PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sie fliegt..... Ventus 2cM



Mefra
17.09.2007, 21:41
Ich habe gestern den Erstflug meines Ventus 2cM absolvieren können. :)

Zunächst einmal hier die Daten des Modells:

Ventus 2cM
Spannweite 5,45 mtr. KTW von JK, Motor Strecker RS 330.15-16-10 mit 6:1 Reisenauer Getriebe an einer 20 x 13 Freudentaler CfK-LS, 2 x 4s1p x-cell 4.900 mA, 16 Servo´s, KTW Steuerung von sm-Modellbau, mc 20DS Empfänger, Doppelstromversorgung BIC .
Fluggewicht 11,8 kg

Zur Bauweise im Telegrammstil:
Rumpf
Leitwerk und Flächenkerne von Franz Köttermann

Tragfläche:
Bauweise: 1mm Abachi, vollflächig mit 180 g/m² Cfk 45° diagonal unterlegt, Holm Steckungstasche aus Cfk-Schlauch, Sperrholzholm bis 450 mm, dann in Breite und Höhe abgestufter Balsaholm überzogen mit Cfk-Schlauch. 42 Rovings an der Wurzelrippe bis auf 1 Roving abgestuft an der Endrippe (jeweils oben und unten) insgesamt ca. 180 mtr. CfK Rovings 24.000 tex, nach Excel-Sheet von Christian Baron gerechnet.
Flächensteckung: Cfk-gefülltes 4-kant Alurohr 20x20mm
Finish: 49 g/m² Glasgewebe mit verdünntem Harz aufgebracht, zweiter Harzauftrag mit Talkum eingedickt, gefillert, geschliffen, nochmals gefillert, nochmals geschliffen, 2 K lackiert.


Erstflug 1.Teil
Zuerst wollte ich den Erstflug am Freitag durchführen, doch nach 5 abgebrochenen Startversuchen fuhr das KTW nicht mehr aus. :(
Das Modell ging immer sofort auf die Nase und war am Boden nicht steuerbar. Als Ursache für das Nichtausfahrens des KTW konnte (mal wieder:cry: ) der abgebrochenen Servoabtriebshebel des KTW- Servo´s gefunden werden.
Mittlerweile habe ich diesen aus einer Gfk Platte selbst neu erstellt.

Dank der Hilfe hier im Forum habe ich dann folgendes ausgeführt:

- Senkung der Hochlaufzeit des Motors
- Höhenruderausschlag vergrößert auf 125%.
- In der Anrollphase voll ziehen.
- leichtgängiges Rad (kugelgelagert)

Erstflug 2. Teil
Am Sonntag, nun bei strahlendem Sonnenschein, sollte ein weiterer Startversuch durchgeführt werden.
Nach wieder zwei Startabbrüchen, bei dem das Modell erneut auf die Nase ging, stellte ich fest, dass der EZFW-Bügel, der die Klappen aufdrückt, beim Anrollen den Boden streifte.
Kurzerhand habe ich diesen so gebogen, dass er zwar noch die Fahrwerksklappen aufdrückt aber gleichzeitig fast parallel zum Boden steht.

96557
Letzte Vorbereitungen.

Nach dem nun dritten Anlauf erhob sich der Ventus in die Luft.
Es war ein wundervolles Bild, den Ventus mit surrendem Motorenklang gegen die Sonne starten zu sehen. :)

96554

96555

96556
Steigflug 1 - 3

Die Steigleistung war mehr als zufrieden stellend; leider hatte ich in der Erstflugeuphorie vergessen das Funkgerät des Varios einzuschalten, so dass ich keine Daten zum Steigen und Motorabschalthöhe habe.

Zum nervös werden hatte ich keine Zeit und so konnte ich den Erstflug richtig genießen. Nach ein paar vorsichtigen Flugminuten dachte ich, den Ventus schon länger zu fliegen.
Die Querruderwirkung war etwas zu gering und der SWP noch auf der kopflastigen Seite, aber die Flugleistungen und das Flugbild waren einfach super.

Die voreingestellten Flugphasen Strecke und Thermik brauchten nur marginal verändert werden, Strecke passte sehr gut und der Flugphase Thermik mussten lediglich noch 2 % mehr Höhe zugewiesen werden.

