 22:07
Hi Kollegen,
das mit dem Klett wird spätestens im Winter getestet. Super Idee. Wir haben es anfangs immer mit Tesa gemacht.
Zum Thema Flächensteuerung über 2 Servos:
Das geht bestimmt gut. Hab das mal mitte der 90ér bei ner kleinen Rippin B4 gesehen. Laut Pilotenaussage damals fliegt es sich aber ein bischen indirekter und stumpfer. Beim Dread halt ich es aber nach wie vor für elementar wichtig mit Seitenruderfunktion zu fliegen und diese auch sinnrichtig einzusetzen. Will man das berücksichtigen, wirds mit 4 Servos im Rumpf ganz schön eng. Trotz allem ist das noch eine sehr reizvolle Herausvorderung.;) Damit ließen sich beim Snap-Flap bestimmt irre Figuren zelebrieren.:cool: Krönung des ganzen ist dann allerdings noch ein Pendel V-Leitwerk in Verbindung mit 2 Flächenservos. Damit wären sichere Abstiege kein Thema mehr.:D
Gruß,
Penzi

femo
03.10.2007, 17:56
so, nun habe ich auch einen bestellt.....
mann, ihr seid schuld :D jetzt habe ich gerade genug baustellen.
aber der dread wird wohl ne lustige schlechtwetter baustelle. ich bin mal gespannt. nur muss ich mir dann noch jemanden suchen, der ihn mir bügelt....dazu bin ich leider zu ungeduldig.... :rolleyes:

ich werde dann berichten wenn er eingetroffen ist.

grüsse

Stephan Siemund
03.10.2007, 18:15
... nur muss ich mir dann noch jemanden suchen, der ihn mir bügelt....dazu bin ich leider zu ungeduldig.... :rolleyes:
Nix da selber bügeln, ich habs ja such gemacht, zwar nicht so toll wie bei bebop aber es geht. Und ehrlich, ich fand den Servoeinbau viel schlimmer, nix für meine dicken Finger :D
Gruß
Stephan

Stephan Siemund
03.10.2007, 23:28
So, einen kleines Zwischenergebnis, der Rumpf muss noch lackiert werden und der Flügeldom bespannt, danach vermessen und einstellen, vielleicht klappts ja fürs WE, brauch aber Westwind, sonst hab ich keinen Hang.
Gruß
Stephan

Novafly
04.10.2007, 12:59
Hallo zusammen,
verfolge den Thread nun schon mit wachsender Begeisterung und möchte kurz einen Vorschlag zur Anlenkung des Flügels mittels zweier Servos machen.

Wie wäre es, wenn man die Anlenkung über 90°-Winkel fährt. Vorteil ist hier die freie Platzierungswahl der Servos und dass es nicht wichtig ist, wie lange die Rudergestänge ausfalllen (vom Servo zum Umlenkhebel).

Da es 90° Umlenkungen sind, kann man diese auch von verschiedenen Seiten anfahren, obwohl die Hebel selbst am selben Punkt gelagert sind.

Anbei mal eine kurze Skizzierung. Man müsste nur noch schauen, ob man die Servos so unterbringt.


Gruß
Stefan

Johannes Kohler
04.10.2007, 14:04
Hey Stephan
Das sieht ja klasse aus mit der Bespannung, glückwunsch. Wahrscheinlich bist du noch vor mir am Hang gewesen :)

@ Stefan
Die Idee ist nicht schlecht so hab ich mir das auch voregestellt nur was mit etwas zu denken gibt ist, wie man dort noch ein mal einen Drehachse einbauen soll???? Beim Flug wirken ja die ganzen Kräfte auf die Achse und erst beim Absturz:D

Novafly
04.10.2007, 17:53
Also bei der Lagerung der Winkel sehe ich gar nicht das Problem. Man könnte, wie unten abgebildet, einfach einen Streifen Sperrholz senkrecht einkleben, welcher einen Einschnitt hat. In den Einschnitt klebt man dann die Mechanik.

Der Aufbau der Mechanik ist relativ simpel. Im Endeffekt ist es nur ein CFK-Stab oder -Rohr auf welchem eine Hülse mit den verklebten Winkeln läuft. Ich mache mir da eher Gedanken, ob man das in der gewünschten Größe vernüftig bauen kann. Der Platzmangel spielt da eine sehr große Rolle :)

Gruß

Andreas Maier
04.10.2007, 20:58
Hallo zusammen,


Wie wäre es, wenn man die Anlenkung über 90°-Winkel fährt. Vorteil ist hier die freie Platzierungswahl der Servos und dass es nicht wichtig ist, wie lange die Rudergestänge ausfalllen (vom Servo zum Umlenkhebel).

Da es 90° Umlenkungen sind, kann man diese auch von verschiedenen Seiten anfahren, obwohl die Hebel selbst am selben Punkt gelagert sind.

Anbei mal eine kurze Skizzierung. Man müsste nur noch schauen, ob man die Servos so unterbringt.


Gruß
Stefan

jeder hebel und jede umlenkung bringt spiel.
ob das im sinne des erfinders ist ?


gruß Andreas

slayer
04.10.2007, 21:21
Wiso nicht beim bau breitere spannten reinmachen

Penzi
04.10.2007, 21:32
Hallo Kollegen,
die Art von Anlenkung gabs in den 80ér Jahren schon mal von Wanischek Modellbau. Damals aber für Segler ab 2m mit Kugellagerung und tw. auch mit Drehachse auf dem Flächenstahl, wenn ich mich recht entsinne. Das ist auch alles prima, sobald man Platz genug hat die Winkel und Hebel ordentlich zu lagern. Beim Dread ist da wenig Handlungsspielraum. Vom Spielaufbau in den einzelnen Drehpunkten mal ganz abgesehen. Zudem heben sich die Scherkräfte am Hebelarm des Servos bei nur einem Servo teilweise auf. Sobalt mit 2 Servos, egal ob umgelenkt, oder direkt hantiert wird, muß das einzelne Servo mehr arbeiten und allen Schockbelastungen besser standhalten.
Noch mal zum mitschreiben die Vorteile des einen Zentralservos:
Kräfte um die Hochachse werden von der Servoachse aufgefangen.
Kräfte um die Längsache(zB: eine Fläche bekommt Scherwind oder Thermik ab) kompensiert über die Servoachse der Hebelarm des Servos zur 2. Fläche. Hierbei merkt der Pilot höchstens eine leichte Drehung um die Längsachse. Gerade bei dieser Art der Belastung kommen uns natürlich die Vorzüge eines F3b erprobten MG Getriebes zu gute.
Tut mir leid, aber ich glaube nach wie vor, daß die 1 Servolösung die bessere Wahl ist.
Gruß,
Penzi

Novafly
04.10.2007, 22:43
Hallo Penzi,
das muss dir nicht leid tun, denn das war lediglich eine Idee. Zudem hab ich oben schon leichte Zweifel angebracht, ob das in der Größe überhaupt realisierbar ist. ;)

@ Andreas:
Wenn man Umlenkungen vernüftig baut, haben auch diese kein Spiel. Zumindestens lässt sich das bei meinen bisherigen Kontruktionen feststellen.

Johannes Kohler
07.10.2007, 19:11
Leute leute,
ich komme gerade von unserem Flugplatz zurück, hab auch schon nen Absturz hinter mir. Das coole daran ist der Dread hat's derartig locker weggesteckt, ich bin einfach nur baff.
Hab heute den dread mal geflitscht und ich bin einfach nicht von der Leine gekommen, so schnell wie er hoch ist war er dann auch wieder herrunten aber mit der Nase vorraus :eek:, hab echt gedacht das er jetzt total zerstört ist und ich wieder von neuem anfangen darf aber Gott sei dank nicht:D

lamouette
07.10.2007, 20:29
mein Dread hat inzwischen auch fliegen gelernt. Die Standardausschläge und Schwerpunktempfehlungen passen gut.
Leider war bei uns der Wind heut äußerst schwach, also eher HLG Wetter.
Aber dafür ist der Dread nicht das Richtige. Wenn mal die Strömung abreisst, dann kostet das gleich einige Höhenmeter. ist nicht so schlimm, der Flieger ist ja eher als Hangfräse für kleine Hänge geplant. Was mich aber mehr enttäuscht hat - der Leitwerksträger ist zu wackelig. Das Rumpfröhrchen verwindet sich bei etwas kräftigeren Würfen viel zu stark. Gelegentlich ist das auch bei Wenden zu sehen (je unsauberer die Kurve um so mehr verdreht sich das V-Leitwerk). Wenn ich nochmal einen baue, dann bekommt er nen 10mm Rumpfrohr.. aber sonst macht er echt Spaß

Penzi
10.10.2007, 20:41
Das mit dem schlabbrigen Rohr kann eigentlich nur sein, wenn es einen Riss hat. Unsere Dreads sind nun wirklich schon heftigst geflogen, geworfen und eingeschlagen worden. Und das haben wir bislang noch nicht gehabt. Es sei denn, dir ist irgendwann mal das Rohr längs eingerissen. Verdreh mal das V- Leitwerk und guck dir das Rohr an. Man kanns mitunter auch hören.:D Wenns dann tatsächlich gerissen ist, hilft kein kleben und tapen auf Dauer.
Gruß,
Penzi

MarkusN
10.10.2007, 22:22
Bist Du sicher, dass das Rohr die gleiche Qualität ist wie bei euren Prototypen? Ich hatte das auch schon bei einem Schleudersegler: Pulltrudiertes Carbon-Rohr. Sehr biegesteif, aber sehr drehweich (Orientierung der Fasern streng längs).

hesi
10.10.2007, 23:23
Aloa...
das mit dem Rohr ist mir in jetzt zwei Jahren doch ein mal passiert, das es gerissen ist "schwabbel schwabbel". Ich hatte es hinten abgeschnitten. Habe aber blöderweise, weil keine Ahnung....die Kohle Fasern am Ende nicht mit Sekunde verklebt !
Beim Zweiten hab ich ca. 2-3mm Schrumpfschlauch übers abgeschnittene gemacht und verklebt. Nu iss Ruhe !!!
Ich weiß garnicht ob das auch in der Anleitung steht, mal nachschauen...oder das vom Bauer vorausgesetzt wird.
Wer den Hersteller kennt, weiß das er keine B-Ware in seine Baukästen packt.

