PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hybrid von Schmierer



floppy74
01.06.2003, 23:49
Hallo!
Habe ein Auge auf das Modell "Hybrid" von Schmierer-Modellbau geworfen. Kennt jemand das Modell und kann mir etwas zu Flugleistungen und zu der D-Box Bauweise sagen???
Danke schon mal im Vorraus!! :confused:

Thommy
02.06.2003, 08:35
Hallo,
in der Modell war ein Test, der war vorsichtig formuliert nicht so toll. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Modell wirklich so schlecht ist, wie es dort rüberkam.
Generell sind solche Modelle hauptsächlich für einen langsamen Geschwindigkeitsbereich, gleiten geht nur sehr eingeschränkt und von Speed wollen wir mal nicht wirklich reden.
Ich bin 3 Jahre lang mit einem Graphite geflogen, zum Teil sehr erfolgreich bei Wettbewerben. Offensichtlich hat die Performance des Modells sehr überzeugt, denn ich weiß von mindestens 5 die nach den Vorstellungen in Fiss und an der Teck so ein Modell gekauft haben. Wenn sehr wenig geht, ist es wirklich beeindruckend. Heute ziehe ich einen leichten Vollgfk F3J vor, denn die gehen heute kaum schlechter und haben bei Gleiten und SPeed deutliche Vorteile. Die D-Box Rippenbauweise ist interessant aber sehr empfindlich, sowohl die Folienbespannung als auch der Rest.
Habe schon 2 mal solche Modelle nach einem Zusammenstoss gesehen und das war schlimm.
Hinzukommt dass ein Preisunterschied zu Vollgfk nahezu nicht vorhanden ist.
Nicht nur auf die niedrige Flächenbelastung schielen, die Performance ist mehr als nur geringstes Sinken, denn meist muss man auch zum Steigen hinkommen.
In der Zwischenzeit tendiere ich sogar wieder mehr zu F3B oder F3F, denn mit denen kommt man auch hoch, hat aber viel mehr Spass beim runterturnen.

Gruß
Thommy

[ 02. Juni 2003, 08:37: Beitrag editiert von: Thommy ]

David Büsken
02.06.2003, 15:32
****sorry, etwas offtopic****

Hi Thommy!

Du lebst doch? Habe schon eine Mail geschrieben und versuche seit etwa einer Woche Dich telefonisch zu erreichen...... Wann ist denn das Telefon mal besetzt?

Gruß,

David

Heiko Heger
02.06.2003, 18:42
Hallo floppy74,
ich fliege seit ein paar Wochen einen Hybrid von Schmierer. Mir gefällt das Modell sehr gut. Er ist allerdings aufgrund des Gewichtes (1680 gr) nur etwas zum Schleichen, da stimme ich Thommy zu.

Wenn allerdings die Bedingungen sehr schlecht sind, dann fliegt der Hybrid immer noch. Das konnte ich in der letzten Woche auf der Seiser Alm feststellen. Vormittags flogen nur leichte HLGs und der Hybrid. Als dann aber die Thermik richtig eingesetzt hat, bin ich auf ein anderes Modell umgestiegen (Dragon, je höher desto plumps).

Es kommt halt immer auf den Einsatzzweck an. Im Übrigen kann man auch einen Hybrid aufballastieren. Ballastrohr ist vorgesehen.

Dem negativen Testbericht in Modell stimme ich nicht zu.

Gruß,
Heiko

Thommy
02.06.2003, 20:27
Hallo David (und alle denen es ähnlich ging),
habe leider vergessen den Anrufbeantworter einzuschalten :(
Du erreichst mich im Zweifel immer unter 0178 -6744475.
Hatte bis geradeeben Besuch aus der Schweiz.
den Rest der Woche bin ich per Telefon unter der normalen Nummer (am besten vormitags) zu erreichen, im Zweifel mehrmals probieren, wenn niemand rangeht, dann sprechich gerade auf einer anderen Leitung.
Gruß
Thommy

Timo
02.06.2003, 20:41
@Thommy,

da bin ich ja beruhigt, hab Dir auch ne mail geschrieben :D :D :D

Grüsse

Timo

Markus_Gloekler
02.06.2003, 21:56
Hallo Leute,
auch ich kann über den Hybrid nur Gutes berichten, supersauberer CFK-AFK-Rumpf mit eingebauter V-Leitwerkssteckung, Leitwerk und Flächen und Carbon-D-Box-Bauweise und mit Oracover bebügelt und das alles führt zu sehr geringem Fluggewicht und entsprechenden Thermikleistungen.

