PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ASH 26 Graupner



looprace
08.10.2007, 09:50
Hallo an alle,

habe noch eine ASH 26 von Graupner im Keller liegen und würde Sie gerne mit einem BL ausrüsten.

Ich habe da an einen Motor von der Fa. Poly-tec 490-23 mit Getriebe oder einen 35-60 500u/min gedacht.

Kennt jemand diese Motoren oder habt Ihr erfahrungen damit.
Es sind halt preislich nicht ganz so teure Antriebe.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen oder etwas anderes empfehlen.

mfg
looprace

Jürgen L.
08.10.2007, 14:25
Hallo looprace,
ich fliege den C 35-60 mit 500U/min seit einiger Zeit. Inzwischen ist er in einer 4 Kg B4 und zieht diese im 45°-Winkel gen Himmel.
Ich betreibe ihn mit 6 Lipos an einer 15*8" Latte. Damit zieht er im Stand ca.43A.
Ich bin mit dem Motor sehr zufrieden.

Gruß Jürgen

max-1969
08.10.2007, 15:53
Ich habe einen C35-60 allerdings mit 700U/V in einem Kunstflugmodell (2.4kg)bei 5s mit einer 13x6 drinnen. Dieser zieht knapp 50A und beschleunigt das Modell senkrecht ... ist zwar ein ganz anderer Anwendungsfall, aber auch ich bin sehr zufrieden mit dem Motor und das seit ca. 60 Flügen a 10min.
Auch das Service bei W&S Modellbau ist vorbildlich.
Kann die wirklich nur loben.
Ich habe mittlerweile 6 Modelle mit Polytec Antireben (Motor und Regler) ausgeüstet und bisher läuft alles sehr zufriedenstellend.

LG

Markus

looprace
08.10.2007, 19:05
Hallo,

danke dann werde ich mir den 35/60 holen und Ihn mit 4 Lipos anfeuern ich denke das sollte vorerst ausreichen.
Danke für eure Hilfe

mfg
looprace

Jürgen L.
08.10.2007, 20:07
Wenn Du 4 Lipos nutzen willst, dann solltest Du die 700 U/V nehmen, dann wist Du viel Spaß damit haben.
Grüße Jürgen

looprace
09.10.2007, 07:26
Hallo Jürgen L.,
ich dachteC 35-60 500 Umin/V an 10-12 Zellen oder 4 Lipos an einer Aeronaut Cam Carbon Klappluftschraube 17x8 meinst Du das es nicht ausreicht um einen guten steigwinkel zu erziehlen???
mfg
looprace

liber
09.10.2007, 10:25
Hallo Looprace,

wieso nimmst du keinen Außenläufer? der Segler hat doch eine Spannweite von 3,2 Meter, oder?

Ich hatte am Sonntag den Erstflug mit meiner 3,6 Meter Ventus 2c, habe den Kora 25/14 eingebaut an 5 Zellen. Der Kora läuft unglaublich ruhig und seidig, gar kein Vergleich zu einen Innenläufer mit Getriebe!!! Ist außerdem günstiger und halbarer da kein Getriebe. Steigleistung etwa 80 grad bei einer 16x8 Aeronaut. Bei 3,2 Meter Spannweite würde auch schon ein Kora 15 reichen, denk mal darüber nach (außerdem, made in Germany :rolleyes: ).

Gruß
Paul

max-1969
09.10.2007, 10:37
Hallo Looprace,

wieso nimmst du keinen Außenläufer? der Segler hat doch eine Spannweite von 3,2 Meter, oder?

Gruß
Paul

@Paul!
Der C35-60 ist doch ein Aussenläufer !!!!

@Looprace
Ich würde bei 4 Lipos auch eher den mit 700 U/min nehmen, weil durch die höhere Drehzahl auch ein höherer Strom und damit mehr Leistung möglich ist.
Zugegeben hat natürlich die größere Luftschraube wiederum einen besseren Wirkungsgrad. Es ist hier schwer zu sagen, was die bessere Variante ist und ich kann hier mangels Messdaten auch nur mutmaßen.
Mit der 17x8 ist der Antrieb auf alle Fälle leiser .
Lg
Markus

looprace
09.10.2007, 11:26
Hallo,

Messdaten habe ich auch leider nicht ausser das was bei W&S modellbau steht.

Technische Daten

- Abmaße: Ø 42 mm x 60 mm
- Gewicht inkl. Kabel und Stecker: 265 g
- Gewicht ohne Stecker mit gekürzten Kabeln: 245 g
- Leerlaufdrehzahl: 700 U/min/V
- Spannung: 8-12 Zellen / 3-4 LiPos
- Dauerstrom: max. 12-50A
- Kurzzeitig (60sec.): 60A
- Wellendurchmesser: 5 mm

Meine Frage wäre noch,
wenn ich doch höhere Ströme habe dann sinkt doch auch meine Motorlaufzeit.
Also wenn ich den Motor mit einem 4S Lipo 3200mah betreibe und der Aeronaut Cam Carbon Klappluftschraube 17x8 habe ich eine Motorlaufzeit von ca.4 min, kommt das denn so in etwa hin oder liege ich da falsch.