Gruß, Hesi

Andreas Maier
10.10.2007, 23:39
Aloa...

Wer den Hersteller kennt, weiß das er keine B-Ware in seine Baukästen packt.

Gruß, Hesi


ich kann diese Aussage , nur bestätigen !

--


-ihr könntet aber mal ein paar bilder mit text,diesbezüglich hier,ins forum
oder gar ins magazin stellen. ( handhabung von cfk-rohrrümpfen )


gruß Andreas

MarkusN
10.10.2007, 23:53
Wer den Hersteller kennt, weiß das er keine B-Ware in seine Baukästen packt.
Dachte weniger an B-Ware als an Wechsel von "Socke" auf pultrudiert.

So nach dem Motto "Der Einkauf hat hier etwas viel Günstigeres gefunden, und Kohle ist doch Kohle, oder?"

ThomasL
11.10.2007, 09:43
Ich hab da mal ne dumme Frage...... kann man die Targflächen für den Transport eigentlich demontieren?????

So wie ich die Konstruktion verstehe, wird der zentrale Servo für die Flächen doch im Rumpfspant befestigt und das Gestänge ist ja fest damit verbunden oder habe ich da was übersehen??????

Danke! Thomas

Johannes Kohler
11.10.2007, 10:15
Ja man kann, an der Anlenkung für die Fläche sind Kugelpfannen angebracht und in der Fläche steckt ein Stahldraht mit Kugelkopf, die Verbindung ist leicht zu Lösen. Was ich noch praktisch an dieser art der Verbindung finde ist das sie sich löst sollte man doch ein mal komisch landen.
Hier noch ein Bild
Hoffe ich habe die Frage beantwortet.

MFG

ThomasL
11.10.2007, 11:44
danke für die antwort... das ist das,was ich auch erwartet habe.

wie lange macht sowas denn so ein kugelkopfgelenk mit, bevor es ausleiert??

.. und gibt es spezielle zangen für das lösen und verbinden?

gruß thomas

Maggi
11.10.2007, 12:30
Hallo liebe Dread Gemeinde,
hab mich jetzt bei euch infiziert und auch meinen Dread geordert.
Ich werde allerdings eine 2 Servo Variante für die Flächen umsetzen...trotz aller bedenken (Hebelspiel, Servokraft usw.)
Ich hab schon mit dem Bau begonnen und das Servobrettchen für das VLW erarbeitet, und die Umlenkhebel konsipiert...Bilder folgen natürlich...
Da man ja etwas den Rumpf umkonstruieren muss, werde ich euch bildlich auf dem laufenden halten.
Nun allerdings zu meiner Frage: Wie schaut es mit der Festigkeit des Modells aus, wenn man es sanft flitschen will...um wenigstens in der Ebene etwas herum zu gurken??? Welche Erfahrungen bezüglich anderer Startvarianten in der Ebene habt ihr sonst noch???

Gruß
Markus

Johannes Kohler
11.10.2007, 12:51
@ ThomasL
Ich denke und das werden dir die anderen Kollegen auch bestätigen das ein Kunststoff Kugelgelenk einiges mit macht, wahrscheinlich gibt das Modell früher:D auf als das Kugelgelenk.
Für die, die es gerne massiv haben kann ich die Kugelgelenke von Multiplex empfehlen Vollmetall

http://bebop.35mhz.de/blabla/DSC03876.JPG

@ Hi Maggi
Coole sache das du das mit den 2 Servos für Quer durch ziehst, ich bin schon auf das Ergebnis gespannt.
Mich würde die HLG-Winde von Günther Hager (http://www.aero-hg.de/hlgwinde.htm) reizen, evtl. bau ich ja eine im Winter.

hesi
11.10.2007, 13:40
@ Lamouette,
würd mich interessieren was letztendlich passiert ist mit deinem Röhrchen.
Grins.... ist es denn gerissen ?
Also selbst in der Bediehnungsanleitung steht drin, das es am Ende zu verkleben ist damits nicht franzt !
Hab ich extra nochmal nachgeschaut.

@ Thomas L,
meine Kugelköpfe sind nach ca. 1 1/2 Jahren und unzähligen flügen hin.
Drauf bekomme ich Sie prima mit den Fingern. Den einen Kopf runterdrücken, (Servo dreht sich) dann steht der andere hoch und man kommt juut dran.

Ach eine Variante ist, die Kugel garnicht auf dem Flächenstahl zu verlöten, sondern die Kugel in dem Kopf lassen und den Stahl in die Kugel schieben.
( VORSICHT, der Stahl muß dann aber hinten ein stückchen überstehen und muß absolut Gradfrei sein.)

Gruß, Hesi

Maggi
12.10.2007, 08:08
So...hab jetzt gestern mal ein paar Fotos geschossen von meinen absolut spielfreien Anlenkungen...
Nachdem ich nichts in der größe zur Hand hatte, hab ich mir die Winkel selber gebastelt, aus alten Mischerhebeln von einer T-Rex Rotorkopfmechanik!!!
Hier jetzt erstmal ein paar Pics

Das letzte Foto zeigt das Servobrett für das VLW...

hesi
12.10.2007, 09:48
Hi, Maggi !
Respekt, sieht super aus !
Was gedenkst du für Servos zu nehmen und haben Sie genug Power ?
Werds weiter gespannt verfolgen.
Hab nähmlich auch noch ein Rümpchen im Rohbau im Keller liegen.
HOW HOW... dann gib mal alles.

Gruß, Hesi

Maggi
12.10.2007, 09:55
Ich hab fürs VLW Dymond D60 HT...wobei etwas niedrigere Servos besser wären, aber die hatte ich halt noch übrig.
Für die Flügel will ich Dymond D 250 oder D 300 nehmen. Hab jetzt beide Typen bestellt, und werde dann am Modell testen, welche Platzmässig unterkommen. Plaziert werden die hintereinander...so sollte dann auch noch genügend Platz für Akku und Empfänger sein.
Gruß
Markus

Maggi
13.10.2007, 19:00
So, hab jetzt meine Servos bekommen und natürlich gleich weiter gebastelt.
Entschuldigt bitte dass teilweise die Teile nicht so sauber gebaut sind, wie manch anderen...hab aber leider keine Werkstatt und die dazugehörige Ausstattung...Proxxon und ein paar Feilen müssen es bei mir eben tun ;-)
So nun aber hier ein paar Bilder von meinem Dread...
RC Liegeprobe, Servobrettchen usw...

hesi
13.10.2007, 19:59
Hi, Maggi !
Also, dich hier zu entschuldigen zwecks "sauberes bauen" hast du wie aus aussieht wohl nicht nötig !
Wie Du dir da die Hebel gebaut und alles überlegt hast....alter Schwede, macht ein prima Eindruck, die sind sogar Kugelgelagert oder ?
Das bringt freude beim verfolgen und schaut auf jedenfall recht vielversprechend aus. Ich bin voll gespannt wie's weiter geht.

Gruß, Hesi

Maggi
13.10.2007, 20:21
Klar sind die Kugelgelagert!!!!
Sind alte Mischerhebel von ner Helimechanik.

Penzi
13.10.2007, 21:06
Hi Maggi,
sieht gut aus. Vor allem, daß du die Lagerung durch die Sperrholzseitenteile durchziehst macht es schlüssig. So hält das ganze einiges aus. Achte nur bei der Anlenkung vom V-Leitwerk darauf, daß die 0,8er Stahlseele leichtgängig läuft. Könnte ein bischen eng werden im Rumpf. Auf jeden Fall kraftschlüssig gerade anlenken und nicht mit gewinkelten Stählen ins Rohr drücken. Dafür ist der 0,8er zu schwach. Das Ganze wird dann recht ungenau beim Rückstellen. Für dich wäre eigentlich der erste Prototypenrumpf besser.:D Da hatte der Andreas ein Pendel-V-Leitwerk drauf. Ist dann nicht zur Serie genommen worden, weil die Anlenkung und Lagerung nur was für Spezis(Maggis) ist.:D
Hast das Rohr ja noch nicht drin. Denk mal über Pendel nach.;)
Gruß,
Penzi

Maggi
13.10.2007, 23:48
NAch meinem kurzen Besuch in der Hundeküche...ging es weiter...

@Penzi
Ja Pendel hab ich mir auch schon überlegt...war mir aber etwas zu aufwendig im moment...hab schon 16 Jahre keine Holzbaukästen mehr gemacht, und da wollte ich noch nicht allzuviel Aufwand betreiben.

Bilder: Gestänge in 1,2mm Stahl...läuft sauber und ist massiv genug!
Die 3 nahezu gleichen Bilder zeigen das Gestänge auf 0/min/max Position...habe jeweils noch 50% (=+5mm) Reserven, was dann einen insgesamten Ausschlag von +/- 15 mm machen würde

Novafly
13.10.2007, 23:57
Mensch, du legst nen ganz schönen Zahn zu. Ich war doch vorhin erst bei dir ;) Das mit dem Gestänge sollte so hinhauen, sauber gemacht!

