PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Crossfire Elektro-Rumpf - Lipo ?



f3k
30.09.2007, 18:37
Hallo,

fliegt jemand einen Crossfire Elektro mit Lipos?
Falls ja, welche, wieviel und wie untergebracht?

danke,
Achim

COOLMOVE
30.09.2007, 21:35
Elektro Crossfire? Mir wird schlecht:cry:

TiKli
05.10.2007, 15:22
Warum wird Dir schlecht? :confused:
Ist doch eine berechtigte Frage von Achim. Es gibt doch auch andere F3B/J/F mit E-Rumpf, bspw. das Trinity. Und nicht jeder hat eben einen tollen Hang vor der Tür oder die Möglichkeit per Hochstart oder Flitsche zu starten.

TiKli
05.10.2007, 20:39
Ups, hatte ich noch vergessen.
Guck mal hier (http://www.rc-network.de/forum/archive/index.php/t-41080.html), da gibt's schon ein paar E-Crossfire-Fans.

f3k
05.10.2007, 21:14
Hi TiKli,

den Thread kenne ich natürlich. Aber was jetzt aus der LiPo-Variante von Mr. f3d geworden ist, ist unklar.
Vielleicht kann er hier mal seine Konfiguration im Detail posten, quasi für die Akten. Insbesondere wie der Akku ausschaut, damit er unter den Flächenverbinder passt. Das ist nämlich nicht viel Platz.

Gruß,
Achim

Darius
11.11.2007, 23:06
Hallo Achim,

ich habe jetzt meinen Crossi auch mit Motor ausgerüstet. Allerdings habe ich in den Rumpf 4S von den neuen A123 gepackt. Geflogen bin ich noch nicht, die Leistung sieht aber sehr gut aus :)
Eingebaut ist genau der Antrieb, wie bei Aer-o-tec beschrieben. Also ein Kontronik FUn480-28 mit 29mm Spinner (35mm Mittelstück) und derzeit einer 16x10 CFK Latte. Damit zieht er bei ~12V ca. 30A.

Patztechnisch: AU BACKE!! Das ist schon sch...eng. Der Hochstarthaken musste raus, die MPX Stecker für die Fläche dürfen NICHT angeklebt werden und der Empfänger (plus Akku) liegt weit hinten im Rumpf. Ist der A123 Akku im Rumpf wird er durch einschieben des Flächenverbinders geklemmt (!).

Vorn ist es vergleichsweise entspannt. ein 29mm Spant passt saugend rein und der Motor fügt sich gut.

Ich melde mich, nach dem (Erst)flug. Kann bei dem Wetter aber etwas dauern...

f3k
12.11.2007, 08:23
Hallo Darius,

danke für die Antwort! Bin gespannt auf den Erstflug und einige Bilder.
Ich selbst plane derzeit mit einem ACn 16/25/2 + 5.2:1 Getriebe, 16x10 und 4s Evo25 2500 und SBEC-Regler. Müsste laut Zeitchnung alles reinpassen und ordentlich Wind machen.

viele Grüße,
Achim

Darius
12.11.2007, 13:41
Achte aber drauf, dass für den Akku echt wenig Platz vorhanden ist. Der eingeharzte Hochstarthaken, nimmt einiges an Höhe weg und direkt gegenüber kommt dann gleich wieder der Verbinder entgegen...

Im Moment habe ich noch erhebliche Schwerpunktprobleme :( ich muss den Empfängerakku los werden. Ich werde versuchen ein getaktes BEC einzusetzen. Gerd schreibt ja im Magazin, dass das ohne Probleme gehen müsste...

f3k
12.11.2007, 16:53
ich hab mir den speziellen E-Rumpf zusätzlich bestellt, da wird doch wohl der Hochstarthaken fehlen...

Achim

3216gelb
13.11.2007, 06:53
Hallo
hab meine GP-Zellen ausgebaut und durch Lipo Poly Tec 3S 3200 11,1 V ersetzt, die Lipo Zellen stossen fast beim Holm an,den Empfänger habe ich ganz hinten platziert, soweit ist alles eingestellt, wenn das Wetter etwas besser wird wird geflogen.

gruß 3216gelb

Darius
13.11.2007, 09:27
ich hab mir den speziellen E-Rumpf zusätzlich bestellt, da wird doch wohl der Hochstarthaken fehlen...

