PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Segler "hängt" sich hin



Bernd Jonas
13.06.2005, 08:19
Hallo,
bin gestern das erste mal meine FVK Silent Dream 2,5 geflogen.
Schwerpunkt genau nach Hersteller und raus damit.
Im Steigflug hat sie dermassen die Nase gehoben, dss der Flieger quasi am Propeller hing.
Nur durch massives drücken war ein normaler Winkel zu halten.
habe beschlossen trotzdem erstmal auf Sicherheitshöhe zu gehen. Oben angekommen Motor aus und siehe da, die Trimmung passte perfekt.
Abfangbogen verlief schön gleichmässig.
Wo liegt mein Fehler?
Muss man für die Motorphase wirklich soviel Tiefe trimmen oder sollte das nicht sein?
Kann es am Motorsturz liegen? Ich hab das Modell gebraucht gekauft, d.h. über den Sturz weiss ich nicht viel....
Noch Info zum Antrieb:
600er Bürsten direkt Antrieb von Graupner mit SUN 3000 Regler und 8 4/5 NiCd 1600er Zellen.

Gruss,

Bernd

Volker Cseke
13.06.2005, 08:43
Hallo Bernd,

wenn der Flieger ohne Antrieb nach deinem Gefühl gut flog, ist erst mal die Grundeistellung in Ordnung.

Nimm doch mal den Spinner mit dem Klappprop von der Motor oder Getriebewelle, bohre ein passendes Loch mit dem Durchmesser der Welle in eine ca. 30cm länge Leiste und stecke diese auf die Welle.

Die Leiste senkrecht stellen und dann den Rumpf von der Sete betrachten. Wenn der Motor mit einem Motorsturz eingebaut ist, so sollte die Leiste gegenüber der Rumpflängsachse nach unten gekippt sein. Wahrscheinlich wird dies bei dir nicht der Fall sein. So zumindest nach deiner Beischreibung.

Jetzt kannst du entweder die Nase absägen und den Winkel des Spantes ändern oder aber einfach so lassen und am Sender beim Anwerfen des Motors Tiefe zumischen. Beides kommt aufs Gleiche raus.

Viele Grüße

Volker

Dr. Lagu
13.06.2005, 08:45
Servus Bernd,

wie fliegt denn der Vogel im Segelflug? Liegt er "in der Waage" ?

Ein Hochziehen unter Motor, liegt oft an einem zu geringen Sturz, was aber wegen Baulänge verschiedener Motoren (vor allem Bürstenmotoren mit Getriebe), schlecht anzupassen ist. Gewöhne Dich an einen manuellen Ausgleich beim Steigflug.

Tiefe beimischen geht natürlich auch, jedoch nicht ungefährlich bei einem mißglückten Landeanflug, wenn der Motorakku leer ist. (zu tief würde dann mit extra Tiefe bestraft). :(

Grüße
Jörg Peter

Jürgen N.
13.06.2005, 09:01
Der Sturz beim Silent Dream ist eindeutig zu gering.
Ich habe ihn deutlich vergrössert, was zusätzlich den Vorteil erbringt dass die Kabel des AXI 2820-10 besser Platz haben.
Gruss Jürgen

[ 13. Juni 2005, 09:01: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]

Bernd Jonas
13.06.2005, 09:35
Original erstellt von Dr. Lagu:
Servus Bernd,

wie fliegt denn der Vogel im Segelflug? Liegt er "in der Waage" ?

Ein Hochziehen unter Motor, liegt oft an einem zu geringen Sturz, was aber wegen Baulänge verschiedener Motoren (vor allem Bürstenmotoren mit Getriebe), schlecht anzupassen ist. Gewöhne Dich an einen manuellen Ausgleich beim Steigflug.

Tiefe beimischen geht natürlich auch, jedoch nicht ungefährlich bei einem mißglückten Landeanflug, wenn der Motorakku leer ist. (zu tief würde dann mit extra Tiefe bestraft). :(

Grüße
Jörg PeterHallo Jörg,
im Segelflug absolut in der Waage. habe beim 2. Flug den SP sogar noch 3 mm hinter gelegt. Hatte mehr Leistung :) und lag immer noch gut. Im E-Betrieb hatte das keinerlei Auswirkung; sie hing auch nicht mehr als vorher...

Gruss,

Bernd

Bernd Jonas
13.06.2005, 09:38
Hallo,
danke erstmal für Eure Antworten.
Ich werde heute Abend mal den Sturz nachmessen und ggf. ändern.
Nächstes WE dann der Nachtest.