Hast du denn schon Spiel in deiner Anlenkung? ;)


Gruß

P.S. Bin für morgen Startklar, Erstflug ole :)

Maggi
14.10.2007, 00:51
Leider ist da spiel, aber nicht von dem Gestänge und dem Winkel, nur vom Zahnrad im Servo...sch... Metallgetriebe ;-)

hesi
14.10.2007, 20:43
Hi, Maggi !
Wenn ich nach den neuen Bildern Ehrlich sein soll, kommen mir jetzt doch leichte Zweifel.
Was nicht heißen soll das Du beim normalen fliegen probleme bekommen wirst,
jedoch beim "speed" fliegen...können die Flächen das starkes flattern anfangen.
Dies schätze ich bedingt durch deine Anlenkung von linken Servo zum Hebeln.
Der lange knick im Draht ist garnicht Gut wenn Druck drauf kommt.
Bekommt man das nicht ohne hin ?
Auch wäre es Gut die Anlenkung am Servo näher am Drehpunkt einzuhängen, sprich innen. Dies würde auch das spiel minimieren !

Ich möchte Dich hiermit aber nicht irritieren.
Aber ich fliege den Dread wie gesagt schon ne ganze weile und kenne die Gesamten Flugeigenschaften.
Wünsche Dir aber einen Guten Erstflug.
Das klappt schon !!!!

Gruß, hesi

Maggi
14.10.2007, 21:49
Ganz ohne Knick wird man es nicht hinbekommen...da fehlt einfach der Platz.
Na ich werds mal drauf ankommen lassen, ob das hält...aber trotzdem Danke für deine Bedenken. Vielleicht werde ich noch ein Führungsrohr einbringen, damit das Gestänge keinen Ausweg mehr hat.

Mal was anderes, wie werden den die Flächen gesichert??? Oder soll das nur durch den Kugelkopf geschehen???

hesi
14.10.2007, 22:43
Nee nee....da baut der Maggi so geile Sachen hier und fragt wie die Flächen gesichert weren.
Bauanleitung gelesen ??? Lach..
mit nem Teeeeesa streifen von einer Fläche auf die andere, aber ACHTUNG !
Bitte genau über den Flächestahl (Drehpunkt).

Maggi
15.10.2007, 00:16
Ich grübel da jetzt schon ne Zeit lang rum, vielleicht hat das ja jemand schon etwas eleganter lösen können??!!?!:confused: :p

jduggen
15.10.2007, 06:55
Moin Maggi,

ich probiere da gerade etwas aus. Der 5 mm Flächenstab schaut aus den Ms Rohren raus. Dort bohre ( Hartmetall) ich jetzt je 1 1,5 - 2 mm Loch hinein. Splint oder Zahnstocher rein = Fertig. Damit ich da ran komme hab ich in dem Bereich eine "Beplankung" zwischen die Rippen geklebt.
Bilder liefere ich nach, wenns funnzt.

Gruß

Jörg

Andreas Maier
15.10.2007, 20:40
wie schaut es mit 2 kleinen einstichen im steckungsstahl
mittels radiuseinstechstahl aus. (je fläche einer)
~R=1,5mm ; somit auf den durchmesser 1-1,5mm tief.
zum sichern gibt es m4 madenschrauben mit kugel und feder vorne drinn.
diese schnappt dann in den einstich ein und ist frei drehbar.
das schnappen stellt man mit der madenschraube ein.
die schrauben in ein abachiklötzchen welches schräg nach hinten am
steckungsrohr angeklebt wird.


gruß Andreas

Penzi
15.10.2007, 20:40
Hi Jungs,
da werden jahrelang Nurflügelkrücken ala Zagi und Co völlig selbstversändlich getaped bis zum abwinken, und ihr denkt ernsthaft über diesen Streifen Tesa nach.:confused: :confused:
Sicherer und schneller gehts nu wirklich nicht. Vor allem, geht der Streifen Tesa auch mal auseinander, wenn einem mal wieder die Wiese entgegenspringt.:D Außerdem hat man so immer Tesa im Handgepäck um mal eben schnell einen Folienriss zu flicken.;)
Gruß,
Penzi

Maggi
15.10.2007, 20:52
Ja ich geb dir ja recht, dass TESA die Erfindung des Jahrtausends ist, aber der Flieger ist nunmal aus altmodischem Holz!!! Auch die Stahlsteckung ist ungemein schwer da könnte man sicherlich auch was neumodisches wie CFK Stab nehmen..;-)

Ich hab da auch noch eine gute Idee...in die Flügelhälften kommen 2 Spax (natürlich erstmal genügend mit Holz aufgefüllt) und dann wird das ganze mit einem Einweggummi zusammen gespannt!!! Natürlich muss man noch auf die Leichtgängigkeit der Flügel achten...;-)

Also TESA schön und gut, aber mit der Zeit wird sich die Folie lösen..ich denke nach einer Saison kann man dann anfangen zu improfisieren. Oder liege ich da falsch???

hesi
16.10.2007, 00:25
Ooooh haa, ich flieg schon ewig lange mit Tesa. Und mußte wegen dieser Flächenbefästigung auch noch nie inprofisieren. Aber wenn Du so gerne bastelst, hört sich das von elo-gustel doch ganz juut an. Wobei das ja auch nicht gerade für Gewichtsersparnis spricht, eben so wenig wie Dein zweites
Servo. Richtig ?
Das mit dem altmodischem Holz u.s.w., hast Du ja vielleicht Recht.... aber sowas bewährt sich halt auch immer wieder. Sprich "Tesa oder Stahlverbindung".
Wie soll ein CFK Verbinder in dieser Situation helfen, wo die Fläche doch ständig am arbeiten (sich am verwinden) ist. Es gäb sicher Reibung auf der Kohle. Die Fasern gingen kaputt und der Stab würde brechen, schätze ich mal.

Gruß, Hesi

Penzi
16.10.2007, 17:58
Man könnte den Stahl ja auch noch 6x Kugellagern(natürlich je Seite):D :D
Dann sind wir fast wieder bei den Drehflüglern der 80ér Jahre. Und die sind aus irgend einem Grund mal ausgestorben.:confused: :confused:
Also mal zur Praxis:
Mein Dread hat jetzt ca. 70 Betriebsstunden runter. Dabei häufig genug an Tagen, wo man nur mal eben schnell auf den Hügel geht um noch ein bischen Abendthermik zu fliegen. Oder eben im Urlaub als Rucksackflieger, wie im großen Video zu sehen. Dabei hab ich dann auch neben dem Dread und Sender "nur" ein Röllchen Tesa dabei. Ich finde es so am praktischsten. Gut gebügelt, löst sich die Folie dadurch nicht.
Gruß,
Penzi

André Heß
17.10.2007, 20:31
Tach auch...

Ich lese die ganze Zeit schon fleissig mit und hab schon Sekundenkleberduft in der Nase aber mein Dread kommt einfach nicht.
Da die Nachfrage wohl doch groß ist kann ich mir schon vorstellen das die Mannschaft rödelt.
Wie lange war bei Euch die Lieferzeit?

Andreas Maier
17.10.2007, 20:52
Hey Andre`, laß Andreas Deckert ruhig machen.
das sind topp baukästen,er überschleift das ganze holz nach dem fräsen
nochmal,damit es gratfrei zu dir nach hause kommt !
ich konnte schon mit rbc vergleichen.....= kein vergleich !


gruß Andreas

Maggi
17.10.2007, 21:43
Also ich hab am Dienstag bestellt und am Freitag war er da.....
Naja, vielleicht hat er viel mit den momenatnen Messen zu tun...in Dresden war letztes WE eine und Friedrichshafen ist ja auch nicht mehr weit weg...
Einfach nur abwarten, es lohnt sich auf jedenfall...und geniese schon mal die Zeit ohne Sekundenkleber an den Fingern ;-)

Hier mal der aktuelle Stand der 2 Servolösung:
einziges Spiel ist das Metallgetriebe..aber das kann man schlecht umgehen...

Uwe G.
17.10.2007, 23:18
Hallo zusammen,
ich habe mir eben mal auf der Homepage von Andreas Decker den Bauplan angeschaut. Es kann ja sein das ich einen Denkfehler habe und es in der Praxis nicht funktioniert, aber wäre es nicht möglich und einfacher ein 2. Servo für die Flächerverwindung an einem weiteren ( selbst zu erstellendem) Spant hinter dem 1. Servo (also unter der Fläche) zu installieren, in der Art und Weise wie Andreas Deckers 1. Servo ,nur mit dem Servohebel nach vorne ?
LG Uwe

hesi
17.10.2007, 23:31
Hi Maggi !
Gut Gut,naa das passt doch alles, weiter machen !

Gruß, Hesi

Maggi
17.10.2007, 23:51
@Uwe G.
Klar geht das, nur die zugänglichkeit lässt dann zu wünschen übrig...außer du machst einen aufwendigen Wechselrahmen!
Außerdem sind dann die Anlenkungswege nicht mehr gleich...also alles eine Frage des Fein Tunings ;-)

Manni-RC
18.10.2007, 19:35
hi,
nicht grade passend, aber weiß jemand was das für eine musik in dem Video "Auch eine Landemöglichkeit" ist?
mfg

dkeil
22.10.2007, 20:10
Hallo zusammen,

hab' nun am verregneten Sonntag endlich auch meinen Dread angefangen...einfach genial zu bauen, das Ding macht beim Bau schon süchtig.

Kurze Frage: hat jemand schon mal versucht den Dread zu flitschen?
Wenn ja, wo ist der Haken positioniert und wie habt ihr den Rumpf unten verstärkt?

Danke & Grüße aus der Rhön

Dkeil

Johannes Kohler
22.10.2007, 21:01
@ dkeil

Ja logisch, ich hab den Haken ca. 35mm vor dem Steckungsrohr befestigt
______
|_ <--Haken
Das lange ende wurde auf den "Boden" des Rumpfes gelegt und mit einen Balsabrettchen gesichert. Das Balsa hat einen ausschnitt so groß wie der Draht der im Rumpf ist, mit Mumpe verklebt und gut ist.
Aushalten tut er es, die Frage ist nur wie lange :D
MFG

Andreas Maier
22.10.2007, 23:26
Johannes,das ist ein hochstarthaken.
ein flitschenhaken/ röhrchen kommt ganz vorne rein um dann mit
richtig zupf in den orbit zu knallen.


gruß Andreas

Maggi
23.10.2007, 00:43
Also den Dread zu flitschen (wie es auch im gleichnamigen Thread vollzogen wird) trau ich mich ehrlich gesagt nicht....meine Banana hat schon bei 2 P aufgehört zu existieren....bei einem Kollegen schon bei 1 S...und die Banana ist doch etwas robuster....aber Hochstart werd ich auch probieren...zumindest mit einem gaaaanz sanften Gummi.
Für den Zweck ist die Position eigentlich immer gleich...kurz vor dem Schwerpunkt, damit er noch etwas steuerbar bleibt und nicht in der Luft gleich die Grätsche macht ;-)))...