Hoffen wir das Beste, ansonsten kannst Du den Haken schnell rausbauen und die Aufnahme aus Harz rausschleifen...


hab meine GP-Zellen ausgebaut und durch Lipo Poly Tec 3S 3200 11,1 V ersetzt, die Lipo Zellen stossen fast beim Holm an,den Empfänger habe ich ganz hinten platziert, soweit ist alles eingestellt, wenn das Wetter etwas besser wird wird geflogen.


Hallo 3216gelb, wie kommst Du denn mit dem Schwerpunkt hin? Und was hast Du für einen Antrieb (Gewicht) und Empfängerakku (oder getaktetes BEC?) drinnen.

3216gelb
13.11.2007, 12:14
Hallo
Antrieb Kontronik Fun 480-28 5.2:1, Regler Jass BEC, Schwerpunkt passt,
ohne Empfängeraccu,meinen Empfänger habe ich ganz hinten im Rumpf
untergebracht.

gruß 3216gelb

Darius
13.11.2007, 13:52
Hallo,

das ist dann auch mein Setup, nur dass ich das getaktete BEC von LiPoly.de nutzen will. das passt noch vorne neben meinen Regler. ich hoffe, dass dann der CG hinhaut, im Moment sieht es nicht so aus, meine Vermutung war, dass die GP Akkus schwerer sind, als meine A123 und deshalb vorne etwas Gewicht fehlt, aber Dein LiPo ist ja auch nicht schwerer...

Wir werden sehen...

Melde dich, wenn der Erstflug war ;-)

3216gelb
13.11.2007, 15:07
Hallo
vorher hatte ich ein Gewicht von 2740 g. jetzt mit Lipo 2415g

Gruß 3216gelb

Darius
14.11.2007, 14:05
hmmm, cool... das bedeutet, ich müsste auch mit den CG hinkommen... Na mal sehen, ich bau den Crossi sobald das BEC von Lipoly.de da ist...

Knut Tracht
19.01.2008, 14:09
Hallo Darius,
bist Du schon mit dem E-Crossi geflogen. Wie genau ist Dein Set- Up?

Fliegergrüße,
Knut

f3k
19.01.2008, 20:00
Hallo,

hab mich nun für ein LiPo-Setup entschieden:
- Mega ACn 16/25/2
- Kontronik KPG25 5,2:1
- Hacker MasterSpin 66 SBEC
- 2 * Flightpower Evo25 2s 2170
- 16x10 Aeronaut CamCarbon
- 35 mm HM-Mittelteil

http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/1432

Ist schon alles eingebaut (recht eng), mehr Fotos folgen in den nächsten Tagen.

Gruß,
Achim

Darius
20.01.2008, 00:34
Hallo Knut,

ja der E-Crossi fliegt und ich habe ein paar Zeilen als Ergänzung zu meinem Bericht im Magazin verfasst. Die sollten demnächst dort auftauchen...

Ich habe den FUN480/28 mit 5:2 Getriebe und 4S FePo A123 Akkus. Dazu ein getaktetes BEC System von Lipoly.de. Mit viel Gefummle und Geduld hat sich die Arbeit aber gelohnt! Die Steigleistung ist sehr gut und die Motorlaufzeit liegt brutto bei 4,5 Minuten. Netto habe ich 3,5 Minuten für Steigflüge. Der Rest ist Reserve. Wobei ich am Ende der 3,5 Minuten dann auch relativ zügig zum landen und laden komme.

In meiner Usergalerie findest Du ein paar Bilder dazu...

Knut Tracht
20.01.2008, 02:55
Danke für die Antworten:


Hallo,

hab mich nun für ein LiPo-Setup entschieden:
- Mega ACn 16/25/2
- Kontronik KPG25 5,2:1
- Hacker MasterSpin 66 SBEC
- 2 * Flightpower Evo25 2s 2170
- 16x10 Aeronaut CamCarbon
- 35 mm HM-Mittelteil

http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/1432

Ist schon alles eingebaut (recht eng), mehr Fotos folgen in den nächsten Tagen.