Da ich halt viel in der ebene fliege wäre mir schon wichtig das ich mit der Motorisierung auch einen guten Start hinbekomme.

Wie gesagt ich bin auf dem Gebiet noch relativ jungfreulich und möchte mich schon mal bei allen bedanken die sich hier für mich den Kopf zerbrechen.

mfg
looprace

max-1969
09.10.2007, 12:54
Hallo,


Meine Frage wäre noch,
wenn ich doch höhere Ströme habe dann sinkt doch auch meine Motorlaufzeit.
Also wenn ich den Motor mit einem 4S Lipo 3200mah betreibe und der Aeronaut Cam Carbon Klappluftschraube 17x8 habe ich eine Motorlaufzeit von ca.4 min, kommt das denn so in etwa hin oder liege ich da falsch.

Da ich halt viel in der ebene fliege wäre mir schon wichtig das ich mit der Motorisierung auch einen guten Start hinbekomme.

Wie gesagt ich bin auf dem Gebiet noch relativ jungfreulich und möchte mich schon mal bei allen bedanken die sich hier für mich den Kopf zerbrechen.

mfg
looprace

Hallo nochmals!
Also, beim Typ mit 700 U/min kannst Du die 17x8 gar nicht draufgeben, die schafft der Motor nicht. Da geht maximal eine 15x8 und dabei hast du eine ungefähre Laufzeit von 3 min bei den 3200 er. Mit dem 500 er Typ bekommst Du glaube ich an 4s mit 17x8 zuwenig Leistung raus ... vielleicht hat da Jürgen schon mal was getestet
Beim 500er Typ sind keine Werte angegeben, deshalb kann ich nur schätzen.
Du schreibst auch nicht, wie schwer Deine ASH ist. Der Motor bringt in etwa 3kg Schub und das sollte problemlos für Segler bis 5 kg beim starten sein ... aber da hat natürlich jeder seine eigenen Vorlieben ;)

Lg
Markus

looprace
09.10.2007, 13:34
:confused: Hallo nochmal,

das Gewicht der ASH 2800g ohne Motor ,also komme ich mit Motor so in die Richtung von 3500 - 3700 schätze ich.
Ich habe direkt bei W&S nachgefragt die meinten das würde ohne probleme gehen mit der 17x8 klappluftschraube und dem 35/60 500u/min.

Vielleicht werde ich mich einfach noch ein wenig umschauen oder es hat von Euch noch einer eine Zündende Idee.:confused:

mfg
looprace

Jürgen L.
09.10.2007, 15:23
Hallo noch mal,
an die Variante mit größerer Latte habe ich im ersten Moment nicht gedacht! Geht natürlich, aber die Motorlaufzeit geht in den Keller. Außerdem weiß ich nicht wie sich der Prop an den Rumpf anlegt.
Ich habe die 700U/V Version mit 12SUB-C s (3300nAh) mit einer 14.5*9" Luftschraube in einem ca. 2,5-3kg Hotliner gehabt. Er ging senkrecht und ich habe mit dieser Kombi mit einer Magister Segler bis 2,8Kg geschleppt. Die Motorlaufzeit betrug ca. 2.30mim.
Hoffe Du kannst damit was anfangen.
Gruß Jürgen

max-1969
09.10.2007, 17:28
:confused: Hallo nochmal,

das Gewicht der ASH 2800g ohne Motor ,also komme ich mit Motor so in die Richtung von 3500 - 3700 schätze ich.
Ich habe direkt bei W&S nachgefragt die meinten das würde ohne probleme gehen mit der 17x8 klappluftschraube und dem 35/60 500u/min.

Vielleicht werde ich mich einfach noch ein wenig umschauen oder es hat von Euch noch einer eine Zündende Idee.:confused:

mfg
looprace

Hallo nochmals!
Also bei 3700g hast Du mit beiden Varianten (500 und 700U/min) kein Problem. Da muss ich denen bei W&S recht geben, das reicht sicher ... denn Du bekommst ja immerhin in der Gegend von ca. 3kg Schub ... da ist die ASH sicher sehr ausreichend motorisiert ... zumal das ja kein Hotliner ist :-)
Du kannst hier ohne Bedenken Deine Kombination aus C35-60 (500) und 17x8 Latte nehmen. Der 700 wäre nur, wenn Du noch mehr Leistung aus den 4S Packet holen willst ... ist aber hier nicht notwendig.

