PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spider X, Toplight Ultra, Mystery, Limit, X Race: Hersteller? - Konstrukteur?



Seiten : 1 [2]

tanni60
29.10.2011, 19:03
heute hat mein Höhenruderservo bei einer weichen Landung den Geist aufgegeben.
Glück gehabt, wollte die Zumischung des Gashebels überprüfen ... nicht auszudenken

Man sollte eben nur Servos mit metall Getriebe verwenden.

Mac TG
10.03.2012, 19:34
Hy zusammen,

weiss denn keiner, wo ich einen weissen Elektrorumpf herbekommen kann ? Habe im September 2011 zwar einen
bei Cumullus bestellt, diesen aber leider bis heute nicht bekommen. Ich glaube langsam schon nicht mehr dran,
das der noch irgendwann kommt. Lt. Cumullus liefert NAN nicht ??? Na ja...

Für einen Tipp wäre ich EUCH dankbar...

Gruss,

Tommy

Peter Frische
13.06.2012, 21:27
... vom "Innenausbau" (Cockpitbereich) beim Alex XXL-Seglerversion (bzw. seinen Namensvettern)? Mit diesen engen Rümpfen habe ich keine Erfahrung. Sollen zwei Futaba 3150 rein zur Anlenkung des V-Leitwerks.
Gruß
Peter

voll gfk elle
13.06.2012, 21:57
Hallo Peter
Hier ein Bild vom Rumpfausbau Alex XXL verbaut sind zwar keine S3150Mg sondern GWS D180bbmg diese sind von der Baugröße etwas größer ich hoffe das Bild hilft dir weiter.!!!!
Gruß Elle

Peter Frische
14.06.2012, 18:43
Das war's, was ich wissen wollte :)
Gruß
Peter

Peter Frische
15.06.2012, 07:06
So - alles eingebaut, angeschlossen ... Jetzt noch den SP auswiegen und die Ruder einstellen. Kann mir jemand sagen, welche Ruderausschläge für'n Erstflug sinnvoll sind?

urbs
15.06.2012, 07:39
Guten Morgen,

Guckst Du: http://www.graupner.de/mediaroot/files/4562_STILETTO_de_en_fr.pdf

mfG: Frank

Peter Frische
16.06.2012, 18:56
... leider ohne Bilder. War mutterseelenallein am Hang, dabei ging's super :) Konnte alle Einstellarbeiten vervollständigen. Anbei noch ein Bild zum Einbau im Rumpf; auch wenn's ja aber eigentlich ohne höheren Erkenntniswert ist ... (Hat jemand einen Elektrorumpf rumliegen? Ich möchte den Flieger gerne auch nach Feierabend auf der Wiese fliegen :D)

838232

Elypse1
03.07.2012, 17:39
Hallo!
Mein Limit/Alex könnte nach einem Crash etwas neue Farbe vertragen. Kennt jemand die RAL Nummern für die Farben Gelb und Blau?

petticode
03.07.2012, 20:58
Das Gelb ist Zinkgelb Ral 1018. Gibts von Motip Acryllack 43800. Erhältlich
im guten Autozubehör. Dafür habe ich lange gesucht. Wenn das
Blau und oder Rot bekannt wird. Bitte hier veröffentlichen.

Gruß Tom

HPJungbauer
27.07.2012, 01:58
Ich habe den ganzen Thread durchgelesen und niemand bezieht konkret zur Klappenanlenkung Stellung. Vor allem die WK sind wohl das heikelste am Bau des Alex XXL. Sind 90° Ausschlag überhaupt machbar ohne den Hilfshom zu zerfräsen? Braucht man überhaupt 90° oder reichen nicht bereits 70-80°?
Könnte bitte jemand Fotos von der Klappenanlekung WK und QR hier reinstellen?

Elypse1
27.07.2012, 14:17
@HPJungbauer
Hallo! Ich habe die 90Grad auch nicht hinbekommen ohne den Hilfsholm weg zu fräsen. Links und rechts neben der Frässtelle habe ich mit Sekundenkleber Füllpulver (spezi. für SekuKleber) aufgebracht. Festigkeitsmäßig keinerlei Einschränkung: Senkrecht anstechen+ anschl. Speedwenden sind kein Problem.
Der größere WK Ausschlag nach unten erhöht das Bremsverhalten deutlich. Auch beim senkrechte Absteigen mit vollem Butterfly aus großer Höhe!:)

Seldomflys
08.09.2013, 20:20
Hallo

Ich habe auch einen Spider x, und bin gerade am Umrüsten auf 2.4ghz. Der Rumpf sieht bei mir so aus:

1045481

Soll ich die Antennen innen oder nach aussen verlegen?