Gruß,
Achim
Hallo Achim, fliegst Du mit 2s2 oder 4s Zellen und wo brinst Du die im Rumpf unter? Wie sieht die Empfängerstromversorgung aus?


Ich habe den FUN480/28 mit 5:2 Getriebe und 4S FePo A123 Akkus. Dazu ein getaktetes BEC System von Lipoly.de. Mit viel Gefummle und Geduld hat sich die Arbeit aber gelohnt! Die Steigleistung ist sehr gut und die Motorlaufzeit liegt brutto bei 4,5 Minuten. Netto habe ich 3,5 Minuten für Steigflüge. Der Rest ist Reserve. Wobei ich am Ende der 3,5 Minuten dann auch relativ zügig zum landen und laden komme
Hallo Darius, welche Luftschraube benutzt Du und nimmst Du die Empfängerversorgung aus dem Flugakku?

Knut Tracht
20.01.2008, 09:15
Noch eins, welches Gewicht hat der Crossi?

Gruß,
Knut

f3k
20.01.2008, 12:04
Hallo,

ich habe weitere Fotos gemacht und in meine Usergalerie gestellt, siehe hier: http://media.rc-network.de/showgallery.php/cat/579
(der Link weiter oben in Post 17 wird noch geändert, da jetzt alle Fotos in einem extra Album sind)

Nun zu den Fragen von Knut:
- ich fliege die 2*2s als 4s, also in Serie geschaltet
- Gewicht E-Segler: 2308 g !!! (Segler: 2160 g)
- Empfängerstromversorgung über das SBEC im Hacker MasterSpin Regler

viele Grüße,
Achim

Pascalvo
20.01.2008, 12:17
Sind die servos fest geklebt und kriegst du der motor wieder raus?

Die accu's liegen die hinter einander oder über einander?

f3k
20.01.2008, 12:49
Hallo Pascal,

ach ja... die Servos sind auf ein 2,5 mm Sperrholzbrett geklebt, welches von unten/außen durch zwei Schrauben festgeschraubt ist. Damit kann ich die Servos rausnehmen, um den Motor ein-/auszubauen.

Die beiden 2s Akkus liegen übereinander *und* hintereinander, aber alles soweit wie möglich nach vorne, wegen des Schwerpunkts. Der untere Akku stößt an die Servos, der obere an den Regler. Somit ist der obere Akkus ca. 2 cm weiter hinten.

Gruß,
Achim

Darius
20.01.2008, 20:29
Hallo Darius, welche Luftschraube benutzt Du und nimmst Du die Empfängerversorgung aus dem Flugakku?

Als Luftschraube habe ich eine 16x10 CFK Latte mit einem 35mm Mittelstück.

Die Empfängerstromversorgung kommt aus dem BEC von Lipoly.de (Bericht darüber steht hier (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_07/art_07-101/art_101-01.html)für einen E-Akku hatte ich absolut keinen Platz :(

Mein Fluggewicht 2430g, wobei etwas Gewicht auch einigen Reparaturen am Rumpf zugebucht werden muss :rolleyes:

Darius
29.01.2008, 15:01
Sodele, jetzt stehen meine Erfahrungen hier: http://www.rc-network.de/magazin/artikel_08/art_08-005/art_005-01.html

Knut Tracht
23.02.2008, 14:29
Danke Darius und f3k für die wertvollen Tipps. Heute war der Tag der Wahrheit, dem Erstflug stand nichts im Wege.:eek:

Mein Setup ist:
- Motor Kontronik 480-28
- Getriebe Kontronik KPG25 5,2:1
- Regler Kontronik 55 6-18 BEC
- Antiebsakku Kokam 2000 3s 30C
- Empfängerstromversorgung EMCOTEC
- Empfängerakku 1700 2s
- Luftschraube 16x10 RF Carbon
- Spinner RF 30 mm

Hier einige Impressionen::rolleyes:

133339
133340
133341
133342
133343

und Details:


133346
133347
133353
133349
133350
Nochmals Dank an alle,

Knut

f3k
23.02.2008, 19:12
Hallo Knut,

Glückwunsch zum Erstflug! Die Einbauart der Servos kommt mir irgendwie bekannt vor :-)
Meiner ist inzwischen auch geflogen, hatte aber vergessen den Höhen-Logger einzuschalten, um etwas über die Steigrate zu erfahren.
Wie schwer ist dein E-Crossfire mit der Ausrüstung?

