PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer fliegt eine Sagitta von Simprop ?



Gast_8827
19.10.2007, 18:15
... und kann mir seine Erfahrungen bzw. Einstellwerte mitteilen ?
Danke
Uwe

Gast_15241
17.01.2008, 12:44
Hallo Uwe, ich, bin aber erst am bauen, da ich sie gestern erst bekommen habe.
Kann dir gerne infos geben wenn ich mit ihr am HANG war.

Gruss Visa

Bornheim

nowa
19.01.2008, 13:29
Hallo Uwe,

ich fliege eine Sagitta II in der 4-Klappen-Version, und zwar schon die Zweite, da ich meine Erste durch einen Zusammenstoß am Hang verloren habe.

Ich bin von dem Flieger so überzeugt, dass ich sofort wieder Eine gebaut habe.

Ich empfehle auf jeden Fall die 4-Klappen-Version zu bauen, da das Einsatzspektrum dann wesentlich größer ist. Es ist, als hätte man 2 Flieger.
Positiv gewölbt und ohne Blei fliege ich die Sagitta mit den HLG's. Da haben viele schon gestaunt. Mit 750g Blei und leicht negativ gewölbt macht sie einen super Kunstflug und hat ganz ordentlich Durchzug. Man darf das aber nicht an einem Opus oder einer anderen DS-Maschine messen. Aber dafür fehlt mir auch das Gelände.

Für mich ist die Sagitta II mein Allround-Segler, sie ist sehr gutmütig und äußerst spurtreu (wie auf Schienen). Sie wird aber nicht ganz so schnell.

Die Einstellwerte aus der Bauanleitung kann man getrost übernehmen. Schwerpunkt habe ich an der hinteren Grenze eingestellt.

Empfänger: SMC 19DS
Quer+Wölb: HS-81 MG
Seite: HS-225 MG
Höhe: HS-225 MG
Kupplung: HS-225 MG

Bei der 2. habe ich die Seitenruder-Anlenkung mit einem Bowdenzug gelöst, da die Seile immer beim Ballastieren,Vario-Einbau und Anschießen der Flächenservos im Weg waren. Bei dem kleinen Seitenrudergröße ist das kein Problem und hat sich bewährt.

Viel Spaß mit deiner Sagitta, Norbert

Schau auch mal hier:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=47299

Kümmel
19.01.2008, 16:59
Hallo Uwe,
Du hast mir doch Deine Sagitta verkauft!:confused:

Ist übrigens im augenblick mein "Lieblingssegler" am Hang hier am Schäferstuhl bei starkem Wind!:D

Hast Du denn die Sagitta nie geflogen,die Du mir verkauft hast?

Ich kann Dir nur sagen, da hast Du was verpaßt,ich habe nur noch 400g Blei in den Schwerpunkt gepackt! Jetzt zieht die Sagitta ganz gut durch (etwa 2400g)!:)

Gruß Lothar...

Gast_15241
19.01.2008, 18:14
So Sagitta ist fertig. Morgen dann der Erstflug, leider nur am Hochstartseil der hang kommt dann wohl erst nächstes Wochenende.

gruss visa

Kim Niklas Wrazidlo
20.01.2008, 11:58
Hallo Uwe
Ich kann dir nur sagen was ich gesehen hab!Das ding fliegt geil nur geil.Habe es schon von Lothar fliegen sehen und bin überrscht wie gut das Ding geht!



Gruß Kim Niklas

donnerflug
20.01.2008, 12:56
Hallo Sagitta-Fan's,

ein Hangsegler sollte für Landungen/Notlandungen in unebenen Gelände, das gibt's bei uns überwiegend, eine stabile Nasenleiste haben. Wie sieht's damit bei der Sagitta aus?

Ist eine Elektrifizierung möglich ?

