PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KA - 6 Multiplex



Landi
30.04.2002, 15:45
Hallo Kollegen

Wer hat die folgende Werte fuer die 4 m KA-6 von Multiplex.
Schwerpunkt: ?
QR ausschalg: ?
HR ausschlag: ?
Ruder ausschlag: ?

Vielen Dank fuer die info.

Gruss Landi

Jürgen N.
30.04.2002, 18:39
Meine MPX Ka 6b hat zwar nur 3.9 Meter Spannweite, aber der Schwerpunkt liegt bei 79 mm- max. 98 mm.
Nachrechnen kann man problemlos mit dem Programm von:
http://home.arcor.de/d_meissner/schwerp.htm
Achte auf die EWD! Egal was die Anformung fürs HLW zeigt, nicht über 1.5°!
Ruderausschläge weiss ich nicht, mache ich nach Gefühl.
Gruss Jürgen

matteusel
30.04.2002, 20:51
Hallo Jürgen,

ich hab mir vor längerer Zeit das Schwerpunktprogramm besorgt. Ich werd nur nicht ganz schlau aus den Angaben Schwerpunkt bei Stab 16 bzw 8 %. Was hat es mit mit dem Abwindfaktor auf sich.

Matthias

[ 30. April 2002, 20:53: Beitrag editiert von: matteusel ]

Jürgen N.
01.05.2002, 08:37
Matthias,
vergiss alles Drumherum bei diesem Programm!
Der Abwindfaktor ist wichtig, wenn man die EWD berechnen will.
Da dies aber so kompliziert und unsicher ist, macht das niemand.
Nimm einfach den vordersten Schwerpunkt zum Einfliegen. Kannst dann immer noch etwas zurückgehen. Lange vor dem hinterst möglichen (laut Programm) wird aber das Modell für Normalsterbliche unsteuerbar.
Gruss Jürgen

matteusel
01.05.2002, 15:08
Hallo Jürgen,
ich habs mal spaßeshalber bei meinem Milan ausprobiert. Die 8% Angabe stimmt ziemlich genau (91,8 mm errechnet zu 92mm erflogen) mit dem von mir erflogenen Schwerpunkt überein.

Matthias

Helmut Stettmaier
10.05.2002, 18:24
Hallo Mathias,
...bin erst heute über Deine Frage gestolpert.

Das Programm von Dietrich ist sehr einfach zu bedienen und liefert im Rahmen seines Einsatzbereiches gute, sichere Ergebnisse. Die verschiedenen Ergebnisse für Stab 8% und Stab 16% haben folgende Gründe (in aller Kürze):
Wenn man den Schwerpunkt eines Flugzeuges im zugelassenen Bereich weiter nach nach vorne legt (und natürlich entsprechend "hoch" trimmt - vulgo die EWD vergrößert) dann fliegt das Modell mit mehr Eigenstabilität um die Nickachse, aber auch mit mehr Punpneigung. Die Lage des Schwerpunktes wird als "Anteil der mittleren Tragflächentiefe vor dem Neutralpunkt" angegeben. "8%" (etwas weiter hinten also) ist ein Wert für geübte Piloten, die mit der verringerten Stabilität zurecht kommen, 16% (also weiter vorne) ist eine Einstellung für nicht so geübte Modell-Piloten, die das Modell auch zeitweise alleine fliegen lassen können wollen. Die Grenze, von der Jürgen spricht, wäre bei "0%", das kann tatsächlich keiner fliegen, und wer's behauptet, der sitzt eher einem Rechenfehler und anderen Ungenauigkeiten auf.
Dietrichs Programm gibt Dir also in etwa einen Schwerpunkt-Bereich vor, innerhalb dessen Du Dir den zu Dir passenden Schwerpunkt aussuchen kannst; da solche Rechnungen immer Ungenauigkeiten und Vernachlässigungen enthalten, sollte man für den ersten Flug nicht an die hintere Grenze gehen - die Mitte des angegebenen Bereiches ist in etwa sinnvoll (das wären "12%", "mindestens 10%" wird allgemein empfohlen). Wirklich gute Piloten (insbesondere AKRO) gehen natürlcih noch weiter nach hinten, aber sicherlich nicht in die Nähe von "0%".