Selbst die Voll-GFK-Teile, die dann unter 2000g wiegen, sind von der Oberfläche her ebenfalls äußerst vorsichtig zu behandeln, niedriges Gewicht hat nunmal seinen Preis.

David Büsken
03.06.2003, 08:36
Ach ja, noch zum Hybrid:

Ich habe mir das Modell in Dortmund angeschaut und überlege auch, mir einen zu kaufen. Die Verarbeitung ist schon top, und man muß halt wissen für welchen Einsazzweck man den Flieger haben will. Wenn ich Mo-Sa nach Feierabend fliegen gehe, bin ich nicht vor 19.00 Uhr draussen (schiiiiit Einzelhandel :D ), da macht es am meisten Spaß mit einem leichten Segler die letzte Thermik zu schnüffeln.....

@ Thommy :D :D Da bin ich beruhigt

David

floppy74
04.06.2003, 09:24
Hallo und einen großen Dank an alle für die vielen Antworten.
Da ich viel am Feierabend fliege, denke ich das es ein für meine Zwecke gutes Modell ist!
Auf dauer und zum richtigen Rumturnen kann ich mir dann ja noch mal etwas mit mehr durchzug zulegen.
Sobal ich den hybrid geflogen habe werde ich natürlich berichten. Den Tip mit dem Balastrohr werde ich beherzigen!!!
Gruß und bis bald
Floppy

floppy74
04.06.2003, 09:27
Ups hab noch was vergessen....
Gibt es für den Hybrid einen E-Rumpf??? Wenn ja, welcher Antrieb wurde benutzt???
Hatte schon Schmierer angemailt, aber irgendwie noch keine Antwort bekommen!

Danke im Vorraus
Floppy

Leelander
04.06.2003, 09:29
Welche Version kaufst Du? Es gibt ja noch die (nicht getestete) 3.4m Version.

floppy74
04.06.2003, 13:59
Die 3,50 m Version mit Stör-, und Wölbklappen.

Floppy

K-L-M
05.06.2003, 18:32
@floppy 74

Fast Baugleich ist der Zenit von CHK. Gibt es auch mit E-Nase.

http://www.chk-modelle.de/

@ Heiko Heger

Ging noch sagenhaft, schade, daß Du schon weg warst.

Grüße
Klaus

[ 05. Juni 2003, 18:37: Beitrag editiert von: K-L-M ]

Markus_Gloekler
05.06.2003, 21:50
Hallo nochmal,
ein Tip bei Fragen zu Schmierer-Modellen.
Am besten, ihr ruft ihn abends direkt an, emails beantworten ist doch recht aufwändig, zumal keine Rückfragen möglich sind.

Ich habe bei direkten Anfragen immer sehr kompetente Antworten bekommen.

Als Antrieb würde ich zu 8-10 Zellen tendieren mit einem leichten Bruhsless-Getriebe-Antrieb.

floppy74
05.06.2003, 23:48
Habe mit Schmierer gesprochen!! Sehr netter und kompetenter Händler!!!
Auch er hat zu einem leichten Brushless-Antrieb mit 10 Zellen geraten.
Bin am überlegen ob ein Axi 2820/12 gut wäre?!?! Wenn er in den Rumpf passt, dann wäre es sicher nicht die schlechtest alternative, zumal das ganze dann auch preislich nicht zu sehr ausartet und der Motor nur 161 gr wiegt... :D :D :D
Hat jemad erfahrungen???

Gruß
Floppy

Leelander
06.06.2003, 10:40
Der Axi müsste gehen, Rainer Stratberger fliegt eine Flower 3 mit dem Axi in einer wie er sagt "Sparversion". Allerdings wirst Du wegen der kleinen Luftschraube keinen guten Gesamtwirkungsgrad haben und in so ein teures Modell gehört eigentlich schon etwas hochwertigeres hinein. Ich würde ein Fun 480/28 mit 5.2 Getriebe von Kontronik 8x2400, 17x11" oder 18x11" und ca. 35A nehmen (Empfehlung von der Kontronik-Seite). Damit würde ich bei 8 Zellen (IMHO!!) auf einen Empfängerakku verzichten, wenn man einen MGM-Regler nimmt mit 4A-Bec. Ich mache gerade dasselbe in einem anderen Segler, 8 Zellen, ca. 30A, 6 Servos (davon 4x HS125) mit 4A-Bec. Falls Du mehr Leistung willst könnte man es übrigens auch mit einem 480-33 mit 5.2 Getriebe und einer 16x10 probieren, dabei wirst Du aber wahrscheinlich über 40A kommen.

floppy74
01.07.2003, 18:39
Hallo ihr!!

