PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnriemen Getriebe für 1500W Eingangsleistung



Ulrich Thiemeyer
01.10.2007, 09:52
hallo Leute,
ich bin auf der Suche nach einem Zahnriemengetriebe.
Entweder fertig oder aber auch nach Komponenten für einen Selbstbau.
Ich selbst habe noch ein altes Graupner Zahnriemengetriebe, nur glaube ich nicht daß es die Leistung aushält.

Das ganze soll eine P17 Steraman (Doppeldecker 2m SW max. 7kg) antreiben.

Ich habe mich schon "dumm" gesucht, finde zwar schon mal was über einen Selbstbau, aber keine näheren Angabe.

ich zähl´auf euch.

bis dennski,
Uli

Eckehard
01.10.2007, 10:11
Moin,

Das dürfet sowas sein, was Du suchst:

http://www.lauer-mechanik.de/Index-Mobau/Zahnriemengetriebe/Vario/vario.html (LMO)

Früher gab es mal KRUSE Zahnriemengetriebe, die aber leider nichst mehr hergestellt werden.

Den Selbstbau (ca 1KW) habe ich auch bereits hinter mir. Leider ist es mit meinen Werkstattmittel nicht möglich gewesen, den zahnriemen lauf so hinzubekommen, daß diese NICHT "hin und herr wandert". Entweder bestand Gefahr, daß dieser vom Riemenrad runtersprang, oder er rieb an einer Bordscheibe, mit der Folge, daß diese sich erheblich erwärmte.

Quellen für Einzelteile (Synchronscheiben, Riemen) sind z.B.

-Lemo Solar
-Mädler

Bei der geforderten Leistung würde ich jedoch, wegen meiner Erfahrung mit dem Selbstbau, auf was fertiges zurückgreifen, s.o.

Oder, du versuchst auf das Getriebe zu verzichten (Außenläufer, statt Getriebe). Wahrscheinlich ist dies nur unwesentlich teurer, als obiges Getriebe.

Grüße

Eckehard

Ulrich Thiemeyer
01.10.2007, 11:05
danke schon mal für deinen Tipp,
Außenläfer kommt sowieso dran.
Ich kenne aber bis jetzt keinen Außenläufer der 400-500g Klasse der elektrisch so untersetzt ist um eine ca. 22 Zoll Lette zu bewegen ohne daß er Schaden nimmt.
Ich dachte auch schon an eine AXI 53xx, ich weiß aber nicht ob der so große Latten bewältigt.

Ich brauche so´n riesen Trümmer, da die Motorhaube der Stearman schon ca. 22cm Durchmesser hat.

Ne Motte wäre wohl einfacher zu elektrifizieren gewesen.

Güße,
Uli

David Halbe
01.10.2007, 11:48
Planeten Getriebe von Reisenauer?

Die können die Leistung und passen auch auf Außenläufer.

Gast_1681
01.10.2007, 11:56
Tach Uli,

also, Du wirst wahrscheinlich keinen 400-500g-Aussenläufer-Motor finden, der wirklich mal 1500W durchsetzt. Wenn die das Getriebe abkönnen soll, muss der Motor bei bestem Wirkungsgrad mindestens 1800W aufnehmen.
Die F3A-Motoren können das, aber die drehen die großen Latten auch so. Der 53er Axi soll das auch können. Hab aber keinen...kann also nur wiedergeben, was man hier so liest.

Ich baue gerade an einer Boeing P26 Peashooter, die auch eine 30cm Motorhaube hat. Bei mir dreht sich eine 20x10 momentan mit 5000 U/min an 10S, soll mal 6000 werden. Motor ist der hier: http://www.powercroco.de/18N20PKuniinrunner.html
Läuft wirklich gut, verträgt die Leistung ohne zu überhitzen (sehr wichtig hinter Dummy-Motoren), und ist wartungsfrei. Er wiegt ein wenig mehr als die teuren F3A-Motoren, aber das Gewicht brauche ich dringend in der Nase.

Such mal nach passenden Direktantrieben; Du wirst fündig werden. Ist auch nicht teurer als Aussenläufer plus Getriebe.

Gruß,
Kuni

Harm
01.10.2007, 13:11
Hallo Uli,

Ich habe vielleicht eine neue Kruse Synchro-gear 2500 Zahnriemengetriebe anzubieten, ich meine mit Unterzetzung 2,0 und/oder 2,4. Ich nehme mal an das diese 2500 für die Watt Leistung steht die übertragen werden kann. Wenn du möchtest schaue ich mal nach.

Ulrich Thiemeyer
01.10.2007, 13:12
dein Motor sieht ja super aus.
Früher war ich auch oft auf powercroko.de.
Habe bisher 3 Motoren gebaut und gewickelt, aber natürlich nicht solche Klopper.
Ich habe auch nicht das entsprechende Equippmen dazu.
Wäre mit viel Rennerei verbunden.

Mal sehen ob noch jemand etwas dazu sagen kann. Ansonsten werde ich mir vielleicht den AXI 53xx oder einen Clon zulegen.
Mit den entsprechenden Clonen habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.

Schaun wir mal.