Andreas Maier
23.10.2007, 16:27
ich hab meinen Calimero offt geflitscht,aber selten mit männergummi.
muß mal guggen ob ich noch ein bildle hab.
somit sollte es mit dem tread auch nur bedingt* gehen.


gruß Andreas
*bedingt: wenn es unbedingt sein muß. ;) :D

dkeil
23.10.2007, 16:44
Hallo "Dreadianer",

danke für die Infos erstmal. Also wird der erste Dread ohne Flitschenhaken gebaut, bevor er zerspreiselt wird.
Werde eh irgendwann noch 'nen zweiten bauen, allein weil das Bauen schon Spaß macht ....


Grüße aus der Rhön

dkeil

hesi
23.10.2007, 19:22
Hi dkeil !
:confused:
genau, wuste bis eben auch nicht wie das genau abgeht mit dem flitschen. Aber nach dem was Maggi und elo-gustel da schreiben, würd ichs auch vorsichtig angehen lassen. Der Dread ist zwar für seine Verhältnisse mächtig stabil, aber wenn ne Banane schon streikt :eek: . Ich verspreche Dir, auch ohne flitschen bekommst Du astrein Spass.

Gruß, Hesi

Maggi
23.10.2007, 20:18
Also ich werde es erstmal langsam mit einem Hochstartgummi für Papierflieger probieren, und mich dan langsam steigern. Es macht echt keinen Sinn den Dread am Gummi zu zerschießen...vorallem sind die Flügel nicht so torrosionssteif dass sie den Flitschenstart aushalten werden....schließlich reden wir von einem Energieaufbau am Modell, dass ihm die Fähigkeit gibt senkrecht in die Höhe zu gleiten...und wenns nur 100 Meter sein sollen...die Energie ist da schon mächtig groß für den Dread...
Meine Banana hat mal schnell Ruderflattern bekommen, nachdem die Anlenkung vermutlich gebrochen ist..zumindest wars bei meinem Kollegen definitiv so...meine Überreste haben da nicht mehr viel aufzeigen können!!! Nur mal so am Rande....

mickey
25.10.2007, 01:34
das Video auf der Homepage mit dem Flachtrudeln is ja wirklich eindrucksvoll. Kann man das - soma es schaft das einzuleiten - auch wieder ausleiten ?mAuf dem Vido plumpsen die Teile ja immer ins Gras ?
mickey

hesi
25.10.2007, 14:57
@ mickey:
Im Video ist es beabsichtigt, den Dread bis zur Landung in Rotation zu halten. Wir waren so fasziniert :D von der langsamen Sinkgeschwindigkeit, das wir garnicht versucht haben die Aktion auszuleiten. Oder...muß mal Penzi fragen. :eek:
Aber ich bin ziemlich sicher, das wenn man die Flächen in neutral Stellung bringt (Propellerefekt weck), sich die Stömung wieder anlegt und er normal weitersegelt.

Bei Gelegenheit probiere ichs aus ! ;D

Gruß, Hesi

Topgun11
25.10.2007, 15:19
Na toll!
Jetzt bin ich wieder 86 Ocken los und warte auf ein Bündel feinst gefräster Holzteile!
Muss daheim aufpassen das ganze als schnödes Balsa zu deklarieren, da noch ein Fliegerlein das Ende einer langen Beziehung bedeuten könnte:D

IHR SEID SCHULD:D :D :D

Penzi
25.10.2007, 19:52
Klar kann man das Flachtrudeln ausleiten. Alle Knüppel neutral....., warten bis Strömung am V-Leitwerk anliegt. Dann einfach leicht in die Horizontale ziehen. Fertig. Höhenverlust ab Knüppel neutral ca. 10m.
Gruß,
Penzi

dkeil
26.10.2007, 17:44
Hi Topgun11,

willkommen im Club, mir ging's genauso. Gestern sind endlich die Servos gekommen und die Oracovr Folie. jetzt kann's am Wochenende weitergehen.

Grüße

dkeil

turbulator
26.10.2007, 21:54
Hallo Leute,
kann es sein, daß der Dread und der Banshee (bei Höllein) bis auf die Flächenanlenkung / Querruder identisch sind ?
Wenn man sich die technischen Daten ansieht kommt man schnell auf die Idee.
Außerdem ist auf der AFF Hompage ein Bild mit zwei Modellen auf welchem, wenn man es vergrößert, ganz deutlich die Querruderanlenkung (oben) bei einem Modell erkennen kann.
Was mein Ihr?
Gruß Turbulator

jonas h
26.10.2007, 22:11
Hi , ich fliege zwar keinen der flieger , lese hier aber schon seit einiger zeit mit.

Wie einige seiten weiter vorne steht sind die flieger die gleichen , bis auf eben die QR bzw Flächenverdrehung . die ist auch kein wunder wenn man bedenkt das AFF für den höllein jede menge flieger fertigt!

Stephan Siemund
26.10.2007, 23:17
Hallo Dreadgemeinde,
außer einem schönen Bildchen ist heute leider nichts aus dem Erstflug geworden, der Wind kam aus Osten, und da ragten leider auch die Wolken bis zum Gipfel, aber ich hab noch ne Woche Urlaub, vielleicht wirds ja noch.
Gruß
Stephan

Johannes Kohler
27.10.2007, 04:28
:eek: :eek: Wo warst du da auf den Bildern, da will ich auch hin :)

Gratulation zu dem sehr schönen ud stilvollen Design gefällt mir, hoffe dast du noch viel spass mit dem Verwinder hast;)

MFG

Stephan Siemund
27.10.2007, 10:05
:eek: :eek: Wo warst du da auf den Bildern, da will ich auch hin :)
:D Vogesen, Schweissel


Gratulation zu dem sehr schönen ud stilvollen Design gefällt mir, hoffe dast du noch viel spass mit dem Verwinder hast;)
Danke, hoffe ich auch :)
Stephan

slayer
28.10.2007, 16:22
So nachdem hier schon so viel geschrieben wurde hab ich nun auch einen ....
Bei mir hat auch das Video mit dem flachtrudler den faktor *habenmuss* ausgelöst.
...da das bauen so schnell geht hab ich am verregneten we meinen mal schnell mal fertig gemacht, RC kommt erst mit der Post.
Leider fehlten bei mir alle Rumpfspannten :cry: aber bis ich die nachschicken lasse, habe hab ich sie selber schnell gemacht...;)
hier das Ergebnis, freue mich schon aufs fliegen "mein kleiner süßer!"

hesi
28.10.2007, 18:30
Hallo Slayer, :eek:
wow.... das ist ja mal ein super cooles Finish, gefällt mir klasse ! :D
Das Du da son pech hattest mit den Spanten ist nicht so schön, die Baukästen sind sonst ja echt super gepackt !
Dann wünsch ich dir mal weiterhin viel spass damit.
Vor allem Gutes gelingen fürs Flachtrudeln.

Gruß, Hesi

slayer
28.10.2007, 20:00
Ja also der Baukasten ist erte Sahne :D kann ich nur weiterempfehlen, aber mit den Spannten das ist eher weniger tragisch, bin mir sicher ich hätte sie nachgeschickt bekommen aber ich wollte nicht warten....
und der Flieger ins in 20h ferig gebaut und bespannt das sagt denke ich schon alles...:D

Stephan Siemund
28.10.2007, 21:26
So, heute hats geklappt, Erstflug im Doppelpack :D noch etwas nervös der kleine und bei den Lichtverhältnissen nichts zum weit Wegfliegen, sonst erkenne zumindest ich, die Fluglage nur ganz schlecht. Also immer schön am Hang geblieben. Dann hoffen wir mal auf viele schöne Flugstunden für die Zukunft. Ach ja, hatte leider keinen Fotografen der Flugbilder schießen konnte.
Stephan

Schreinermeister
31.10.2007, 11:15
Hallo Stephan,

super Gegend:D .........uns dann mit zwei Fliegern dieser Güte........könnte richtig neidisch werden......:cool: aber zumindest darf ich den Climaxx mein eigen nennen......:)

Penzi
31.10.2007, 21:10
Hi Leute,
wenn das so weitergeht mit den Dreads, können wir nächstes Jahr ein Dreadmeeting veranstalten. Waku Wochenende oder so:D .
@Stefan: Da hast du aber scheinbar noch richtig Glück mit dem Wetter auf dem "le Schweisel" gehabt. Für Ende Oktober nicht schlecht.
Gruß,
Penzi

Stephan Siemund
31.10.2007, 21:26
Hallo Stephan,

super Gegend:D .........uns dann mit zwei Fliegern dieser Güte........könnte richtig neidisch werden......:cool: aber zumindest darf ich den Climaxx mein eigen nennen......:)
....ahhh, da hat jemand den zweiten erkannt :D gut gut. Wetter diese Woche nicht schlecht, nur halt ziemlich kalt. Werde versuchen morgen nochmals hoch zu fahren, vielleicht finde ich dann auch einen Fotografen :rolleyes:
Ein Dread-Treffen an der Waku :confused: nicht schlecht, das wäre auch für mich erreichbar.
Gruß
Stephan