Gruss Sam

Relaxr
09.09.2013, 09:52
In dem Falle (Kohle, Kohle und Kohle) MUSST du sie nach aussen legen! Am besten mit diesen "Hörnchen", so dass sie vom Rumpf wegkommen. Deine Servobefestigungen sehen nicht so vertrauenswürdig aus, nur eingeharzt ?
Gruss Markus

Wobisch
03.04.2014, 07:05
wir hatten neulich viel Spass mit dem Spider X am Hang in Finsterwald/Entlebuch.


https://vimeo.com/90785756

Flächen-Opi
18.04.2014, 18:48
Hab mir den Limit XL von Lindinger gegönnt.
Für den Preis kann man absolut nicht meckern.

Antrieb: Peggy Pepper 2524/3350 an Kontronik Getriebe, SLS XTRON 4s 3700, YGE 120 LV, RFM 15x16 oder ACC 16x13.
Servos: Quer und Wölb TGY-225MG HV in Servorahmen mit Gegenlager, Höhe Seite Robbe S 3172SV HV
Empfänger: Graupner GR-24

Da der Antrieb gegenüber einem Kontronik Kira 500/30 rund 80g leichter ist hoffe ich mit dem Akku gut den SP einstellen zu können.

flymyke
19.05.2014, 08:28
Hallo zusammen
Ich konnte vor einiger Zeit einen sehr wenig gebrauchten Spider x erwerben. Der Verkäuffer konnte mir aber keine Angaben über die Akkus machen, da er den Spider nie geflogen ist. Eingebaut ist ein Hacker B50 L mit Getriebe der nach Angabe 315 Gramm schwer ist. Was für ein Lipo würdet ihr verwenden?

Gruass Michi

Roger Hafner
19.05.2014, 11:06
... Was für ein Lipo würdet ihr verwenden?

Hallo Michi

Für mein Verständis ist der Motor für den Flieger zu schwer. Akku und Empfänger werden ganz nach Hinten müssen, weil Du sonst wahrscheinlich Probleme mit dem Schwerpunkt bekommst. Der Schwerpunkt sagt Dir dann auch, welche Kapazität Du beim Akku nehmen kannst. Ab 2100mAh wird es vernünftig. Je nachdem, wie Du den Antrieb einsetzen möchtest.

Ausserdem fehlen Angaben zum Motor. Ist es ein B50-8L, -9L, -10L, ....?
Wie gross ist die Luftschraube?
Wie viele Ampere kann der Motorregler?
Willst Du rasen oder nur auf Höhe kommen?

Für das Modell wäre ein 4s Lipo mit 16 x10 bei einem 6.7:1 Getriebe für meine Begriffe vernünftig, ohne die Möglichkeiten des Motors (8L-10L) auszunutzen. Da ginge es auch bis 18 x 10.

Auf der Homepage von Hacker wird auf ein Berechnungstool (http://www.ecalc.ch/motorcalc.php?hacker&lang=en&cooling=2.5&weight=1700&calc=auw&elevation=300&airtemp=25&qnh=1013&batteries=lipo_2500mah_-_20/30c&chargestate=0&s=4&p=1&esc=master_spin_66_pro&motor=hacker&type=2|b50-8l&gear=6.7&propeller=aeronaut_camcarbon&proptwist=0&diameter=16&pitch=10&blades=2) verlinkt. Da kannst Du dann mit den Werten spielen. Viel Spass!;)

Gruss Roger

Flächen-Opi
19.05.2014, 14:22
Was für ein Lipo würdet ihr verwenden?

Einfach mal den Beitrag über deinem lesen. SLS Extron 4s 3700 40c. Die passen gerade noch rein.
Motor um 300g ist schon recht heftig, kommt drauf an wie weit du den Akku unter die Fläche bekommst.