Was das mit dem Abwindfaktor auf sich hat?
Ok: dieser Faktor gibt an, wie viel sich der Anstellwinkel hinter der Tragfläche verringert hat. Um diesen Faktor ist also das Höhenleitwerk weniger wirksam als man alleine aufgrund der Geometrie vermuten möchte; Dietrich's Programm "sagt" also z.B. mit "Abwindfaktor: 0.430" aus, daß das Höhenleitwerk mit um 43% verringertem Anstellwinkel (gegenüber dem Nullauftriebswinkel der Tragfläche) angeströmt wird - bei 10° Anstellwinkel liegen am HLW nur knapp 6° an, bei 5° Anstellwinkel sind es nur etwas mehr als 2° (gilt auch im Rückenflug: -6° -> ca. -2.6° am HLW); woanders wird dieser Wert ein wenig anders angegeben (1-a): da heißt's dann, das Höhenleitwerk hat aufgrund des Abwindes nur noch 57% seiner Wirksamkeit.

Jürgen: Der Abwindfaktor ist also auch für die Schwerpunkt-Festlegung/Stabilität wichtig (sonst hätte sich Dietrich das Gewürge mit der Russow-Formel sicher erspart...). Ich weiß nicht, warum die EWD-Berechnung so oft ausgelassen wird; wenn man den Abwind "hat" dann werden die EWD-Ergebnisse nicht viel falscher als die Stabilitätsergebnisse. Was soll's... Es ist halt nur so, daß 2 Ergebnisse (Schwerpunkt und EWD) nicht so leicht unter einen Hut zu bringen sind und mit dem Taschenrechner meint man dann immer, die EWD ist eh falsch... Irrtum: Das Flugmodell fliegt auch nicht besonders, wenn diese beiden Werte absolut nicht zusammenpassen.

Mathias, ich freue mich über jeden, der mal was in dieser Angelegenheit hinterfrägt und empfehle Dir mal meinen Aufsatz über diesen Themenkomplex (www.fmsg-alling.de/GerFlug.htm); Deine Fragen werden in den ausführlichen Teilen 1 und 2 behandelt.
Ich geb' Euch mal die Zugriffs-Zählerstände an: GerFlug: 1489, GerFlug1: 401, GerFlug2: 274, GerFlug3: 308, GerFlug4 und GerFlug5: ferner liefen. Ist schon spaßig - das was eigentlich interessant ist, lesen nur die wenigsten (oder sind die vom Haupt-Teil so abgeschreckt? :)) Klar, das Thema ist komplex und erfordert eine ganze Reihe von Winterabenden, aber, wie gesagt, ich freue mich über jeden, der auch mal nach dem "Warum" fragt!

Schöne Grüße aus München,
Helmut

Nachtrag: Vorsicht! Hat der Milan nicht ein V-Leitwerk? das berücksichtigt Dietrichs Programm nicht! Das mußt Du erst umrechnen!

[ 10. Mai 2002, 18:26: Beitrag editiert von: Helmut Stettmaier ]

matteusel
10.05.2002, 20:28
Hallo Helmut,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich "kämpfe" gerade mit deinen Aufsätzen. Echt super !!! Falls ich noch fragen habe melde ich mich nochmal bei dir.

Zum Thema Milan und V-Leitwerk. Ich habe meine Leitwerke mit 38 Grad (von der Horizontalen aus gemessen) fixiert. Um die Fläche des V-Leitwerk auf ein Kreuz- oder Pendelleitwerk umzurechnen hab ich einfach den Flächeninhalt mit dem Cosinus von 38 Grad multipliziert. Dies müßte doch richtig sein?

Matthias

Helmut Stettmaier
13.05.2002, 19:24
Hallo Matthias,
in aller Eile: Nein, cos² mußt Du nehmen! Siehe auch vtail.htm (http://www.fmsg-alling.de/vtail.htm) .
Schöne Grüße,
Helmut (für den Rest der Woche weg)