Gruß
Udo

nowa
20.01.2008, 13:32
Hallo Udo,

Die Tragfläche hat einen Styropor-Kern mit verpresster Abachi-Beplankung.
Das Abachi ist im Nasenbereich relativ dick (so ca. 1mm).
Die Nasenleiste ist somit wesentlich härter als eine Balsa-Nasenleiste, ich hatte da noch keine Probleme, auch bei härterem Bewuchs und Wildschwein-Löchern in der Wiese. Wenn man natürlich einen Stein, Zaunpfahl oder ähnliches erwischt dann wird man eine Delle sehen. Die ist dann aber mit wesentlich weniger Aufwand zu beseitigen als bei einer Voll-GFK/CFK Fläche. Deshalb ist die Sagitta bei mir auch die erste Wahl für den Urlaub.

Elektrifizierung ist bestimmt möglich, aber da bieten sich andere Modelle eher an. Wegen der speziellen Rumpfform (Dreieck) bekommt man keinen Übergang zum Spinner hin.
Da würde ich doch lieber einen Minimach, einen Excel, eine Kult oder sonst einen mit kreisförmiger Nase nehmen.

Gruß, Norbert

PS: Meine Sagittas sehen so aus: (Nr.1 nicht mehr ganz so doll:cry: :cry: )

wakuman
20.01.2008, 17:50
Ist eine Elektrifizierung möglich
moeglich ist das schon, doch bei der schonen Rumpfform fast schon eine Suende da was abzuschneiden.
124553


Konnte den Nachbau der original Carrera Sagitta ergattern (nur in CFK) da das Profil zu Simprop Sag erheblich anders ist ( glaub die hat ein Naca mit 12%) kann ich zu Flufgeistungen nichts sagen.

Gruss
Thomas

nowa
20.01.2008, 19:23
Hallo,

die Original-Sagitta von Carrera hat ein ganz anderes Profil und ein anderes Einsatzspektrum.

Ich habe sie schon öfters an der Steilküste bei Starkwind gesehen. Ich denke sie ist etwas schneller als die Sagitta II, braucht aber wesentlich mehr Auftrieb. Die Sagitta II kann, vor allem mit Wölbklappen, noch bei Bedingungen geflogen werden, da muss die Original-Sagitta am Boden bleiben.

Viele Grüße, Norbert

@wakuman: Hallo Thomas, hast du die Sagitta mit 4 Klappen gebaut?
Wie siehst du sie so im Vergleich zu dem Focus?

Danke, Norbert

Kümmel
20.01.2008, 21:08
Hallo Thomas,also ,ich habe mal in den Katalog von Carrera geschaut,das Profil ist ein-NACA 2 R1 12 mod ,ti 250mm ta 140mm,Profil gestrakt von NACA 2 R1 12 auf NACA 0010 !

So steht es in meinem CARRERA-Katalog.:)

So eine Sagitta wie Du sie fliegst hätte ich auch gerne,aber das ist wohl ein Einzelstück!;)

Gruß Lothar....

wakuman
20.01.2008, 23:58
das Profil ist ein-NACA 2 R1 12 mod ,ti 250mm ta 140mm,Profil gestrakt von NACA 2 R1 12 auf NACA 0010 !


Hallo Lothar
ja Naca und 12% sowas hat ich noch im Kopf, kann alte Kataloge aus Platzgruenden nicht solange aufbewahren.
Einzelstueck, nicht ganz ,vielmehr aus Kleinstserie, ich glaub auch die Formen sind mitllerweile verkauft.
Schau hier im Forum unter "Wolli" .;)

Hallo Norbert
Sagitta hat nur 2K Fluegel, wie's original halt
Focus geht schon bei weniger Wind, ist agiler, schneller in den wenden....
halt eine andere Klasse.
Man merkt schon das das Profil nicht mehr so ganz mit den heutigen Hochleistungsmodellen mithalten kann.
Aber das Flugbild entschaedigt halt dafuer.
124735


Gruss
Thomas

nowa
21.01.2008, 08:14
Man merkt schon das das Profil nicht mehr so ganz mit den heutigen Hochleistungsmodellen mithalten kann.
Aber das Flugbild entschaedigt halt dafuer.


Ja, die Sagitta ist unter den Zweckseglern eine Schönheit.

Gruß, Norbert