Technische Daten:
-Spannung: 14,8V
-Ausführung: 4S1P
-Kapazität: 3700mAh
-Dauerentladestrom: max. 40C (148,0A)
-Kurzzeitiger Entladestrom: max. 80C (296.0A)
-Ladestrom max. 4C (14,8A)
-Gewicht: ca. 440 Gramm
-Maße: ca. LxBxH 138x43x33mm
-Balanceranschluss: EHR /(Graupner/Robbe)
-Hochstrom Silikonkabel AWG10 mit XT 90 Stecker (Buchse)
Gewicht: 440 Gramm

flymyke
19.05.2014, 15:55
Hallo
Ich habe auf dem Motor geschaut aber es ist keine Bezeichnung drauf, gemäss den massen muss es ein B50 L mit Getriebe sein. Regler ist glaube ich ein phoenix 100A und wegen der Blattgrösse schaue ich am Abend nach. Ich denke so nach dem Gewicht könnte es ein 2600A Akku werden, die sind ca 310 gramm oder was meint ihr?


Gruass Michi

flymyke
19.05.2014, 20:16
Also
Verbaut ist eine 14x8 aeronaut carbon, werde mirgen mal den Motor ausbauen, dann werd ichs sehen, was dahinter steckt.

Schönen Abend
Gruass Michi

sfluck
30.06.2014, 22:59
Kleines Video vom Spider X am Lavey im hahnenmoos. Hatte ein paar geile Flüge mit dem Spider. U.a. Konnte ich mich aus -98 und -109m am Schalmi wieder raufkurbeln (danke Vario:D), und am Lavey war ne halbe Stunde nach dem Video die Thermik so stark da hats den Spider auf 323m raufgesogen. Da musste ich abbrechen, da kriegt man ja Augenkrebs...


http://youtu.be/HJDDk0qwfjs

Gruss
Stefan

chris64
01.07.2014, 09:21
hallo, flige den Spider jetzt schon über fünf Jahre und bin immer wieder begeistert von dem Flieger,für das Geld meiner Meinung der beste Flieger aufm Markt.

Gruss,Chris

flymyke
01.07.2014, 12:24
Hallo zusammen

ich bin die letzten wochen mit dem setup welches ich in meinen letzten posts aufgelistst habe geflogen mit einem 3200 3S Akku. Steigleistung ist bescheiden aber was ich an Thermik geflogen bin hätte ich den Motor zuhause lassen können. Super Modell ich bin begeistert, wollte mir noch etwas zulegen in 3-4 meter und weiss aber nicht, ob es ein modell gibt, welches die vielseitigkeit meines SPIDER übertrifft.
Bin völlig happy und freue mich noch auf zahlreiche flüge mit dem super teil



Gruass Michi

Isigleider
04.11.2014, 00:06
Nachdem ich keinen Elektrorumpf für meinen Alex XXL gefunden habe, hab ich selber Hand angelegt.
Die Servos H und S sind jetzt direkt hinterm Joiner. Hinter den Servos sitzt das HOTT GPS+Vario.
Der Motor ist von Andy Reisenauer. Gewichtszunahme im Vergleich zum Segler: 76g!
Das Video zeigt den ersten Flug. (https://vimeo.com/110714367) Wir hatten keine besonders guten Bedingungen, aber der Alex XXL Elektro hat nichts von seinen Seglereigenschaften eingebüßt.
Der Ort: Retiro das Pedras bei Belo Horizonte in Minas Gerais, Brasilien. Starthöhe 1450m.

tulura5
13.12.2014, 22:11
Hallo zusammen,

bräuchte mal Eure Hilfe....

ich habe mir einen Alex XXL E (K-Leitwerk) zugelegt.
Der, von dem ich ihn habe hat mir nur den Flieger übergeben. Soweit alles top. Bauanleitung braucht man ja keine, aber ein paar Werte + Angaben über Ausschläge wären nicht schlecht. Ausserden fliegt ja nicht jeder die E-Version.
Den ganzen Thread hier durchzulesen is mir einfach zu lange, sorry.
Deswegen nun meine Frage (n) .....
Wo liegt Beim Alex XXL E der Schwerpunkt ??
Dazu wüsste ich gerne wieviel Gewicht vorne drin ist ? (dazu reicht mir eine Angabe vom Motor, Getriebe, wer das hat, evtl + Blei)
damit kann ich dann meine Antriebseinheit + Akku auswählen. Ich möchte meinen Antrieb (Getriebe oder nicht ??? ) gerne auf 4S auslegen.
EWD wäre auch nicht schlecht.
Welche Servo´s habt ihr drin ?
Bei mir liegen noch 4x Graupner DES 428 rum, zu schwach ?? oder hat die jemand verbaut ??