Leider liess sich der Motor im Flug nicht mehr zum Anlaufen überreden, das KTW fuhr ordnungsgemäß aus, doch der Motor ruckelt nur etwas hin und her. :(

Beim letzten Überflug testet ich auch die Wirkung der Störklappen, sie erwiesen sich als ausreichend (zwar nur 370mm lang), das Modell wird gut abgebremst und geht durch die Zumischung von etwas Höhe in den erwünschten Sinkflug.

Bei der ersten Landung ging das Modell jedoch erneut auf die Nase, da ich das Modell mit angezogener Radbremse aufgesetzt habe, na ja, man kann ja nicht an alles denken ;)

Der Erstflug war geglückt, alle Bedenken und die vielen Baustunden verflogen.

Am Boden testete ich noch mal die Motorfunktion, der Motor lief sofort an.
Am Schalter der KTW Steuerung von Stephan Maerz kann es auch nicht liegen, da dieser so angebracht ist, dass er auch schließt, wenn der KTW-Arm durch den Fahrtwind etwas nach hinten gedrückt wird. :confused:

Ich brachte noch etwas Blei am Heck an, testete noch mal alle Funktionen und startete zu meinem zweiten Flug. Bei diesem Flug konnte ich mich entspannt dem Flugbild widmen :cool:, und mich noch mehr mit dem Modell vertraut machen. Den zweiten Steigflug beendete ich dann in einer Höhe von knapp 410 m.
Das Modell fliegt sich sehr gut, hat sehr gute Leistungen.

Nach dem Flugtag war ich auf die Daten der DPSI-BIC gespannt. Ich hatte eine Flugzeit von 37 Minuten mit einem Verbrauch von 337 mA. Was mich nur erstaunte, war der max. Spitzenstrom von 3,7 A!

96558

Dies Wochenende konnte als rundum gelungen bezeichnet werden, da auch unser Sohn Julian(14 Jahre) am Samstag den Erstflug seiner Hawk (mit E-Impeller) absolvierte, der auch gleichzeitig sein erster Erstflug war.

96560
Ventus 2cM mit Hawk


Er ist schwierig allen zu danken die meinem Projekt zur Erfolg verhalfen, doch stellvertretend geht mein Dank an:
Thomas (StratosF3J), der auch während der Bauphase seines Discus2C immer ein offenes Ohr hatte,
Andi Reisenauer und Franz Köttermann die alle meine Fragen zum Antrieb bzw. Modell geduldig beantwortet haben.
Frieder, mein Fliegerkollege, Kai mein Hauslackierer und an Euch Alle.

96559


An Alle die ein solches Projekt selbst bauen kann ich nur sagen: Auch ich habe manches Teil mehrfach gebaut, verworfen und wieder neu erstellt und auch habe ich schon manchmal die Lust verloren, aber wenn das Modell dann fliegt......

In diesem Sinne.... ;)

Jens Ising
18.09.2007, 09:07
Hallo Frank,
Glückwunsch für das gelungene Projekt.
Ich hoffe ich kann mich mal bei dir melden zum Erfahrungsaustausch, wenn es bei mir soweit ist.

Jens

Mefra
20.09.2007, 08:35
Hallo Jens,

danke. :)

Klar, Du kannst Dich gerne jederzeit bei mir melden, ist ja nicht so weit entfernt. ;)

StratosF3J
20.09.2007, 13:22
Hallo Frank,

herzlichen Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Eigenstart. Es ist schon ein geiles Gefühl, wenn die Maschine abhebt :D , gell.

Ich hatte auch einmal den Fall, dass das KTW zwar ausgefahren ist aber der Motor nicht anlief. Ich vermute, dass ich die Verknieung des Gestänges nicht 100% exakt eingestellt habe. Denn der Fahrtwind drückt den Arm ganz schön weg und wenn dann der Schalter nicht betätigt ist, geht halt nichts :rolleyes: .

Vielleicht schaffen wir es einmal das wir zusammen Fliegen. Das wäre klasse ;) .

Auch ich möchte mich bei dir bedanken, denn du hast mich immer dazu bewegt, ein paar Punkte genauer zu überdenken :D .

Also bis bald.

Grüßle
Thomas