PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4m-Graupner-Ventus 2C



FD
26.05.2005, 12:25
Hallo!

In älteren Forumsbeiträgen konnte ich lesen, dass der Graupner Ventus sehr gut fliegen soll. Da der Preis mit ~ 350€ (ohne die 12 Servos) ja auch verlockend ist, bin ich am überlegen ob ich mir diesen anschaffen soll.

Wer kann mir was über den Bauaufwand sagen? Ich habe leider nicht so viel Zeit zum Bauen und möchte lieber vorher wissen, auf was ich mich da einlasse.

Gruß

Frank

Hans J
26.05.2005, 22:02
Hallo Frank,

kurz gefasst: weniger Bauaufwand als bei einer Beinecke ASH 26 und mehr als bei einer Klemm FS 4000 :D

Meine geht gerade ihrer Vollendung entgegen, allerdings lag sie auch schon mehrere Jahre unberührt im Bastelkeller. Als Elektrojünger habe ich aber auch einiges geändert. ;)

Kurze Baubeschreibung der Originalversion:
- Flächenstahlaufnahme, Spanten und Servobrett in Rumpf kleben.
- Kabinenhaube mit Rahmen verkleben, Verriegelung herstellen.
- Höhenleitwerksbefestigung (Aluteile) einbauen (nicht ganz unkompliziert, hab ich konventionell gelöst). Seitenruderbefestigung einbauen.
- Ruder von Höhenleitwerk und Tragfläche beweglich machen (dauert schon etwas...)
- Höhenruderverbinder mit Ruderhorn in HLW einkleben.
- Evtl. Einziehfahrwerk einbauen.
- Winglets ankleben und Landeklappen montieren.
- Flügelsicherung genau fluchtend einkleben.
- Elektronik einbauen und verdrahten.
- Fläche und HLW bespannen.

Wie lang es dauert liegt an deiner Baugeschwindigkeit. Ich habe mit diversen - elektroantriebsbedingten - Änderungen schätzungsweise deutlich über 30 Stunden gebraucht.

Gruß
HJS

FD
27.05.2005, 15:08
Hallo HJS,

vielen Dank für Deine Antwort. Die fällige Arbeit klingt ja noch überschaubar :)

Hast Du bei Deinem Ventus für den E-Antrieb die Schnauze abgeschnitten? Was für ein Motor mit wieviel Zellen baust Du den ein?

Ich bin am überlegen, ob ich mir ein JK Klapptriebwerk einbauen soll (Ich bringe es wahrscheinlich nicht fertig, die Schnauze abzuschneiden). Der Ventus ist ja nicht so schwer (was wiegt den Deiner?) und hat auch ganz gut Flächeninhalt, so dass ich mit der Flächenbelastung nicht so hoch kommen würde.

Ist es richtig, dass der Ventus innen Wölbklappen, dann große Querruder und aussen nochmal kleine Querruder hat? Was für Servos setzt Du ein? Wie ist die Gesamtqualität des Baukasten?

Ne Menge Fragen aber ich glaube die Entscheidung ist schon zu 85% gefallen! ;)

Viele Grüße

Frank

Hans J
27.05.2005, 22:32
Hallo Frank,

ja, bei meinem Ventus ist die Schnauze ab (ich weis, igitt, aber praktisch). In wenigen Metern Höhe ist das nicht mehr zu erkennen, die Rumpfstruktur ist nicht geschwächt worden und es ist viel preiswerter.

Der Vogel wiegt ohne Motor (Fun 600-18), Regler und Akku ca. 3,9 kg. Mit Motor und Regler bin ich dann bei 4,2 kg. Die Kabinenhaube ist aber eine GfK-Haube, die ich auf der dem Bausatz beiliegenden Plexihaube laminiert habe (80 gr. statt 200 gr.). Gewichtserhöhend wirken sich dagegen mehrere Kohlerovings um den Kabinenhaubenausschnitt, bis hinter die Flächenhinterkante gezogen, sowie auf dem Rumpfboden aus. Ein Einziehfahrwerk wird nicht eingebaut.

