PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Timon von Simprop



Gast_34738
12.11.2007, 07:05
Hallo Leute! Ich suche noch Erfahrungen zum o.g. Segler! Habe die Suchfunktion bereits benutzt, die angezeigten Themen sind aber leider alle schon ein bischen älteren Datums! Er soll wohl sehr stark in der Thermik gehen und auch bis 4bft am Hang bewegt werden können!? Was mich noch interessiert ist ne evtl. Aufballastierung, nämlich wie man das an diesem Segler löst!?!

Danke für eure Antworten!!!

Lg Patrick

Christian_S
12.11.2007, 09:17
Hi Patrick!

Ich kann dir was zum Mefisto von Art-hobby sagen, der ist wohl mit 1,9m ein bisschen größer, aber das Profil und die Bauweise sind m.M.n. identisch. Das Flugverhalten ist einfach nur genial (Stichwort: Landeeinteilung ;) ) , mein ultraleichter Hlg kommt da nicht mit und du bist wirklich weiter oben wie mancher SAL. Manche schwärmen auch vom Schnellflug, das kann ich wiederum nicht ganz bestätigen, man kann ihn natürlich schnell machen, aber die Stärken liegen ganz klar in der Thermik. Zum Ballst: Ich wüsste echt nicht, wo der bei meinem Mefisto rein sollte, da ist wirklich sehr wenig Platz drin, was ich bei der Elektrifizierung gemerkt habe. Zumal ist der CFK-Verbinder nicht gerade überdimensioniert.
Kann ihn also wirklich nur empfehlen, aber nur, wenn du die Holzoberfläche so lässt und nich mit Folie verschandelst :-)

Gruß,
Christian

Thomas Ebert
12.11.2007, 10:35
Hallo Patrick,
ich habe den Timon lange geflogen. Thermisch wirklich sehr starkes Teil, will aber beim Kreisen aktiv gesteuert werden, da die V-Vorm nicht so üppig ist.
Mit den abnehmbaren Flächenohren auch gut zu transportieren.

Ich hatte die Fläche so wie vorgesehen nur mit Porenfüller imprägniert, dann später noch mal dünn Klarlack draufgemacht. Trotzdem ist er letztlich durch Ertrinken von mir gegangen...:cry: ;)
Einige Zeit (Stunden) im feuchten Gras gelegen, weil grad nichts ging - und die Beplankung löste sich vom Flächenkern. Das war es dann. Wenn ich nochmal vor der Entscheidung stünde, würde ich Orastick verwenden, ist zwar nicht so schön, aber haltbarer.

Aufballastieren: Nur wenig möglich, nur im Rumpf unter der Fläche.
Zum Rumheizen nicht das ideale Modell, auch weil das Vollbalsa-V-Leitwerk sehr weich ist. 4 bft? Eher weniger prickelnd!

Gruß, Thomas

Peter Stöhr
12.11.2007, 12:31
Hi Leute,

der Simprop Timon sieht sehr nach einem Modell von Arthobby aus ...
Ich habe die Tragflächen meiner Arthobby-Flieger (Boar und Sky-E) mit Parkettlack versiegelt. Bisher gibt es keine Probleme und ein bebügeln der Flächen ist wohl eher contraproduktiv.
Das Vollbalsa-V-Leitwerk kann man mit "dünnem Glas" und etwas Harz problemlos stabil genug bekommen, das Mehrgewicht hat bisher nie Probleme bereitet.

Viele Grüße
Peter

Viele Grüße
Peter

Thomas Ebert
12.11.2007, 12:52
ein bebügeln der Flächen ist wohl eher contraproduktiv
Hallo Peter,
deshalb meinte ich ja auch Orastick;)

Arthobby steht bei mir jedenfalls auf dem Rumpf.

Gruß, Thomas

Christian_S
12.11.2007, 15:02
Bei mir ist wohl auch Parkettlack drauf (oder Schmidie?) und ich hatte noch keine Probleme, obwohl meine Werkstatt lange Zeit recht feucht war. Aber meine Flächen sind auch extra lange, über offenem Feuer getempert worden :D Insider :D *duck*
Das Leitwerk würde ich allerdings auch mit Seide oder eher Papier überziehen.

Gruß,
Christian

Gast_34738
12.11.2007, 18:09
Dankeschön für Eure Antworten! Diese helfen mir auf jeden Fall weiter! Was mich noch wurmt ... :rolleyes: ist die Aufballastierung :cool: ! Auf jeden Fall ist er wohl vom Grundsatz her net schlecht, egal ob fürn "leichten" Hang oder bei "schwierigen" thermischen Bedingungen!

Das isser übrigens, gestern auf ebay geschossen!