Ach ja, noch was:
welche Antriebe (Motor / Regler / Akku) habt ihr denn so in der SD 2,5m ?
Mein 600er standard geht zwar, aber eine Raktet ist es nicht gerade...
Ich überlege mir ein "Upgrade"; sollte aber nicht der superduper Antrieb für 400.-EUR sein. Vernünftiges P/L Verhältnis so bis 150.-EUR wäre OK.

Gruss,

Bernd

Peter Dörscheln
13.06.2005, 09:58
Würde dann ein Axi-Set mit Regler vorschlagen. Gibt´s bei Hepf oder Strat (natürlich auch bei anderen). Axi 2820/12 mit 40 A Hacker Master wäre gut.

MfG Peter

Gast_00010
13.06.2005, 10:11
Mein 600er standard geht zwar, Heißt das, da ist kein Getriebe dran?! :eek:

Bernd Jonas
13.06.2005, 10:16
Original erstellt von Jürgen Schrader:

Mein 600er standard geht zwar, Heißt das, da ist kein Getriebe dran?! :eek: Ja, genau das heisst es. 4-5 Minuten Laufzeit mit brauchbarer Steigleistung. So 3x 100 Meter sind drin.

Bernd

Bernd Jonas
13.06.2005, 10:21
Original erstellt von Peter Dörscheln:
Würde dann ein Axi-Set mit Regler vorschlagen. Gibt´s bei Hepf oder Strat (natürlich auch bei anderen). Axi 2820/12 mit 40 A Hacker Master wäre gut.

MfG PeterDas set wäre preislich ja ganz OK. Danke für den Tip! Was für einen Prop dazu?

Bernd

Gast_00010
13.06.2005, 10:42
Nun, dann würde ich als deutlich preiswertere Alternative zur Leistungssteigerung erst mal eine Getriebe davor schrauben.

Peter Dörscheln
13.06.2005, 11:40
Hi Bernd,

Berichtigung: bei 8 Zellen wäre es besser, du nimmst den Axi 2820/10 (der 12er ist eher ab 10 Zellen gedacht). Mit einer 11 x 6 oder 12 x 6 sollte das fulminant nach oben gehen. Jürgen hat mit seinem Einwand insofern recht, daß ein Segler vom Schlage eines SilenDream geradezu nach einem Getriebe-Innenläufer schreit. Also: mit Getriebe und einer angepaßten Luftschraube wird dein SD sicher wesentlich besser fliegen. Nachteil: das Getriebe kostet auch wieder Geld, brauchen Raum und manche emfinden das Laufgeräusch der Billigteile als sehr unangenehm. Noch ein Tipp: stöbere Mal auf der HP von Bernd König (google mal nach "Elektroflug für kleine Geldbeutel"). Dort kannst du dich schlau machen, auch über die Axis und über Getriebe-Ferritantriebe wie z.B. Speed 600. Mein Rat: wenn du den SD viel und gerne fliegst, gönne dir das Brushless-Set. Den Ferritmotor schaust du danach nicht mehr an.

MfG Peter

Gast_00010
13.06.2005, 11:54
das Laufgeräusch der Billigteile als sehr unangenehm Auch ein sehr gutes (http://www.hopf-shop.de/product_info.php?cPath=40&products_id=259&osCsid=04e16f1b858dc586d46a0558d14e712d) Getriebe dürfte noch deutlich billiger sein, als eine Umrüstung ;)

Börnest
13.06.2005, 14:48
Hallo Bernd,

Bei meinem Silent Dream (der übrigends immer noch unter "Biete" zu finden ist ;) ), habe ich ca. zwei mm tiefe auf Gas beigemischt.
Das muss aber nicht unbedingt sein (mein Motor hat eigentlich keinerlei Probleme), kontrolliere doch noch mal Schwerpunkt und vor allem EWD.

Gruß, Björn

Bernd König
14.06.2005, 12:37
Hallo, Bernd.
Ich habe eine kleine Tabelle mit den Axis. Das sind alles gemessene Werte.
Guggst Du. (http://www.bnhof.de/~ho1645/tabellen.html)

Bernd Jonas
14.06.2005, 15:59
Original erstellt von Bernd König:
Hallo, Bernd.
Ich habe eine kleine Tabelle mit den Axis. Das sind alles gemessene Werte.
Guggst Du. (http://www.bnhof.de/~ho1645/tabellen.html)Hallo Bernd!
Danke für den Link. Die Tabellen sind wirklich sehr gut und umfangreich!

Gruss,

Bernd