Abhängig vom Flugakku (entweder 6s3p Konions oder 6 x Kokam 3200) wird der Ventus dann 5,0 kg bzw. 4,8 kg wiegen. Wahrscheinlich werde ich Konions einsetzen, ich mag keine Tütensuppen... :D

Die Ruder an den Tiplets sind nicht beweglich gemacht worden, die mittlere Ruderklappe an den Flächen habe ich geteilt und den inneren Teil an die Wölbklappe, den äußeren an das Querruder mittels im Röhrchen gelagertem Stahlstift gekoppelt.

Volz Micromaxx werden für Wölb und Volz Wingmaxx für Quer genutzt, für Höhe und für Seite JR 3321 bzw. JR 3341. Bei meinem, eher originalähnlichem Flugstil reicht das bestimmt.

Die Gesamtqualität des Baukastens würde ich mit gut bis sehr gut bewerten, sowohl Rumpf- als auch Flächenbauer haben gute Arbeit geleistet. :)

Gruß aus dem sonnigen Hamburger Umland
HJS

[ 27. Mai 2005, 22:34: Beitrag editiert von: Hans J ]

FD
27.05.2005, 23:06
Hallo HJS!

Bisher habe ich meinen Seglern auch die Nase amputiert aber beim Ventus möchte ich gern auch eine Schleppkupplung einbauen.
Günstiger ist die Nasenvariante auf jeden Fall aber das JK KTW bleibt mit dem Preis noch einigermaßen bezahlbar. (Was meinen Maßstab angeht.)

Wie willst Du Dein Modell denn starten? Zum Werfen dürfte es doch wohl schon etwas zu groß sein oder?
Der Fun (mit Getriebe?) mit 6 Kokams bei ~40A dürfte das Modell aber gut wegziehen!

Was bedeutet "Ruder gängig machen"?

Viele Grüße aus der sonnigen Heide. (garnicht so weit weg von HH)

Frank

Hans J
28.05.2005, 07:29
Hallo Frank,

gestartet wird der Ventus mit Flitsche (10 mm Gummi). Wenn die Flitsche ausgeklinkt hat, so in ca 5 Metern Höhe, wird der Motor angestellt.

Ruder gängigmachen: Sämtliche Ruder sind beim Ventus bereits mit Gewebe an Fläche bzw. HLW angeschlagen. Der Einschnitt auf der Oberseite und die Ausfräsung auf der Unterseite ist aber aus fertigungstechnischen Gründen vom Flächenbauer nicht bis zum Gewebe erfolgt. Das dort liegende Balsa ist also rauszupulen.

Ich meine, auf der Graupner-Seite auch mal Bilder dazu gesehen zu haben, ist nicht so leicht zu erklären.

Gruß
Hans

Speed-Junkie
28.05.2005, 09:07
Hallo FD,

also die Bauzeit des Ventus würde ich mal locker auf 70-100 Stunden rechnen. So Kleinigkeiten wie Einziehfahrwerk, 8 Servos in den Flächen, Schleppkupplung, autom. elektrische Verbindung beim Anstecken der Flächen ... dauern einfach.
Mein Ventus ist übrigens gerade zu verkaufen. Ruf´ mich doch einfach mal an. Am besten unter 0178/3964021.

Gruß, Michael

FD
29.05.2005, 14:29
Hallo Michael,

danke für Dein Angebot aber das Modell ist bereits bestellt :)
Vielleicht ließt aber jemand anders mit, der auch interessiert ist.

Wie hattest Du den das Modell ausgebaut?

Gruß

Frank

Speed-Junkie
31.05.2005, 06:28
Hallo Frank,

kann ich Dir gerne am Telefon berichten. Ist zum Schreiben etwas mühsam.

Gruß, Michael

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1117513704.jpg

Hans J
05.06.2005, 17:12
Hallo Frank,

ist das neue Schmuckstück schon angekommen und entspricht es deinen Erwartungen?

Gruß
Hans

FD
07.06.2005, 21:51
Hallo Hans,

danke für Deine Nachfrage. Zu Hause ist eine Lieferung angekommen. Leider bin ich noch ne Weile beruflich unterwegs. Muß mich also schweren Herzens noch etwas gedulden.
Nach Euren Aussagen und was ich bisher von Graupner gesehen habe wird es sicher ok sein.
Bis ich wieder daheim bin tröste ich mich mit einem Ventus als Hintergrundbild auf meinem Rechner ;)

Viele Grüße

Frank