Schreinermeister
31.10.2007, 22:51
....ahhh, da hat jemand den zweiten erkannt :D gut gut.
Gruß
Stephan
wenn das der Zweite ist, werd ich mir mal schnell den ersten bestellen.......bin natürlich an der Wasserkuppe bei euch!:D

Stephan Siemund
02.11.2007, 19:47
Schon wieder niemand zum Photographieren :cry: aber ein super Nachmittag. Ostwind, 30-40km/h vorsichtig geschätzt. Bin ca 40 Minuten mit dem Dread geflogen, dann wars mir zu kalt. Wahnsinnig agiles Kerlchen, allerdings ist er noch etwas heiß eingestellt, fängt sich nämlich nicht ab, war aber heute genau richtig. Lustig ist, das man beim Start echt das Gefühlt hat er zerlegt sich gleich, einmal in der Luft merkt man ihm sein geringes Gewicht nicht an, geht echt gut. Nur Kunstflug hab ich ihm nicht so richtig zugetraut, zwar mal eine vorsichtige Rolle probiert, aber war eher eirig. Darf der das oder zerlegt er sich dann sofort :confused: Auf dem Bild könnt ihr übrigens im Hintergrund die Alpen sehen, wenn ihr genau hinschaut, leider hab ichs nicht so gut ablichten können wie es in Natura war, einfach genial.
Gruß
Stephan

hesi
02.11.2007, 21:33
Hi Stephan,
echt schönes Panorama wo du da bist oder warst.
Warum kommt es Dir denn so vor, das er sich zerlegen will... und das schon beim Start. Komisch :confused:
Ich fliege Ihn wenn ich nicht gerade in der Termik am kurbeln bin immer ZZ. :D
Man muß sich halt erst ein wenig dran gewöhnen. Die Agilität ist schon geil, gell. Du solltest auch immer das Seitenruder einsetzen, dann geht er besser durch die Kurven.
Und das Dir die Rollen etwas eirig vorkommen, liegt wahrscheinlich daran, das man nicht differenzieren kann. Da gilt, je schneller je runder und aufm Rücken leicht drücken.
Ich kann Dich aber beruhigen, zerlegen tut der kleine sich nicht !!! Vorausgesetzt, Du hast ihn gut verklebt ! ;)

jduggen
04.11.2007, 17:10
Mal was anderes, wie werden den die Flächen gesichert??? Oder soll das nur durch den Kugelkopf geschehen???


Moin, Moin,

ich habe meinen Dread heute auch eingeflogen. Fliegt auf Anhieb einwandfrei, noch etwas kopflastig, aber das wird schon.
Die Flugleistungen und Eigenschaften sind klasse. Macht echt Spaß das Teil.

In den Bildern könnte ihr meine Flächensicherung sehen. Klappt gut. Der Abstand der Bohrungen muss halt zur Länge der Messingrohre passen.

Viel Spaß mit Euren Fliegern,

Gruß

Jörg

hesi
04.11.2007, 18:55
Hallo jduggen !
Da hast dir was tolles ausgetüftelt ! :D
Kann auf den Bilder nur nicht recht erkennen, wies funktioniert.
Wenn Du auf beiden Seiten in den Stahl ein Loch gebohrt hast und nach dem zusammenstecken versplintest, wie kann das ganze arbeiten ? Womit hast du gebohrt, ist der Federstahl nicht was hart ? :confused:
Dann muß der Splint doch in deinem eingeklebten Balsaklötzchen nach vor u. hinten sich bewegen können, oder ?

Gruß, Hesi

jduggen
04.11.2007, 19:55
Hallo Hesi,

ja, der Stahl ist auf beiden Seiten gebohrt. (1,5mm) Der Splint liegt am MS Rohr an und verhindert damit das die Fläche weg kann. Das Holzbrett ist nur für die Folie da. Der Splint kann im Langloch arbeiten.
Mit einem TIN beschichtetem Bohrer lässt sich der Federstahl schon bohren. Sonst hilft auch ausglühen und langsam abkühlen. Dann wird das Endstück weicher.

Viele Grüße

Jörg

hesi
04.11.2007, 20:22
Nicht schlecht, werd ich beim nächsten Dread vielleicht mal ausprobieren. Ist doch noch kein Patent drauf angemeldet, oder ? ;)
Kann man das Tesa Röllchen auch noch zu Hause lassen !!! hi hi
Das vergess ich eh des öfteren. (hier zu: Danke, Piffi...das Deine Werkzeugkiste immer Tesarollen Bestand hat) :D

slayer
05.11.2007, 01:56
wozu ein tesaröllchen?

Stephan Siemund
05.11.2007, 15:24
wozu ein tesaröllchen?
... um die Flächen zu sichern :D, also nicht mit dem Röllchen, sondern einem Streifen von dem Röllchen.

slayer
05.11.2007, 16:20
und wo klebst du den streifen hin:confused:

den vom Röllchen:D

Es bewegt sich ja die ganze Fläche:eek:

MarkusN
05.11.2007, 16:31
Kurze Antwort: Über den Drehpunkt, da ist die Relativbewegung minimal.

Lange Antwort: Lies Dich mal durch den Thread. Das Thema wurde schon abgehandelt.

Penzi
05.11.2007, 17:56
@hesi
Du willst doch jetzt nicht ernsthaft auf mein Tesa verzichten.:cry: :confused: Sonst bleiben deine anderen Flieger doch auf dem Boden.:D Oder willst du den Condor auch splinten?;) Außerdem vergisst du dann demnächst die Splinte.:D :D
Gruß,
Penzi

Johannes Kohler
05.11.2007, 18:45
@ jduggen du bist genial :D die Idee ist echt *oberaffengeil* ich bin begeistert.
Muss mir wohl noch einen zweiten Dread kaufen und die ganzen Verbesserungen mit einbauen

@ all
Würde mich freuen wenn jeder Dreadbesitzer eine kleine Mail an mich schickt (Bebop88@gmx.de) mit einen oder mehreren Bildern. Danke.

Stephan Siemund
05.11.2007, 19:32
... (Bebop88@gmx.de) ...
bebop, das gilt nicht, du hast den Namen geändert :D

Johannes Kohler
05.11.2007, 19:34
Ja Stephan ich mach was gutes für's Forum und da möchte ich mit richtigen Namen drinn stehen ;)

jduggen
05.11.2007, 20:21
Moin, Moin




@ jduggen du bist genial :D die Idee ist echt *oberaffengeil* ich bin begeistert.
Muss mir wohl noch einen zweiten Dread kaufen und die ganzen Verbesserungen mit einbauen


na nu übertriebe mal nicht, aber danke für die Blumen. Mit gefällt das mit dem Tesa halt nicht. Ich habe alle meine Flieger mittlerweile "Tesalos"

@hesi: Nein keine Patentanmeldung geplant. Darf also gerne verwendet werden.


Grüße

Jörg

hesi
05.11.2007, 22:25
@ Johannes:
Na... dann bin ich gespannt, was du wieder schönes bastelst ! ;)
Ich habe nur kein Bild gefunden. Aber sobald ich was hab, schick ichs Dir.

@ jduggen:
Danke für die freigabe der Sicherung ! Mal sehen was ich inplantieren kann beim nächsten Dread. :D

janD
09.11.2007, 18:11
Ihr seid schuld:cry:




Hab jetzt auch einen:D :D :D

jduggen
09.11.2007, 19:43
Hallo JanD

Willkommen im Club, ging mir auch so. Du wirst aber Deinen Spaß haben und es ist auch kein Grund zum Weinen.

Grüße

Jörg

janD
11.11.2007, 11:46
Fertig!!!

Bild morgen.

Schreinermeister
11.11.2007, 18:27
.....................meiner geht morgen auf den Postweg!:D .freu

Stephan Siemund
11.11.2007, 23:55
Fertig!!!

Bild morgen.
Das hat aber gedauert .... :D

janD
12.11.2007, 22:58
Er fliegt und wie.:D :D :D
Einfach nur geil

janD
12.11.2007, 23:05
Ich und Dread:cool:

Schreinermeister
13.11.2007, 13:47
:) ...........meiner ist auch da!............:)

hesi
13.11.2007, 22:18
@ janD :
Jaa, cooles Finish ! :eek:
Darf ich fragen, woher das das "Bullen" Disign hast ?
Wollte eigntlich auf meinem nächsten Dread auch was mit redbull machen.
Muß nur noch eben meinen gebraucht erworbenen Big-Sting fertig machen :D und dann hab ich platz auf der Werkbank.

Ps: Mann... son Dread Treffen wär ja echt mal ne lustige Aktion !

Gruß, Hesi

janD
14.11.2007, 18:35
Danke.
Die Bullen hab i aus der Bucht.

MarkusN
14.11.2007, 18:58
Wollte eigntlich auf meinem nächsten Dread auch was mit redbull machen.
Pass auf mit Redbull und fliegendem Gerät. Sonst hast Du schneller eine Unterlassungsklage am Hals, als Dir lieb ist.

Schreinermeister
24.11.2007, 22:07
mal ein paar Rohbaubilder von heute

Gruß von Burkhard

slayer
24.11.2007, 22:12
Nachdem mein erster fertig war, hab ich noch einen 2 ten gebaut aber mit styrobalsaflächen :D

hesi
28.11.2007, 13:55
@ Schreinermeister:
Sieht klasse aus, macht auch ein riesen Spass wenn alles so prima passt oder ?

@ slayer:
Nicht schlecht, hast du denn das selbe Profil vom Orginal genommen ?
Kann ich mir auch gut vorstellen, wird wahrscheinlich noch zügiger unterwegs sein als mit Rippen Flächen oder, schon geflogen ?