Markus

looprace
09.10.2007, 20:02
hallo,

möchte mich bedanken für eure beiträge werde mir den 500 rein machen und mit 4 lipos probieren bin gespannt aberbich denke auch das die leistung ausreichen wird.
fg
looprace

Jürgen L.
09.10.2007, 20:19
Halte uns dann doch bitte mal auf dem Laufenden, ein Kollege trägt sich mit Gedanken, die in die selbe Richtung gehen.
Gruß & Viel "Glück" bei der Aktion Jürgen

looprace
10.10.2007, 15:03
Hallo,

klar mache ich ich hoffe die Teile sind in den nächsten Tage da dann wird hoffentlich schon nächste Woche der erstflug stattfinden.
mfg
looprace

looprace
06.11.2007, 08:06
Hallo nochmal,

hat jetzt doch etwas länger gedauert als ich gedacht habe.
Wie gesagt habe ich den 35-60 mit 500u/min geordert mit 4 Lipos.
Da der Aussenläufer sehr groß ist (Durchmesser) mußte doch ein ganz schönes Stück vom Rumpf abgesägt werden.
Aber bei der ASH hat es genug Platz.
Als alles untergebracht war Motor Regler 4Lipos wog die ASH 3450g wau ganz schön schwer.
Alles eingestellt nun konnte es zum Erstflug gehen.
Gesagt getan Wetter sonnig leichter Wind Perfekt, Motor an ein paar Meter anlauf und weg damit ich war sehr überrascht sie zog in einem Winkel von fast 40° davon und ich war sehr flott auf einer guten Ausgangshöhe um in die Thermik zu kommen.
Meine bis jetzt längste Motorlaufzeit betrug knapp 3 Minuten wobei immer noch Reserven vorhanden sind, also ich kann diese Motorisierung gut weiterempfehlen.
Da bei meinem Erstflug keine Thermik da war hatte ich trotzdem eine reine Flugzeit von fast 40 min, mit ausdrimmen und ein bischen Kunstflug.
Ich finde das kann sich sehen lassen und bin sehr zufrieden damit und hoffe das ich Sie noch lange Fliegen kann.
Zum Thema Gewicht die ASH kann diese 3,5 kg gut vertragen toller durchzug bei wie ich meine immer noch gutem Gleitwinkel.
Es ist einfach ein toller Alroundflieger.
mfg
looprace

Jense
04.12.2007, 16:19
zeig doch mal ein paar bilder vom einbau.


ich spiel mit dem gadanken meine asw28 mit dem 700u/min zu befeuern.


MfG

looprace
05.12.2007, 09:24
Hallo Jens,

würde ich dir gerne zeigen habe damals keine gemacht und bei meinem letzten flug hatte ich empfänger probleme und sie hat sich fast selbst beerdigt.
kompletter totalschaden aus ca 80-100m ungespitz in den boden da ist nichts mehr was ich dir fotografieren könnte ausser vielleicht das loch im boden:)
Sorry kann ich leider nicht mit diehnen aber was genau willst du denn wissen??
der Motor ist im durchmesser sehr groß es muß sehr viel am rumpf abgesägt werden und auch lang ich würde dir empfehlen vorher gut zu messen ob der motor auch genug platz hat bevor du ihn kaufst.
bei W&S-modellbau bekommst du die mahse her.

mfg
looprace

Jense
06.12.2007, 18:31
das hört sich wirklich nicht gut an!

Echt schade um das modell!

es ist ein außenläufer, heisst doch, dass sich das gehäuse vom motor mitdreht, samt welle und schraube, oder bin ich jetzt falsch?
wenn das der fall ist, brauch ich wirklich etwas mehr platz im rumpf.
Wollt halt mal sehen wie er befestigt werden muss.



Er soll ja in meine TF- ASW 38 mit 3,5m, aber auch einer guten alten robbe calibra (zZt mit ultra)
neuen lebensmut geben.


die angaben zum: 35-60 500 u/min soll an 5S und einer 15x8 gut 4kg schub machen.
das währ was für mich.

WS hab ich bezüglich der angaben in der bucht angeschrieben, kam aber noch keine antwort.

Olli S
09.08.2008, 21:18
Hi,
in meiner sitzt ein Magic-Torque 50-08 (Simprop) mit einer 14x7 Latte an einem 5.000er 4s Lipo. Im Stand 65 A Belastung und damit ca. 900 Watt. Geht ziemlich flott:-) Das ist die zulässige Spitzenbelastung für 15 Sek. für den Motor. Dabei wird ihm ordentlich warm. Im realen Flugbetrieb bleib ich so bis 3/4 Gas und hab bei einer Motorlaufzeit von ca. 5 Min. ca. 2.300 - 2.500 mAh nachgeladen. Beim üblichen Seglerbetrieb wird dann auch nichts warm. Ich hatte auch erst eine 12x6 und eine 13x8 Latte, ging auch. Habe im Vorfeld auch viel rumgerechnet, im Endeffekt hat nichts so gut gepasst wie einbauen, messen, ausprobieren und fliegen.
Viel Erfolg