Danke nochmal, und viel Erfolg mit deinem Projekt.

Uli

Ulrich Thiemeyer
01.10.2007, 14:35
Hallo Harm,
wäre klasse wenn du mal nachschauen könntes.
Hört sich interessant an.
Hatte mich schon mental auf selbsbau eingestellt.

Uli

smeik
01.10.2007, 16:10
bin per zufall bei stratair.at fündig geworden.
planetengetriebe bis max. 1500 watt, schau s dir doch mal an

http://www.strat.at

Harm
01.10.2007, 20:46
Uli,

Ich habe mal ein wenig rumgestöbert in mein Fundus und sowar zwei geeignete Zahnriemengetriebe gefunden.

Das eine ist das besagte neue Kruse Synchro-Gear 1:2 untersetzt, mit Motorachse 5mm ins Kleinrad und Luftschraubenachse 8mm. Ich habe die Grundplatte noch nicht gefunden, ist wahrscheinlich an ein Motorbock angeschraubt worden zur Probelauf.

Das andere Zahnriemengetriebe ist ein völlig neues Graupner Ultra Gear 1:2 mit genau dieselbe Eckdaten wie das Kruse-Getriebe. Das Graupner Getriebe sieht noch wesentlich stärker und steifer aus wie das von Kruse. Doppelte Kugellagerung versus einzelne, eine doppelt so breite Zahnriemen, Luftschraubensicherung wenn gewünscht mit vier extra Schrauben.

Bilder könnte ich morgen machen, habe zur Zeit kein Kamera zuhause.

Gast_56
01.10.2007, 21:10
Ich kenne aber bis jetzt keinen Außenläufer der 400-500g Klasse der elektrisch so untersetzt ist um eine ca. 22 Zoll Lette zu bewegen ohne daß er Schaden nimmt.
Güße,
Uli
Hallo Uli!

Schonmal bei Torcman (http://www.torcman.de) geschaut? Unter Praxisbeispiele->Groß-, Schlepp- und Scale-Modelle->Pitts S2A von ROWI (Tom Schunk)
findest Du, was Du suchst:

Motor : TM430-30 10pol, 30w (800 - 1500Watt, Gewicht ca. 500g)
Akku : zur Zeit noch 30 Zellen
Luftschraube : Menz "Ultra" 22x10 (2-Blatt)

Gruß
Heiko

Ulrich Thiemeyer
02.10.2007, 12:01
Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Mühe, aber ich denke ich werde der Einfachheit halber auf einen langsam drehenden Außenläufer zurückgreifen.

Denke AXI 53xx ist eine gute Wahl.
Habe bei rcgroups.com einige Beispiele gesehen wo der Motor eingebaut wurde.

Vielen Dank nochmal, und noch ein paar schöne Flugtage.
Uli

eco-8
02.10.2007, 13:06
Hallo Uli,

mach dich doch 'mal hier schlau:http://www.maedler.de/de/Catalog/G/1643.aspx
Da findest du bestimmt was du suchst.

Gruß Bernd

Hango
03.10.2007, 20:38
Hallo Ulrich,
ich habe hier noch ein Zahnradgetriebe rum liegen, ich muss es mal her kramen und Dir die genauen Daten geben - ich würde mich davon trennen, da ich z.Z. an anderen Projekten baue. Und außerdem ist Kamen von mir ja nur um die Ecke. Wir können uns treffen und Du kannst Dir das Teil auch ansehen.

AAAB507
04.10.2007, 00:58
Der Jochen Zaiser von Torcman hatte in Aspach eine Getriebelösung mit 2 Motoren dabei. Vielleicht gibt's dieses (Zahnriemen-) Getriebe ja auch mit nur einem Motor als "halbe" Version...
Sah auf alle Fälle sehr schön gemacht aus, recht robust (die haben ja auch Erfahrung mit nem ganz großen Zahnriemengetriebe für den Monster-Motor), aber auch nicht gerade leicht.

Grüßle,
Alex

Andreas Maier
04.10.2007, 16:23
ich hätte ein getriebekäfig
und eine proppwelle aus 18cr ni mo.
nur ich würde ab 600watt eher ein
zahnradgetriebe nehmen.



gruß Andreas

Ulrich Thiemeyer
05.10.2007, 22:18
hallo Leute,
habe mich jetzt erst mal für einen brushless entschieden.
Dieser soll es sein: http://www.unitedhobbies.com/UNITEDHOBBIES/store/uh_viewItem.asp?idProduct=4188

Ist wahrscheinlich sogar etwas heftig und wird wohl eher im Teillastbetrieb gefahren werden.

Mein Regler schafft den auch. Hatte auch im Turbo Porter keine Probleme.

Die Sache mit dem Getriebe werde ich aber weiter verfolgen da es wohl sinnvoller ist.

Ich danke euch nochmal für eure Unterstützung und werde natürlich über den Erstflug und den Flieger nicht im Dunklen stehen lassen.
Mache auch grade einen Baubericht darüber, besonders über die Veränderungen die ich vorgenommen habe (besonders bei den Anlenkungen welche im Original recht schwer ausfallen).

Schönes Wochenende noch (soll ja schön werden),

Uli