PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entstörung des Funjet



Chris.
31.08.2007, 01:28
Hallo,


Die entstörung scheint bei diesem modell ja besonders wichtig zu sein es nicht
gerade einfach erscheint.Es gibt auf dem Platz hier kaum einen der nicht wenigstens geringfügig Störungen hat beim Empfang hat.Ich selbst habe jetzt Extra die Stromleitenden Kabel unter die Decke des Motorschachtes geklebt und der Jazz hat nen Ferritring am Ausgang zum Empfänger.Die batterieseitigen Kabel gehen gleich nach hinten weg zum Motor und das Antennenkabel geht durch die vorgesehene Führung unterm Flügel.Trotzdem gibts bei größerer Entfernung öfters mal ein ganz kurzes Aufheulen des Motors bei dem er wegsackt.Das einzigste sind die recht langen Motorkabel zum Regler hin und die ebenfalls recht langen Reglerkabel dort hin.Wolte den Jazz nicht total verkürzen nur weil es die anleitung so schreibt.Könnte es trotzdem davon kommen ?



Grüße Chris

Jürgen Heilig
31.08.2007, 06:50
Hallo,

Die entstörung scheint bei diesem modell ja besonders wichtig zu sein es nicht
gerade einfach erscheint.
...
Grüße Chris

Mit welcher Leistung arbeitet der Antrieb und welcher Empfänger wird verwendet?

Am allereinfachsten ist natürlich ein Wechsel auf 2.4GHz. ;)

:) Jürgen

Chris.
31.08.2007, 13:27
OK dann will ich ma :)


Motor : Mystery D2830-1300 Außenläufer

Prop: 8x 4,5 " Slowfly-Prop Graupner

Strom (aus zuverlässiger Quelle) : 17 Ah (max. Current 28 Ah)

Akku : 2250 3S und 2100er Chinalipo (dank dem Postmann eben 2x Kokam 3S 2000:D )

Regler: Kontronik Jazz 40-6-18

Empfänger: Simprop Scan 7


Ersatzmotor : Fun 400-28 (errst wenn die Störungen weg sind :( )



Grüße Chris

Gerd Giese
31.08.2007, 13:39
Am allereinfachsten ist natürlich ein Wechsel auf 2.4GHz. ;)
:) Jürgen

Moin, als Händler könnte ich dich verstehen - aber so:confused:
Kann es sein, dass Du bei Motoraussetzern gleich einen neuen Wagen kaufst?;)

... okay zum Problem:
Es liest sich gut, da meine Ausstattung so weit von deiner nicht weg ist,
eher "einfacher" - schau hier: http://www.elektromodellflug.de/Projekte/funjet.htm
93337


Im Grunde musst Du nach Wahrscheinlichkeiten nach&nach alles austauschen:
- plus am BEC-Stecker abtrennen und mal einen kleinen 4,8V Empfängerakku reinlegen!
- Empfänger
- Controller
- Motor
- Servos (auch die können dafür verantwortlich sein wenn die zu hohe Rück-EMK- in den Empfänger abgeben)!

Chris.
31.08.2007, 14:11
Halo Gerd,

Danke für den tollen Link ,die Antriebsvarianten werd ich bestimmt mal
ausprobieren.Meine elktronik sitzt im Prinzip genauso wie bei dir vielleicht mach ich mal um die Querruderservokabel noch nen Ferritring.Das Motorkabel hat ja schon einen.

http://img102.imageshack.us/img102/5848/funjet3ke7.th.jpg (http://img102.imageshack.us/my.php?image=funjet3ke7.jpg)

Warum ist eigentlich kein Fun 400 in der Antriebsliste aufgeführt ?
Lässt der sich nicht so gut fliegen ?



Grüße Chris

Gerd Giese
31.08.2007, 14:50
Warum ist eigentlich kein Fun 400 in der Antriebsliste aufgeführt ?
Lässt der sich nicht so gut fliegen ?

