PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gnumpf-X



Timo Starkloff
08.10.2007, 12:57
Hier mal ein Bild vom Gnumpf-X meines Bruders Henrik. Erstflug steht noch aus, Einsatz beim Rennen im November in Lahr ist aber fest eingeplant :-)

Timo Starkloff
19.10.2007, 09:59
Hab aufgrund einer Anfrage einen kleinen Plan für den Bau einer Rippenfläche des Gnumpf-X gemacht. Die pdf-Datei kann man hier runterladen:
http://aircombat.modelarji.com/viewtopic.php?p=1397#1397

Die pdf-Datei hat die Größe DIN A4, die Rippen sind 1:1, der Flügel 1:2 gezeichnet.
Wichtig beim Bau ist, dass das Material für den Holm einwandfrei ist, die Maserung der Verkastung des Flügels senkrecht verläuft und alle Verklebung sauber ausgeführt werden (idealerweise Weißleim).

Gruß Timo

N1700SCR
19.10.2007, 19:55
Prima....

Hast Du schon el. Ausrüstung und Antrieb geplant?

Insbesondere, welcher Motor kommt rein ?
OS 25 FX oder Webra ?


Habe auch einen Gnumpf liegen, den ich gebraucht übernommen habe.
Dieser ist für einen OS 15 CV-A vorbereitet. Der ganze Flieger ist
extrem auf Leichtbau getrimmt, der Vorbesitzer meinte, er sei genau so schnell, wie die schwereren Gnümpfe mit 25er Motor. Wir werden sehen...
Warte derzeit auf den CV-A, dieser ist in D nicht lieferbar und soll über UK kommen. Aber auch dort hat man den Mund zu voll genommen.

Viele Grüße
Klaus

Gast_56
19.10.2007, 20:47
Danke für die Arbeit, Timo!

Wie sind die unterschiedlichen Profile zu deuten? Ist das SD 6060 schneller?

Gruß
Heiko

Gast_56
21.10.2007, 08:51
Wie sind die unterschiedlichen Profile zu deuten? Ist das SD 6060 schneller?

Hab' den "Modellflieger" mit dem Bauplan gefunden. Da steht's drin :D

Gruß
Heiko

Timo Starkloff
22.10.2007, 13:36
Mein Bruder hat für seinen Gnumpf einen MDS25 bekommen. In meinem hab ich den OS25FX mit dem großen Mehrkammerdämpfer drauf. Angenehmer Klang und gute Leistung (wenn er läuft, hatte da die letzten Rennen etwas Pech ;-)

Aktuell ziehe ich fürs Rennen das SD6060 vor. Wendigkeit ist immer noch besser als für den Kurs erforderlich, lässt sich exakt steuern und ist ziemlich flott. Funktionieren und geflogen werden bei den Gnümpfen beide Profile.

Gewicht kostet Geschwindigkeit. Nicht unbedingt im Sturzflug, aber bei 4min auf gleicher Höhe um den Kurs macht sich das bemerkbar. Ein hochdrehender 2,5er auf einem leichten Gnumpf wird auf jeden Fall gut gehen, dann ist ein dünneres 10%-Profil wie das 6060 aber auf alle Fälle lohnenswert.

Gruß Timo

em.ka.
22.10.2007, 15:56
In meinem hab ich den OS25FX mit dem großen Mehrkammerdämpfer drauf. Angenehmer Klang und gute Leistung (wenn er läuft, hatte da die letzten Rennen etwas Pech ;-)

Hallo Timo, es ist eben ein laaanger Lernprozess, sich die letzten zwei Düsennadel-Zacken zu verkneifen - ich habe da auch noch meine Schierigkeiten mit dem inneren Schweinehund. :mad:

Gruß
Martin

Timo Starkloff
23.10.2007, 13:20
Tja, wies manchmal so läuft. Einmal zu fett, einmal zu mager und wenn er dann läuft ist das Rennen fast rum ;-) Testflüge die Woche vor dem Wettbewerb wären ideal wenn ich die Zeit dazu hätt.

em.ka.
24.10.2007, 09:00
Vielleicht kann sich für uns mal jemand einen vollautomatischen Düsennadel-Verstell-Regler ausdenken :D

Martin

fly2pylon
24.10.2007, 10:03
Bei den Geschwindigkeiten sollte es doch noch möglich sein das Gemisch von Hand am Sender zu regulieren ;) Ranjit Phelan schafft das bei F3D ja auch...

Gruß
Gerald

Timo Starkloff
24.10.2007, 12:29
Die Geschwindigkeiten sind kein Problem. In den Kopf gekommen ist mir die verstellbare Nadel auch schon, habs nur noch nie in die Tat umgesetzt. Hm.......hätte schon einen gewissen Reiz :D

Gast_56
27.10.2007, 08:53
--- erledigt ---

Gruß
Heiko

Pylonkaiser
27.10.2007, 12:51
Hallo Heiko,

wie hast Du es gemacht? Hast Du ein Foto?

Gruß

Andreas

orris
27.10.2007, 13:31
Hallo Andreas,

den Düsenstock zum Nachregulieren gibts bei www.gundert-modellboote.de .

Gruß
Orris

Timo Starkloff
03.01.2008, 09:39
Am 1.1. war Erstflug :-)
Motor braucht wohl noch ein bißchen Einlaufzeit, 2 Tankfüllungen am Boden, da ließ er sich noch etwas schlecht einstellen, lief aber dann von Flug zu Flug länger und besser. Ruderausschläge noch etwas korrigiert, Schwerpunkt hat auf Anhieb gepasst, Flugverhalten war einwandfrei. Jetzt üben und dann kann Henrik in der kommenden Saison richtig loslegen :-)

Timo Starkloff
28.04.2008, 09:28
Mal ein paar Flugbilder vom letzten Wochenende. Motor läuft jetzt astrein durch, springt beim Anwerfen auch sofort an. Mal hoffen dass das bis zum nächsten Rennen so bleibt ;-)

Kaputnik
29.04.2008, 23:18
Ja, was muß ich denn da schon wiedersehen. :eek:
Klebeband hält den Flügel zusammen. Dieses mal bin ich aber nicht schuld.:D Macht den Flieger nich vor Lahr kaputt, ich will doch noch gegen Henrik fliegen.
Mfg
Kaputnik

Timo Starkloff
30.04.2008, 12:23
Hat sich nur die Folie gelöst.