PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : State of the Art Thermik / F3J Modell ???



heikoherling
05.05.2002, 10:23
Hallo Thermikschnüffler,

nachdem meine FS 4000 sich neulich bei fast Null Thermik nicht dazu bewegen lassen wollte länger als ein paar Minuten in der Luft zu bleiben, während eine uralt Esprit stundenlang Ihre Kreise zog, habe ich beschlossen das ein Super Thermik Schnüffler her muß. Also einer dieser fürchterlich langweiligen Nur Thermik Flieger.

Entweder der Zenith Evolution von CHK, der Escape von Euromodell, der Sharon Pro 3,70 von HKM oder der Scrooge von PCM. Speziell letzterer hört sich sehr interessant an. Spannweite 4,30m, MH 32 und ein Abfluggewicht ab 1750g !!! je nach Ausführung. Außerdem möchte ich noch den GIGA von TUN Modellbau zur Diskussion stellen.

Wer hat Erfahrungen mit den genannten Modellen bzw. kann Tips zum Kaufentscheid geben.

Grüße Heiko Herling :)

Christoph Braendle
05.05.2002, 10:38
Soweit ich weiss wird der Scrooge nicht mehr produziert, aber einfach mal bei www.pcm.at (http://www.pcm.at) nachfragen !

Ralph Tacke
06.05.2002, 06:48
Hallo Heiko,

ich habe seit einem guten Jahr den ESCAPE und bin super zufrieden damit, sowohl was die Flugleistungen angeht, aber auch was die Alltagstauglichkeit angeht.

Ich denke bei einem Fluggewicht von 2.250 gr. ist ein normales, sorgloses Handling noch möglich und festigkeitsmäßig in der Luft gibt es keine Bedenken, auch nicht mit 800 gr. Ballast;)

Ich hatte allerdings bislang nicht die Gelegenheit, gegen einen Flieger aus Deiner Auswahl anzutreten, ausser dem FS 4000. In dem Vergleich merkt man halt schon das der FS 4000 keine F3J Konstruktion ist, wenngleich auch er ein Super-Flieger ist. Immer eine Frage des Einsatzzweckes....

Gruß Ralph

heikoherling
06.05.2002, 11:28
Hallo Ralph,

die FS 4000 ist ein Super Flieger, nur halt nicht für Minimal Thermik gemacht.

Den Escape habe ich schon in die nähere Auswahl genommen, man hört ja nur positives.

Aber vielleicht kommen ja noch ein paar andere Tips....

Heiko

heikoherling
06.05.2002, 12:28
Flog der Scrooge denn mal und war das Gewicht realistisch ?

Gibt es vergleichbare superleichte F3J Segler auf dem Markt ?

Danke

Heiko

Thommy
06.05.2002, 14:45
Hallo,
für ganz schwache Bedingungen Graphite von FVK, ich würde die Vollgfk-Version nehmen , allerhöchstens mit D-Box Aussenohren. Habe ich 3 Jahre geflogen, ist schwer zu schlagen. Jetzt fliege ich Escape, würde aber heute eher die Ellipse 3 Race nehmen, hat sehr gute Thermikleistung aber einen größeren Geschwindigkeitsbereich.
Mein FS 4000 geht allerdings auch ganz gut, allerdings in der Ebene sind Escape, Graphite und Co etwas besser.

Alternativ könnte ich Dir einen schönen E-Antrieb empfehlen, damit fliegst Du auch bei 0 Thermik min. 45 min. :D

Oder ein Vario :D

Gruß Thommy

[ 06. Mai 2002, 14:46: Beitrag editiert von: Thommy ]

Motormike
06.05.2002, 14:58
Estrella

heikoherling
06.05.2002, 19:07
Hallo Thommy,

Vario von Dir hab ich doch schon aber bei fast 0 Thermik hält mich das auch nicht oben.

Aber an einer Motor Empfehlung für die FS 4000 wäre ich sehr interessiert.

