PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwerpunkthilfe bitte?



chrissi
03.08.2003, 21:40
Hallo

habe einen megalight speed von Lindinger.
fliegen (fliegen und nicht landen) kann ich mittlererweile glaub ich recht gut, aber von einstellen und einfliegen habe ich überhaupt keine ahnung. nach einigen reparaturen (harte und dumme landungen) hat sich glaub ich der soll schwerpunkt verstellt (die ewd fürchte ich auch aber egal). also:

wenn ich leicht quer gebe um eine kurve einzuleiten kippt die nase sofort in das kurveninnere und nach unten. sp liegt derzeit bei 63mm, was anfangs sehr gut funktioniert hat. wohin soll ich den sp verschieben.

grüße aus tirol
chrissi

tebi
03.08.2003, 23:46
Hallo Chrissi,

du mußt im Geradeausflug einmal kräftig tiefe geben. Fängt sich das Modell langsam von alleine wieder ab, liegt der SP richtig. Hält es die Nase nach unten und fängt sich nicht ab, muß der SP weiter nach vorne. Nimmt es sehr schnell die Nase nach oben, muß er dementsprechend weiter nach hinten.

.......du hast richtig gelesen! Es ist genau entgegengesetzt, als viele Anfänger glauben.

Tiefflieger Rudi
05.01.2004, 12:00
Was heist das in der Praxis?? SP Punkt nach vorne/Blei in die Nase??
SP Punkt nach hinter /Blei aus der Nase?
lg
Rudi

bie
05.01.2004, 12:32
Stimmt genau, Rudi!

Bertram Radelow
12.06.2004, 22:57
Meinen Gigaspeed 1500 fliege ich inzwischen mit Schwerpunkt bei 30% (=55mm), was bei der Flächenform kaum zu glauben ist. Aber er flog vorgestern bei schwachem Hangwind mit blöden Turbulenzen für mich bisher unbekannt ruhig und blieb länger oben als alle anderen. Die Höhe musste ich ausser in Kurven kaum bedienen.
Also ohne nähere Ahnung Deines Problems: Versuch es mal weiter vorn.
Bertram

P.S.
"... kann ich recht gut" - Du weisst schon, dass Du nach dem Einleiten der Kurve an der Höhe ziehen musst? Sonst fällt er nach unten, ist normal.
Anfängerkurve: Mischer 50% Quer auf Seite - ABER RICHTIG, d.h. V-Klappen müssen sich gegensinnig (!!) zu den Querrudern bewegen. Und dann so fliegen: Kurve einleiten mit Quer (und wieder loslassen), Kurve fliegen mit leicht bis mittel gezogener Höhe, Kurve beenden mit Quer.
Am Hang hängt es sehr davon ab, ob Du gegen den Wind drehst (dann musst Du sogar Höhe drücken) oder in den Wind, dann fällt er Dir leicht runter.
B.

[ 12. Juni 2004, 23:03: Beitrag editiert von: Bertram Radelow ]