Das wäre der Hammer - keine Frage, nur als Empfehlung wäre das (für mich) techn. Oversize!
Auch habe ich keine praktische Erfahrung mit dem Motor und einfach theoretisch empfehlen ...???
Probier mal den Mega ... ;) ;)

Chris.
31.08.2007, 21:42
Ja,zum rumliegen wär der Fun zu schade aber ich mags im Moment ganz
gern im gemütlichen Flugstil. Die Geräuschkulisse ist auch nicht so extrem.
Wenn man mal mit dem hochdrehenden im geschlossenen Raum an 3 Lipos Vollgas gegeben hat weiß man wer auf dem Platz der lauteste sein wird :rolleyes: Macht ja ein Mordslärm das Ding im Gegensatz zu dem nicht ganz so scharfen Außenläufer.



Grüße Chris

hul
01.09.2007, 07:48
bei meinem kamen die Stoerungen ueber die Servokabel rein. Hab sie jetzt an die Decke geklebt, den Empfaenger in die Haube, Stromkabel und Regler sind am Boden. So geht's bei mir.

Hans

Jürgen Heilig
01.09.2007, 08:21
Moin, als Händler könnte ich dich verstehen - aber so:confused:
Kann es sein, dass Du bei Motoraussetzern gleich einen neuen Wagen kaufst?;)
...


Hallo Gerd,

Ich fliege meine FunJets schon etwas länger ;):

http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=5670301&postcount=475

Motor ist übrigens ein FUN400-28 an 3s2100mAh Hacker/Evo 20.

Trotz optimierter Kabellängen und anerkannt guten RC Komponenten lassen sich unter ungünstigen Bedingungen (= Flug von rechts nach links, d.h. Antenne befindet sich hinter dem Antriebstrang und Senderantenne zeigt auf das Modell) reproduzierbar Störungen provozieren. Mit 2.4GHz hatte ich bisher nicht das geringste Problem.

:) Jürgen

P.S.: Die Servobezeichnung auf deiner Homepage ist falsch. Die Servos auf den Bildern sind eindeutig Hitec HS-65 und nicht HS-56. ;)

93426

Gerd Giese
01.09.2007, 09:24
Moi Jürgen, zu:

P.S.: Die Servobezeichnung auf deiner Homepage ist falsch. Die Servos auf den Bildern sind eindeutig Hitec HS-65 und nicht HS-56.

Boah - ist korrigiert - wie ich den Zahlendreher hinbekommen habe weiß ich nicht, jedenfalls danke für den Hinweis, ist korrigiert!

Kollege fliegt den sogar mit meinem "Lieblingsempfänger R700" (ist für mich die Referenz um Störungen zu lokalisieren, den gebe ich nicht mehr her :rolleyes: )
und Mega (wie angegeben) völlig problemlos. Meist machen wir Synchronflüge wenn's passt - er K72, ich K75 und das völlig problemlos!:cool:

... es muss also mehr Weisheiten zwischen Himmel und Erde geben als "kauf dir 2,4Ghz"!;)

Jürgen Heilig
01.09.2007, 09:36
...
... es muss also mehr Weisheiten zwischen Himmel und Erde geben als "kauf dir 2,4Ghz"! ;)

Natürlich kann man versuchen durch Verlagerung und Wechseln von Komponenten, andere Empängerantennenverlegung etc. eine Besserung erzielen - so perfekt wie mit 2.4GHz wird's halt nie.

:) Jürgen

Chris.
01.09.2007, 22:10
bei meinem kamen die Stoerungen ueber die Servokabel rein. Hab sie jetzt an die Decke geklebt, den Empfaenger in die Haube, Stromkabel und Regler sind am Boden. So geht's bei mir.

Hans



Ich auch!

Hab die Kabel vom Empfänger mit Panzerband an die Decke geklebt.
Der einzigste Fehler der für das Motoraufheulen schuld sein könnte ist dass die Lipokabel zumindest bei einem Lipo direkt am Motorempfängerkabel lang gehen.Da hilft der Ferritring auch nicht.Wird sich bald zeigen.
Hab jetzt noch nen 3000er bekommen mal schau...