Wenn ihr sonst noch ein paar Tips zum Bau für mich habt, oder was es sonst wissenswertes hierzu gibt wäre ich dankbar dafür.

So nach und nach wird sich wahrscheinlich die ein oder andere Frage ergeben mit der ich euch dann löchere :-))

Danke erst mal.

Gruß Marko

Relaxr
14.12.2014, 07:39
HI Marko - ich fliege selbst einen Alex XXL-E, meine Werte, Tips:

SP bei ca. 90mm

Motor ca. 190gr (Roton 500) + ca. 40gr Blei, 12x6 KlappLS, Turbospinner + Regler Jeti Spin 66 + Lipo 4S/2600mAh ca. 300gr, damit passt der SP bei mir. Der Motor könnte also max. 230gr haben, ohne Zusatzblei.

EWD ca. 1-1,5 °, ist ja ein Pendel HLW, daher im Flug trimmbar.

Servos S3150, für mich ok. Wenn du den Alex hart rannehmen willst, würde ich gleich den Bereich der Servokammer (HR/SR) hinter den Flächen verstärken, zB noch etwas Gewebe/Kohle dort von innen einlaminieren. Das ist der Schwachhpunkt des Alex.

Flugphasen: Normal - alles im Strak, Speed - QR/WK ca. 1-2mm anheben, WK mit 50% Rate des QR mitnehmen, Thermik - QR/WK ca. 2-3 mm anheben, Butterfly - QR ca. 25° hoch, WK ca. 60° runter , dazu ca. 3-4 mm Tiefenruder. Das ist aber alles Geschmacksache, sind nur Richtwerte, musst du selbst austesten.

Der Bau ist einfach, nur nicht beim Ausfräsen der Ruderdurchführungen an der Fläche abrutschen. Es ist auch ziemlich wenig Platz für die Flächenstecker und Buchsen im Rumpf, daher zierliche Stecker nehmen (MPX ist zu "fett").

Ansonsten ein geiler Flieger von Thermik bis Heizen. Ideal am Hang. Sicher gut für Kuppe und Umgebung ;) Have fun.

Markus

Mix22
14.12.2014, 09:30
Thermik muss heissen Querruder und Wölbklappen 2-3mm absenken also nach unten da hat sich der Kollege oben vertan

Schwerpunkt fliege ich bei 94mm,da rennt er erst richtig.

In den E Rumpf passt auch ein Turnigy Gliderdrive 840kv (ca 35 EUR) 3 Lipos Klapp 14x8

Stiletto V Leitwerk Graupner ist der gleiche Flügel,EWD muss man hier beim V Stiletto die vorderen Bolzen 1mm höher setzen.
Ansonsten einer meiner Lieblingsmodelle.

Soll nicht mehr produziert werden von nan models?

Relaxr
14.12.2014, 12:23
Thermik muss heissen Querruder und Wölbklappen 2-3mm absenken ...

Ja - runter, eben verwölben. Sorry

Ok - die 94mm SP probier ich mal, meiner fängt bei viel Fahrt noch ab.

Nein - NAN hat ihn auslaufen lassen, Schade ! Omega und Insider sind die Nachfolger. Ich gebe meinen Alex nicht mehr her :D

Gruss Markus

tulura5
16.12.2014, 17:56
Hallo zusammen,

Danke ertsmal für die Informationen.
Da jetzt klar ist wo der Schwerpunkt (ungefähr) anzusetzen ist.
Was mich ein wenig erschreckt hat, ist das Gewicht, dass ihr vorne reinbekommt...

Das macht die ganze Sache ein wenig schwieriger. Jedes Gramm das der Motor leichter ist muss mit anderem Gewicht aufgefüllt werden. Akku oder wenn nicht anders möglich mit Blei.

Was ist bei Euch den vorne am arbeiten (Motor,Regler,Akku ) ??

Wenn jemand hier einen heissen Tipp hat wäre gut

Danke

Gruß Marko

Relaxr
18.12.2014, 09:02
Mach nen Getriebemotor mit ca. 200-220gr rein, nen 80er Regler mit ca. 4s-2600 (ca. 300gr) dann bist du "Bleifrei". Der Alex geht mE bereits mit 500W Eingangsleistung als Segler mit so 60-70° hoch. MIt dem gen. Setup wird er zum Hottie, das kann er gut ab :D
Er wiegt dann ca. 2,2-2,3 kg und geht immer noch thermisch.

