PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uralt Graupner Trainer 40 elektrifizieren



ET76
29.11.2007, 05:28
Hallo Forum,

habe einen Trainer 40 im Keller liegen, der gut und gerne 15 Jahre alt ist.
Der 40er Motor (600 W) ist nie richtig gelaufen - und nochmal anfangen mit dem Methanolgepantsche möchte ich nicht.

Ich fliege zur Zeit in meinen Impeller-Jets Antriebe mit gut 700 Watt (4S-3200 Lipos). :D

Damit müsste ich doch auch den alten Trainer wieder flott kriegen?

Geschätztes Gesamtgewicht mit Servos, Lipos und E-Antrieb dürfte so um die zwei Kg liegen. Damit ist wohl ein Antrieb mit ca. 400 Watt notwendig.
Spannweite ca. 1400 mm.

Wie schätzt ihr das ein - funktioniert ein E-Setup mit 400 Watt in dem Flieger?
Könnt ihr mir ein entsprechendes Setup empfehlen?

Hab natürlich auch kein Problem damit, den Flieger mit 700 Watt auszustatten... :D

Würde mich freuen - könnte dann endlich auch den alten Wellpapp-Lack abschleifen und ein ordentliches Finish aufbringen - gibt ja schliesslich keine ätzenden Abgaswolken mehr. :)

Danke und Gruß

Tobias

Gast_56
29.11.2007, 06:05
Hallo Tobias,

klar geht das. Ich fliege einen Telemaster mit ca. 350W Eingangsleistung bei 2400g Gewicht :D
Wie groß darf die Luftschraube bei dem Trainer sein?
Wieviel Geld willst Du ausgeben?

Gruß
Heiko

ET76
29.11.2007, 06:14
:) Guten Morgen!

(noch so ein Verrückter, der morgens um 6 im Forum tippt ... hab Urlaub :) )

Danke für die Antwort.

Hatte schon 10er Schrauben drauf, 12er sollte noch gehen.
Will sowieso auf Hauptfahrwerk mit Heckrad umrüsten (Wiesenflieger).

Geld ... naja - wenn ich seh, was mich die Jet-Fliegerei kostet. :rolleyes:

Hätte z.B. nix gegen eine Himax 450 W mit Phönix 45 A Regler. Oder ggf. auch Axi.

Gruß

Tobias

Gast_56
29.11.2007, 18:47
Z.B. AXI 2826-12 an 4s geht. APC-E 12x6 zieht nach Drivecalc. 34A, 8600rpm, 2100g Schub. Das reicht locker.

Gruß
Heiko