PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tips zu Jaro Müller - Esprit



Thomas Zwiebler
14.06.2002, 07:01
Hallo,

ich habe nach einem erfolglosen Abend den Versuch, die Gabelköpfe aufzulöten, aufgegeben und sie mit Epoxi aufgeklebt (vorher Material anrauhen und entfetten). Hält jetzt seit 3 Jahren.

Gruß

Thomas

Achrainer_Hansjoerg
14.06.2002, 08:24
Hi!
Eigentlich müßte es ein Alurohr sein wenn ich mich recht erinnere, aber egal. Ich klebe solche Verbindungen eher mit Sekundenkleber (ev. aufgefüllt mit feinem Quarzsand) als mit Harz. Hatte noch keine Probleme trotz hartem Flugeinsatz

Thommy
14.06.2002, 08:25
Hallo,
habe sowohl die Kugelanlenkungen als auch die Löthülsen geklebt. Aufgrund der großen Klebefläche hält dies die zu erwartenden Belastungen locker.
Es ist definitiv nicht Alu sondern Stahl.

Gruß
Thommy

[ 14. Juni 2002, 08:26: Beitrag editiert von: Thommy ]

bie
14.06.2002, 11:06
Hhhm, wieso Bowdenzüge?

Ich habe die Servos für das V-Leitwerk hinten drin - habe allerdings auch die E-Version. Unterscheidet die sich von der reinen Segler-Version?

Gruß,

Andy

Tunc Uzun
14.06.2002, 12:40
Hallo liebe Boardies,

hat jemand einen Tip wie man auf die Stahlrohrbowdenzüge die in meinem Esprit Rumpf als Seele verwendet werden (ich hoffe mein Esprit ist in dieser Hinsicht kein Exot; ja richtig gelesen Stahlrohr ca. 0.5 mm Wandstärke) die Gewindehülsen für die Gabelköpfe vernünftig aufgelötet bekommt??

Habe bisher vergeblich versucht Lot auf dieses Material zu bekommen... Lässt sich dieses Material überhaupt löten oder wie habt ihr das bewerkstelligt? Oder ist es vielleicht sogar Edelstahl?

Für Tips wie es geht wäre ich euch sehr verbunden.

Danke!

Hartmut Siegmann
14.06.2002, 18:29
Ich habe die Servos für das V-Leitwerk hinten drin - habe allerdings auch die E-Version. Unterscheidet die sich von der reinen Segler-Version?Ja, denn da sitzen die Servos vorne.

Der in meiner Esprit verwendete Bowdenzug ist dieses auch in der Medizintechnik verwendete polierte Edelstahlrohr. Anschleifen und dann mit kolophoniumhaltigem Elektroniklot verlöten ging sehr gut.
Siggi

Tunc Uzun
14.06.2002, 20:36
Hallo Leute,

danke für Eure zahlreichen Tips.

@Hartmut

Habe ich auch fast vermutet, nur Mangels dem richtigen Lot werde ich wohl fürs erste kleben müssen. Werde mir das Lot aber trotzdem besorgen falls eine Reparatur fällig wird ;)