EDIT: der hier ist sicher ne Überlegung wert, da geht die Post ab: Poly-Tec 490-29 mit 4,4:1 Getriebe

Relaxr
29.12.2014, 14:45
Thema erledigt ?

tulura5
30.12.2014, 15:34
Habe schon einige Angebote bekommen, aber der richtige Antrieb war noch nicht dabei.

Suche is noch Aktuell

Guten Rutsch wünsche ich..

Gruß Marko

Oskar Romeo
30.12.2014, 15:57
Habe schon einige Angebote bekommen, aber der richtige Antrieb war noch nicht dabei.

Suche is noch Aktuell

Guten Rutsch wünsche ich..

Gruß Marko

Hi
ich habe einen Rokon400 an 3S 3200
Luftschraube um 13x irgendwas, müsste ich nachschauen. Geht erst im neuen Jahr.
Damit geht er bei 35-37 A nahezu senkrecht.

Gruß
Olaf

pedropit
15.01.2015, 13:00
Hallo
Ich habe in meinem Spider X einen Torcman Motor mit Reisenauer
Getriebe und 5 S also 3+2 S,Wird im Rumpf ziemlich eng,aber
damit geht er wie eine Rakete.

Gruß Peter

Relaxr
20.04.2015, 09:06
Hi - muss mich doch noch mal melden. Mein Alex XXL will irgendwie nicht so wie ich will, SP liegt so bei 90mm aber er fängt immer noch kräftig ab und nimmt nicht so recht Fahrt auf, fliegt auch irgendwie recht kippelig und instabil. Das spricht ja eigentlich für SP zu weit hinten, wobei der Abfangbogen dem widerspricht.

Evtl. hat ja einer von euch eine Hangflugauslegung anzubieten, dh. SP und EWD (am besten als Maß: Abstand HR-Hinterkante zum Seitenrudersporn unten, das muss um die 70mm liegen???), wo er ordentlich läuft und Fahrt macht.

Ich weiss auch nicht, aber irgendwie bekomme ich den Flieger im Moment nicht so hin, wie ich das erwarte.

Gruss Markus

Relaxr
22.04.2015, 12:43
...keiner hier mit nem richtig gut fliegenden Alex, der mir seinen SP mal geben kann? Ich gehe schon mit dem SP nach vorne, es wird zwar besser, dh stabiler vom Fliegen, er wird aber immer zahmer. Sollte er nicht eher ganz gut rennen mit seinen 2,1 kg? Fliegt eher wie ein kleiner XPerience zZ ?
Gruss Markus

Wobisch
22.04.2015, 17:59
Hallo Markus

hab nachgeschaut, mein SP liegt bei 85mm von der Flügelvorderkante.
Ich fliege mit zwei Flugzuständen. Normal und Thermik. Bei Thermik gehen die Klappen und Querruder rund 2mm nach unten. Beim Querruder laufen die Wölbklappen zu rund 20% mit. Auf eine Speedstellung habe ich bisher verzichtet.
Die EWD müsste ich messen.
Gruss
Andy

Relaxr
22.04.2015, 18:40
Hallo Andy - das hilft mir, bin wohl auch etwa dort, hatte zuvor ca. 90mm und nun 25 gr in die Nase getan. Ist schon besser, seit gestern. Muss den SP jetzt nachmessen. Ich habe die Phasen wie du und noch Speed, dh Klappen/QR ca. 2 mm hoch. Damit wird er wirklich etwas schneller, da sind auch die WK mit 50% der QR-Rate gemischt. Rollt dann wie die Pest :D.
Was mich verwirrt, beim Alex sind SPs bis > 92mm als sehr gut genannt, also meiner fliegt da nur noch wie ein Lappen, extrem zäh, LW hängt in Kurven fällt er fast um, ein Höllengeknüppel. Selbst 88mm sind noch ähnlich.
Mein Stand sind momentan so 83-86mm, wird aber weiter ausgestestet. Wird deiner auch richtig schnell, oder eher "so mittel", wie ich meinen Alex empfinde. Das HN354 ist mir eher thermisch ausgelegt. Klar mit Speedstellung und angedrückt geht er dann auch pfeiffend ab. In der Thermik macht er mE aber ein besseres Bild. Ok hab ihn bisher noch zu wenig am Hang geflogen, da müsste er eigentlich bei schwachen Bedingungen bereits gut gehen.