Gruß,
Achim

Knut Tracht
23.02.2008, 20:16
Hallo Achim,
Gewicht mit dieser Ausrüstung ist 2380g. Bin gespannt wie der Crossi in ruhiger Luft geht, dann kann ich ihn richtig einstellen. Heute war hier im Norden ein guter Zacken Wind -- richtiges Wetter für den Erstflug ;) -- ich bin begeistert und freue mich schon auf morgen. :)

Gruß,
Knut

f3k
09.03.2008, 18:24
Hallo zusammen,

bin jetzt endlich mal wieder dazu gekommen, mit meinem E-Crossfire mit 16x10 LS zu fliegen (und den Logger auch zu aktivieren).
Ein Ausschnitt der (Höhen-)Loggerdaten findet ihr in meiner Galerie:
http://media.rc-network.de/showgallery.php/cat/579

Steigen geht senkrecht, bin aber häufig mit 80 Grad gestiegen. Muss nochmal ausprobieren, welcher Steigwinkel günstiger ist.

Ach ja, die eingeladene Kapazität nach 2 min Laufzeit: 1420 mAh

Gruß,
Achim

Raffi
20.03.2009, 21:09
Hallo

Ich betreibe mal ein bisschen Grabschändung....


Ich habe meinen Crossfire mit Evo Rumpf nun auch Elektrifiziert/ bin mitten am bauen :D

Entschieden habe ich mich für, den Kontronik Kira 480-31 an einer Aeronaut 15x13.
CC Phonix 60
Castle Creation BEC
Als Leitwerkservos habe ich die S3156.


Nun zum Thema Akku, da zerbreche ich mir seit Tagen den Kopf :confused:

Welcher LiPo passt in den Rumpf?
Die Anforderungen sind:

3S
Ab 2500mAh
25C ehner 30C
Die Zellenspannung sollte nicht zu stark einbrechen!

Ich werde nachträglich noch ein paar Bilder machen und Logger Daten posten.


Noch so am Rande, von der Aerodynamik her wäre die RFM 15x13S besser, aber macht diese Latte sinn? Ab wann sind S Latten zu gebrauchen? Und wie sieht es mit dem Strom aus im vergleich zu normalen Latten?


Gruss Raffi

Tobias Reik
20.03.2009, 21:25
Hallo zusammen,

das Thema gehört ja wohl eher zu "Elektroflug" als zu "F3B & Co.", daher verschiebe ich es mal dahin ;)

Viele Grüße
Tobias Reik
:rcn:

Darius
21.03.2009, 17:46
Hallo Raffi,

schau mal dort: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=106463

Ich habe auch den Evo Rumpf elektrifiziert. Dort ist ein 3S Lipo mit 2500mAh drinnen. Mein Kriteriium war dass der Akku nicht mehr als 25mm Breite hat, damit er zwischen mein Servobrett passt. Der Antrieb ist aus meinem letzten Crossi...

Ach ja, warum ist das denn Grabschändung :confused: ;)

Raffi
21.03.2009, 18:14
Hallo


So heute hatte ich mit dem Crossi nach der Elektrifizierung wider Erstflug.

Bei sehr turbulenter Luft lies sich aber nicht viel sagen.

Alle Komponenten sind Hand warm.
Die Steigleistung beträgt zwischen 12.5-18 m/s , muss unbedingt mal bei ruhiger Luft Fliegen.


Zu Thema Akku.

