PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Motorempfehlung für Graupner ASH 26 und 4S FePO4



lumoss
14.11.2007, 21:10
Hallo,

ich habe eine Graupner ASH 26 mit 3,20 Metern und voraussichtlich ca. 3,2 kg Abfluggewicht. Ich möchte als Akku 4S FePo4 Stangen verwenden, da vorhanden. Der vorhandene Spant hat 40 mm im Durchmesser. Ein 60A Regler wäre vorhanden. Welcher Motor ist da passend? Der MVVS 5.6 690 Redliner ist mit den 4S wohl zu schwach um das Modell zügig nach oben zu ziehen?

lg,
Lumoss

Gast_56
15.11.2007, 06:10
Moin!

Nimm einen Innenläufer mit Getriebe. Ich fliege einen BlueYorker mit 10 Zellen bei 3500g. Darin ist ein Außenläufer mit Getriebe.
Ich würde Dir einen Fun500 ??? empfehlen. Wie groß darf die Luftschraube sein?

Gruß
Heiko

Börny
15.11.2007, 08:14
...wie wär's hiermit: Dymond AL-3548
http://www.modellhobby.de/e-vendo.php?shop=k_staufenb&SessionId=&url=http%3A%2F%2Fwww.modellhobby.de%2FMotoren%2FE-Motoren%2FDYMOND-profi-brushless-Motoren-Combos%2FAussenlaeufer-Motoren%2FAL-3548.htm%3Fshop%3Dk_staufenb%26SessionId%3D%26a%3Darticle%26ProdNr%3D03121433%26t%3D130%26p%3D3258%2 6c%3D3258

oder eine Nummer größer: Dymond AL-4260
http://www.modellhobby.de/e-vendo.php?shop=k_staufenb&SessionId=&url=http%3A%2F%2Fwww.modellhobby.de%2FMotoren%2FE-Motoren%2FDYMOND-profi-brushless-Motoren-Combos%2FAussenlaeufer-Motoren%2FAL-4260-mit-Propadapter-Motorhalter.htm%3Fshop%3Dk_staufenb%26SessionId%3D%26a%3Darticle%26ProdNr%3D03121440%26t%3D130%26p%3 D3258%26c%3D3258
hat dann zwar 42mm Durchmesser, aber das sollte bei der ASH kein Problem sein.
Sind beides ordentliche und sehr preiswerte Außemläufer. Den AL-3548 setzten wir u.a. in elektrifizierten F3B-Modellen mit dann etwa 2600-3000g Abfluggewicht mit 3S wie auch 4S Lipo ein.

Holm & Rippenbruch,
Börny

Hans Rupp
15.11.2007, 08:55
Hallo,

ein Fun 500-27 6,7:1 oder 5,2:1 ist natürlich klasse. Aber es geht auch bei Kontronik billiger. Z.B. mit

Kora 25-12 mit 16*8 (33A, 2.780gr. Schub)
Kora Top 20-14 mit 16*8 oder 17*9 (30A 2.770gr. bzw. 41A und 3.340g Schub)

Haben auch 40,5mm Durchmesser, sind aber vorne am Spannt schlanker. Da bei einem Segler i.d.r. nicht auf 80gr. in der Anse ankommt, würde ich zum größeren Top 20-14 raten.

Die kleine Variante von Börny halte ich für grenzwertig und wegen dem kleinen Prop nicht ideal. Wobei vom Gefühl her die Angaben nach Leerlaufdrehzahl und Propgröße nicht zu den Leistungsdaten passen.

Hans

gaspet
15.11.2007, 09:05
Hallo!
Ich würde Dir auch zum Kontronik Fun 500/27 5,2:1 raten !
ich fliege genau diese Kombo mit 4S 123A Fepo und Luftschraube 16x10 in meinem E-Kult mit 3,4 kg - problemloser Handstart ohne Laufen - nur in die Luft schieben. Stromaufnahme ca 35A - 5 - 6 gute, sichere Steigflüge.
Außerdem hast du mit diesem Antrieb ein Universalteil, das z. B auch mal sehr gut in einem F3B Gerät oder einem F3J`ler funktioniert.
Preis-Leistungsverhältnis ist ebenfalls sehr gut!
gruß peter

Börny
15.11.2007, 09:07
Die kleine Variante von Börny halte ich für grenzwertig und wegen dem kleinen Prop nicht ideal. Wobei vom Gefühl her die Angaben nach Leerlaufdrehzahl und Propgröße nicht zu den Leistungsdaten passen.
Hans

... das hast wahrscheinlich recht: die kleine Variante ist für die ASH wohl eher 'ne reine "Absaufhilfe".

Was sagt denn Dein Gefühl zu den Luftschrauben ? Welche größen würdest Du empfehlen ?

Holm & Rippenbruch,
Börny

DieterK.
15.11.2007, 10:21
Hi Lumoss,
kann Peter nur beipflichten. Fliege meinen Big Excel mit dem Fun 500-27 5,2:1 an einer 16x10 bei rund 3200 Gramm Abfluggewicht. Geht schon mit 10 SUB C Zellen zügig und sicher auf Höhe, Handstart null Problem. Würde sicher gut zur ASH und den geplanten Akkus passen. LS eventuell etwas kleiner oder weniger Steigung, müsstest mal berechnen. (Evtl. 16x8)
Grüße
Didi

Hans Rupp
15.11.2007, 10:27
Hallo,

für Segler und Ströme zwischen 35A und 50A bin ich nach rumprobieren mit verschiedenen Luftschrauben-Motorenkombinatonen für 3-3,5m-Segler bei 15“-17“-Luftschrauben als gut im Steigflug und nicht zu bremsend beim Segeln gelandet.