Hat wer den Alex schon aufballastiert - würde mich mal interessieren, wie er dann am Hang bei kräftigem Wind geht.

Gruss Markus

Wobisch
22.04.2015, 22:03
Also ich flieg den Spider am Hang und in der Ebene. Am Hang kommt er bei viel Wind kaum noch vorwärts. In der Ebene pfeift ich auch ab und an über den Platz aber weil ich die Speed Stellung noch nicht programmiert habe muss ich da etwas drücken um ordentlich schnell zu werden. Ballast hab ich für den Spider nicht.

Für's herumpfeiffen gibts wohl anderes. Ich habe mir einen Pace V4 bestellt. Soll nächste Woche kommen.

Relaxr
23.04.2015, 07:35
Na alles klar, das bestätigt mein Gefühl, dennoch mag ich den Alex. Er war mein erster Schalensegler, damals mein absoluter Stolz. Viel Spaß mit deinem neuen Geschoß :)
Markus

pedropit
23.04.2015, 08:44
Hallo

Ich habe den Spider X schon voll aufballastiert,bei starkem Wind geflogen.
Da geht er erst richtig gut.
Ich habe es ca.eine halbe Stunde richtig krachen lassen,dann hat
der Flugleiter gesagt,ich soll doch bitte wieder anständig Fliegen.

Macht Spass

Gruß Peter

Relaxr
23.04.2015, 12:54
Hi - wieviel hast du denn zugeladen, bzw, welches Abfluggewicht hattest du ballastiert ?
Gruss Markus

Wobisch
23.04.2015, 15:31
Hallo

Ich habe den Spider X schon voll aufballastiert,bei starkem Wind geflogen.
Da geht er erst richtig gut.
Ich habe es ca.eine halbe Stunde richtig krachen lassen,dann hat
der Flugleiter gesagt,ich soll doch bitte wieder anständig Fliegen.

Macht Spass

Gruß Peter

Hallo Peter

Wenn Du uns ein Foto zeigst, wie Du den Spider aufballastiert hast, wäre das toll. Würde mich auch interessieren.

Gruss
Andy

Relaxr
12.05.2015, 18:29
Hi - ich nochmal, also der Alex fliegt wieder wunderbar, ok, er fängt noch leicht ab. Ist aber superwendig und auch thermikstark, macht wieder Spaß. Der SP ist nun eher bei 85-88mm. Das finde ich perfekt. Der Flieger wird bei SPs weiter hinten mE schnell zickig und komisch. Nur so als Feedback.

Meinen Stahlverbinder (+350gr) muss ich auch noch testen...
Gruss Markus

Wobisch
15.09.2015, 07:48
Hallo zusammen,

ich habe da nette Kalibriergewichte in 100g oder 200g zum bauen und beschweren. Dafür werde ich nun in ein Ballastrohr in den Rumpf einbauen. Kann mir jemand sagen, wieviel Gewicht Ihr als Ballast verwendet?

1410613

Ausserdem schleife ich den Lack runter und werde den Rumpf verstärken. Ich habe ihn schon mehrmals leicht beschädigt und bevor er ganz bricht soll er mit Rovings zusätzlich verstärkt werden.

1410614

Danke und Gruss
Andy

archy62
16.09.2015, 00:53
Hallo Andy und Kollegen ,
ich baue gerade einen nagelneuen Alex XXL-E auf. Der liegt hier schon weit über ein Jahr .Habe auch darüber nachgedacht den Rumpf schon vorher, im Bereich der schräg gegenüberliegenden Servo-Empfängereinbuchtungen, hinter den Flächen zu verstärken. Habe schon oft gelesen ,das gerade dieser Bereich eine Sollbruchstelle ist. Ersatzteile gibt es ja so gut wie nicht mehr .
Nun lese ich gerade , das du Andy, den Lack abschleifst und mit Rovings verstärken möchtest.
Wirst du das von Aussen machen , oder wie darf ich mir das vorstellen.
Von Innen wäre das eine fingerfertige Kunst ,da rein zu kommen :)

Wobisch
16.09.2015, 06:10
Hallo
ja, meiner ist schon zweimal angeknackst. Deshalb mache ich das von aussen. Etwas rustikal die Methode aber ich will ja fliegen. Zum Anschauen habe ich andere Flugzeuge.