Gruß, Hesi

slayer
28.11.2007, 16:02
Profil ist vom originalen... zumindest laut plan schneiderippen sind schnell gemacht.. zügiger lass ich mich überraschen gewicht ist in etwa gleich...

hesi
28.11.2007, 16:48
Hast du denn die Schneiderippen um die Stärke der Beplankung dünner gemacht ? Ansonsten ist das Profil ja nachher etwas dicker.
Vielleicht gibts ja die Tage auch ne beplankte Fläche von Andreas. ;)
Bin sehr gespannt wie deine Flugerfahrungen mit der Fläche ausfallen.
Halt uns auf dem laufenden.

slayer
28.11.2007, 16:55
Ja, das Profil ist für die schneiderippen dünner gemacht und die fläche ist gerade, es sind 3 spannten n den Flächen wegen der lagerung des Drehpunktes und der Anlenkung. Photos werden evtl. folgen. Ich war nur gerade so im bauen aber der Originale ist meiner meinung nach schneller aufgebaut als ihn selber zu machen, die Qualität vom Bausatz ist 1A wirklich top. Habe den 2. nur gemacht weil ich etwas Urlaub hatte...

Schreinermeister
01.12.2007, 21:17
So..beide geschafft........morgen kommt Folie!

Andreas Maier
01.12.2007, 21:29
So..beide geschafft........morgen kommt Folie!

:cool: einer für wochentags und einer für sonntags. ;)

gruß Andreas

Schreinermeister
01.12.2007, 21:38
einer für wochentags und einer für sonntags.

...........einer für meinen Kumpel und einen für mich!:D

dkeil
02.12.2007, 12:24
Hallo zusammen,

also mein Dread ist auch endlich fertig und habe ihn eben gerade bei Orkan auf dem Weiherberg (Wasserkuppe ist in den Wollen) eingeflogen. Das Ding ist die Hölle, hätte nicht gedacht, daß ein so leichtes Modell solch eine Geschwindigkeit aufbaut.
Ein bischen heftig was für den arem Dread wohl schon, eine V-Leitwerksseite hat es nicht überlebt, die läßt jetzt etwas die "Ohren" hängen (wie man auf einem Bild sehen kann). Naja wird verstärkt und weiter geht's.

Anbei noch einige Bilder. Habe die Rippen mit Edding auf Ober-und Unterseite schwarz gefärbt, das gibt unter der transparenten Folie "Carbonlook".
Der Bau macht soviel Spaß... ich glaube ich bau noch einen....

113042

113043

113044


Grüße aus der Rhön

dkeil

Penzi
02.12.2007, 13:31
Einfach Klasse,
komme auch gerade mit Hesi vom Regenspeedfliegen nach Hause.
@d.keil Du kannst beim nächsten Dread am V-Leitwerk in Längsrichtung ein paar Rovings zwischen Rohr und Leitwerksauflage laminieren. Das Gleiche im V-Winkel. Ist zwar von der Faserrichtung her falsch, bringt aber ungemein viel Festigkeit und einen kraftschlüssigen Übergang zwischen Rohr und Leitwerk. Zudem wird das Leitwerksbrettchen durch die Tränkung mit dem Harz deutlich härter. Hat nur den Nachteil, daß, wenn du mit dem Leitwerk mal irgendwo hängen bleibst, das Brettchen irgendwo reißt oder bricht. Nur eben nicht mehr am Rohr. Ich habs jedenfalls lieber, wenn es am Rohr ordentlich hält.
Gruß,
Penzi

PS.: Hangflieger kennen keine "Saison".....
nur ordentliche Kleidung:D:D :D

Penzi
02.12.2007, 14:01
Mir fällt gerade noch was zur Antenne ein.
Ihr habt ja bestimmt auch immer das Problem. Wohin mit dem Ding? Ich mach es bei meinem Dread wie auch bei meinen F3F-B Fliegern folgendermaßen:
Die 0,8ér Stahldrähte im Servobereich leicht anschleifen. Orginalantenne einkürzen und an die 0,8ér Stahldrähte anlöten. Ja richtig, an beiden. Einfach eine kleine "Steuerschlaufe" zwischen den Drähten stehen lassen. Einem 0,3ér Stahldraht eine kurze(25mm) flexible Schlaufe aus den Abschnitten des Antennendrahtes anlöten. Den 0,3ér Stahldraht in die Hohlkehle einer Leitwerkshälfte kleben (Tesa oder winzige Tropfen Sekunde). Dabei steht die angelötete Schlaufe unten am Ruderhorn raus. Die Schlaufe wird, unter Berücksichtigung des Ruderweges, an den einen 0,8er Draht am Ruderhorn angelötet. Den 0,3er Draht einfach da,wo er aus der Hohlkehle austritt nach hinten biegen und nach 10cm abschneiden. Die Spitze des Drahtes mit Schrupfschlauch oder Aderisolierung umhüllen, damit das Ding nicht irgenwann im Auge steckt.
Warum beide 0,8er vorne anlötenconfused: und hinten nur einen nutzen?
HF-technisch kann ich mir vorstellen, daß ich damit eventuelle Fremdbeieinflussung des 2. Drahts aufhebe.
Aber der Draht ist doch im Kohlerohr geschirmt:confused:
Kann sein, aber bei mir funkts so besser, als mit allen anderen Verlegearten. Vor allem aerodramatisch macht die Antenne so keinen Ärger.
Die hier beschriebene Antenneverlegung hat sich bei meinen Fliegern bestens bewährt. Das sind allerdings alles nur in der Praxis erflogene Empfindungen. In der Theorie bleibt der 1m Antennendraht lose baumelnd die sicherste Alternative. Ich kann meine Verlegeart auch HF- Technisch nicht messen. Infolgedessen, bitte nicht schimpfen, wenns bei euch nicht funktioniert.:D Einfach mal ausprobieren.
Gruß,
Penzi

hesi
02.12.2007, 15:04
Hallo Dreadianer.... wollte nur mal eben sagen, das beim Andreas D. auf der Homepage jetzt noch nen nettes Dänemark Video 2007 zu sehen ist. D:

Aloa, Hesi

Schreinermeister
02.12.2007, 16:47
........wenn auch die Dunkelheit über meine Bügelorgie hereingebrochen ist.....mein Dread ist auch fertig!

Penzi
02.12.2007, 21:20
Ja ja,
Winterzeit... Bauzeit.
Was macht man nicht alles gegen die Winterdepression?:( :( Nachdem ich Gestern in Aff´s Werkstatt war, baue ich jetzt sein neuestes Kind. Den DLG "Spinnin Birdy". Ich hab lange standgehalten. "Hangflieger drehen sich nicht im Kreis", hab ich immer gesagt. Aber nach dem ich diese Perfektion in Andreas Werkstatt gesehen habe, war ich infiziert. Da legt er noch mal richtig was drauf. Den Baubericht gibt es in Kürze im HLG Forum.
Bis denne,
Penzi

MartinK
04.12.2007, 21:42
Hallo Penzi,

wenn Du vor zwei Tagen bei Andreas Decker warst, weisst Du dann vielleicht auch, ab wann der Dread wieder lieferbar ist? :confused: Ich wollte nämlich heute zwei Bausätze bestellen (und wie immer seid Ihr alle hier im Forum schuld ;) ) aber derzeit geht wohl nix :cry:

Gebirgssegler
04.12.2007, 23:08
jetzt sein neuestes Kind. Den DLG "Spinnin Birdy".

...na....des is so gemein...:cry: Jetzt hab ich gerade vor einer Woche den Schlepperbausatz bekommen (vorher einen Dread und noch vorherer einen Callistic...:rolleyes: ) und jetzt das...

Man sollte einfach so eine Art Abo machen - ich stell mir gerade vor - komm´von der Arbeit heim...Paket...:confused: ...ahhh...Überraschung:eek: ...freu...der neue von AFF...:cool:

Na egal...muß ich eben nochmal bestellen...:D

Grüße
Walter

hesi
05.12.2007, 11:50
Hallo Martin,
habe gerade mit Andreas gesprochen. Er gedenkt, wenn er alle Teile diese Woche noch zusammen bekommt, kann er ende nächster Woche wieder Dread's packen und verschicken.
Also, genau richtig für den Gabentisch !:D

Gruß, Hesi

hesi
05.12.2007, 12:02
@ Gebirgssegler :
Ja wie cool is das denn, ein AFF Abo.... auch nicht schlecht. :D
Käm ja für dich auch schon in frage. :)
Du scheinst ja mächtig spass an den Kästen zu haben !?
Penzi ist mich auch schon am bekneten, aber ich war bis her noch standhaft... von wegen "ich dreh mich nicht im Kreis" :cool: !
Aber wenn ich so verfolge, wie das neue Teil von Andreas auf Penzis Werkbank entsteht, weiß ich nicht wie lange noch. :rolleyes:

Iss ja bald Weihnachten...... ! ;)

Gebirgssegler
05.12.2007, 16:27
Du scheinst ja mächtig spass an den Kästen zu haben

...genauso ist es. Die Qualität ist einfach top, viele durchdachte Detaillösungen die beim Bauen Spaß machen, kein Schaum und zu guter letzt fliegen die Teile auch nocht sehr gut :)


aber ich war bis her noch standhaft

...sinnlos...laß es geschehen :D

Die Geschichte mit dem "Drehen" - vielleicht gerade im Winter ganz gut damit man warm bleibt - oder flitschen :confused:

Stell dir mal vor: Wiese...die Resi läßt einen fahren (die Milchkuh natürlich...)- du wirfst den Flieger mal schnell rüber - das Bläschen zentrieren und ab die Post...:cool:

Wie auch immer - ich hab´s leicht mit argumentieren. In der Schublade liegen noch zwei arbeitslose D60 und ein passender Miniempfänger, Folienreste gibt´s noch von den Vorgängern...mal ehrlich da muß man doch...oder?.....genau...:D


Grüße
Walter

Penzi
05.12.2007, 18:41
Hier ist ja was los.
@Walter
Die D60 gehen in den Spinnin Birdy nicht rein.
Da sind die kleineren besser weil sie nicht so hoch bauen.
Macht nix. Die D60 passen dann beim Nächsten.:D
Gruß,
Penzi