Grüße Heiko

Thommy
06.05.2002, 20:09
Hi,
ich hab im FS4000 habe ich sowohl Kontronik Drive 500 mit 10 Zellen (entspricht heute Drive 502) als auch Drive 1001 und 18 Zellen geflogen.
Mir war das FS4000 zu F3J-mässig. Mit 3350 g fliegt es einfach wie Täubchen :D . NAch einem Crash hab ich dann diesen Rumpf auf Elektro umgebaut.
Zuerst die 10-Zellenvariante, steigt ganz gut, ich glaube so ca. 4-5 m/s . Nur war mir das Modell immer noch zu leicht und zu zahm. Deshalb wollte ich 20 Zellen. (Habe halt viel 10 Zellenpacks). Mit meinem sonstigen Einbau waren aber 2 Packs und der Antrieb mit Regler nicht an Bord unterzubringen. Also bin ich auf einen neuen 18-Zellenpack umgestiegen unten 12 und oben 6 Zellen und der Regler. Jetzt liegt das Modell wirklich gut in der Luft, ich habs nicht gewogen, aber es dürfte etwas unter 4.5 kg liegen, und es gleitet traumhaft, und trotzdem kann man in der Thermik hochgelobte Großsegler wie die DG 1000 mit locker hinter sich lassen, obwohl sich der Werkspilot bemühte :D :D .
Es fliegt jetzt wie F3B nur gleitet es um Klassen besser. Mit dieser Konstellation hab ich bei der LM 2002 in Karlsruhe ganz locker die 12 Strecken geflogen und habe dann noch eine halbe Stunde gesegelt. Anschließend hatte ich aber immer noch 500 mAh im Akku, was immer noch einen tollen Steigflug ergeben hätte.
Der Preis für das Drive 502 liegt knapp über 300 Euro, der für das Drive 1001S bei 374.- (Regler 40 A bis 24 Zellen)
Gruß
Thommy

TorDie
08.05.2002, 12:59
Hallo,
Kann Thommy nur zustimmen, fliege die Escape und auch die Ellipse 3Race und zwar schon länger und intensiv, die Race ist auch im Thermikflug meiner Bewertung einfach besser und bietet auch noch den Vorteil das man mit ihr wenn es nötig wird unbegrenzt bolzen kann, habe mit der Escape als 6 Klappenflügel im mäßigen Schnellflug schon einmal kompletten Servosalat gehabt.Gewicht meiner Race ist 2150 gr. Das einzige Problem was ich mit der Race hatte war, das mein Flügel in der Schale meiner Meinung zu schwach ausgelegt war,Druckstellen waren die Folge, bei allen anderen Produkten aus dem Herstellerhause der Ellipsen war das nie der Fall, warum bei der Race ist mir heute noch schleierhaft, aber irgendwo muß das niedrige Gewicht ja her kommen...
Gruß
DieterB
PS an Thommy: der Discus 2b ist ein Hit,ein super Modell mit einer tollen Optik und einem ausgesprochenen guten Preis- Leistungsverhältnis !

Thommy
08.05.2002, 13:37
Hallo Dieter,
Danke für die Blumen, werde es an den Hersteller weiterreichen ;) . Konnte ihn selbst jetzt mal bei Wind am Hang fliegen, bin mit dem Schwerpunkt auf 58mm zurück und mit STahl statt Kohle geflogen.
Geht wirklich Super, rollt gut und macht erstaunlich Strecke.
Beim Kurbeln siehts etwas schnell aus, aber die Leistung ist auch da Klasse.
Video folgt demnächst.
Gruß
Thommy

Kraeuterbutter
07.12.2003, 02:00
gibts noch den Mystik ?

http://www.strat.at/images/Mystic01%20200.jpg
(www.strat.at)

2,8m Spannweite
1150g Abfluggewicht
Windenstartfähig, also trotz des leichten Gewichts nicht gleich kaputt wenn man mal nen Loopnig fliegt oder etwas schneller absteigt

ich glaub da ist ja mal ne Flächenform eingegangen..

AirWolff
07.12.2003, 22:07
Hallo Reinhard,

den Mystic gibt es noch. Hersteller ist Pekar Model (http://home.nextra.sk/pekarb/). Die Verarbeitung ist ganz gut. Das Abfluggewicht liegt knapp über 1kg. Den Windenstart um Himmels Willen nicht mit einem Schuß abschließen. Senkrecht absteigen würde ich mit vollem Butterfly.

Gruß, Andreas

[ 07. Dezember 2003, 22:10: Beitrag editiert von: Andreas v. Wolff ]

Viktor
07.12.2003, 22:32
Ich habe heute mit Daniel Gut gemailt. er hat einen Scroogie den er verkaufen möchte - da könnte doch glatt zwei auf einmal glöcklich gemacht werden. Hier ist seine mail und die bilder des Scroogie

dpgut@bluewin.ch

http://community.webshots.com/album/68469722kHdUTN

gruss
Viktor

Viktor
07.12.2003, 22:33
Ich habe heute mit Daniel Gut gemailt. er hat einen Scroogie den er verkaufen möchte - da könnte doch glatt zwei auf einmal glücklich gemacht werden. Hier ist seine mail und die bilder des Scroogie

dpgut@bluewin.ch

http://community.webshots.com/album/68469722kHdUTN

gruss
Viktor