PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Servos für HLG



migru
24.04.2002, 14:21
Hallo!

Welche Servos - es geht um einen 2-achsgesteuerten HLG mit V-Leitwerk - haben sich bei euch bewährt?
Ob jetzt ein Servo 8 gr oder 12 gr oder 15 gr wiegt, ist mir fast egal. Wichtiger erscheint mir die Zuverlässigkeit, angemessene Stellkraft und -genauigkeit und der Preis sollte nicht allzu hoch sein.

[ 24. April 2002, 14:21: Beitrag editiert von: migru ]

Alex Wunschheim
24.04.2002, 14:50
Hallo migru,

ich fliege in allen meinen F3K Wettbewerbsmodellen auf allen Rudern
mittlerweile nur noch C261.

Diese Servos sind robust und haben den Vorteil ( m.E. ) dass sie mit dem stabileren Steuerhebel versehen sind, dies sowohl in Bezug auf Steuerkreuz als auch Schraube für das Steuerkreuz.
Du bekommst hierzu auch Servohebel mit 0,8 mm Bohrungen für dünnere Anlenkungen.

Grüße

ICE-T
24.04.2002, 16:45
Hallo migru

Ich fliege meine HLG´s alle mit
Graupner C2081 und hatte noch keine
Probleme.

Grüße Wolfgang

Schmidie
24.04.2002, 17:30
hai

auch ich flieg in fast allen fliegern die graupner 2081. super rückstellgenau und sehr kräftig. waren auch in einem 2kg doppeldecker ohne probleme. der einzige "nachteil" ist der kleine abtrieb. die 261 haben da nen grossen. allerdings hatte ich mal pech mit 4 stück c261 :( deshalb nur noch 2081.

FlugFisch
24.04.2002, 18:00
Hi..
261er oder 2081 sind die Wahl. Es gab da mal beim Staufenbiel fuer sehr wenig geld ein kleines rotes "Sportsline-Servo", auf der Packung stand irgendwo SEHR KLEIN Kyosho drauf.. 9 Gramm kugelgelagert und mit DM 29 spuckebillig. ich hab davon knapp 20 Stueck im Einsatz und bin zufrieden. Ich weiss nur nicht, ob's das noch gibt.
Bei meinen ueblichen Bezugsquellen ist das 261er das deutlich billigere gegenueber dem 2081, weshalb ich das inzwischen ueberall dort fliege, wo's nicht auf das aller letzte Gramm ankommt.
mfg
FF

migru
25.04.2002, 07:30
Vielen Dank für eure Empfehlungen!

Da ich überwiegend Graupner-Servos im Einsatz habe, hatte ich auch für meinen HLG die kleinen von Graupner 'im Auge'. Also werde ich wohl Graupner nehmen und mir die von euch empfohlenen mal genauer ansehen.

eddy
25.04.2002, 09:04
ich verwende gerne von Robbe das FS-40, ein 9g Servo mit nur 9mm Dicke und 1,5kg Stellkraft.

-Bob-
25.04.2002, 11:15
Hi,

hab auch mit C261 (ueberlegung waere 2081 wenn's ein bischen schneller und staerker sein muss) und RobbeFS40 beide gute Erfahrungen in HLG's... wenn's ein sehr leichtes Modell ist vielleicht die Lexor 5,8gr Servo's habe ich in einen 1220mm 255gr. Segler d'rin... noch keine Probleme bis jetzt ;)

Gruss aus Holland,

Bob

Thomas Martin
30.04.2002, 14:56
Also ich habe mir den KIS von Werner Stark nachgebaut und verwende Jamara 9g Servos. Ich hatte bis dato keine Probleme. Senkrechter Sturzflug mit anschliessender Stecklandung nach versauten SAL haben die Servos anstandslos überstanden (Die Tragfläche leider nicht). Auch anerkannte Wettbewerbspiloten verwenden nichts besonderes. Graupner Servos sind gut, aber bei einem 350g Flieger reichen Billigsdorferservos (wenn man bei einem Stückpreis von €25.- überhaupt davon reden kann...) genauso. Viel wichtiger ist eine spielfreie Anlenkung und da gibt's genug Beispiele zum runterladen bei den HLG Seiten.

Gruss Thomas

Jürgen Heilig
30.04.2002, 15:36
HiTec HS-55, die haben auch einen recht massiven Ruderhebel und im Vergleich zum C261 sind sie deutlich schneller und haben das robustere Getriebe. :) Jürgen

migru
02.05.2002, 09:52
Hallo Thomas,

danke für die Info! Kannst Du mir ein paar informative HLG-Seiten nennen?

Schmidie
02.05.2002, 10:22
hai

bei Achim Streit (http://www.uni-paderborn.de/StaffWeb/streit/index.html) findest du super infos über hlg´s sowie dieverse modelldaten!!

Thomas Martin
03.05.2002, 11:12
Unter http://home.pages.at/gliderpilot/hlg/index.htm
gibt's viel zum schauen. Ganz speziell kann ich
http://members.aon.at/wstark/bobo/
empfehlen.
Kostet nicht viel und verzeiht so manchen Fehler. Übrigens die Fläche habe ich wieder hingekriegt.

Thomas