Nun habe ich am Wochenende den Hybrid geflogen undich bin begeistert!!
Zuerst hat ein Helfer den Hybrid geworfen um zu sehen ob alles in etwa stimmt. Alles lie wie am schnürchen und ich mußte gleich mal ein weni butterfly geben, damit der Flieger vor Platzende runter kam. Also los an die Winde. Der erste Start an der Winde ging etwas in die Hose, da ich mich nicht traute zu viel gas zu geben. In ca 30m Höhe klingte sich der Flieger aus. Naja aus diesen 30m ließ sich immerhin noch ein 10 min Flug ableiten. Selbst kleinste Termikbärte kann man auskurbeln, denn sie werden sofort durch das heben der Fläche angezeigt. Also nach der Landung gleich wieder an die Winde gehängt und diesmal mit mehr gas gen Himmel geschossen. Resultat ein 20 Minuten Flug mit viel Zeit zum Trimmen und einstellen....
Fazit: Ein wirklich Klasse Termik-Flieger.

Gruß
Floppy

Prof. Dr. YoMan
01.04.2005, 22:58
Ich hol das alte Teil mal hoch.

Bei mir kommt demnächst ein Hybrid-C Elektro mit CFK-Mittelteil und K-Pendel ins Haus.

Ich dachte an einen AXI2826/8 mit 2s 3200er KOKAM sowie einem TMM 4016 BEC.

Eigentlich kein Empfängerakku, lieber den TMM auf 3,1V Abschaltspannung stellen, dann habe ich nach Anlauftest noch mehr als genug Luft.

Zwei Fragen:

- Geht der AXI in die Nase? (35mm).
- Bin ich mit dem Motor und dem Akku schwer genug oder braucht es noch Blei? Dann nehme ich nämlich lieber einen Empfängerakku (1100er AA) mit.

Edit: Oder gibt es einen Weg die Akkuspannung über mein picolario talk auszulesen, also nicht die 5V vom BEC.

[ 01. April 2005, 22:59: Beitrag editiert von: Prof. Dr. YoMan ]

Prof. Dr. YoMan
02.04.2005, 11:03
BEC bei 2s ist mit dem TMM Regler gut drin.
Die haben 5W Dauerlast, das sind ca. 1,5A und 4A bei 20 Sekunden Belastung. Das reicht dann auch mal für Butterfly oder böses Rühren. Obs wirklich auf BEC rausläuft weiss ich noch nicht.

Markus_Gloekler
02.04.2005, 12:11
Hallo Holger,
ich fliegen den "normalen" D-Box-Hybrid mit K-Leitwerk derzeit mit Permax BL Bruhsless, 10 Zellen Sanyo 1700CP. Der Rumpf ist vorne sehr schmal, muß mal schauen, ob ich morgen rankomme, um zu messen.
Ich fliege übrigens mit einem 2100er Nimh Empfängerakku, BEC ist mir bei 6 Servos zu "heiß". Bzgl. der Akkus kann ich leider keine Angaben machen, bei mir sitzt der Motor ganz vorne, Empfänger, Empfängerakku und HR-Servo sitzen unter der Tragfläche, Antriebsakku dann kurz davor, SR-Servo sitzt hinten im Rumpf.

Abfluggewicht so um die 2200-2300g

Gruß Markus

vitas
03.04.2005, 08:50
Нabe solche Aufrüstung gesehen:
AXI2820/12 + 40e-3ph
8 Zellen TS1700AUP
Prop 14x9.5"
Standstrom 23A
Gewicht: 1790 Gramm

Prof. Dr. YoMan
03.04.2005, 15:02
Danke. Dann passt also zumindest der AXI rein, denn der 2826 ist vom Durchmesser gleich.

Der genannte Antrieb hat gerade mal 180 Watt Eingangsleistung. Wie sieht es denn da mit der Steigleistung aus. Sind ja mal gerade so 100Watt/kg.

rüdi
04.04.2005, 20:28
Ich fliege den Hybrid mit einem Kontronic FUN 480 und 7 3300er GP von Hopf. Langt vollkommen. Habe mir aber von Schmierer den Thermik XL noch gekauft und den auch elektrifiziert. Seitdem liegt mein Hybrid im Eck und verstaubt. Trotz der 4,9 kg ist der Thermik XL in jeder Beziehung überlegen und macht 10 mal mehr Spass zum fliegen.