Die Rovings werde ich dann noch mit einer Schicht Glas oder Carbon überdecken. Dann Spachteln, Schleifen und wieder lackieren. Letzte Woche habe ich auf diese Weise bearbeitete RCRCM Tomcat's gesehen. Die sind hart wie Stahl.
Es braucht schon was, den ganzen Lack runter zu schleifen. Dauerte bei mir etwa zwei Abende. Ich habe von Hand geschliffen mit 150-er Papier. Und weil ich schon dran bin, gleich von ganz vorne bis hinten.
Die vorhandenen Carbon Rovings sind bei mir einfach durchgebrochen.

1411043

1411042

ich kenne mehrere Leute mit diesem Modell und bei jedem ist er früher oder später beim Servoschacht gebrochen.

gostoso
10.10.2015, 16:56
Hallo Jungs,

Bei mir ist der Rumpf am Empfängerschacht schon 4 mal komplett durchgebrochen.

Meine Erfahrungen:

- Ich hatte anfangs mehrere leichtere unschöne Landungen bei denen ich nur leichte Risse im Bereich der Kabinenhaube hatte.
- Dann kam der finale Crash mit mehreren Überschlägen bei Sturmwind am Hahnenmoos:D bei dem der Rumpf komplett gebrochen ist.
- Nach der Reparatur (nur mit CFK) hatte ich nochmals 3 nicht ganz ideale Landungen bei diesen erstaunlicherweise der Rumpf immer wieder an derselben Stelle brach. Jeder normale andere insich geschlossene Rumpf kann dies problemlos ab !
- Fazit: Ich denke sobald einmal die Kohlerovings gebrochen sind nützt auch die beste Reparatur nur mit GFKgewebe nichts.
- Bei der jetzigen Reparatur habe ich zusätzlich zum GFKgewebe 4 Kohlerovings einlaminiert.
- Sollte dies wieder nicht dauerhaft halten werde ich den kompletten Empfängerschacht zulaminieren :cool:

Noch ein schönes weekend wünscht Pedro

Bruchpilot54
17.12.2016, 11:53
Hallo zusammen

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen gebrauchten Spider X gekauft und nun fertiggestellt.
Beim Einstellen war ich ziemlich entsetzt über den Schwerpunkt. Ich habe einen Reisenauer Peggy Antrieb verbaut und einen 4S 3000 Akku und der Schwerpunkt ist viel zu weit hinten. Selbst mit einem 100gr schwereren Akku, welcher garnicht reinpassen würde ist der SP noch hinter 100mm.

Das Modell hat schon eine größere Reparatur hinter dem Flügel, das aktuelle Abfluggewicht wäre bei ca 2,1kg.

Hat jemand Tipps oder Erfahrungen mit einem so leichten Antrieb? Ich sehe keinen Ausweg als einen deutlich schwereren Antrieb zu verbauen, was eigentlich nicht Sinn der Sache war...

kintek
18.12.2016, 11:58
Der Motor muss schon so um die 200gr. wiegen, dazu noch einen Akku mit ca. 350-400gr und dazu noch den Empfänger nicht nach hinten, sondern unter die Tragfläche bzw. möglichst weit nach vorne.
Dann müsste das auch mit dem SP besser hinkommen.

Relaxr
18.12.2016, 18:01
Ja die Schnauze ist vgl. weise kurz, man kann nen rel. schweren Antrieb reinbauen, um in den SP zu kommen. Ich hatte 4S-2600er, nen alten Roton 500 drin, nen Jeti Spin 66 und musste noch Blei in die Nase dazukleben, ich glaube noch +40gr. Hatte auch so 2,2kg Abfluggewicht. Die Servotasche ist eine Sollbruchstelle, früher oder später bricht jeder jeder Flieger dort durch. Kann man dann gut verstärken und dann hält es. Mit dem vergleichbaren Profil fliegt zB der Alex XXL etwas agiler als ein XPerience Pro.

chrisk25
07.07.2019, 09:52
Sorry wenn ich das alte Thema wieder aus der Versenkung hole, aber ich wollte kein Neues starten....

Gibt es diese Modelle noch irgendwo neu zu kaufen? Ich finde da nichts mehr, oder haben sie inzwischen wieder andere Namen bekommen :)

Gebraucht sind sie ja zu finden, ich denk aber an die Ersatzteilversorgung...