Bei 2-2,5 reicht mir 13“ oder 14“.

18“-23“ Zoll dann bei 4m und größer, wobei eben alles über der 18,5*12 von Aeronaut auch deutlich mehr kostet.

Wenn der Antrieb gut abgestimmt ist, hat die größere Luftschraube im Steigflug immer Vorteile., bremst aber etwas mehr beim Segeln. Mir reicht zügiges Steigen zwischen 5 und 10 m/s und Stanschub von 1/2 bis 1/3 des Gewichts.

Hans

Bronco OV 10
15.11.2007, 10:47
Hallo, ich fliege einen Pletti 220/20 A3 P4 5:1 mit einer 15x9,5 mit 4s PePo

meine Bruder einen AXI 2826/10 mit einer 13x7

Diese Kombinationen sollten in der ASH 26 auch gut gehen

....den AXI gibt's so um die 90 Euro

Gruß

Michael

Bertram Radelow
15.11.2007, 10:55
Auch gut und günstig: flyware PowerRex 420/1100, aber u.U. zu dick für die Seglernase. Fliege ich mit 10,5x7 (geht auch grösser) an 4 FePo bei 3kg Abfluggewicht und das geht zwar nicht senkrecht, aber trotzdem mächtig nach oben.

Bertram

Cucumber
15.11.2007, 11:17
Der MVVS 5.6 690 Redliner ist mit den 4S wohl zu schwach um das Modell zügig nach oben zu ziehen?



Hallo Lumos,

Meinst du den MVVS 5.6 690 Glider oder den MVVS 5.6 960 Redliner?

Auf der Seite von Bernd König
http://www.bnhof.de/~BKoenig/
gibt es Messreihen zu diversen MVVS-Motoren. Dort wurde der 5.6 Glider an 4 Lipos mit einer Aeronaut CAM 15x8 vermessen:
Vprop = 24,01 m/s
Schub = 3150g
Strom = 41,52 A
Das sollte für deinen Anwendungsfall reichen, oder?

Eine andere Möglichkeit: Herr Reisenauer bietet Außenläufer-Getriebe-Kombinationen speziell abgestimmt aufs Modell an, die vom Leistungsgewicht sehr gut sein sollen.

Gruß,
Dankwart

Bertram Radelow
15.11.2007, 14:27
hi Dankwart,

4 FePo = 3 LiPo (so ungefähr)

hi Lumos,

http://www.flyware.de/erp/navigation/navigationREADAction.do?EWI_REQUEST_SORT_FIELD=vpr&artbtext=1+4+30&EWI_REQUEST_SORT_DESC=true&showProductOnly=30&kart=%281273%2C2%2C0%29&prgrup=30&goDetail=true&EWI_REQUEST_SORT_TYPE=DECIMAL

40mm geht vielleicht gerade, aber die Kabel klemmen dann evtl.

Bertram

Cucumber
16.11.2007, 11:03
hi Dankwart,

4 FePo = 3 LiPo (so ungefähr)



Uuups... Hatte ich nicht dran gedacht, dass die FePo's ja eine geringere Spannungslage haben. Entschuldigt meinen Kommentar oben.

Gruß,
Dankwart

lumoss
11.07.2008, 22:22
Nachtrag: Es ist ein Kora 25-12 geworden und der geht sehr gut an 4S1P A123.

L.

kthemall
14.05.2014, 11:40
hi

hab auch eine gebrauchte ash 26 von graupner (die 3,2m variante) hab da nen turnigy 3542 1000kv drinnen. laut datenblatt bis 4s belastbar. hab gestern mal mit einer 12x6er latte 1 min laufen lassen, da konnte man dann ein schnitzerl braten drauf.

im echten leben werde ich wohl nie 1 min vollgas laufen, aber meint ihr ich mute ihm zuviel zu? mit Amperemeter gemessene 42 Amps standen an bei 4s 5000mAh wellpower akku


danke tom

p.s. schub muss ich mir erst ermessen. zog aber schon ganz schön

Reisenauer Antriebe
14.05.2014, 12:23
Hallo Lumos,

..........

Eine andere Möglichkeit: Herr Reisenauer bietet Außenläufer-Getriebe-Kombinationen speziell abgestimmt aufs Modell an, die vom Leistungsgewicht sehr gut sein sollen.

Gruß,
Dankwart


Danke Dankwart,

Meine ASW 24 mit 3,3m ist auch in dieser Klasse.

Der Antrieb (http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1784)

wiegt nur 160g und bringt diese

Daten:

1162792

Zellen 4s 2650 APL Magnum 45/90C nicht vorgeheizt.
Prop RF 16x17 CFK breit mit 0° Mittelteil am 44er Spinner 43mm.

Wem das zu heftig ist,
kann mit weniger Steigung oder Durchmesser ,,drosseln'':)
oder er nimmt die Peggy 2524 halt statt mit 2800KV mit 2410KV.
Die Peggy ist zwar ein heisses Eisen,
aber nach dem Landen ziemlich kühl....;)

Lieber Gruß
Andy Reisenauer