Gebirgssegler
05.12.2007, 19:15
Die D60 gehen in den Spinnin Birdy nicht rein

...so ein Pech aber auch - aber jetzt isses schon zu spät...:D


Die D60 passen dann beim Nächsten

...so ein schöner Oldtimer um die 3m - in AFF Qualität :eek: , oder ein 2,5m Allrounder mit WK...ich laß mich überraschen...;)

Grüße
Walter

Penzi
05.12.2007, 19:32
Jaaaa,
oder noch ein Dread, dann aber voll beplankt.:D
Oder mal ne 2m LO 100 von AFF.:eek: Das wärs. Oder, oder, oder,....
Ich seh schon, da ist noch Entwicklungspotential.
Gruß,
Penzi

Gebirgssegler
05.12.2007, 20:50
ne 2m LO 100 von AFF

:eek: :eek: :eek:

...ich wiederhole...LO100 2m Vollholz AFF...und da soll man noch gut schlafen...:cry:

Sollen wir eine Unterschriftenliste machen...eine Petition...Demonstration...Sitzstreik...Volksabstimmung...:confused:
Aber eines muß klar sein - zuerst kommen die Abokunden...:D

...Lo100...träum...:rolleyes:
Walter

Penzi
05.12.2007, 21:02
Ja so ein Semiscaler um die 2,5m in AFF Qualität, das hätte schon was.
Problem ist nur, daß wir es bis jetzt noch nicht geschafft haben, den Andreas für so mega aufwändige Projekte zu begeistern. Weil bei seinem Anspruch, bei der Lo ja auch alles so passen müßste wie bei den anderen AFF´s. So geht meine Suche nach einem Baukasten-Semiscaler auch schon ein paar Jahre.:cry:
Vielleicht werden wir ja noch irgendwo fündig Walter.:p
Gruß,
Penzi

Gebirgssegler
05.12.2007, 21:12
...die Hoffnung lebt...;)

Da gibt es offenbar noch einige Abokandidaten...

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=177849&page=5&sid=

...hoffentlich ufert das nicht aus...ich seh schon die Selbsthilfegruppen wie Schwammerl aus dem Boden schiessen -"...drei Monate seit dem letzten Baukasten...was soll ich tun...ich halt´s nicht mehr aus...:cry: "

:D

Schreinermeister
05.12.2007, 22:09
Da gibt es offenbar noch einige Abokandidaten...:D

hehehe............jawoll:p

Maggi
07.12.2007, 19:31
Soooodalllllaaaa

hab ja schon vor ein paar Seiten von meinem Dreadvorhaben gepostet, und endlich ist es soweit...DER DREAD mit 2 Querruderservos ist FERTIG!!!
Hat ein bißchen gedauert, aber dummerweise ist mein Badeurlaub dazwischen gekommen.
Jetzt muss nur nochmal ein etwas besseres Wetter her und dann wird er eingeflogen!!!
Bilder davon reiche ich noch nach... so dann meine Kamera mal wieder zu mir findet ;-)
Gruß
Markus

Maggi
08.12.2007, 16:59
So und hier nun die Bilder

Gast_4749
08.12.2007, 19:06
an dem Thread bin ich bis dato vorbei gegangen ! aber nun hab ich ihn durchgeklickt und das Video in Posting 1 die landung (http://www.aff-cnc.de/video/Dread-HD-720p.wmv) is der hammer ! :D

erst beim durchklicken überriss ich das man die Flächen verwindet und damit zu dem Ergebniss kommt. Was mich nun interssiert ist wie halten das die Servos aus ? es gibt zwei Möglichkeiten was ich gesehen habe der ein lenkts direkt an also Servoarm zur Flächer der andere über einen Winkel zu einer Schubstange die nen Knick hat und einiges abfangen wird.

Gibts schon Erfahrungsberichte ?

Grüße Gerhard

Maggi
08.12.2007, 19:44
Hallo Gerhard,
ich bin der mit dem Knick im Gestänge ;-)
Da ich erst gestern den Flieger fertig stellen konnte, steht also der Erstflug noch aus!!! Ich denke allerdings, dass das mit dem Knick nicht all zu schlimm ist...es gibt schließlich noch andere Werkstoffe die man für sowas einsetzen kann und wenig Knicken werden! Nachwievor sehe ich eher am Servo die Schwachstelle. Metall Getriebe und genügen Kraftreseven sollten da schon mit ein berechnet werden, allerdings kann man schlecht voraussagen, welche Kräfte da zustande kommen werden!
Ich werde euch mit der 2 Q Servo Lösung auf dem Laufenden halten und gehe bald möglichst in den Versuchsbetrieb über!!!

Gruß
Markus

Gast_4749
09.12.2007, 00:02
Markus ja habe ich gesehen - wenn das material mitspieltsollte das Energie abfedern beim landen. Ich finde das faszinierend -das leichte verwinden der Flächen - hab sowas noch nie gesehen.
grüße Gerhard
Ps: Ja Bilder /Video machen

Penzi
09.12.2007, 11:10
Moin Moin,
da bin ich auch mal gespannt, ob deine Anlenkung resp. die Servos das aushalten. Sollte die Sache gut funzen müssen wir noch über das Pendel-V Leitwerk nachdenken. AFF´s Prototyp hatte sowas. Ist aber nix für die Serie, da es zu komplizert aufzubauen ist. Da trennt sich dann unter uns Modellfliegern wieder die Spreu vom Weizen. Ich würde es wohl jetzt als nächstes Winterprojekt mal ausprobieren. Deshalb, geh bitte mal schnell fliegen und berichte.:D
Gruß,
Penzi

Maggi
09.12.2007, 16:08
Hallo liebe Dread Gemeinde..

Heute war es soweit, mein Dread ist das erstemal in die Lüfte entflogen....hat aber nicht lange gedauert, da ich Hornochse die Querruder falsch herum programmiert habe...
Nach der Stecklandung waren die Schrauben des Mittelteils ab und eine von mir gebastelter Winkelumlenkung! Das erstaunliche dabei ist, dass die Klebestelle gahalten hat, nur ein Arm hat sich verabschiedet!
Das Gestänge ist übrigens heil geblieben, was mir wiederum beweist, dass es massiv genug konzipiert war.
So, jetzt mach ich schnell einen neuen Hebel um bald möglichst wieder den 2ten Erstflug hin zu legen!
Grüße
Markus

hesi
09.12.2007, 16:41
Hallo Dread Frinds !
Also, Andreas hat wieder alles gegeben.
Und nach seiner Wochenend-Dopelschicht :eek: ist der Dread ab morgen wieder zu haben ! :D

@ Maggi:
Tut mir leid, sowas haben wir wohl alle schon erlebt. :cry:
Aber es ist ja bekannt das ein Flieger erst mal Macken bekommt bevor man dann lange Freude dran hat. ;)
Bin gespannt wie's beim zweiten klappt. Wünsche dir gutes gelingen ! :cool:

Gruß, Hesi

Gast_4749
09.12.2007, 17:09
".......es ist ja bekannt das ein Flieger erst mal Macken bekommt bevor man dann lange Freude dran hat......."


genau deswegen kaufe ich modelle immer zwei mal !
Eines bau ich und flieg den Kübel so lange bis er aus mehr kleber besteht wie das eigendliches Material um dann den zweiten Baukasten zu nehmen um damit bruchfrei über jahre zu fliegen

MartinK
09.12.2007, 20:34
[QUOTE=hesi]Hallo Dread Frinds !
Also, Andreas hat wieder alles gegeben.
Und nach seiner Wochenend-Dopelschicht :eek: ist der Dread ab morgen wieder zu haben ! :D

Hurra, es kann Weihnachten werden :D Ich werde mir auf Vorrat noch einen "Spinnin Birdy" dazubestellen, damit das Warten aufs Frühjahr nicht so lang wird.

Penzi
09.12.2007, 21:21
Freut mich zu lesen, daß es noch mehr Modellflieger mit Winterdepressionstendenz gibt.:D :D
@Maggi
Doof gelaufen..., aber bestimmt jedem schon mal passiert. Oder noch beknackter: Anlage nicht einschalten..., hab ich auch schon geschafft.:(
Aber schon mal gut, daß du einen Materialtest erfolgreich durchgeführt hast.:D
Zum Trost:
Das lange Video an DK´S Steilküste endete mit einer Landung in eben Dieser. Die Teile hab ich eine Stunde lang mit ner Wäscheleine und angehangenen 19er Mahlschlüssel aus der Steilwand gefischt. Danach wars für diesen Urlaub mit Dread fliegen vorbei. Also Schwamm drüber.
Der Winter ist noch lang.
Gruß,
Penzi

wakuman
09.12.2007, 22:24
... wenn das material mitspieltsollte das Energie abfedern beim landen. Ich finde das faszinierend -das leichte verwinden der Flächen - hab sowas noch nie gesehen.....


@ oegeat
komisch ich dachte immer Du weisst schon alles..;)

Wenn die Drehfluegelansteurung so ausgelegt ist das sie Energie abfedert muss man zwangslaeufig auch in Kauf nehmen das sie Spiel hat und waehrend des Fluges manchmal nachgibt:D .
Hatte anfang der 80'er mal eine 4m SB10 von Hegi mit Flaechenverwindung, die war ziemlich wartungsintensiv.:cry:

Beispiele fuer spielfreie Anlenkungen in 1,5m Modellen mit Gewichten von 900 bzw 1200 gr.
115278
115279

Gruss
Thomas

hesi
10.12.2007, 22:46
Hallo Dread Friends !
Also, Andreas hat wieder alles gegeben.
Und nach seiner Wochenend-Doppelschicht :eek: ist der Dread ab sofort wieder zu haben ! :D

Gruß, Hesi

M.Neufeld
11.12.2007, 07:12
schon bestellt!!!!