@ Jürgen Heilig:

Was meinste von wem ich das Video auf meiner Festplatte habe : Ich sage nur merkwürdiges Kopftuch :D
Aber so wollt ich eigentlich auch noch mal durch die Gegend sausen gefällt mir gut. ;)

@ Gerd Giese:


Zu den Extremantrieben würd ich mal den SHP ss-23 hinzufügen.
Der soll so einiges beschleunigen :cool:

Im Moment brauch ichs aber noch nicht extrem und wenn doch kommt erstmal der Fun rein aber ein Feierabendflieger kann ruhig ein bisschen lamgsamer sein :)



Grüße Chris

Gerd Giese
02.09.2007, 11:07
@ Gerd Giese:
Zu den Extremantrieben würd ich mal den SHP ss-23 hinzufügen.
Der soll so einiges beschleunigen


Moin,
mmmh - dann muss das aber eine speziell gewicklete Variante sein da mein SHP-SS23 nicht dem Mega das Wasser reichen kann bei 3s und 4,7x4,7!
-> siehe Drivevalculator, beide Motoren sind von mir vermessen und eingepflegt;)

Äh - das Blatt wendet sich wenn eine 5x5, oder größer (5,25x6,25 :eek: :rolleyes: :D ), genommen wird, dann wird's (erst aus Sicht des SS23) interessant - oder doch mit 4s! ;) ;)

Chris.
02.09.2007, 11:57
Moin,


Äh - das Blatt wendet sich wenn eine 5x5, oder größer (5,25x6,25 :eek: :rolleyes: :D ), genommen wird, dann wird's (erst aus Sicht des SS23) interessant - oder doch mit 4s! ;) ;)



Moinsen,

du scheinst ich ja bestens auszukennen.
Denke mal die 4S bringens dann richtig! Soll auf jeden Fall nach angaben von michael Nübler so sein,ich hab auch nen Video wo er das Ding fliegt und das muss echt Spaß machen.Die Luftschraube muss noch nicht mal irrsinig groß sein denn den Vortrieb bringt dann schon allein die hohe Drehzahl bei 4S.4,7x4,7 dürfte sogar reichen denn dann ist das Motörchen schon ganz schön belastet.



Grüße Chris

Jürgen Heilig
02.09.2007, 12:13
Moinsen,

... Soll auf jeden Fall nach angaben von michael Nübler so sein ...

Grüße Chris

Wer ist Michael Nübler?

:) Jürgen

Chris.
02.09.2007, 14:05
Oh,meinte eigentlich Nübel :rolleyes:


Naja OK,hoffe das wird er mir nicht (N)übel nehmen :)

Hier ist mal ein Video mit dem Setup http://www.slowflyworld.de/austausch/videos/funjet-shp.wmv

propbuster
13.09.2007, 06:43
Hatte ebenfalls anfangs immense Störungen mit R700 und auch Sexta, die in der schnauze eingebaut waren. An fliegen war nicht zu denken trotz Ferritringen. Habe dann einen Schulze alpha5.35 in die Fläche eingelassen und die Kabel soweit wie möglich gerkürzt. Geht damit ganz gut und ist auch einiges leichter, allerdings (zwar selten aber doch hin und wieder je nach Fluglage) merkt man dass der Schulze für 0.5-1sek in den Hold geht...

Jürgen Heilig
14.09.2007, 07:41
... allerdings (zwar selten aber doch hin und wieder je nach Fluglage) merkt man dass der Schulze für 0.5-1sek in den Hold geht...

Ich verwende auch den Schulze und ich kann Störungen ganz gezielt provozieren. Anflug von rechts nach links - oder auf dem Rücken von links nach rechts - und schon liegt die Antenne vom Piloten aus betrachtet hinter dem Antriebsbstrang. Jetzt nur noch mit der Senderantenne genau auf das Modell zielen und schon hast Du kurze Aussetzer.

Mein FFR FunJET fliegt auf 2.4GHz und da gibt es solche Probleme nicht.

:) Jürgen