Ich habe die Kokam 2100 30/50C die Passen rein.
Aber die Zellenspannung im Kalten zustand bricht ein so dass der Antrieb abriegelt, erst nach ca. 1-2 Steigflügen regelt der Regler nicht mehr ab.

Ich habe eben die neuen Lemon RC gesehen. Sehen super aus und auch die Zellenspannung soll Top sein und theoretisch sollten sie vielleicht auch passen.
Habe mal bei Bichler nach den genauen Massen gefragt, warte noch auf Antwort.


Gruss Raffi



PS: Grabschändung= Einen Uralten Thrade wider ausgraben

Freerider
15.10.2012, 09:56
Hallo,
ich muss auch noch mal einen alten Thread nach oben holen.

Ich möchte nun meinen Crossfire Classic von Segler auf E-Segler umbauen.
Die vorhandenen Threads beziehen sich meist auf die FUN-Motoren, die es ja nun
nicht mehr gibt uns sind ja schon alle ein wenig älter.

Was würdet Ihr denn heute vorschlagen um den Crossi zu befeuern ?
Anständiger Steigflug soll schon sein ..

Grüße
Tom

AirWolff
16.10.2012, 14:23
Kira heißen die direkten Nachfolger ;)

Was meinst Du genau mit "anständiger Steigflug"? Von 3-6s ist sehr viel möglich ... Für 45° und 10m/s reichen 3s und ein Kira500 mit Getriebe aus.

Andreas

Freerider
16.10.2012, 15:01
Hallo Andreas,

da es mein erster Ausflug zu den E-Fliegern ist, lese ich derzeit viel
und versuch alles richtig zusammen zu setzten (geht los bei Platz für die
Komponenten, Wirkungsgrad, etc).

Faktor 1 ist der Platz im Rumpf und der Schwerpunkt: denke da bekomme ich
mehr als 3s nicht rein; evtl 2x2s wie der Kollege oben

Dann muss ich mich erstmal durch mögliche Motoren kämpfen; zum Einsatz
wird wohl das KPG-Getriebe 5,2:1 kommen... weiteres recherchier ich gerade ;)

als Steigflug sollte 45° minimum sein, natürlich gerne mehr....

AirWolff
17.10.2012, 10:50
- Kira 480-26 5,2:1 40A Regler (z.B. Koby 40 LV) Aeronaut CamCarbon 15x8-15x10" (wenn es leicht sein soll)
- Kira 500-27 5,2:1 40A Regler, ACC 16x10" (mein Vorschlag)
- Kira 500-27 6,7:1 40A Regler, ACC 18,5x12" (große Luftschraube= guter Wirkungsgrad; liegt aber schlecht am Rumpf an)

Es gibt noch andere Hersteller mit guten Motoren. Bei Kontronik kannst Du Dir aber gleich ein Set (Driveset=Motor-Regler Kombi) zulegen.

Den Schwerpunkt stellst Du dann mit dem Akku (verschieben) ein.

Gruß, Andreas

Freerider
17.10.2012, 11:07
Hallo Andreas,

danke für Deine Mühen !!

Ich habe gestern noch mit einem Freund das ganze durchgesprochen und wir werden
jetzt folgendes Setup versuchen:

Motor: Scorpion 2221-8
Getriebe: KPG 5,2:1 oder Reisenauer Micro 5:1 ( suche ich noch ;) )
Regler: soll ein Jazz 55-6-18 werden (suche ich noch ;) )

und das ganze vorerst an 3s ....

alexEF
17.10.2012, 11:17
Hallo Andreas,

danke für Deine Mühen !!

Ich habe gestern noch mit einem Freund das ganze durchgesprochen und wir werden
jetzt folgendes Setup versuchen:

Motor: Scorpion 2221-8
Getriebe: KPG 5,2:1 oder Reisenauer Micro 5:1 ( suche ich noch ;) )
Regler: soll ein Jazz 55-6-18 werden (suche ich noch ;) )

und das ganze vorerst an 3s ....


da solltest du mal genau nachrechnen zwecks schwerpunkt, das Reisenauer Getriebe ist erheblich leichter als das KPG, das sind ca 30-40g unterschied