Gruß
Manfred

Stephan Siemund
11.12.2007, 08:44
Hallo Dread Friends !
Also, Andreas hat wieder alles gegeben.
Und nach seiner Wochenend-Doppelschicht :eek: ist der Dread ab sofort wieder zu haben ! :D
den Dread hab ich schon :( , ich warte auf den "Neuen", hoffentlich hat er den auch am WE gemacht :D

hesi
11.12.2007, 09:18
Moin Stephan,
nee Du , der neue war schön "vorher" fertig ! :D

Gruß, Hesi

Gebirgssegler
11.12.2007, 16:28
Hallo Stephan,


ich warte auf den "Neuen", hoffentlich hat er den auch am WE gemacht



der neue war schön "vorher" fertig

...kann ich bestätigen weil meiner heute schon da war....:D

Grüße
Walter

Schreinermeister
11.12.2007, 16:44
und jetzt müsst ihr euch sputen, weil ich vier Stück abgegriffen habe! Und Andreas hat nur noch sechs!

Gruß vom Buki

Penzi
11.12.2007, 19:27
Na hoffentlich hat er jetzt für mich noch 2 Leitwerkshälften, für die "alles drehbar" Variante.:D
Bis später,
Penzi

Penzi
11.12.2007, 21:48
Hi Schreinermeister,
bei deinem Baueifer würde ich mal überlegen, ob du nicht den "ARF" Dread in Serie produzieren willst.:D Hat ja nicht jeder so viel Spass am Bauen wie wir.:p Und bei AFF hättest du dann Exklusivrechte.;)
Bis denne,
Penzi

Stephan Siemund
12.12.2007, 05:15
und jetzt müsst ihr euch sputen, weil ich vier Stück abgegriffen habe! Und Andreas hat nur noch sechs!

Gruß vom Buki
Buki
ich glaub es geht los, ich werd Limitierung bei AFF beantragen, nur mehr einen pro Person :D
Stephan

Gebirgssegler
12.12.2007, 07:35
...eines muß klar sein...

Abos haben Vorrang....:D
Walter

Schreinermeister
12.12.2007, 09:04
bei deinem Baueifer würde ich mal überlegen, ob du nicht den "ARF" Dread in Serie produzieren willst.

so weit kommts noch!:eek: nene......da bin ich ego!


ich glaub es geht los, ich werd Limitierung bei AFF beantragen, nur mehr einen pro Person
Stephan......du sollst Retro basteln! Sonst gehen dem Aufwind die Bauberichte aus!:D

man1ac
14.12.2007, 14:04
Nach 3 Wochenden Bauzeit und 1ner Woche xxxxxxx Wetter konnte ich heute endlich meinen Dread einfliegen. Nach Libellen und Phoenixen mein erster fixer Hangflitzer.
Und ich muss sagen ich bin mehr als nur begeistert. Fliegt sau klasse, sehr sehr wendig und geht selbst bei den bescheidenen Bedingungen ganz gut.
Hab erst mit ner Libelle Competition vorgetestet, mit welcher ich so 40 sek Flüge hinlegen konnte (Handstart mit vieeelll Schwung :D)
Dann den Dread ausgepackt und mit dem direkt so 3-4 Minuten geschafft.
Wetter wie auf den Fotos zu sehen, Wind nicht zu heftig, ganz ordentlich...aber gefühlte -10°C :D
Hab mal nen paar Bilder von meiner Freundin machen lassen!
btw: Der Hang liegt direkt oberhalb unseres Hauses *g*
_________________________________________________________________________________________
Bitte Forenregel 1.1 beachten

hesi
14.12.2007, 14:46
Hi man1ac, feut mich das dir der Flieger gefällt.
Hab gesehen, du bist auch in Meinerzhagen ?
Ist ja ganz in der Nähe. Vielleicht sieht man sich ja mal beim Dread ten.
Ich bin gerade einen beplankten Rippenflügel am bauen (selbes Profil, selbe form). Könnte sogar noch was leichter werden. ;)
Mal schauen, wenns was bringt wird er vielleicht in die Produktpalette AFF aufgenommen. Wahlweise Rippen offen oder beplankt.
Aber mal erst abwarten, wie er sich bewährt. :rolleyes:

Gruß, Hesi

man1ac
14.12.2007, 14:47
Hi man1ac, feut mich das dir der Flieger gefällt.
Hab gesehen, du bist auch in Meinerzhagen ?
Ist ja ganz in der Nähe. Vielleicht sieht man sich ja mal beim Dread ten.
Ich bin gerade einen beplankten Rippenflügel am bauen (selbes Profil, selbe form). Könnte sogar noch was leichter werden. ;)
Mal schauen, wenns was bringt wird er vielleicht in die Produktpalette AFF aufgenommen. Wahlweise Rippen offen oder beplankt.
Aber mal erst abwarten, wie er sich bewährt. :rolleyes:

Gruß, Hesi

Wiehl ist dann doch noch ne Ecke weg, fliegen tu ich so in Lüdenscheider Region, da wirds eher schwer sich beim Dreadten zu treffen oder? :D

hesi
14.12.2007, 14:55
Hmm... naa soweit ist das doch auch nu wieder nicht. Habt ihr den schöne Hänge da oben ?
Penzi hat schon in den Raum gestellt, sich nächstes Jahr mal mit Dread Generation auf der Waku zu treffen um mal richtig ab zu Rocken am Hang ! :D
Wär doch was , oder ?

man1ac
14.12.2007, 15:03
Hmm... naa soweit ist das doch auch nu wieder nicht. Habt ihr den schöne Hänge da oben ?
Penzi hat schon in den Raum gestellt, sich nächstes Jahr mal mit Dread Generation auf der Waku zu treffen um mal richtig ab zu Rocken am Hang ! :D
Wär doch was , oder ?


Bestimmt ganz lustig. Sie richtig die Hänge sind hier nicht, im Sommer kann ich schön HLG an Hangkante in der Termik fliegen. ISt eher ein seichter Hang, aber heute is ganz gut Wind und wie man sieht gehts ja auch, finde meine 3-4 min schon ganz passabel :D

hesi
14.12.2007, 15:18
Naa, da kann ich ja noch richtig zufrieden sein. Wenn bei uns der Wind gut aufm Hang steht,was leider auch immer seltener wird, ist hier schon wesentlich mehr drin.
3-4 min. sind da ehr schlechte bedingungen.Und wir sind schon oft am mäkeln weil nix geht. :confused:
Werde dann das nächste mal an dich denken und zufrieden sein. :cool:

man1ac
14.12.2007, 15:21
Naa, da kann ich ja noch richtig zufrieden sein. Wenn bei uns der Wind gut aufm Hang steht,was leider auch immer seltener wird, ist hier schon wesentlich mehr drin.
3-4 min. sind da ehr schlechte bedingungen.Und wir sind schon oft am mäkeln weil nix geht. :confused:
Werde dann das nächste mal an dich denken und zufrieden sein. :cool:


Also wenn hier Termik und richtig schöne Bedinungen sind komm ich mitm Handstart schon öfters auf lange Termikflüge. Wobei hier eher der Pilot gefordert ist, an deinem Hang kann bestimmt jeder fliegen *stichel* ;) :rolleyes:

Schreinermeister
14.12.2007, 17:03
Wiehl ist dann doch noch ne Ecke weg, fliegen tu ich so in Lüdenscheider Region, da wirds eher schwer sich beim Dreadten zu treffen oder?
Abewr Wetter ist schon fast bei Lüdenscheid..........vielleicht nennst du mir ja mal deine Koordinaten. Dann können wir uns mal zum Dreaden treffen!:D
Gruß von Burkhard

Maggi
14.12.2007, 17:20
So heute wars dann soweit, der Dread mit 2 Querruderservos ist geflogen...
Die Bedingungen waren etwas mehr als schlecht. ca 1-2 bf, NO Wind (bei dem "Hang", oder besser Hügel hier wäre N optimal, aber was solls, Provbieren geht über studieren!!!
Ergebnis: 1AAAA....oder wie es mein Kollege meinte, der nimmt jeden Mäusefurz auf ;-) Ich hatte zwar keine 3-4 Minuten, dafür war ein paarmal gutes Aufwindkreisen drin, und bei geringsten Wind gings nach oben!!! Sehr gutmütig und fast bis zum stillstand Fliegbar....ein toller Flieger!!!
Anlengung hat auch sehr gut gearbeitet, es war nichts bemerkbar von eventuellen verbiegen des Gestänges....auch die ein oder andere schnellere und härtere Landung wurde fulminant weg gesteckt, um sofort wieder geworfen zu werden!
Ich kann den DREAD vollstens empfehlen!!! Und wie es nunmal im Leben so ist, will mein Kollege jetzt auch einen haben ;-) Laut seiner Aussage, wenn nix mehr am Hang geht, geht der DREAD mit Sicherheit immer noch ab wie ein Schnitzel ;-)

So und so gehts weiter:
Werde bei nächster Gelegenheit mal im Flug die Anstellwinkel der Flügel verändern!!! Programmiert ist es schon für +/- 25% des Weges....Ergebnisse folgen!

P.S.: Im Nachbarforum haben die Jungs mal abgefragt, welche Akkus eingesetzt werden! Ich hatte das Problem dass die AAA (Micro) nicht rein gepasst hätten. Ich hab jetzt GP NiMH 400mAh drin, sind schön klein und dürften zum ausgiebigen Dreaden reichen...was habt ihr so verbaut????

man1ac
14.12.2007, 17:37
@ Maggi

Ich habn 4er Pack Eneloop AAA verbaut, passten wunderbar :) Etwas eng, aber geht schon, Blei muss man nicht festkleben, festklemmen reicht *G*
Habe das Akkupack nicht strack nebeneinander sonder eher zu einem Parallelogramm gelötet, so passten sie in den Rumpf!

@ Schreinermeister

Leider kann ich dir keine genauen Koordinaten sagen, wüsste net wo ich die so fix herbekomme. Wo und wann wolltest du denn fliegen gehen?

Grüße